PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nach Tigerchen nun Jeany krank? Durchfall u. Erbrechen



Coco_Nrw
22.07.2005, 07:57
guten Morgen zusammen,

jetzt muss ich nochmal mein Herzchen ausschütten. Nachdem Tigerchen doch so krank war und nun wieder gesundet fängt nun unser Neuzugang Jeany an.

Schon während Tigerchens Genesungsphase erbrach sie 1-2x täglich, aber nicht Schleim sondern Futter. Die TÄ beruhigte uns. Aber das geht nun schon seit fast 2 Wo. so.

Gestern morgen war Jeany mit mir im Bad, ging aufs Klo und es war sehr sehr weicher Stuhl. Am Nachmittag sass sie nach der Fütterung auf ihrem Kratzbaum, auf einmal spie sie von oben das soeben Gefressene herunter.

Und heute morgen wieder: sehr weicher Stuhl. Beim 2. Mal sogar Durchfall.

Den ersten Stuhl von ihr habe ich heute morgen direkt eingetütet, den bringe ich gleich in die Klinik zum Untersuchen.
Jetzt lass ich mich nicht mehr von der TÄ abwimmeln!

Was könnte das nun schon wieder sein? Jeany tollt und tobt herum wie immer, bis eben auf´s Erbrechen und den Durchfall.

Meine Vermutungen:
1) Sie ist erst seit 6 Wo. bei uns. Futterumstellung? Kann aber nicht sein, dann hätte das schon eher eingesetzt.

2) Sie hatte als Baby Flöhe, die Vorbesitzer haben nur 1x mit Flubenol entwurmen lassen, also nichts gegen Bandwürmer. Vielleicht Würmer oder andere Parsasiten?

Jetzt mach ich mir schon wieder Sorgen! :0( :(

VG,
Steffi

Spiro
22.07.2005, 08:28
Oh je, Steffi, das hört aber nicht auf bei euch :hug: Ich weiß auch nicht, ob das Erbrechen und der Durchfall evtl. von Parasiten kommen könnte. Vielleicht steckt auch ne Futterunverträglichkeit dahinter? Auf jeden Fall gut, dass du den Kot untersuchen läßt. Ich drück die Daumen, dass es nix Schlimmes ist!

stela
22.07.2005, 08:57
hallo.
also, das klingt genauso wie bei pheli, als sie rundwürmer hatte... irgendwie waren die dem wurmmittel entgangen :rolleyes: und ich hab mich auch "sind entwurmt, sogar zweimal" verlassen... nach ein paar wochen dann genau das, was du jetzt beschreibst... bis ich dann einen wurm gefunden hab... :eek: ich dachte erst, es wär ein schnippgummi, aber habs dann eingetütet und dem TA gezeigt...

Coco_Nrw
22.07.2005, 09:16
Hallo Julia und Steffi!

Seit Jeany erbricht kontrolliere ich ihr Erbrochenes und ihren Kot, habe aber nie etwas wurmähnliches finden können, muss ja auch nicht sein.

Jedenfalls habe ich den Kot schon im Kofferaum und er müffelt dorf fröhlich vor sich hin. Habe mittlerweile auch für heute abend einen Termin mit Jeany in der Klinik, ich solle sie sicherheitshalber zum Untersuchen vorbeibringen.

Futtermittelunverträglichkeit (en) liegen lt Vorbesitzer nicht vor, wären zumindest nie bemerkt worden, und ich füttere annähernd dasselbe, nur noch andere Sorten dazu. Aber man weiss ja nie.

Wenn sie entwurmt werden soll, muss/ soll ich dann die anderen 4 mit entwurmen lassen? Will mich nur schon vorbereiten falls die TÄ heute abend gleich proforma entwurmen will, ohne das Kotergebnis abzuwarten, ich bin gern immer auf alle Eventualitäten vorbereitet.
:confused: :confused:

Frage daher, weil Tigerchen in genau 1 Wo. zur Impfe soll; sie ist ja erst seit 1 Wo. (nahezu) gesund. Wird ja alles etwas viel für Tiger.

VG!
Steffi

Saraa
22.07.2005, 09:37
Sollten es wirklich Würmer sein, musst du Tigerchen vor der impfung entwurmen lassen....denn sonst könnte die Impfung nicht wirken. Aber nun wartest du erstmal ab, slange Jeany munter ist, kriegt ihr das in den Griff. Gib ihr erstmal ncihts zu fressen und dann etwas Huhn udn Reis wenn sie mag. Vielleicht ist sie einfach nur etwas empfindlich.
Gliep hat beim Vorbesitzer auch jeden Tag Trockenfutter gefressen und es vertragen, und jetzt verträgt er es absolut nicht mehr - sowas kann immer schnell kommen.

Garvin
22.07.2005, 09:48
Hallo,

bei uns war es bei der plötzlich beginnenden Getreideunverträglichkeit so - gerade Gegessenenes wurde ohne Vorwarnung kurz nach dem Fressen regelrecht herausgespiien.

Gruß garvin

Coco_Nrw
22.07.2005, 10:34
Habe heute morgen auch nur Huhn von Almo hingestellt, nichts anderes.

Habe ja noch regelmässigen Kontakt zu den Vorbesitzern, eben weil er ein guter Bekannter von mir ist, und was höre ich gerade... Jeany habe das öfter gehabt bei denen. Er hat dann immer Trockenfutter gegeben, wenn sie das bekam da sie es wohl von zuviel/ hauptsächlich NaFu bekommt.

:confused:

Hätte man mir mal eher sagen sollen, denn noch vor 2-3 Wo. habe ich erzählt, dass ich auf 100% NaFu-Fütterung umgestiegen bin. Das wurde mit nem Okay quittiert.

Bzw nun frage ich mich warum man sie nie hat tierärtzlich durchchecken lassen.

Klingt für mich aber auch schleierhaft, von NaFu - egal welches - Durchfall wenn es ausschließlich gegeben wird. Gibt es sowas? Ich meine offensichtlich ja, denn sie hat ja Durchfall, aber ist ja komisch.

Mal schauen was die TÄ herausfindet.

Dass bei Wurmbefall vor einer Impfung entwurmt werden muss, da sonst die Impfe nicht wirken kann, weiss ich, wollte nur ausdrücken dass Tigerchen dann regelrecht vollgepumpt wird mit allem und ich hoffe dass ihr das nicht zuviel wird. Aber nun, es muss ja sein.
Sie wäre eh mit dem Entwurmen jetzt dran gewesen, ich werde die TÄ fragen ob es nicht viel sinniger ist, alle 5 bald zu entwurmen und 14-21 Tage darauf Tigerchen zu impfen.
Anstatt in 1 Wo. zu impfen und dann einige Wochen später zu entwurmen.

VG!
Steffi

turtles
22.07.2005, 11:10
hallo,

mensch bei dir kehrt auch keine ruhe ein du arme.

also wenn es nafu ist - tippe ich doch eher auf irgendwas im futter - vielleicht war das ja dann grad im trofu nicht drin das sie bekam.

aber lass jetzt erstmal alles abklären. entwurmen - sollten es würmer sein - musst du alle - vor allem bei tigerchen wie gesagt vor der impfung.

ich drück die daumen dass es nix schlimmes ist - solange es ihr gutgeht - und das scheint es ja - ist das schon mal gut.

liebe grüsse
luka ilana

Saraa
22.07.2005, 11:34
Original geschrieben von Coco_Nrw
Habe heute morgen auch nur Huhn von Almo hingestellt, nichts anderes.


Es gibt sehr viele Katzen die von Almo erbrechen müssen. Linus bricht auch bei Almo und Porta 21 direkt nach dem Fressen wieder.
Wenn sie das Nassfutter nicht verträgt, müsste man evtl. mal etwas nachforschen, aber sie zur Klinik zu bringen ist dann nicht unbedingt notwendig.
Was das entwurmen angeht, lass doch bei Tigerchen auch Kot auf Würmer untersuchen, wenn die negativ ist, ersparst du ihr die chemische Keule. jeanys Kot kannst du ja zur Sicherheit untersuchen lassen. Evtl. auch auf Bauchspeicheldrüseninsuffizie nz.

Am besten schreibst du ab jetzt auf, was du jeany fütterst und wann sie kotzt. Evtl. erkennst du dann das Muster. Manche Katzen vertragen kein Huhn, oder kein Rind.

naturekid
22.07.2005, 11:48
Original geschrieben von Saraa


Es gibt sehr viele Katzen die von Almo erbrechen müssen.

Yep - kann ich nur bestaetigen. Unser Norweger hat auf das Almo Nature mit Erbrechen und kolikartigen Durchfaellen reagiert; also solltest Du vielleicht mal probieren dieses Futter ein paar Tage lang nicht zu geben.

Ansonsten kann ich Dir zur Entwurmung waermstens Milbemax empfehlen. Das sind relativ kleine Tabletten, welche alle Wurmarten abdecken. 1 Tablette geht bis 8 kg Koerpergewicht.

Die Kotprobe wird Dir dann ja definitiv aufzeigen, was mit Deiner Suessen nicht in Ordnung ist. Auf was laesst Du denn testen ? Ich habe seinerzeit auf Parasiten, Bakterien, Pilze - also das volle Programm testen lassen. Nicht alle Kotuntersuchungen sind gleich; in manchen wird nur auf bestimmte Dinge getestet.

Wuensche Dir jedenfalls alles alles Gute !!!

Coco_Nrw
22.07.2005, 12:06
Oh vielen Dank für die Tipps!

Ich wusste gar nicht dass so viele Katzen auf Almo reagieren. Gleich nacher schauen ob es drin geblieben ist.

Na ja, zur Klinik werd ich sie heute abend mitnehmen, jetzt wo ich den Termin habe soll die Ärztin mal kurz drüber schauen und Fieber messen. Das Grundprogramm kostet dort zwar auch geld, aber die 12Euro - mehr sind es nicht - werd ich dann sicherheitshalber investieren *g* Und natürlich die Probe da lassen.

Werde es dann so handhaben dass ich nun alles notiere was es zu futtern gibt und die Reaktion darauf.

Von Tigerchen werde ich dann auch Kotproben sammeln. Das haben wir eigentlich immer so gehandhabt. 1x im Jahr standardmässige Entwurmung rundum, ansonsten immer alle 4 Monate Kotproben.

Habe diese immer komplett untersuchen lassen, also das volle Programm. Die Mehrkosten sind in unserer anderen Klinik nur unwesentlich und so habe ich dann Gewissheit. Kotproben sammeln wir immer von mehreren Tagen.
Werd ich jetzt auch wieder so handhaben.

Vielen Dank für Eure Tips!
Steffi

Coco_Nrw
22.07.2005, 19:45
So, seit ner halben Stunde bin ich daheim, musste in der Klinik so lang warten und dann noch die Fahrtzeit, uff.

Das Almo ist dringeblieben und nicht ein Durchfallhäufchen war im KaKlo als ich Jeany heute nach der Arbeit ein-gekennelt habe. Lissa war zwecks Begleitschutz dabei.

Jeany hat leichtes Fieber. Die Kotprobe wurd direkt untersucht, keine Würmer, Giardien oder sonstige Parasiten konnten darin entdeckt werden.

Jeany bekam Antibiotikum und einen Magensäurehemmer gespritzt, beides wurde mir fürs Woen in Tablettenform mitgegeben.
Am Mo. müssen wir wieder hin.
Die Ärztin vermutet, dass es sich um eine Magenschleimhautentzündung handeln kann.

Nun, heute abend gab es TroFu für alle, nun hoffe ich, dass Tigerchen es nicht erbricht.

Wenn es wirklich so sein sollte dass Jeany nicht soviel NaFu bekommen darf - was mir immer noch echt schleierhaft ist! :confused: - dann muss ich mir was einfallen lassen wie ich füttere, da Tigerchen von TroFu häufig erbricht.
Ich kann ja nicht beide wegsperren bis sie aufgefuttert haben bzw sie werden garantiert nicht hören wenn ich Tigerchen das TroFu "verbiete" und Jeany das NaFu.

Menno, da stelle ich schon auf NaFu um, weil´s besser ist, und dann sowas.
Täte mir nicht passen wenn Jeany hauptsächlich TroFu bekommen müsste, da sie nicht an die W.näpfe geht, also kaum trinkt, ausser das was ich immer noch an Extra-Wasser über das NaFu gebe.

Mal das Woen und die Kotkonsistenz abwarten.

Einen schönen Abend Euch allen!
Steffi

Tiborus
22.07.2005, 19:58
Hallo, liebe Steffi - jetzt erst habe ich Zeit, mal nachzuschauen, was euch so plagt...

Das klingt ja auch nicht gerade berauschend...

Man ist selber auch immer so erschöpft nach dem TA-Besuch, finde ich!

Ich drücke dir die Daumen, daß du sehr bald Gewissheit hast, was Jeany fehlt - leichtes Fieber ist ja schon komisch...:?:

Mit dem Getrennt-Füttern, daß ist nicht sooo schlimm:
bei uns gibt es 2 mal am Tag für die Großen und Mittags zusätzlich für die Kitten.

Mama und Kitten rennen immer schon in das Zimmer, wo sie gefüttert werden, die "Normalesser" bekommen in der Küche und Tibor in meinem Zimmer.

Das schaffst du!

Coco_Nrw
22.07.2005, 21:44
Na im Gegensatz zu dem was Tibor nun plagt wird das von Jeany nichts Wildes sein, sie zeigt ja auch keinerlei Krankheitszeichen, ausser eben jenem Erbrechen und Durchfall - Erbrechen seit gestern nicht mehr, Duchfall seit heut morgen nicht mehr.

Da kommt man sich richtig komisch vor, wenn man das hier postet und anderen Katzens wie Tibor zB geht es so viel schlechter! :(

Ich hab die erste Zeit übrigens auch getrennt gefüttert, da ich die Neulinge allmählich erst an unser Futter gewöhnen wollte, aber Jeany ist so verfressen, sie klappert der Reihe nach alle Näpfe ab. Erst ihrer, dann Lissa´s und dann die der anderen 3, bis alles weg ist.

Die 3 alten Damen fressen nämlich nicht alles auf einmal sondern peu a peu, und das wird mein Problemchen werden; wie Jeany am Plündern hindern wenn ich auf der Arbeit bin *g*

Aber das kriegen wir schon hin, wir arbeiten ja schon dran.

Da es nur leichtes Fieber ist, bin ich recht positiv, sie hat ja nun Medizin bekommen und es ist Woen, da kann ich besonders gut beobachten.

Aber recht hast Du, nach allen TA-Besuchen bin ich auch immer total geschafft.

Lieben Gruss,
Steffi

Tiborus
23.07.2005, 10:31
Liebe Steffi - da brauchst Du dir aber wirklich nicht komisch vorzukommen, weil du wg, Jeany gepostet hast !

Sorgen macht man sich ja trotzdem , und die Meinung erfahrener anderer Dosis einzuholen, ist immer gut!

Ich drück' dir die Daumen, daß sich der Durchfall und das Erbrechen in Luft auflösen!
:cu: Alles, alles Gute von Angela!

maexchen
26.07.2005, 14:54
Hallo Steffi,

wie gehts denn deiner kleinen Maus? Was hat die Tä gestern gesagt?

Coco_Nrw
26.07.2005, 20:54
Huhu!

Sorry für meine Verspätung, hatte bis jetzt keine Chance, ins Internet zu gelangen!

Waren gestern in der Klinik, die Temperatur war noch immer erhöht, wir müssen nun daheim Fieber messen, ob es wirklich noch Fieber sein kann oder durch die Aufregung kommt (ich habe noch nie eine so aufgeregte Maus samt ihrer Schwester gesehen, Wahnsinn! Die Leute haben ganz mitleidig in den Kennel geguckt welche armen Kreaturen darin so erbärmlich leiden und schreien *grusel*)

Die Medizin gibts noch bis Ende der Wo, dann müssen wir schauen wie es sich entwickelt hat.

Der Durchfall ist futsch *juhuu!*, schöne Würschtel habe ich gefunden, schön miefende...
Aber das Erbrechen ist noch nicht weg, sie hat gestern morgen wieder erbrochen. Heute zum Glück noch nicht.

Alles in allem schaut es aber gut aus, sie tobt weiterhin wie eine Wilde durch die Wohnung.

Ob sie dann tatsächlich auf ausschließliche NaFu-Fütterung so reagiert? *rätsel*
Bis gestern gab es jedenfalls nur TroFu, seit heute abend versuche ich es mit etwas NaFu.

Vielen lieben Dank für´s Nachfragen!
Steffi