PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : blasenentzündung kommt immer wieder :(



hillbilly
28.11.2005, 15:57
Hallo liebe Foris,

ich muss mir mal Luft machen, denn seit drei Wochen quält sich meine Paula nun mit einer Blasenentzündung rum, die immer wieder kommt, sie hat jetzt schon das zweite Antibiotikum durch. Zuerst wurd es immer besser, und nach ein paar Tagen geht es wieder von vorne los.
Jedes Miau von ihr, wenn sie Pipi macht, schneidet mir ins Herz :(
Und die Leute in der Tierklinik hier vor Ort kreigen es irgendwie nicht geregelt.
Am Samstag hatte sie dolle Schmerzen, dass ich zum Notarzt gefahren bin, wo sie Schmerzmittel und Buscopan bekommen hat, und einen Termin für Ultraschall heute morgen, bis dahin musste ich ihr mir den Tabletten helfen.
Dass sie für den Ultaschall eine Vollnarkose bekommen soll, hatte man mir nicht gesagt (ich bin da noch nicht so erfahren), denn dann hätte ich sie ja nicht gefüttert damit sie nüchtern ist.
Heute morgen dann, in der Klinik "Sie ist ja nüchtern, oder?"
.......
Steine haben sie keine entdeckt, aber die Blase punktiert um eine Probe zu nehmen und diese einzuschicken in ein Labor, um den Erreger zu ermitteln, damit man ihr endlich das richtige Medikament geben kann.
Ich hole sie in zwei Stunden ab und werde dann mit der Ärztin noichmal reden.
Habe grad im Netz gelesen, dass man besser auch mal ne Blutuntersuchung machen sollte, wegen der Nieren, denn die Erreger können hochwandern...
Ich habe auch gelesen, dass das psychisch bedingt sein kann, ich bin vor Wochen mit den Miezen umgezogen...
Erstaunlicherweiser hat ausgerechnet Nero, der immer so ein "Weichei" ist, das super verkraftet, und Paula, die eigentlich immer "cool" ist, ist nun krank ....
ich versuche es mit extraviel Kuscheln und jede Menge Zuwendung...
leider will meine völlig verständnislose Chefin mich jetzt auf eine Dienstreise schicken, die sie eigentlich machen muss, aber nicht will....
ich kann sie doch nicht alleine lassen!!! ok, zum füttern würde ich einen Kollegen überreden können, aber zum liebhaben? und Medikamenten geben?
ich kenne in diesem Ort doch noch keinen....

Und dann noch eine Kollegin heute : "Ach ein paar mal ordenltich an einen Pfosten schlagen, dann ist das erledigt...."

:(

Svenni
28.11.2005, 16:09
Und dann noch eine Kollegin heute : "Ach ein paar mal ordenltich an einen Pfosten schlagen, dann ist das erledigt...."

:(

So ganz durchgebacken scheint Deine Kollegin ja nicht gerade zu sein. :mad:

Ich weiss leider auch wie es ist, wenn ich mir Sorgen um meine Katzis mache und von den lieben Kollegen nur Gelächter ernte. :rolleyes: Ich erzähl in der Arbeit schon gar nichts mehr von den Katzis.

Wahrscheinlich wird Deine Chefin auch jemand sein der nicht viel für Tiere übrig hat, oder ? Wie lange wärst Du denn weg ? Wenn es nur kurz ist kannst Du die Mieze in der Klinik unterbringen ?

Wirklich blöde Situation. :?:

hillbilly
28.11.2005, 16:16
Hallo,

ach mit solchen Leuten disktutiere ich gar nicht mehr, die verstehen das sowieso nicht...ist halt ne ländliche Gegend hier, da gibts ja Katzen genug....
weil sie ja nicht kastriert werden etc. etc. über die Stumpfheit solcher Leute kann man Bücher schreiben...

Das mit der Dienstreise...da ist das letzte Wort nocht nicht gesprochen, die können mich nicht zwingen, es ist immerhin ihr Job....
Es soll eine Woche sein, und ich könnte Paula evtl in der Klink unterbringen, nur dann ist der Kater hier ja ganz allein.
Der dreht ja heute schon durch, weil er nicht versteht, dass sie nicht da ist,
klebt an mir wie eine Klette und miaut in einer Tour....