PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mein Katerle ist erkältet!



kimba450
19.12.2005, 12:05
Hallo,
nu hat es mein Kater Bödefeld erwischt.Er schnieft ein bißchen und wenn er niest dann kommt "Schnotter" mit raus.Ansonsten ist er aber topfit,seine Augen sind klar,er frißt und sieht sonst auch gesund und munter aus.
Was kann ich ihm noch Gutes tun?Er wird verwöhnt und ich war heut morgen schon in der Apotheke um ihm eine Vitaminpaste zu holen.Die gute Frau dort versucht eine Paste zu bekommen,die haben nur Tabletten da und die will ich ihm nicht antun.Er hasst Tabletten!
Wie sind denn eure Erfahrungen mit Erkältung bei Katzen?

Liebe Grüße
Ela

bosso
19.12.2005, 17:08
Hallo Ela

Mein KAter hat auch seit 3 Wochen eine Erkältung.
Warscheinlich hat ihn mein Mann angesteckt.
Es ist nun schon besser.
Am Anfang hat er öfters genossen und 1-2x am Tag gehustet.
Ich hab ihm Grippheel gegeben,ein hömeobatisches Mittel in Tablettenform und Engystol.
Ich bin dann nach 2 Wochen doch zum Tierarzt,weil das Husten nicht aufhörte.
Sie hat Fieber gemessen,hatte er keins und hat ihm dann eine Spritze gegeben damit seine Immunabwehr gestärkt wird.
Ich gebe ihm zusätzlich noch 2x täglich 1 Tablette Engystol.
Es ist immer noch nicht ganz weg,aber die Tierärztin sagte,dass der Husten schon noch 2 Wochen dauern könnte.
Sonst geht es meinem Kater gut.

Svenni
20.12.2005, 09:50
Hallo,

mein TA hat gemeint, dass inhalieren gut ist bei Erkältung.

Als mein Bonzo neulich so stark erkältet war habe ich ihn einmal am Tag für ca. 30 Minuten in den Kennel gesetzt, ein Schüssel mit heissem Kamillentee und 2 Tropfen Pfefferminzöl vor die Gittertür gestellt und dann Kennel und Schüssel mit einer Wolldecke abgedeckt.
Natürlich geht das nur bei Katzen die kein Problem mit dem Kennel haben.

Ansonsten kannst Du es so machen als ob Du selber inhalieren willst. Das heisst Handtuch oder Decke über den Kopf und dann über die dampfende Schüssel hängen, dabei halt nur noch den Kater auf den Arm nehmen.

bosso
20.12.2005, 18:06
Hallo

Ja stimmt,ich hab auch mit meinen Beiden inhaliert,hatte ich ganz vergessen.
Da der Bosso meine Tobi mit Schnupfen angesteckt hatte.
Ich hab meinen Kater in den Kennel getan,eine Schüssel genommen und 1 Eßl. Salz rein und den ganzen Kennel mit einem großen Handtuch abgedeckt,damit alles zu ist.
Dann hab ich mich mit druntergesetzt,damit er nicht in das heiße Wasser reintappt und hab so 10 Min. mit ihm inhaliert.
Dann wurde er unruhig und ich hab ihn wieder rausgelassen.
Das hab ich jeden Tag 2x gemacht.
Hat mir die Tierärztin übrigens empfohlen,dass ich es ruhig weiter machen kann.

kimba450
20.12.2005, 19:27
HAllo,
ich dank euch für die Tips.Heut ist es schon besser und mit unserem Tierarzt haben wir schon gesprochen.Wenn es besser wird brauchen wir nicht kommen.
Nur "Hausarrest" hat er bekommen.Der ist vielleicht begeistert!!:schmoll:
Liebe Grüße
Ela

Svenni
21.12.2005, 08:51
Nur "Hausarrest" hat er bekommen.Der ist vielleicht begeistert!!:schmoll:


Das kann ich mir lebhaft vorstellen. ;) Mein Bonzo durfte bei seiner starken Erkältung erst nach 10 Tagen das erste mal wieder raus. :rolleyes:

Es war recht anstrengend, aber auch diese Zeit ging vorbei.

cynthi
21.12.2005, 11:49
im Fachgeschäft - wie auch hier bei ZP - gibts Vitaminpaste -z.B. von Gimpet

RotFuchs
22.12.2005, 10:30
Hall Ihr alle!


Erkältungen, auch bei Tieren, bleiben in der jetzigen Jahreszeit leider nicht aus.
Schon alleine, wenn die Tiere raus dürfen, sind Sie eher anfällig und Sie stecken sich gerne mal bei Ihren Dosis an.

Man den Rackern aber zur Vorbeugung, bzw. um das Immunsystem zu stabilisieren die Globulie von Echinacea geben.
Eine sehr kleine Potenz (D6, gibt es in der Apotheke) täglich 5 Globulie.
Das ist generell gut für das Immunsystem und ist rein pflanzlich.
Das könnt sogar Ihr nehmen, hilft Euch sicherlich auch.
Da müßtet Ihr die Dosis aber erhöhen, weil die Potenz für den menschlichen Körper zu niedrig wäre. Aber erfragt das am besten in der Apotheke.

Alles Gute!

elenor
11.01.2006, 12:14
hi!! habe eben hier alles gelesen und hoffe einiges auch anwenden zu können..habe seid samstag nen 4 monate alten kater...er niest ab und an mal und das schon ziemlich laut...es kommt nicht oft vor...nach dem aufstehen hat er ne niesattacke mit bis zu 5 niesern hinter einander und dann über den tag verteilt auch noch mal 3-5 nieser...einige nach dem toilettengang ( benutze natürliche streu cats best )

war auch gleich in der apo...leider konnte er mit Echinacea allein nichts anfangen:?: dann bot er mir flüssige varianten an..aber da ist ja überall alkohol drinne:confused: und die tapletten sind viel zu groß... könntet ihr mir nochmal den genauen name geben von dem Echinacea also von welche firma des ist...ich weiß och nicht...der konnte mir och nicht weiterhelfen....

habe das katerchen erstmal inhalieren lassen..hat er tapfer gemeistert..wie nen großer:love:

Gloriaviktoria
11.01.2006, 12:26
Hallo,

unsere TÄ hatte uns Esberitox mitgegeben. Ist auch pflanzlich und eigentlich für Menschen bestimmt. Lily hat davon zweimal täglich eine halbe Tablette bekommen. In Leberwurst verpackt ist es gar nicht aufgefallen :D

elenor
11.01.2006, 12:37
wow..danke für die schnelle antwort...also wenn es für menschen ist bekomm ich es auch in der apo oder???


soll ja erstmal alles vorbeugend sein...geht ja dann auch oder sollte man es nur bei erkältung geben???

Gloriaviktoria
11.01.2006, 12:45
Hallo,

Esberitox gibts in der Apo und stärkt allgemein das Immunsystem. Also besser gleich zu Anfang geben. Ach ja, Lily wiegt übrigens knapp 3 Kilo, die TÄ hat die Dosis extra ausgerechnet. Ich würde vielleicht noch mal bei deinem TA nachfragen, wenn du dir bei der Dosierung unsicher bist. Ist zwar pflanzlich, aber das heißt ja nicht immer automatisch "unbedenklich".

Merline
11.01.2006, 12:45
an.
Man den Rackern aber zur Vorbeugung, bzw. um das Immunsystem zu stabilisieren die Globulie von Echinacea geben.
Eine sehr kleine Potenz (D6, gibt es in der Apotheke) täglich 5 Globulie.


Das ist sicher eine gute Sache, aber bitte VORSICHT !!
Ich hab das mal probiert und Merlin reagierte allergisch auf Echinaccea,seine Augen sind so schnell zugeschwollen, so schnell konnte ich gar nicht gucken.
Es hat lange gedauert, bis wir das wieder im Griff hatten.
Seitdem pass ich gerade bei homoöpathischen Mittel ganz doll auf und gebe sie wirklich nur auf Verordnung.

elenor
11.01.2006, 13:11
Hallo,

Esberitox gibts in der Apo und stärkt allgemein das Immunsystem. Also besser gleich zu Anfang geben. Ach ja, Lily wiegt übrigens knapp 3 Kilo, die TÄ hat die Dosis extra ausgerechnet. Ich würde vielleicht noch mal bei deinem TA nachfragen, wenn du dir bei der Dosierung unsicher bist. Ist zwar pflanzlich, aber das heißt ja nicht immer automatisch "unbedenklich".

o.k. werde es mit dem ta mal abklären lassen,hat leider erst morgen auf...grummel..!!

und wie ist das mit dem alkohol in den ecinacea "zeugs" ist es normal in allen und soweit unbedenklich oder solte man es lassen?? habe eines gesehen das erst ab 12 jahre gegeben werden soll bei menschen...ohman..dachte nicht das es soviele möglichkeiten gibt...und die dorfapo ist eh froh wenn kaffeezeit ist...wenn ihr versteht was ich meine...sowas von unfreundlich und kurz angebunden:schmoll:

Garvin
11.01.2006, 13:53
Echinacin sollte man nur als Präventivmaßnahme nehmen, wenn man gesund ist, und niemals wenn die Erkältung bereits da ist, da sonst das Herz zu stark belastet werden kann. Das gilt zumindest für Menschen, aber ich denke mal, dass sich das auch auf die Katzis übertragen lässt.

elenor
11.01.2006, 14:42
also doch nur vorbeugend!! o.k. danke dir..