PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tränendes Auge und Niesen!!!



Star83
27.12.2005, 00:41
Hallo Ihr Lieben!! :cu:
Ich hab da mal eine Frage an Euch. Vielleicht könnt Ihr mir weiter helfen. Und zwar haben wir seit dem 6.12. zwei 8 Monate alte Kater aus dem Tierheim bei uns zu Hause. Die beiden sind gaaanz putzig, zutraulich und lieb. Nur der eine hat seit der "Abholung" ein tränendes Auge. Damit waren wir nach ein paar Tagen dann auch wieder im Tierheim bei der Tierärztin die uns sagte, es sei eine Bindehautentzündung. Eine Salbe bekamen wir auch mit, ( die die Tierärztin dann auch promt ins falsche Auge schmierte) die wir dem Engel 4 mal täglich eine Woche lang verabreichen sollten. Das taten wir dann auch. Nach ein paar Tagen wurde es auch ein wenig besser, fing aber am nächsten Tag wieder an!
Es ist kein eitriger Ausfluss, ganz klar wie Wasser/Tränen! Zwischen durch nießt er auch mal. Und wenn er frisst hört es sich an, als wenn er die Nase zu hätte, was man aber sonst nicht hört!! Er hatte wohl Katzenschnupfen als er im Tierheim abgegeben wurde. Der wurde kuriert und die Beiden wurden geimpft!! Was kann das sein????? Ich mach mir langsam Sorgen. Schmerzen hat er aber wohl nicht, ich meine damit, er juckt sich nicht am Auge oder blinzelt nicht. Rot ist das Auge auch nicht!!!

Vielleicht weiß ja jemand eine Antwort!! :?:

Liebe Grüße, Steffi!! :confused:

dosenoeffner
27.12.2005, 01:29
Hallo Steffi, :cu:

das kenne ich. Mein kleiner (den ich mit 8 Wochen in einem schrecklichen Zustand gefunden habe) hatte genau das gleiche. Bindehautentzündung und Niesen. Der Kanal vom Auge zur Nase war (ist) geschlossen. Auch ein durchspülen hat nicht geholfen. Erst habe ich Terramycin N bekommen, dann Corti Biciron N und jetzt bekommt er seit ca. 1 Woche Dermamycin. Und ich habe das erste Mal das Gefühl das es besser wird. Mein TA hat aber auch gesagt wenn Katzen im sehr Jungen alter so schwer Krank sind (meiner hatte noch einige andere Krankheiten) kann es sein das die Heilung doppelt so lange dauert oder eventuell auch gar nicht mehr zu heilen ist (also chronisch). Frage deinen TA mal nach Dermamycin. Vielleicht hilft es deiner Katze.

Ich wünsche dir ganz viel Glück und gute Besserung für den kleinen.

Liebe Grüße Jeannine und Fellnase Bruno