PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Futter bei Struvit



Toru
01.08.2005, 10:37
Hallöchen,auch meine Katze hat Struvit.
Im Moment hat die arme mal wieder eine Blasenentzündung.
Sie bekommt seit einigen Monaten Feline Urinary von Royal Canin Trofu.
Ich würde ja gerne das Naßfutter probieren,aber sie mag nicht immer so viel essen und der Rest vertrocknet dann meistens in der Schale.Bei Trofu ißt sie wenn sie mag,da kann ja nix passieren.Sie ist eine schwierige Esserin.Ich habe gehört Trofu soll nicht so gut sein,sonder lieber Feuchtfutter.Was kann man da noch geben?Ich frage sowieso nochmal den TA.Aber vielleicht hat noch jemand einen Tipp.
Mir ist das Gebiet noch irgendwie recht neu und vor allem jeder sagt was anders und nichts konkretes.Okay,mag ja von Katze zu Katze unterschiedlich sein,aber das ist schon zu heulen.
Und auf die Dauer ist doch so ein einseitiges Trofu auch nicht schön oder?
Liebe Grüße
:cu:

Tiborus
01.08.2005, 12:03
Hallo!:cu:

Das ist wirklich ein ganz schwieriges Thema!
Und es gibt ganz viele unterschiedliche Meinungen dazu..

Das im Moment Einfachste, auf das ich komme, ist das Royal-canin -urinary-Feuchtfutter in Beutelchen oder Döschen vom TA zu holen.
Dann könntest du ausprobieren, ob sie das mag.

Und du bist auf der sicheren Seite, was den PH-Wert angeht.Tibor mag die Rind-Beutelchen mit den Brocken in Gelee recht gerne.Ich gebe auch nie den ganzen Beutel, sondern nur ungefähr ein Viertel, das vermische ich noch zusätzlich mit Wasser.
Den Rest Beutel kannst du ja im Kühlschrank verwahren und portionsweise rausholen.

Hast du auch die UroPet-Paste vom TA?
Damit habe ich gute Erfahrungen gemacht..

.Mein TA meint, daß in einer akuten Phase mit Blasenentzündung etc.auf gar keinen Fall irgendein anderes Futter gegeben werden darf als das urinary-Futter.

viele liebe und mitfühlende Grüsse! von Angela/ Tiborus

Toru
01.08.2005, 12:15
hallo du,
danke für deine tipps.ich habe schon deine geschichte mit deinem kater mitverfolgt.drück euch die daumen!!!

ich hatte schon die beutelchen von royal canin.ich versuchte auch schon portionsweise...aber das war eher zur probe.vielleicht steige ich mit meiner miez dann ganz auf das feuchtfutter um.mit wasser vermischen tust du es-aha.

ich habe keine uro pet paste.hab schon davon gehört,aber zuviel soll man ja auch wieder nicht geben,oder?mein ta meinte mal was von tabletten für den ph wert.

ich gehe morgen wieder hin.meine liebe miez wollte heute natürlich nicht,ins extra präparierte klo.*heul*die ist schön wo anders hingegangen.so´n mist.nun schleppe ich sie wieder mit zum ta.und auch das ist immer totaler streß für sie,die hat große angst.

:cu:

Tiborus
01.08.2005, 12:24
Ihr Armen!

ich weiß nur zu gut, wie das ist...:rolleyes:

UroPet-Paste ist zum Ansäuern des Harns, verhindert so die Bildung von Struvisteinen, und wird von den Katzen im Allgemeinen sehr gerne geschleckt.
Es ist eine Tube wie z.B. von der Maltpaste.
Frag' doch deinen TA mal danach!

Tibor bekommt im Moment das urinary Futter Stufe 2 plus die Paste ( 2mal am Tag einen Teelöffel)- ich habe aber gehört, daß man später normales und hochertiges Feuchtfutter plus die Paste geben kann - und man damit denselben Effekt hat wie mit der reinen Fütterung des Diätfutters.

Einige Fories meinen sogar, daß das Diätfutter gar nichts geholfen hätte, und sie erst mit der Paste eine Genesung erreichten..

Eine weitere Variante, aber nur zum Vorbeugen wenn die Katze mal gesund sein sollte, ist die Gabe von ein-zwei Messerspitzen Vitamin C-Pulver übers Futter.
Dabei sollte man den PH-Wert aber immer mal mit Teststreifen aus der Apotheke ( Kosten 3,95) kontrollieren.
Das klingt jetzt alles so "profimäßig" ...bin ich aber überhaupt nicht, da ich ja auch erst seit 3 Wochen mit dem Thema konfontriert bin..

also - frag auf jeden Fall deinen TA erstmal!

Alles Gute!!!!!:cu:

Suzanne
01.08.2005, 12:33
Hallo Toru :cu:

ich habe seinerzeit ausschließlich Nafu gefüttert. Wie Du auch das Feline w/d und zur "Abwechslung" hatte ich noch Beutelchen von Waltham. Das waren Bröckchen mit Soße und sind gut angekommen. Die gibt es ebenfalls über den TA.

Soweit ich mich erinnere, sogar in 2 "Geschmacksrichtungen"

Leider weiß ich nur noch Waltham - den speziellen Namen habe ich vergessen.....:( vielleicht was das jemand der Foris, mit Sicherheit aber Dein TA.

Ich habe es damals ca. 1,5 Jahre gefüttert und hab dann langsam umgestellt auf hochwertiges Nafu, selbst gekochtes, und rohes Rindfleisch.

LG Susanne

Toru
01.08.2005, 12:40
@tiborus:mir gehts wie dir.na ja fast.
von überall her versucht man die besten infos zu sammeln.
vitamin c bekommt katzi (susi) schon vom ta.
ich frage aber mal nach der uro pet paste.


@suzanne:danke auch für deine tipps.

p.s. mist,ich glaub ich habe dir hersteller namen durcheinander gehauen.entweder ist mein feline urinary von waltham oder von royal canin.*verwirrt*sorry.ich hab den beutel nicht mehr.

:cu:

Suzanne
01.08.2005, 12:43
Das macht nichts Toru - Dein TA kann Dir da weiterhelfen.

Feline w/d ist von Hill`s, das waren kleine Dosen mit "Matschfutter", die von Waltham waren Beutel mit "Bröckchenfutter". Die Zusammensetzungen beinahe identisch.

:cu: LG Susanne

Toru
01.08.2005, 12:55
danke ihr zwei.

na ja...susi wird wieder kein pipi freiwillig abtreten.
sie mag ja ihr präpariertres klo nicht.so werde ich das andere streu wieder reinfühlen,wenn auch weniger und anders.vielleicht krieg ich dann was raus.
sie ist heut auf meine couch gegangen,statt aufs klo.:rolleyes:


:cu:

Suzanne
01.08.2005, 13:12
Wie hast Du das Klo präpariert?

LG Susanne

Toru
01.08.2005, 13:15
na einfach nur dieses "pseudo" streu rein.diese plastikkügelchen,die es beim ta gibt.und viel ist das ja dann auch nicht-zudem riecht es anderes.sie mags wohl nicht.

Suzanne
01.08.2005, 13:23
hm, das kenne ich nicht. Ich habe vor Jahren auch einmal Urin abgeben müssen und folgendes gemacht:

Das Kaklo leer, saubergemacht, dann habe ich eine kurze Seite "schräg" gestellt in dem ich unter eine Seite einige Zeitungen legte (so wenig wie möglich und soviel wie nötig) dann in die Mitte ein bischen normales Streu rein.

Ein Teil vom Urin lief dann der Erdanziehungskraft folgend :p nach "unten" Da konnte ich dann mittels einer Einwegspritze ein bißchen aufsaugen. Ich gebe zu, die Ausbeute war nicht groß, hat aber gereicht.

Ich hoffe, ich habe es "nachvollziehbar" beschrieben......:?:

LG Susanne

Toru
01.08.2005, 13:25
ja...das mache ich als andere lösung auch.
schrägstellen(leicht)wenig streu rein.
ist schon nicht einfach.

Grizabella
01.08.2005, 14:32
Als meine Fipsi noch lebte und dasselbe Problem hatte, war sie in der Wiener Uniklinik in Behandlung. Die Tierärzte dort kamen ohne Katheter, nur durch leichten Druck auf ihren Bauch zu ihrem Harn, meistens jedenfalls, und das reichte aus. Was mich gewundert hat, in dieser Klinik konnten es alle, oder sie versuchten es wenigstens. Als ich das zum ersten Mal gesehen hatte, kam ich aus dem Staunen nicht heraus. Sie taten Fipsi mit Sicherheit nicht weh, und sie erduldete dort mit stoischer Gelassenheit, was die Ärzte so machten, auch dann noch, als sie blind war.

mk75
01.08.2005, 17:01
Hallo Toru,

seit Ostersonntag habe ich mit meinem Kater das selbe Problem. Angefangen mit einer Blasenentzündung und dann die Struvits.

Ich hab mich sehr lange mit dem Thema befasst und Aladin ist Beschwerdefrei und bei der nächsten Ultraschall Untersuchung hoffe ich, dass die verklumpten Struvits ganz weg sind. Bei der letzten waren kaum noch welche vorhanden.

Da ich leider i.M. recht wenig Zeit habe, kann ich dir nicht ausführlich auf deine Fragen antworten, aber ich kopier dir hier 2 ältere Theads rein, die dir sicher weiter helfen können.

Kurz zum Thema Futter:
Aladin hat eine Woche lang das Diät NaFu (war ein Horror für ihn) und TroFu vom TA bekommen. Nachdem ich mich informiert hatte, hab ich das Diät NaFu weg gelassen und hab ihm ganz normales mittel bis hochwertiges NaFu gegeben. TroFu ganz wenig (10 g am Tag, TroFu entzieht Feuchtigkeit und ist somit grad in diesem Fall sehr schädlich) und da das Hills c/d. Dazu habe ich durch PH-Wert Messungen des Urins herausgefunden, welches Futter seinen Urin mit welcher Menge Uro-Pet wie beeinflusst (PH-Wert optimal zwischen 6,2 und 6,5).
Viel wichtiger wie das Futter ist aber die Wasseraufnahme, also Wasser übers Futter und ganz streng nur noch 2 Mahlzeiten am Tag. Nach dem Essen seigt der PH-Wert und fördert die Struvits, frisst die Katze mehrmals am Tag, so kann der PH-Wert nicht sinken (12 Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten). Leckerlies und sonstiges ist bei uns daheim gestorben. .
Zusätzlich würde ich dir noch die Astorin Tab. raten, das senkt zum einen leicht den PH-Wert (aber minimal, somit als allein Gabe nicht geeignet) und zum anderen baut es die total gereizte Blasenwand wieder auf. Mit den Tabletten, der Paste und wenig Diät TroFu solltest du wieder ganz normales Futter geben können. Bei Aladin hat es sehr gut angeschlagen.

Hier die beiden Links:

https://forum.zooplus.de/forum/showthread.php?threadid=36121

https://forum.zooplus.de/forum/showthread.php?threadid=34811

Ich wünsche deiner Katze alles gute

Viele Grüße
Micha
Jeanie und Aladin

Toru
01.08.2005, 17:02
hm grizabella das machen meine ta auch.ich bin auch in einer klinik.nur weiß man nicht immer,ob was in der blase ist.
das tut scheints nicht weh...letztens hatte die tärztin auch den darm kontrollieren wollen und durch die reizung wurde auch etwas gepinkelt.
so geht´s zur not halt auch.
ich muß mal gucken...

Toru
01.08.2005, 17:10
@mk 75: zwei mahlzeiten wird schwierig.susi frißt eh sehr wenig und da wird das nicht alle.wenn ich ihr eine portion hinstelle...die bleibt dann halt.bis sie wieder hunger hat.
ich habe schon überall wassernäpfe hingestellt,daß sie trinken kann,wo sie gerade ist.
ich schau die links mal an.danke.

mk75
01.08.2005, 17:17
Ich hab bei meiner Umstellung das selbe problem gehabt, ein TroFu Junkie der über 3 Stunden gefuttert hat.
Es hat aber trotzdem geklappt, Jeanie hat ein paar Tage vielleicht einen knurrenden Magen nachts gehabt aber wegen Aladin musste das sein. Alles andere hätte bei ihm nämlich Struvits auf Dauer bedeutet, da er für alle möglichen Faktoren sehr anfällig ist und ich somit die wichtigesten Krankmacher bei ihm auf null schrauben musste.

Ich weiß, dass es sehr schwer ist und ich sitze mittlerweile bei Aladin neben dem Futternapf, damit er nach dem Essen seine 30 ml Wasser mit ganz wenig Sahne schlabbert aber er ist dieses Jahr erst 2 Jahre alt geworden und die Schmerzen die er bei der Blasenentzündung gehabt hat, will ich ihm gerne für immer ersparen.
Seit dem ich jeden morgen und jeden Abend ein halbstündiges Futterritual habe funktioniert es ohne Probleme.
Es lässt sich nicht von heute auf morgen umstellen aber es geht. Jeanie hat vorher pro Mahlzeit nur 10 g NaFu gefressen und war nur aufs TroFu aus (futtern über 3 Stunden hinweg). Heute frisst sie 50 g NaFu und 5 g TroFu innerhalb von 25 Minuten.

Viele Grüße
Micha
Jeanie und Aladin

Toru
01.08.2005, 17:55
mk 75: susi trinkt normal.trotzdem geht sie nicht oft aufs klo.
ich versuch´s mit den 2 mahlzeiten.
immerhin ist es ein ganz schöner haufen,was man mit katze umstellen muß.
:)
ich hoffe nur das sowas auch bei mir gut klappt.

das ich überall wassernäpfe hab stehen,nutzt sie gut.:)

Toru
02.08.2005, 12:54
nun war ich wieder beim ta.entzündung wech.ph-wert normal.
jetzt frag ich mich warum der ph wert wieder normal ist?wobei sie doch auch vor der blasenentzündung ihr diät futter bekommen hat.dann nur das antibiotikum dazu,weiter daß futter.
heißt das,der ph wert steigt während der entzündung an?
ich hab ja nichts verändert,daß er nun wieder normal ist.

ich habe heute zusätzlich astorin tabletten gekauft.um die blasenwand zu schützen,säuert noch leicht,wie mk 75 schon sagt.

der ta hat auch gesagt,ich kann versuchen wieder ganz normales futter zu geben.werd ich wohl auch,so langsam.

das mit den ph wert steigen und senken,nach dem fressen und mit diesen abständen einhalten hat er nicht betätigt.

jeder sagt halt was anderes...

ich versuchs mal mit ner mischung aus wenig diät futter,wieder normalem futter und den tabletten.(welche susi gerne mag):)

ich hoffe es wird dann...ganz weg bekommen,ist eh ne schwierige sache.

jetzt mal noch etwas zum thema futter.mich wundert es eigentlich,daß trotz gutem futter,solche sachen auftreten.jeder preist seines als das tollste an.wenn ich ehrlich sein soll,ich glaube da nicht mehr dran.okay,man kann selbst sich informieren,was man nun als gut oder hochwertig ansieht.wenn man die katzen mit fleisch füttert oder eben artgerecht wie früher:) geht man dem ganzen aus dem weg.okay,ich würd mich auch doof anstellen mit futter auswählen und zubereiten.aber da weiß man wenigtens was drinnen ist.ehrlich,vor dem riesen futter angebot steht man wie vor einer wand.

ich weiß dann auch wieder nicht,auf was ich umstellen soll.

:cu:

Tiborus
02.08.2005, 19:27
Genau das trifft bei mir auch zu bis hinein in den Kern : ich steh vor dem riesen Futterangebot und vor den vielen überzeugeten Meinungen vor wie vor ner Wand!

Besser hätt' ich es nie formulieren können!Aber TOLL, daß es deiner Kleinen besser geht!:wd:

Toru
03.08.2005, 09:58
@tiborus:vielleicht ist es wirklich so,daß jeder katze etwas anderes hilft.müßen wir ausprobieren.

weil die meinungen(auch von tierärzten) soweit auseinander gehen.

mein ta meinte auch,daß sei sowas wie eine veranlagung(stoffwechsel).in den kann ich nur "bedingt" eingreifen.bis gar nicht.(stoffwechsel heißt ja,verwertung der nahrung durch die zelle-mal einfach ausgedrückt)

ich meine,da müßte man da ansetzten,wenn das die unrsache wäre?!

aber da gibts wohl nichts weiter.als das was wir jetzt schon machen...versuchen zu machen.



:cu:

Tiborus
03.08.2005, 11:22
Das mit der Veranlagung meinte mein TA auch!

Bei Tibor beobachte ich im Moment z.B., daß sein PH-Wert trotz doppelter Gabe Uropet-Paste und zusätzlich urinary-Futter immer noch zu hoch ist, um den Struvit aufzulösen.

Ein anderer Faktor ist wohl auch der Zeitpunkt der Kastration: wird bei Katern zuf früh kastriert, bleibt die Harnröhre und deren Wege zu eng...

Toru
03.08.2005, 11:39
siehste so unterschiedlich ist das...das bei deinem kater der ph wert nicht runtergeht,trotz der paste ect.

aber wenigtens sagte dein ta auch schonmal was von veranlagung.

wurde bei deinem kater zu früh kastriert?

ich mein,ich hab ja ne katze.

sehr undankbare krankheit,aber wir schaffen das schon.

:cu:

Tiborus
03.08.2005, 11:58
Hallo, Toru !
Ja, mein Kater wurde mit knappen 5 Monaten schon kastriert...

ja, es ist eine besch... Krankheit und so langwierig!

Aber ich denke auch, mit der Zeit muss es zu schaffen sein, das Ganze in den Griff zu bekommen...

Dir auch auf jeden Fall alles Gute - UND KEINEN RÜCKFALL!!!!!

Toru
03.08.2005, 17:12
tiborus:ich wünsch mir auch keinen rückfall bei susi.aber um ehrlich zu sein,glaube ich da nicht dran.ich denke,sie wird über kurz oder lang wieder damit zu kämpfen.ich möchte(wünsche es so sehr),daß es jetzt lange beschwerdefrei geht...aber sie hatte es ja nun schon paar male.
vielleicht helfen diese neuen tabletten und das ich noch bissel am futter ect.rumbastel und noch mehr aufpaße.*hoff*

dir auch ganz,ganz viel glück mit tibor!*tausend daumen drück,daß der gute erstmal über´n berg kommt*

Tiborus
03.08.2005, 21:47
danke für dein *daumendrück*!!!

Das stelle ich mir aber auch echt frustrierend vor, wenn ich mir überlege, ich hätte diese elende Akutphase mit Tibor überstanden, es ginge ihm eine Weile gut, und dann ein Rückfall!!

Ich darf es mir gar ncht vorstellen!!!:o :eek: :eek:

mk75
04.08.2005, 12:38
Hallo Ihr beiden,

so nun hab ich wieder kurz zeit um hier rein zu schauen.

Ich kann natürlich nur sagen, was ich bei meinen Kater heraus gefunden habe und das muss nicht auf all Katzen zutreffen, allerdings habe ich garantiert 50 Stunden im Internet verbracht und mir sicher 150 Seiten ausgedruckt, die ich dann daheim durchgegangen bin.
Eine leichte Stoffwechselstörung liegt meistens zugrunde, da sich sonst nicht so schnell die Struvits bilden könnten, allerdings heißt das nicht, dass die Katze auf Dauer damit zu kämpfen hat. Es heißt nur, dass Dosi auf Dauer darauf achten muss.

Bei Aladin war es definitiv eine Mischung aus:
zu wenig trinken, zu faul um aufs Klo zu gehen, 1 kg Übergewicht, als Wohnungskatze nicht so viel Bewegung, TroFu und die Leckerlies.
Gerade dann wenn die Katze eine Stoffwechselstöhrung hat, sollte man meiner Meinung nach auf TroFu komplett verzichten, denn der Rohasche Anteil ist einfach zu groß und selbst das Diät TroFu finde ich nur eine vorrübergehende Lösung, da jedes Gramm TroFu 3 g Wasser dem Körper entzieht und da die Struvits ´regelmässig ausgespült werden müssen, damit sie sich nicht in der Blasenwand festsetzen, wieder spricht sich dies in meinen Augen.
Struvits im Katzenurin ist laut neusten Erkenntnissen sogar "normal" solange sie sich nicht verklumpen und vor den Blasenausgang setzten und somit eine Entzündung hervorrufen, oder sich ein Klumpen in der Blasenwand festsetzt und die sehr scharfen Kanten dieser Kristalle die Blasenwand verletzen.
Bei einer Katze mit Struvit, muss man das Thema Ernährung in meinen Augen grundlich überdenken. Da spielen sehr viele Kriterien eine Rolle, aber bei hochwertigem NaFu kann man definitiv die wenigsten Fehler machen. Am schädlichsten sind die gekauften Leckerlies und TroFu, auch hochwertige Marken, diese möchte ich nicht schlecht reden, hab ich auch gefüttert und füttere es immer noch als Snack, aber wenn bei einer Katze eben verschiedene Kriterien nicht stimmen bzw. eine Stoffwechselerkrankung dazu kommt oder Schwäche, dann heißt das für die Katze oft Struvits.

Ich möchte euch damit keine Angst machen, im Gegenteil meiner Meinung nach kann man einer Struvitgefährdeten Katze ein langes schmerzfreies und beschwerdefreies Leben bieten, darüber habe ich viele interessante Internetseiten durchgelesen, wo Erfahrungsberichte von mehreren Jahren aufgestellt waren. Man darf halt nur wenn man einmal den richtigen Ernährungsweg für seine Süsse gefunden hat, nie wieder ins Alte Schema verfallen bzw. groß artig rumexperimentieren.
Was meint ihr was mein Kater für Theater gemacht hat bei der Umstellung und Jeanie musste ja auch auf die wöchentlichen Leckerlies verzichten, ich dachte schon meine Katzen fangen mich an zu hassen. Ne im Gegenteil, wir sind ein besseres Team wie zuvor und ich hab noch nie große Probleme mit den beiden gehabt, aber jetzt läuft es noch besser.

Grüße
Micha
Jeanie und Aladin

Tiborus
04.08.2005, 18:34
Hallo, Micha!

Mir ist das Trockenfutter auch geradezu "unheimlich" geworden - worunter alle meine Katzen nun leiden müssen, denn es gibt es nur noch gewässert oder in Miniportionen.

Selbst das urinary-TroFu ist mir nicht recht - ich füttere lieber das Nassfutter.
Aber da Tibor in seiner Akutphase im Moment ohnehin sehr schlecht isst, gebe ich es ihm trotzdem.
Sobald es ihm besser geht - und der TA sein O.K. gibt , möchte ich auch auf hochwertiges NaFu mit Paste ausweichen.Und 2 mal am Tag füttern finde ich auch absolut richitg!

Dein Tip in deinen alten postings mit den PH-Teststreifen aus der Apotheke ist übrigens genial!

Ich muss mich schon bremsen, daß ich nicht alle 3 Minuten einen drunterhalte und dann drei Stunden mit der Lupe und dem Teststreifen am hellen Fenster stehe um die Grün - oder Blauschattierung korrekt interpetieren zu könne!
Das kann ja wirklich Suchtcharakter annehmen!

:cu:

Toru
05.08.2005, 12:48
mk 75:

das richtige rauszufinden ist ja gerade das schwere.du hast schon mal einen weg gefunden,daß ist ganz toll.

ich werd auch mal sehen mit anderem futter dann.susi mag das naßfutter (urinary) nicht gern.also muß sie im moment das trofu essen und viel wasser trinkt sie eh.

klar müßen! wir drauf achten und das rausfinden was unserer katze gut tut.

also nochmal danke für deine vielen tips,einige davon berücksichtige ich,setze sie um wo ich kann...

:cu:

Toru
06.08.2005, 12:14
so,jetzt habe ich das thema ja wegen anderem futter eröffnet.(na ja fast:-))
ich will ja ein wenig diät trofu geben und langsam anderes naßfutter.
ich könnt heulen,weil ich heute nacht den zooplus katalog gewälzt hab und die inhalsstoffe der futter angeguckt.
später hab ich noch davon geträumt.*wah*
was nehme ich jetzt,ich meine mk 75 sagte,der rohasche anteil im futter soll gering sein?!ich weiß eigentlich gar nicht was das ist...und auch wenn ich mich jetzt auf tausend seiten informieren würde,wäre ich noch verwirrter.
heul...ich muß schauen,ob ich ein futter finde,was okay ist.ich meine,ich hoffe,ich kann den herstellern ein wenig vertrauen,wenn ich mir ein gutes fleischiges naßfutter wähle.
:cu:
*eier*

mk75
08.08.2005, 11:04
Hallöchen,

das mit dem Suchwert der PH-Messung kenne ist, aber es beruhigt auch wieder und macht einen einfach sicherer.
Ich schreib euch mal auf, was Aladin an NAFu bekommt, vielleicht hilft euch das etwas weiter.

Schmusy Vollwert Flakes und die Animonda Rafiné Soupé Adult hab ich ganz am Anfang gefüttert.
Mittlerweile bekommt er dazu noch Animonda Light Lunch (1,8 % Rohasche), Miamor FF und Schmusy Fischdosen. Zu hochwertiges Futter dürft ihr auf jeden Fall nicht nehmen, da dort der Mineralstoffanteil meist auch sehr hoch ist, jedenfalls beim TroFu aber da gilt ab jetzt sowieso nur noch Diät-TroFu.

Rohasche: Sind alle Spurenelemente und Mineralstoffe, die nach einer gezielten Verbrennung übrig bleiben. Der Begriff ist dehnbar wie ein Huba-Bubba Kaugummi, wieviel Prozent nun auf die einzelnen Stoffe genau verteilt sind, kann meist kein Hersteller mit 100% Sicherheit sagen. Bei Struvits ist auf jeden Fall wichtig, dass der Magnesium Anteil gering ist, da das ein Bestandteil für die Bildung ist, deshalb hab ich ganz am Anfang auf jeden Fall auf einen allgemein geringen Rohasche Anteil geschaut.

Die Sorten frisst Aladin sehr gerne und er verträgt es optimal, somit geht es im was das betrifft schon mal sehr gut, da er sein gewohntes Futter weiter fressen kann.
Ich kann euch nur den Tipp geben, eine PH-Wert Messung und ein Futtertagebuch zu führen. Das braucht ihr nicht für immer zu machen, ich hab es 3 Monate lang getan, aber dann seit ihr euch auf jeden Fall sicher, wie sich der PH-Wert nach welchem Essen entwickelt.
Habt ihr eine Sorte gefunden, wo der PH-Wert ca. 1 bis 2 Stunden nach dem Essen bei 6,8 bis 7 ist, dann ist das gut, denn da der PH-Wert sich dann über die nächsten Stunden weiter abbaut, habt ihr dann einige Stunden danach einen PH-Wert von 6,2. Am Anfang der Behandlung darf der PH-Wert auf auf 5,9 abfallen, das aber nicht zu lange, da sonst die noch gefährlicheren Oxi-Steine kommen können und die gehen definitiv nur noch mit einer OP weg.

Ihr kriegt das ganze sicher in den Griff, ich drück euch die Daumen und wenn ihr noch Fragen habt, her damit ;)

@Tiborus
Hab in deinem Thead gelesen, dass du eine Amputation in Erwägung ziehst, davon hab ich sehr viel Negatives gehört. Bevor das in Frage kommt würde ich weitere Ärzte Meinungen einziehen...

Viele Grüße für eure beiden Süssen
Micha
Jeanie und Aladin

Toru
08.08.2005, 11:42
ich probier mal miamor feine filets und animonda vom feinsten classic.sag mal,im zooplus katalog inhaltsangabe der futter steht bei miamor,sie würden eh rücksicht auf den magnesiumgehalt nehmen.ist doch gut oder?

aha,daß ist rohasche.das muß mal einer wissen.*guck*danke für die erklärungen.*knuddel*

hoffentlich mag meine miez meine futtervorschläge...

mk75
08.08.2005, 12:16
Hallo Toru,

einige Futtermittelhersteller achten mittlerweile auf einen geringeren Magnesiumgehalt, eben durch das vermehrte Auftreten dieser Blasenerkrankungen.

Sollten sie in meinen Augen auch, denn die Erkrankung durch Struvits ist eindeutig eine Hausgemachte Krankheit (ist auch die Meinung meines TA's).
Da eine Maus oder auch ein Insekt oder Vogel nicht so hochwertig ist wie einige Futtersorten, können diese Erkrankungen bei natürlicher Ernährung gar nicht oder nur in einem ganz geringen Maße vorkommen.
Also hochwertig ist nicht immer gut, das habe ich durch Aladins Krankheit gelernt.

Im ZP Katalog ist übrigends vorne eine Übersicht über alle gängigen Begriffe die auf einer Futterpackung stehen können, die sind dort recht gut erklärt und es hilft einem etwas beim suchen von bestimmten Futtermitteln.

Wenn du jetzt zusätlich noch ca. 60 bis 100 ml Wasser in deine Katze pro Tag rein bekommst, dann dürfte es kein Problem darstellen diese Krankheit in den Griff zu bekommen ;)

Viele Grüße
Micha
Jeanie und Aladin

Toru
08.08.2005, 12:32
ich hab mal nachgemeßen.sie ist zwar jetzt noch mehr trofu als naßfutter.aber sie schafft es auch eine wasserschale zu leeren und aus versch.anderen zu trinken am tag.(schale-ca.200ml)
okay,sie ißt noch viel trofu,trinkt daher mehr,aber ich find das auch schon ganz gut.

hm,ist eigentlich wirklich nicht gut,daß die krankheit sozusagen fast "hausgemacht" ist.aber vielleicht liegt´s oder lag´s auch am geringen wissen,daß blasensteine auch davon kommen können.

*winks*