PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Futterumstellung bei Kitten



Nicole22
13.09.2002, 21:04
Hallo Katzenfreunde,
mein Tiger ist jetzt 5 Monate alt. Kann ich ihn jetzt schon auf
Erwachsenenfutter umstellen oder ist das noch zu früh?

Renate W.
14.09.2002, 08:57
Hallo Nicole,

lebt dein Tiger als einzige Katze bei dir??
Wenn ja, dann kannst du ihm noch einige Zeit das Kittenfutter geben (auf den Packungen wird immer empfohlen, Kittenfutter bis zu einem Jahr zu verfüttern).

Es ist aber auch keine Katastrophe, wenn du denkst, Tiger mag das Kittenfutter nicht mehr und stellst ihn jetzt schon auf "Erwachsenenfutter" um.

Die Entscheidung liegt bei dir.

Flummily
16.09.2002, 14:18
also unser Kleiner ist genauso alt wie Deiner und ich gebe ihm Futter für Kleine als auch das für die Großen, da sich nichts bei ihm verändert hat werde ich das noch weiter so beibehalten und irgendwann nur noch das für die Großen füttern.

übrigens muß ich als stolze Mietzenbesitzerin gleich mal darauf hinweisen, dass unser Gustav am 14.09.2002 Liebling des Tages war....(Foto schon1/2 Monat alt) *stolzbin*

Gabi
16.09.2002, 15:04
Ich gebe meinen beiden (6 und 7 Monate) seit ca. 4 Wochen NaFu als 'Erwachsenenfutter' und TroFu bekommen sie immer noch Kittenfutter.
Da beide seit dieser Zeit auch kastriert sind, denke ich, dass das so besser ist, da 1. Kittenfutter zu energiereich und 2. kastrierte Katzen leichter zulegen.

@Flummily: musste mir gleich Deinen Gustav ansehen, der is ja schnugglisch :D übrigens 'ruht' er in der Galerie der Lieblinge neben meinr Berenice :D

LG Gabi

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

http://homepage.hamburg.de/neva-somali

TineX
16.09.2002, 17:02
Hallo Nicole,
ich habe meinen ab dem Zeitpunkt, an denen ich sie übernommen habe (3 bzw 6 Monate) Erwachsenenfutter gegeben. Kittenfutter unterscheidet sich ja im wesentlichen nur im Energiegehalt, sprich es hat mehr Fett. Wenn nun dein Kleiner nicht ausgesprochen zierlich ist und/oder ein "schlechter" Fresser, so dass diese Extraportion nötig wäre, kannst du ihn also ruhig umstellen.
Ich denke die Qualität des Futters ist wesentlich wichtiger als die Kategorie "Kitten-" oder "Erwachsenenfutter" . Meine beiden haben sich auf jeden Fall prima entwickelt!

Gruss
Tine