PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Futtermenge Wohnungsfaultier?



Nachtkatze
12.09.2002, 09:36
Hallo zusammen!

Unsere Birma (etwa 5 Jahre alt) frisst nicht viel. Morgens bekommt sie etwas TroFu (Eukanuba und Nutro), Abends einen kleinen Löffel NaFu (Nutro).
Meistens bleibt ein Rest im Napf. Hunger scheint sie nicht zu haben (und Futter habe ich schon alles mögliche ausprobiert).

Ist das bei Wohnungskatzen normal? Sie bewegt sich nicht viel, war aber (dem Körperbau und dem "Bauchsäckchen" nach früher leicht moppelig). Sie ist wohl sehr abgemagert abgegeben worden, wurde dann aufgepäppelt und landete bei uns.

Grüße,
Claudia

Gabi
12.09.2002, 11:33
Wohnungsfaultier :D :D :D jaaaaa, so ein Teil hab' ich auch, aber leider ist der meinige nicht so genügsam wie Eure Katze. Auf jeden Fall frisst er mehr, als das was Du angegeben hast. Glaube ich jedenfalls, denn tagsüber kann ich nicht kontrollieren, wer aus welchem Napf wieviel frisst (habe noch 2 Teenie-Katzen).

Wurde Deine Birma denn schon vom TA untersucht, ob evtl. organische Ursachen an dem wenigen Fressen Schuld sind?

Oder hast Du Deine Birma noch nicht so lange und sie ist in der Eingewöhnungsphase?

Wenn Katzen zu dick sind, sieht man das an der Seite, das 'Bauchsäckchen' ist von der Kastration.

LG Gabi

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

http://homepage.hamburg.de/neva-somali

Nachtkatze
12.09.2002, 12:06
Hallo Gabi,

Beim TA waren wir schon, aber nur Kurzuntersuchung und Impfung. Nächste Woche müssen wir zum Nachimpfen.

Wir haben sie jetzt seit etwa einem Monat. Ist das noch Eingewöhnungsphase?
Bin schon ganz glücklich, dass ich was gefunden habe, mit dem ich sie "auf Trab" bringen kann: der Federwedel von Zooplus. :)

Sorge machen mir die Zähne, die TÄ meinte, sie hat viel Zahnstein. Aber wir müssen ja erst die Impfung abwarten... Und dann wohl noch mindestens zwei Wochen, bevor sich die Werte wieder normalisiert haben. Ich hoffe, in dieser Zeit kommt keine Zahnfleischentzündung dazu (bei ihrer Vorbesitzerin hat sie wohl ganz gut gefressen; dasselbe TroFu füttern wir auch).
Ich versuche es schon mit Hills Oral Care, aber bei soviel Zahnstein bringt das wohl auch nix mehr. TroFu frisst sie, aber auch nicht viel. Habs mal mit Einweichen versucht, gefällt ihr aber auch nicht.

Renate W.
12.09.2002, 12:35
Hallo Nachtkatze,

jetzt wissen wir den Grund, warum Mieze wenig frisst, es ist der Zahnstein. Ich an deiner Stelle würde ihr - noch bevor nächste Woche die Impfung gemacht werden soll - den Zahnstein entfernen lassen.

Nachtkatze
12.09.2002, 13:40
Das geht nicht...

Die TÄ meinte, zwischen Impfung und Narkose müssen ein paar Wochen liegen.
Ausserdem müssen wir ja nur zur Nachimpfung, weil sie beim letzten Mal von der Vorbesitzerin verpasst wurde.
Wenn wir diese jetzt wieder verpassen, müssen wir wieder 2x hin. Langsam wird es Missy dann zu stressig und mir zu teuer.

Aber der Zahnstein soll natürlich sowieso so schnell wie möglich weg.

Kann es denn wirklich nur daran liegen? Auch wenn ich ihr das NaFu zermantscht habe, hat sie nicht mehr gefressen als sonst.

naturekid
12.09.2002, 15:17
Hallo Nachtkatze,

es könnte an der Umstellung und bestimmt auch am Zahnstein liegen, dass sie momentan nicht so gut frisst. Vielleicht mag sie aber auch die ihr angebotenen Futtersorten nicht so gerne ?

Dass sie diese vorher schon bekommen hat, bedeutet ja nicht unbedingt, dass sie ihr auch geschmeckt haben...

Mit Nutro-Nassfutter habe ich bei meiner Katze keine Chance.
Hat Deine Katze ev. beim Vorbesitzer anderes Futter bekommen ? Sobald nämlich die sog. "Billigsorten" wie Kitekat, Whiskas etc. gefüttert werde, verweigern die Tiere meist alle hochwertigen Marken.

Probiere es doch mal mit Nafu von Miamor (Feine Filets, Milde Mahlzeit) oder Animonda (Light Lunch, Sorte Pute + Käse), die waren bei meinem "Mäkler" kurzfristig der Renner. Mittlerweile nörgelt sie wieder...

Beim Trofu kannst Du mal Royal Canin, Sorte "Sensible" versuchen, dieses Futter wird wohl von allen Katzen sehr gerne genommen.

Viel Spass noch mit Deiner Süssen !

LG, Susanne

TineX
12.09.2002, 15:52
Hallo Claudia,

hast du den Eindruck, dass deine Birma wirklich ZU dünn ist? (was wiegt sie denn?) Oder ist sie vielleicht "nur" schlank?
Ich meine, wenn sie sich ansonsten normal verhält, spielt und der TA keine Probleme sieht dann ist doch vielleicht alles ok (der Zahnstein muss trotzdem weg, klar) . Evtl. nimmt sie ja tagsüber noch Futter von den anderen zu sich.
Ich habe einen Orientalen, der wirkt im Verhältnis zu seinem Maine Coon Kumpel auch immer etwas dünn. Aber er ist einfach nur sehnig! Er hat übrigens auch ein "Bauchsäckchen" (ich nehme an, du meints so eine schlabbrige Bauchfalte ;) ) obwohl er nie dicker war -- vielleicht sollten wir die Miezen mal ins Bauch-Beine-Po Taining stecken :D

Schönen Gruss
Tine

Renate W.
12.09.2002, 16:04
Hallo Claudia,

du musst dich natürlich auf die Aussage der Tierärztin verlassen, keine Frage. Den ehestmöglichen Termin zur Zahnsteinentfernung solltest du aber wahrnehmen, weil die Katzen, wenn dieser zu stark ist, überhaupt das Fressen einstellen.

Nachtkatze
13.09.2002, 09:49
Danke für Eure Tips!

Klar, der Zahnstein muss weg, so schnell wie möglich (soll heissen, sobald der TA es empfiehlt nach der Impfung). Schon allein, damit ich mir deswegen keine Sorgen mehr machen muss.

Futter habe ich von "Normal" (Sheba, Whiskas, Felix etc.) bis Premium alles durch. Werde jetzt wohl bei Nutro und Animonda bleiben.

Richtig dünn ist sie nicht. Knapp 4 Kilo ("Einstandsgewicht"). Dachte nur, bei ihrem Körperbau sollte es etwas mehr sein...
Werde sie nochmal wiegen, wenn sie nicht abgenommen hat, sollte ja alles ok sein.

Nochmal vielen Dank an Euch; habe bisher in diesem Forum auf alle meine Fragen (als "Wiedereinsteiger" macht man sich ja meist viel mehr Gedanken als nötig...) sehr nützliche Antworten erhalten. :)

HeikeNbg
13.09.2002, 10:54
Hallo!
Ich hab vier, mehr oder wenig wohlgenährte Wohnungsfaultiere mittleren Alters (2-17 *g*).

Ich füttere morgens und abends je 1 Eßlöffel IAMS NaFu und drüber ca. 10gramm Iams/Precept TroFu pro Tierchen.

Alle futtern schön sortiert aus ihrer privatschüssel und jeder mampft also gleichviel.

Nachts steht dann TroFu zur Verfügung.

Mehr gibts net *g* und das reicht auch aus.

Nachtkatze
19.09.2002, 11:54
Vor gut einer Woche hat sie angefangen, gut zu fressen. Nicht alles auf einmal, aber der Napf (80-100 g NaFu) ist abends leer.

Gestern waren wir wg Nachimpfung beim TA, und die Ärztin meinte, ein Zahn scheine vereitert zu sein und müsse raus. Der OP-Termin ist in zwei Wochen.
Aber wie kann das in der kurzen Zeit sein?
Missy macht einen recht guten Eindruck; sie frisst, tobt, schnurrt und schmust wie bisher.

Vor vier Wochen beim TA war von Zahn ziehen noch nicht die Rede.

Kann ein Zahn auch ohne Schmerzen vereitert sein? Oder eine Zahnfleischentzündung bestehen?

Viele Grüsse,
Claudia :confused: