PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Beule = Tumor?????



Maggie_HH
25.09.2002, 09:39
Hallo Leute,
die Hündin meiner Family hat eine kleine Beule am Brustkorb. Es sieht aus wie ein Mückenstich, nur dass dieses Ding schon seit einer Weile da ist....ich bin seit Montag mal wieder bei meinen Eltern zu Besuch und hab gestern mit Maggie geknuddelt. Da ist es mir wieder aufgefallen. Könnte es ein Tumor sein??? Ich will ja nichts übertreiben, aber ich werde sowieso mit ihr zum TA, da sie ihre Impfungen bekommen muss. Was denkt ihr denn, was es sein könnte?

Danke für Eure Hilfe,

Juliane

Chris62
25.09.2002, 11:36
hallo juliane!
einen bösartigen tumor erkennt man in der regel daran, dass sich der knoten hin und her schieben lässt. lass es aber vorsichtshalber abklären. mach dich aber nicht verrückt, bestimmt handelt es sich um ein wärzchen oder pickelchen.
LG chris

Thea
25.09.2002, 12:29
Hallo Juliane,
vielleicht auch ein Grützbeutel, hat meine Hündin oft gehabt. Einen Tumor halte ich für unwahrscheinlich, also ganz in Ruhe beim Impfen kontrollieren lassen.
Alles Gute, Anke

Maggie_HH
25.09.2002, 12:35
also ich hab grad mal geguckt, verschieben kann ich die beule nicht, aber ich hab gleich noch ne zecke entdeckt!!! :D wisst ihr wie die beule aussieht? mir ist grad aufgefallen, dass sie aussieht wie eine verkümmerte Zitze?! :confused: Gibt es sowas bei Hunden? Aber auf der anderen Seite ist so ein Teil nicht!!!!! Und die anderen Zitzen sind auch weiter unten....???!!!

Juliane

Thea
25.09.2002, 13:00
Hallo nochmal,
klingt ein bisschen nach Warze, die nach aussen wächst, hat sie eine Öffnung? Vielleicht kannst du sie ausdrücken?
Grüße, Anke

igelchen
25.09.2002, 18:18
Hallo Juliane!

Es gibt durchaus Hunde, die eine ungerade Anzahl an Zitzen und welche an ziemlich unmöglichen Stellen. Eine Wurfschwester meiner Labimix-Hündin hat 'ne Zitze direkt unter der Achsel...
Ansonsten: Mein Cocker hat auch alle möglichen "Knubbel", die sich unsre TÄ regelmäßig ansieht und als unbedenklich einstuft. Er hat auch einen verschiebbaren Knubbel auf den Rippen, den meine TÄ als Fettgeschwulst identifiziert hat. Gerade bei älteren Hunden kommen solche Hautveränderungen öfter vor. Muss also nix schlimmes sein!

Liebe Grüße
Igelchen

Maggie_HH
25.09.2002, 19:37
Ich werde vorraussichtlich morgen oder übermorgen zum TA gehen, ich werde dann davon berichten!

Juliane

Maggie_HH
26.09.2002, 19:06
Ich war grad beim TA und er hat sich die Beule angesehen und meinte, dass es nur eine Talgdrüse sei. Er könne es auch aufschneiden und nachsehen, aber wenn es nicht stört! Solange es nicht größer wird, ist alles ok!!!! puhhh, dann hat sie noch ihre Impfung bekommen und wir sind wieder abgedüst!

Juliane

Cockerfreundin
26.09.2002, 20:05
Hallo, Juliane!

na, Gott sei Dank :) :) :)

Kann den Schrecken und die Erleichterung gut nachvollziehen.

Alles Gute für Maggie und Henk (wie gehts dem denn??)
wünschen

Annette + Basti :)

Maggie_HH
27.09.2002, 09:40
Henk geht es soweit ganz gut, er musste in den letzten Tagen eine Augensalbe bekommen, jetzt muss ich beobachten, ob sie noch rot bleiben. Der klebrige Augenausfluss ist jedenfalls weg! Man hat ja nur Sorgen mit den Tieren!!!!! :D :D


Juliane

Chris62
27.09.2002, 14:26
...alles in ordnung.
ich kann den schreck gut nachvollziehen. meine yorkies bekamen im alter auch hier und da ein knübbelchen. dabei handelte es sich aber auch um nix schlimmes. trotzdem ist es aber immer besser es vom TA abklären zu lassen und wenn es maggie nicht stört, dann würde ich es auch nicht wegschneiden lassen.
liebe grüße chris