PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trockenfutter oder Nassfutter



magic
25.04.2002, 11:58
Diesen Text hab ich auch schon als Antwort zum Thema Nur Trockenfutter doch nicht so gut? eingetragen, aber ich hoffe, daß ich als neues Thema vielleicht mehr Antworten von Euch bekomme. :D

Also wir werden in ca. 7 Wochen auch unser Kätzchen mit nach Hause nehmen können (ist jetzt erst 4 Wo. alt) und natürlich wollen wir uns vorher ausreichend informieren.
Uns stellt sich nun auch noch die Frage: Trockenfutter oder Nassfutter ???
Da gibt's ja auch sehr unterschiedliche Meinungen:
Einmal habe ich gehört, nur Trockenfutter ist besser für den Zahnstein der Katze, dann wiederum höre/lese ich daß nur Trockenfutter nicht so gesund ist, da dort die ganze Flüssigkeit entzogen wurde und die Katze aus diesem Grunde mehr trinken muß. Jedoch, kann man das ja nicht immer kontrollieren, wenn man berufstätig ist. Und was passiert, wenn sie dann nicht genug trinkt??? :confused:
Vielleicht ist es besser, wenn man beides gibt?

Und was könnt Ihr so für Katzenbabys empfehlen ???

sumpfbrummer
25.04.2002, 18:49
ich kann dir leider nur sagen wie ich es mache:
habe zwei stubentiger ein katze (3 jahre) und einen kater (1 jahr) sie bekommen beide nafu und trofu wobei sie das nafu immer gleich fressen und sich das trofu für zwischendurch aufheben.
kann dir nicht sagen ob es "richtig" oder "falsch" ist, aber meinen beiden geht es sehr gut :)

Petzi
26.04.2002, 20:44
Hallo,
ich denke du musst selbst herausfinden, was für deine Kleine am besten ist und am besten schmeckt, denn es wird immer verschiedene Meinungen dazu geben. Ich füttere meine drei mit Nass- und Trockenfutter. Sie bekommen morgens und mittags je eine abgewogene TroFu-Portion und abends NaFu und sie kommen sehr gut klar damit. Wichtig finde ich nur, dass es hochwertiges Futter ist.
Gruß Petzi

ema
26.04.2002, 21:11
Ebenso mache ich es auch: Trockenfutter und Naßfutter, wobei mein Kater sich das Trockenfutter "aufhebt". Ich stimme dem vorigen Beitrag zu, daß die Hauptsache ist, daß es hochwertiges Futter ist.
ema

Kayleigh
27.04.2002, 10:17
Hallo,

ich füttere auch beides. Und zwar vom NaFu die halbe Menge der empfohlenen Tagesration auf zwei Mahlzeiten aufgeteilt, und TroFu soviel sie möchte. Das klappt sehr gut weil Baghira nicht zu den Katzen gehört die aus langeweile fressen.

Gruß
Kay

Anna G.
28.04.2002, 22:07
Hi, gerade bei einem Kater sollte man nicht ausschließlich TroFu geben. Aufgrund ihrer Anatomie neigen Kater (mehr) zu Harnwegerkrankungen. Also wenn sie nur TroFu bekommen und wenig trinken, könnte es Probleme geben. Infos dazu findest Du unter http://www.keinwitz.de/katzenernaehrung.html. Ich habe seit einem halben Jahr eine Katze und einen Kater und hatte am Anfang hier im Forum lange recherchiert, bis ich mich für Nutro und Precept entschieden habe (NaFu und TroFu), außerdem ist auch Cat Exclusive sehr gut. Meine fressen fast alle Sorten gerne. Ich habe am Anfang die kleinen Beutel (500 g TroFu) bestellt, um auszuprobieren, ob es denen schmeckt. NaFu gibt es hier leider nur im 6er Pack. Lass' Dich nicht von den Preisen erschrecken, man braucht ca. 60 g TroFu oder 156 NaFu pro Tag und Katze! Bei Supermarktsorten (Whiskas etc,.) braucht man 300 bis 400 NaFu, was eine enorme Belastung für die Verdauung einer Katze darstellt. Zusätzlich dazu ist in den Sußermarktsorten Schlachtmüll etc. drin, der der Katze im besten Falle nichts bringt und im schlimmsten Falle schadet (Hufe, Federn, Soja usw.)
Die Wasserschälchen sollte man nicht neben dem Futternapf stellen. Ich habe 3 Stück im ganzen Haus verteilt, damit die beiden ausreichend trinken, was sie auch tun.
Die Futtermenge und -verfügbarkeit hängen von vielen Faktoren ab. Meine Katze würde z.B. den ganzen Tag fressen, wenn ich sie nur lassen würde. Deswegen muß ich die Futtermenge abmessen. Du könntest am Anfang beobachten, ob Dein Kater mit Verstand (*g*) frisst oder nicht.
Bist Du berufstätig? Wenn ja, sollte man eigentlich zwei Katzen nehmen, sonst könnte es später Probleme geben, wenn Dein Kater den ganzen Tag alleine ist.
Ich empfehle Dir sehr, das Archiv des Katzenforums zu besuchen, dort findest Du sehr ausführliche und fundierte Diskussionen und Erfahrungsberichte zum Thema Futter.

Anna G.
28.04.2002, 22:09
Nachtrag: mit "zwei Katzen nehmen" meine ich keine zwei weibliche Katzen, sondern zwei insgesamt, z.B. einen Kater und eine Katze.

Marlene
28.04.2002, 23:38
Hi magic,
den tollen Beiträgen bisher ist eigentlich nichts hinzu zu fügen (den Tipp von Anna, dazu auch noch mal im Archiv zu stöbern, kann ich nur unterstreichen).
Trotzdem noch ein kleiner eigener Erfahrungsbericht: meine Grosse hat früher immer TroFu abgelehnt, als knusprige "Dekoration" auf ihrem NaFu-Teller ging´s gerade mal durch. Meine Kleine, die ich nun seit ca. 7 Monaten habe, ist praktisch ein Allesfresser (und Mülleimerpirat), aber TroFu hat sie auch nicht besonders angetörnt.
Dann habe ich mal das Probierpaket von Cat Exclusive geordert, als es bei zooplus neu im Sortiment war, und siehe da, beide haben sich von Anfang an auch auf das TroFu davon gestürzt. Ich dachte o.k., jetzt ist der Bann gebrochen, jetzt kannst auch mit anderem TroFu ankommen - Pustekuchen, ausser dieser Marke geht nix aus dem Napf, da könnten die glatt verhungern.
Wir halten es seither so: abends etwas NaFu (Nutro, Precept, Cat Exclusive), tagsüber immer etwas TroFu verfügbar und abends nochmals NaFu. Wassernäpfe quer durch die Wohnung (in gewissem Abstand zum Futterplatz) verteilt.
Dir würde ich empfehlen, für die Kitten ein spezielles Kitten-Premiumfutter zu besorgen (da gibt´s inzwischen einiges an Auswahl), und zwar in NaFu und TroFu. Genauso wie sich irgendwann die Lieblingsmarke etablieren wird, wirst du auch merken, ob beide mit der Kombination oder nur mit einem von beiden vorlieb nehmen möchten. Bei einem guten Futter macht es meines Erachtens keinen grossen Unterschied, ob nur NaFu oder nur TroFu (wobei du bei letzterem unbedingt für ausreichend Flüssigkeitsangebot sorgen musst).
Viel Spass - Vorfreude ist auch eine schöne Freude, oder ?
(Find ich übrigens ganz toll, dass du dich im Vorfeld so eingehend informierst !)
LG, Marlene

Marlene
28.04.2002, 23:46
Nachtrag (man sollte es sich vorher nochmals durchlesen, bevor man was postet): natürlich meinte ich MORGENS etwas NaFu, tagsüber TroFu, abends nochmals NaFu.
Ausserdem: die Anregung mit einer 2. Katze (gerade wenn man berufstätig ist) finde ich sehr wichtig. Ist das für dich machbar ? Von den Kosten her ist es nicht der doppelte Aufwand.
Ich habe 2 "Weiber" - wir sind somit ein 3-Weiber-Haushalt. Zickig sind wir allemal, doch das wäre für mich kein Argument, zu einer weiblichen Katze nicht noch eine 2. weibliche zu nehmen.
Lieben Gruss