PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Husten



s' Maja
01.08.2005, 09:25
Hallo Ihr Lieben,

mein Bonsai hustet seit 3-4 Tagen sehr merkwürdig...die ersten Male dachte ich noch, er hätte sich verschluckt - kam aber nichts raus noch hat er sich übergeben (klingt so, wie das Hustwürgen vorm Fellknäul-K....tzen)

Komischerweise hustet er nur abends 1-2 mal ansonsten ist alles normal - Futter etc.

Kann es sein, dass er einfach n sich nur einen Zug geholt hat? (Und es ähnlich dem Menschen ist, der abends auch stärkere Symptome zeigt?). Erst dachte ich, er hätte vielleicht was verschluckt und querhängen, aber dann würde er doch auch beim Spielen, Fressen oder Tagsüber husten müssen, oder?

Habt ihr eine Idee, was Bonsai plagen kann?

ewu68
01.08.2005, 12:29
Hallo Maja

ich kenne solche Symptome von meiner Twister. Bei ihr dachte ich zunächst auch, sie würde nur vergeblich versuchen, Haarballen hochzuwürgen.

Am nächsten Tag war sie immer noch am "Würgen" allerdings hörte es sich da schon eher wie so ein trockener Husten an.

Und siehe da, sie hatte sich einen Virus eingefangen, so dass ich sie mit Antibiotikum behandeln musste.

Allerdings ist sie eine Extrem-Freigängerin. Ob sich Stubenkatzen so etwas auch einfangen könnnen, nur dadurch, dass sie Zug kriegen, weiß ich nicht.

Ich würde es mal weiter beobachten und wenn es nicht weg geht oder aber schlimmer wird, lieber den TA konsultieren.

Gute Besserung an Bonsai!

LG
Ewu

Katzenmammi
01.08.2005, 14:30
Wenn es sich um einen Virus handelt, ist ein Antibiotikum völlig sinnlos - das hilft nämlich nur bei bakteriellen Erkrankungen. Hoffen wir, daß Du Dich nur verhörst hast, denn Antibiotika können mehr schaden als nutzen, da sie im Darm nicht nur die schlechten, sondern auch die guten Bakterien der Darmflora vernichten.

Gruß

ewu68
01.08.2005, 17:02
Original geschrieben von Katzenmammi
Wenn es sich um einen Virus handelt, ist ein Antibiotikum völlig sinnlos - das hilft nämlich nur bei bakteriellen Erkrankungen. Hoffen wir, daß Du Dich nur verhörst hast, denn Antibiotika können mehr schaden als nutzen, da sie im Darm nicht nur die schlechten, sondern auch die guten Bakterien der Darmflora vernichten.
Gruß
Hallo Ina,

dann hab ich mich jetzt wohl wegen des Antibiotikums vertan - ist auch schon eine längere Zeit her.

Da ihre Beschwerden recht schnell wieder weg waren, muss sie wohl das richtige Medikament bekommen haben!

Vielen Dank für die Korrektur!

LG
Ewu

Catloverin
01.08.2005, 17:40
Hallo Maja,

auch Wohnungskatzen können sich Erkältungen einfangen. Unsere Sammy hatte sich als reine Wohnungskatze vor einem halben Jahr eine schwere Bronchitis eingefangen - dabei hatte sie auch Husten.

Ich würde an Deiner Stelle so schnell wie möglich zum TA gehen. Mit Atemwegsinfektionen ist leider nicht zu spaßen. Alles Gute für den kleinen Bonsai!

Liebe Grüße, Iris.

s' Maja
02.08.2005, 09:24
werde morgen zum TA gehen, muss die beiden Birmchen eh impfen lassen. - und wie es immer so its,, kaum habe ich meinem Bonsai erzählt, dass er morgen angeschaut wird - hustet er nicht mehr - der Schelm! Aber nutzt ihm gaaaaar nix...

Aber nochmal blöd gefragt, nur zur Beruhigung: gibt es bei Katzen tatsächlich puren Husten ohne weitere Erkältungsanzeichen? (Nase, Augen etc.?) Er war auch sonts vom verhalten völlig fidel und normal...

Und bin ich richtig mit der VGermutung gewesen, dass, hätte er einen Grashalm oder sowas "querhängen", er generell andere Hustaktionen gezeigt hätte?

Bubu
02.08.2005, 15:38
Hallo Maja,
unser Kater hat vor allem nachts immer gehustet und lag dabei ganz flach auf dem Boden - es stellte sich Asthma heraus. Jedoch waren das nicht nur 1 oder 2 Huster sondern schon heftige Hustenanfälle. Das würdest Du merken.

Unsere kleine Masha hatte mal nen Grashalm querliegen, der unter Narkose entfernt wurde. Er war lt. TA wie eine Büroklammer verbogen und wäre alleine nicht mehr rausgekommen. Auch sie lag beim Husten ganz flach auf dem Boden und war auch sonst nicht mehr aufgeweckt - man merkte, es plagt sie etwas fürchterlich - nach dem Husten, auch mehr als 1 oder 2 mal, hat sie auch immer gewürgt und nachgeschmatzt. Am nächsten Tag wurde besagter Grashalm entfernt und sie war wieder quietschefidel.

Wie sich Fellknäuel-K....en anhört, weiß ich nicht. Habe ich bei meinen noch nicht erlebt :confused:

Ich denke auch, daß ein TA-Besuch das Beste sein wird.

Viel Erfolg

ema
07.08.2005, 14:51
Hallo,

bitte guck mal auf diese Website:
http://de.fritzthebrave.com

Katzenasthma kann ganz "harmlos" anfangen - nicht immer ist es so schlimm wie von Bubu beschrieben. Bitte informiere Dich auf der Website, sie bietet einen sehr guten Überblick und dann weißt Du z.B., was für Diagnosen Du machen lassen solltest.
Viel Glück, LG ema

Svenni
08.08.2005, 09:02
Hallo,

Husten kenne ich auch von meiner Schminki. Sie hat hin und wieder mal Probleme mit Lungenwürmern und hustet dann wie ein Pferd. Sobald die Symptome auftreten bekommt sie eine Wurmkur verpasst und die Sache ist wieder in Ordnung.