PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vogelgrippe und Katzen



Melle2000
15.01.2006, 16:23
Hallo ihr Lieben

ich bin grad auf einen Artikel in einem anderen Forum gestoßen, der mir etwas Sorge bereitet

Rotterdam (aho) - Katzen, denen mit dem H5N1 - Vogelgrippevirus


infiziertes Geflügel gefüttert wird, vermehren das Virus nicht nur in

der Lunge sondern auch in anderen Organen. Wissenschaftler der

Erasmusuniversität berichten jetzt in der Fachzeitschrift "American

Journal of Pathology", dass es ihnen gelungen ist, das H5N1 - Virus

nach der Infektion im den Geweben der Atemwege, der Lunge, des Darms,

der Leber, den Nieren, im Herzen, im Gehirn und den Lymphknoten

nachzuweisen. Dabei war es unerheblich, ob die Katzen mittels

infiziertem Geflügel über die Fütterung oder untereinander von Katze

zu Katze infiziert wurden. Die Tiere hatten Fieber, waren lethargisch

und ausgeprägte Atembeschwerden.
Die Wissenschaftler schließen aus ihren Untersuchungen, dass bei der


Übertragung von Influenzaviren bei Säugetieren inklusive Menschen auch

andere Übertragungswege als die Atemwege in Betracht gezogen werden

müssen. Offensichtlich kann das Virus z.B. auch über Kot und Urin

ausgeschieden werden.
Guus F. Rimmelzwaan, Debby van Riel, Marianne Baars, Theo M. Bestebroer,


Geert van Amerongen, Ron A.M. Fouchier, Albert D.M.E. Osterhaus, and

Thijs Kuiken

Influenza A Virus (H5N1) Infection in Cats Causes Systemic Disease

with Potential Novel Routes of Virus Spread within and between Hosts

Am J Pathol 2006 168: 176-183."


Was haltet ihr davon? Ich persönlich bin jetzt etwas unruhig, weil Nutro und Feline Porta 21 (das fütter ich hauptsächlich) "made in Thailand" ist....
...andererseits gibt es doch schon seit langem ein Einfuhrverbot für Geflügel:confused:

:cu:

Gloriaviktoria
16.01.2006, 07:52
Hallo,

wird das Virus durch das Erhitzen bei den Konserven nicht abgetötet? Ich dachte, nur bei rohem Geflügel müsse man aufpassen.

surfmail17
16.01.2006, 08:57
:confused: Also, das beunruhigt mich jetzt etwas. Meine ist Freigängerin und fängt da schon den einen oder andren Vogle. Das würde ja dann bedeuten, wenn die Katze einen infizierten Vogel frisst ist sie infiziert und wenn sie mich beim spielen beißt kann sie mich auch infizieren???:confused: Ich denke, im Dosenfutter kann da nix mehr drin sein, denn in den Medien heißt es ja, daß die Gefahr von rohem Geflügel und auch deren Federn und Kot ausgeht. Würde ja dann heißen, wenn es gekocht, sprich in der Dose, ist ist der Virus futsch???

aweha86
16.01.2006, 09:41
Auch wenn ich jetzt nicht DER Geflügelexperte bin, aber bei Katzenfutter braucht ihr Euch keine Gedanken machen, ob das infiziert ist oder nicht:
Der Virus ist ein Lebendvirus, wird also nur durch Lebendfutter (also im dem Fall wären es frischgeschlachtete Hühner) übertragen!!!
Keine Panik!

aweha86
16.01.2006, 09:44
Ach ja, und bei Freigänger:
es ist unwahrscheinlich, dass eine Katze einen infiziertes Tier frisst oder sich ansteckt!
Meines Wissen nach wurde der Virus nur auf Wildgeflügel bisher nachgewiesen! Im Fall eines Freigängers würde das heissen, dass eure Katzis eine Wildente oder Wildgans erlegen! Und DAS traue ich keiner normalen Hauskatze wirklich zu :cool:

surfmail17
16.01.2006, 09:49
Und was ist mit Wachteln?

aweha86
16.01.2006, 10:06
Hast Du eine kleine Jagdkatze??? ;)

Nein, Spass beseite, ich glaube auch nicht, dass Deine Katze schnell genug ist, um eine Wachtel zu erlegen! Da hat mancher Jagdhund oder auch Jäger schon seine Schwierigkeiten! Theoretisch ist das natürlich möglich, aber es ist als Normalo auch möglich die 100m unter 10Sek. zu laufen! :floet:

Gloriaviktoria
16.01.2006, 11:04
Im Fall eines Freigängers würde das heissen, dass eure Katzis eine Wildente oder Wildgans erlegen! Und DAS traue ich keiner normalen Hauskatze wirklich zu :cool:

Eher umgekehrt :D

aweha86
16.01.2006, 11:34
Mir fällt gerade auf:

Sind Wildenten überhaupt Zugvögel??? :?:

Wachteln sind es jedenfalls nicht! Und es können ja nur Zugvögel davon befallen werden (wo sollen die denn das sonst her bekommen? :confused: )

Gloriaviktoria
16.01.2006, 11:55
Und es können ja nur Zugvögel davon befallen werden (wo sollen die denn das sonst her bekommen? :confused: )

Na die Zugvögel stecken die Nicht-Zugvögel an, wenn die Zugvögel über das Gebiet der Nicht-Zugvögel ziehen, :D das ist ja das Problem.

Veni
22.01.2006, 13:11
Wie sieht das denn nun mit dem Katzenfutter aus?
Muss man da aufpassen, was man jetzt füttert?

Ich habe bei Zooplus Porta 21 bestellt. Hühnerfleisch pur. Da steht Made in Thailand.
Muss ich jetzt Bedenken haben, wnn ich das meinen Tigern füttere, dass sich sich mit der Vogelgrippe anstecken können?

Melle2000
22.01.2006, 13:18
Wie sieht das denn nun mit dem Katzenfutter aus?
Muss man da aufpassen, was man jetzt füttert?

Ich habe bei Zooplus Porta 21 bestellt. Hühnerfleisch pur. Da steht Made in Thailand.
Muss ich jetzt Bedenken haben, wnn ich das meinen Tigern füttere, dass sich sich mit der Vogelgrippe anstecken können?

genau das hat mich auch beunruhigt :confused:
einerseits gilt ein Exportverbot für Geflügel und da ist es drin. Aber ein so tolles Futter made in Thailand....da hab ich mich erschrocken

Ich denke aber, da das Fleisch abgekocht ist, muß man sich da keine Sorgen machen *kopfkratz*

meine lieben das Feline Porta nämlich auch.

Andererseits grassiert die Vogelgrippe in den asiatischen Ländern schon seit 2-3 Jahren, dann wären unsere Miezen schon längst erkrankt.

Veni
22.01.2006, 14:03
Hab dazu was gefunden:

http://www.auswaertiges-amt.de/www/de/laenderinfos/gesundheitsdienst/merkblatt/vogelgrippe_html

Zitat" Das Virus wird durch Erhitzen bei 70°C abgetötet. Diese Temperatur muss beim Kochen oder Braten im Innern des Fleisches oder des Eies erreicht werden. Nach heutigem Wissensstand ist der Verzehr von so zubereiteten Geflügelgerichten und Eiern unbedenklich."

Insofern besteht keine Gefahr übers Dosenfutter, da dieses ja gekocht wird