PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Haarzotten



2tricolori
29.03.2006, 00:39
Liebe Katzenfreunde/innen,

beobachte seit zwei oder drei Wochen, dass unser Mutzle, ca. 5 Jahre alt und FIV-positiv, ansonsten gut in Schuss, verspielt und fit, ein zunehmend verfilztes Fell hat. Sie putzt sich ausgiebig, wird auch von mir gebürstet, und trotzdem bilden sich diese Büschel, ganze Nester, die beim Streicheln knotig wirken. Das Fell glänzt trotzdem, ist auch nicht fettig, fällt nicht aus oder so. Wer kann mir sagen, woher das kommt - und wie man es (wenn nicht mit der Schermaschine (https://www.zooplus.de/shop/hunde/hundepflege/schermaschine)) behandeln kann?

Kornelia

gabi_dudda
29.03.2006, 07:53
Hallo Kornelia,
was für eine Katze ist das denn? Sie hat langes Fell, nehme ich an? Jetzt geht ja der Fellwechsel los, das ist eine ganz schöne Belastung für den Stoffwechsel, möglicherweise ist die Haut nicht optimal? Schuppt sie?
Schöne Grüße
Gabi

2tricolori
29.03.2006, 10:44
Hallole,

es handelt sich um eine Europäisch Kurzhaar siehe Foto

<http://www.onlinestuffs.net/pictureupload/bild/64b6d700376826294c74feeb805ddf 05.jpg>

Näheres über Mutzles Vorgeschichte ist auf

<www.menschimausi.de>

zu lesen. Soweit ich feststellen kann, ist die Haut nicht betroffen, schuppt, juckt oder nässt insbesondere auch nicht. Habe so was noch nie gesehen - weder bei meinen übrigen Miezen, noch bei den Streunern, die sich hier regelmäßig ihre Bäuchlein vollschlagen...

Liebe Grüße
Kornelia

gabi_dudda
29.03.2006, 14:53
Das ist ja wirklich eigenartig, eine Kurzhaarkatze, die verfilzt. Habe ich auch noch nie gesehen. Bist du sicher, dass sie sich nicht in irgendwas gew&#228;lzt hat? Oder k&#246;nnten es Parasiten sein? Milben oder so?

2tricolori
29.03.2006, 17:31
Hallo Gabi,

es sind weder Parasiten, noch irgend eine Einwirkung von au&#223;en, sondern vermutlich eine Art Stoffwechselst&#246;rung / Hormongeschichte. Schloss sich ja unmittelbar an den Fellwechsel an. Was mich noch irritiert: Der Beginn dieser Filzerei f&#228;llt zeitgleich mit der Neuausstattung des Schlafplatzes zusammen - das hei&#223;t, ich hatte da gerade turnusm&#228;&#223;ig Deckchen und Kissen gewaschen und dabei auch von Kuschelweich einen Weichsp&#252;ler verwendet. Waschmittel habe ich ja seit ewigen Zeiten das gleiche; daran kann's nicht liegen. Bin ohnehin skeptisch, ob so was tats&#228;chlich auf eine Allergie zur&#252;ckzuf&#252;hren sein k&#246;nnte...

Liebe Gr&#252;&#223;e
Kornelia

gabi_dudda
30.03.2006, 08:02
Hallo Kornelia, das h&#246;rt sich ja wirklich verd&#228;chtig an. Du k&#246;nntest bei einer Blutprobe die "Eosinophilen" testen lassen. Bei einer Allergie sind die erh&#246;ht (bei Wurmbefall allerdings auch). Zur Unterst&#252;tzung des Fellwechsels ist Lupoderm sehr gut, da sind die essentiellen Fetts&#228;uren drin, die im Futter oft zu wenig vorkommen. Gibt es hier im Shop. Au&#223;erdem haben Katzen auch &#246;fter einen Mangel an den B-Vitaminen und Taurin. Meine bekommen daf&#252;r noch die Milchhefeflocken mit Taurin von Gimpet. Seitdem haben die ein Top-Fell und haaren nur noch zum Fellwechsel. Ich dr&#252;cke die Daumen, dass ihr die Ursache bald habt.
Liebe Gr&#252;&#223;e
Gabi

2tricolori
30.03.2006, 12:12
Hallole,

hoffe sehr, dass nach Wechsel des "Bettzeugs" (Decken ohne Weichspüler), Gabe von Kieselerde und Lachsöl und vermehrtes Bürsten das Problem gelöst werden kann. Ansonsten werde ich wohl kaum drum herum kommen, die Kleine mal dem Doc vorzustellen. Taurin kriegt sie ja durch die Katzenmilch, die so allerlei wertvolle Zusatzstoffe enthalten soll...

Liebe Grüße
Kornelia

2tricolori
11.04.2006, 15:14
Hallo zusammen,

bin unheimlich froh, dass unser Mutzle wieder ein richtig seidiges und volles Fell bekommt und bedanke mich für alle guten Tipps! Werde noch bis Ostern dran bleiben mit Calcium fluoratum C 10, Kieselerde und Lachsöl. Dieses "Gesamtpaket" im Verbund mit häufigem Bürsten hat seine Wirkung also nicht verfehlt, und ich staune noch immer über die relativ rasche Besserung. Freilich sieht die Kleine noch etwas zerrupft aus durch das Ausschneiden der verfilzten Büschel, aber es haben sich keine neuen Zotten gebildet!

Freundliche Grüße allerseits,
gute Zeit,
Kornelia