PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Terrakraft Erfahrungen?!



Mullemiez
19.07.2005, 08:08
Moin, moin,
habt ihr schon einmal Erfahrungen mit Terrakraft gemacht?

Ich wollte das gern mal ausprobieren, um das Immunsystem von Muffin zu stärken. Ich weiß nicht warum, aber jede Art von Infekt zieht er magisch an und ich möchte nicht, dass er jedes Mal mit AB behandelt werden muss.

Über die Suchfunktion habe ich schon ein paar Freds gefunden, in denen über Terrakraft gesprochen wurde. Aber leider keine Erfahrungsberichte.....

Ich freue mich auf Eure Antworten:cu:

Suse
19.07.2005, 09:15
Terrakraft kenne ich nicht.

Zur Stärkung des Immunsystems ist das Mittel PetMun PLV von der Firma PlantaVet super.
Das sind 10 Ampullen. Diese sind ohne Alkohol und können deswegen auch gut oral gegeben werden.
Jeden 2. Tag eine. Man macht 1 Kur erstmal, die dann nach einiger Zeit wiederholt werden kann.

http://www.plantavet.de/SyEngine.php?Do=1575&SESSID=f00486e9a1245ed18a71b0c 7a11a024b

Bei grippalen Infekten hilft M+M immer Engystol ganz gut am besten in Kombination mit Grippheel. Damit kann man den Infekt am 2. Tag schon fast abhaken - ich gebe die Medis dann einfach noch 4 Tage weiter zur Sicherheit ;)

http://www.heel.de/public/ueber_heel/

Aber das PetMunPLV ist wirklich der Powerbomber. Das würde ich erstmal machen. Das andere ist eher geeignet wenn der Infekt bereits da ist.

:cu: Suse

michi2
19.07.2005, 09:28
Hallo,

ich hab bisher nur positive Erfahrungen mit Terrakraft gemacht. Ich bin letztes Jahr in dem Buch Naturheilkunde für Katzen von Dr. Becvar über Terrakraft gestolpert, weil es u. a. als Enzymtherapie bei Pankreatitis angewandt wurde und meine Molly eben dies hatte durch eine Vergiftung. Nach einigen Tagen schon bemerkte ich eine Verbesserung ihres Zustandes.
Ich hole mir das Terrakraft immer direkt bei meiner THP.

Hier ist ein Link über Terrakraft von Terrapharm (dieses Mittel nehmen wir):

http://www.terrapharm.de/terrapharm/html/veterniaranwendung.html

Du kannst es auch in der Apotheke holen, mußt aber drauf achten, daß es das Terrakraft von der Firma Sanco ist, das ist das Original. Billig ist es nicht, 1/2 Liter kostet ca. 20,00 Euro.

Ich werde jetzt in Absprache mit meiner THP im Abstand über einige Monate mal Terrakraft geben, dann im Herbst über 10 Tage das PetMun LV von PlantaVet (was Suse schon angesprochen hat) und über ca. 1 Monate mal das Percovital Blue (Colostrum) anwenden fürs Immunsystem. Immer schön abwechselnd mit Pausen dazwischen. Damit müßten meine Damen eigentlich gesund bleiben.

Also ich kann das Terrakraft wirklich empfehlen.

LG Michaela :cu:

Zwergpirat
19.07.2005, 13:01
Original geschrieben von Suse
Aber das PetMunPLV ist wirklich der Powerbomber.
nein, bei petmun handelt es sich um minimal verunreinigtes salzwasser.


Original geschrieben von michi2
Hier ist ein Link über Terrakraft von Terrapharm (dieses Mittel nehmen wir):

http://www.terrapharm.de/terrapharm...ranwendung.html

Du kannst es auch in der Apotheke holen, mußt aber drauf achten, daß es das Terrakraft von der Firma Sanco ist, das ist das Original. Billig ist es nicht, 1/2 Liter kostet ca. 20,00 Euro. 8
traubenkernöl gibts wesentlich billiger im supermarkt.

mit besten grüssen

michi2
19.07.2005, 13:18
Original geschrieben von Zwergpirat



traubenkernöl gibts wesentlich billiger im supermarkt.

mit besten grüssen


Wenn Du mal richtig lesen würdest, dann würdest Du feststellen, daß Terrakraft kein Traubenkernöl ist, sondern ein Traubenkernextrakt und das ist ein himmelgroßer Unterschied.

Suse
19.07.2005, 13:22
Original geschrieben von Zwergpirat

nein, bei petmun handelt es sich um minimal verunreinigtes salzwasser.


traubenkernöl gibts wesentlich billiger im supermarkt.

mit besten grüssen

Woher wusste ich, daß Du bei diesem Thema gleich wieder stänkernd auf der Matte stehst?

Auch wenn Du von diesen Mitteln nichts hältst und ihre Wirksamkeit anzweifelst, sie haben sehr vielen Tieren auf schonende Art und Weise schon sehr gut geholfen.

Sag`hier bitte normal Deine Meinung - und stänkere woanders weiter.

Suse

Zwergpirat
19.07.2005, 13:55
Original geschrieben von michi2

Wenn Du mal richtig lesen würdest, dann würdest Du feststellen, daß Terrakraft kein Traubenkernöl ist, sondern ein Traubenkernextrakt und das ist ein himmelgroßer Unterschied.
mal davon abgesehen, dass es durchaus terrakraft traubenkernöl gibt, hast du recht. terrakraft traubenkernextrakt wird aus traubentrester hergestellt, also einem spotbilligem abfallprodukt, was den preis noch unverschämter macht.
aber immerhin wird es mit "energetisiertem und informiertem wasser" hergestellt, wirkt gegen bakterien, viren, pilze, krebs und fast alles andere und das völlig nebenwirkungsfrei und ohne ein medikament zu sein. haleluja! :tu:

aber da die pseudomedizinfraktion hier eh wieder in der mehrzahl ist, verabschiede ich mich wieder! :)

michi2
19.07.2005, 14:01
Original geschrieben von Suse


Woher wusste ich, daß Du bei diesem Thema gleich wieder stänkernd auf der Matte stehst?

Suse

Weil er nichts anderes kann. Diese Masche hat er über 1 Jahr in mind. 1 Forum abgezogen (wieviele andere es waren, weiß ich nicht, von einem weiß ich es aber ganz genau!), dort ist er freiwillig abgezischt und jetzt muß er halt hier stänkern.
So einfach ist das.

Am besten seine Kommentare überlesen.

Wir können uns ja trotzdem weiterhin über Terrakraft, PetMun (das wirklich super hilft, ich sprech aus Erfahrung) und anderen "paramedizinischen" Mittelchen unterhalten.

Michaela :cu:

michi2
19.07.2005, 14:23
http://www.terrapharm.de/terrapharm/html/katalog_online.html^

Im Gesamtkatalog von Seite 6-12 ist alles genau beschrieben zu Terrakraft, auch wissenschaftliche Studien stehen dort dabei.

Michaela

Mullemiez
19.07.2005, 14:25
Danke Suse und Michaela;)
was man mit einer harmlosen Frage doch auslösen kann....:?:

Das Engystol habe ich sogar. Nur wirkt das ja, wenn ich den Beipackzettel richtig lese, hauptsächlich gegen grippale Infekte.

Muffin hat mittlerweile ja mal wieder eine Ohrenentzündung. Auslöser sind Pilze. Und die wird er wohl durch die wiederholte Gabe von AB haben.
Darum möchte ich zuerst sein gesamtes Immunsystem aufbauen. Auf der Suche nach einem geeigneten Mittel bin ich eben auch über die Empfehlung des Terrakraft von Dr. Becvar gestolpert....Danke für Deine Empfehlung Michaela.

PetMunPLV kenne ich noch nicht, werde ich aber auf jeden Fall im Auge behalten, danke Suse.

:cu:

@Zwergpirat, Deine "konstruktiven" Hinweise helfen wirklich in keinster Weise weiter. Behalte sie am besten für Dich.

michi2
19.07.2005, 14:29
Original geschrieben von Mullemiez

was man mit einer harmlosen Frage doch auslösen kann....:?:


Och, ich bin das schon gewöhnt von ihm. Wie gesagt, er kann nicht anderst. Warum auch immer. :D

michi2
19.07.2005, 14:30
Original geschrieben von michi2


anderen "paramedizinischen" Mittelchen unterhalten.

Michaela :cu:

Das "paramedizinisch" war ironisch gemeint.

Sagen wir lieber komplementäre Mittel und Medizin, das paßt viel besser.

http://de.wikipedia.org/wiki/Komplement%C3%A4rmedizin

LG Michaela

Zwergpirat
19.07.2005, 14:46
Original geschrieben von Mullemiez
@Zwergpirat, Deine "konstruktiven" Hinweise helfen wirklich in keinster Weise weiter. Behalte sie am besten für Dich.wenn dir nur antworten hilfreich erscheinen, die dir genehm sind, brauchst du keine fragen zu stellen.

@michi: schöner link! :)
dazu auch interessant: http://de.wikipedia.org/wiki/Pseudowissenschaft

Suse
19.07.2005, 15:09
Original geschrieben von Zwergpirat
wenn dir nur antworten hilfreich erscheinen, die dir genehm sind, brauchst du keine fragen zu stellen.



OK Zwergpirat, bisher hast Du nur gegen die Vorschläge und Empfehlungen von uns Antwortenden gemeckert, aber Brittas (Mullemiezes) Frage hast Du nicht beantwortet.
Was rätst Du ihr?
Womit könnte sie Deiner geschätzten Meinung nach Muffs Immunsystem stärken?

Erwartungsvolle Grüsse,
:cu: Suse

Zwergpirat
19.07.2005, 15:15
Original geschrieben von Suse

Was rätst Du ihr?
Womit könnte sie Deiner geschätzten Meinung nach Muffs Immunsystem stärken?

das weiss ich nicht. ich bin nicht qualifiziert, diese frage zu beantworten.

Suse
19.07.2005, 15:23
Original geschrieben von Zwergpirat

das weiss ich nicht. ich bin nicht qualifiziert, diese frage zu beantworten.


:D :D :D



Also ich bin qualifiziert genug um die Tips die ich gegeben habe weiterhin zu vertreten *ätsch*

:cu: Suse

ema
19.07.2005, 15:32
Original geschrieben von Mullemiez
[um das Immunsystem von Muffin zu stärken. Ich weiß nicht warum, aber jede Art von Infekt zieht er magisch an und ich möchte nicht, dass er jedes Mal mit AB behandelt werden muss.

Hallo,
Terrakraft kenne ich nicht, aber ich erinnere mich, vor kurzem irgendwo (wo nur?) gelesen zu haben, daß Traubenkernextrakt für Katzen nichts ist, weil es einen hohen Anteil an Phenolen enthält und Katzen reagieren sehr empfindlich auf Phenole. Also, ich persönlich wär da vorsichtig.
Was Du jedoch machen kannst: Taurin dem Futter hinzufügen. Daß Taurin eine für Katzen essentielle Aminosäure ist, wissen die meisten. Ein hoher Tauringehalt im Futter soll auch das Immunsystem stärken. Ich weiß ja nicht, was Du fütterst, aber normalerweise sagt man, zu Fertigfutter kann man ca. 100 - 250 mg Taurinpulver am Tag hinzufügen (bei Dosenfutter mehr, bei Trofu weniger). Es gibt diverse Webshops, wo Du preisgünstig reines Taurin beziehen kannst. Ich nehme eine Messerspitze Taurin, löse diese in etwas lauwarmem Wasser auf und mische es unters Futter.

Dazu ein Abstract von PubMed:

"Nutrition. 1998 Jul-Aug;14(7-8):599-604.

Immunonutrition: the role of taurine.
Redmond HP, Stapleton PP, Neary P, Bouchier-Hayes D.
Department of Surgery, Cork University Hospital, Ireland.

Taurine is a sulfonated beta amino acid derived from methionine and cysteine metabolism. It is present in high concentrations in most tissues and in particular in proinflammatory cells such as polymorphonuclear phagocytes. Initial investigation into the multifaceted properties of this non-toxic physiologic amino acid revealed a link between retinal dysfunction and dietary deficiency. Since then a role for this amino acid has been found in membrane stabilization, bile salt formation, antioxidation, calcium homeostasis, growth modulation, and osmoregulation. Our own group has demonstrated a key role for taurine in modulation of apoptosis in a variety of cell types. This review summarizes our current knowledge of taurine in nutrition, host proinflammatory cell homeostasis, therapeutic applications, and its potential immunoregulatory properties. It is our belief that taurine, similar to arginine and glutamine, is now more than worthy of critical clinical analysis."

LG, ema

michi2
19.07.2005, 17:19
Original geschrieben von ema


Hallo,
Terrakraft kenne ich nicht, aber ich erinnere mich, vor kurzem irgendwo (wo nur?) gelesen zu haben, daß Traubenkernextrakt für Katzen nichts ist, weil es einen hohen Anteil an Phenolen enthält und Katzen reagieren sehr empfindlich auf Phenole.

Hallo,

würde mich echt interessieren, wo Du das gelesen hast. Ich hab beiden Katzen über mehrere Monate regelmäßig Terrakraft gegeben und konnte nicht feststellen, daß es ihnen schadet, im Gegenteil, sie waren viel besser drauf.
Auf der anderen Seite könnte man deswegen ja mal direkt Herrn Terhardt von der Firma Terrakraft anschreiben und nachfragen.
Ich hab mehrere Erfahrungsberichte in Kopie erhalten, in denen Tiere über Monate damit behandelt wurden und es ging ihnen danach viel viel besser.

Und meine THP wendet dieses Mittel schon seit Jahren an und bisher ist ihr kein einziges Tier untergekommen, daß durch die Gabe von Terrakraft irgendwie Beschwerden bekommen hätte.
Deshalb wundert mich das schon etwas und wäre wirklich an dem Bericht sehr interessiert. Ich hab da so meine Vermutungen deswegen.

LG Michaela :cu:

Suse
19.07.2005, 17:53
Vielleicht meint ema das?

http://www.vetpharm.unizh.ch/clinitox/toxdb/KLT_066.htm

:cu: Suse

Zwergpirat
19.07.2005, 18:08
lecker.

Mullemiez
19.07.2005, 20:14
Original geschrieben von Suse
Vielleicht meint ema das?

http://www.vetpharm.unizh.ch/clinitox/toxdb/KLT_066.htm

:cu: Suse

Hui,
das bezieht sich doch aber auf phenolhaltige Desinfektionsmittel, oder? Die Konzentration der Phenole wird darin doch um einiges höher sein, als in Lebensmitteln (wozu ich den Traubentrester einfach mal zuzähle).

Auszug aus dem Link:
Phenolhaltige Desinfektionsmittel gehören zu den am häufigsten verwendeten Präparaten in der Tierproduktion. Daneben werden Phenolderivate in Holzschutzmitteln, Entwicklerlösungen, Antiseptika, Hautseifen, Shampoos, Haarfärbemitteln und Anthelminthika angetroffen. Carbolineum ist ein Imprägnierungsmittel.
Es existieren auch natürliche Phenolderivate, wie das Thymol (aus Thymian) oder Eugenol (aus Gewürznelken), deren Toxizität um ein vielfaches geringer ist.


Ein hoher Tauringehalt im Futter soll auch das Immunsystem stärken. Ich weiß ja nicht, was Du fütterst, aber normalerweise sagt man, zu Fertigfutter kann man ca. 100 - 250 mg Taurinpulver am Tag hinzufügen (bei Dosenfutter mehr, bei Trofu weniger).
Hi Ema,
ich füttere ausschließlich NaFu. Wir haben uns jetzt auf Greenfish, Porta 21 und Felix in Soße eingependelt. Ab und an schummel ich noch mal eine Dose Grau unters Greenfish. Leider fressen sie das kaum noch....

Und....ich blätter grad mal nach, was in den Deklarationen der einzelnen Futtersorten so aufgeführt ist und finde beim Greenfish dies:

Greenfish wird bei folgenden Ernährungsbedingten Problemen empfohlen:

- Bei akuten und chronischen Augenproblemen (wie z. B. gerötete Augen ebenso wie dauernder Tränenfluss)
- Bei akuten und chronischen Ohrenentzündungen (rezidivierende Otitis), vermehrter Ohrenschmalzbildung
- Bei Hautproblemen wie Dermatitis und Pyodermatitis, diverse Formen von Ausschlägen, Ekzemen, Juckreiz, plötzliche Rötungen der Haut, Haarausfall, stumpfes, brüchiges Fell und Schuppen
- Bei Verdauungsstörungen wie chronische Durchfälle, Blähungen, Darmprobleme und häufiges Erbrechen.


Also gibt es nun erst einmal hauptsächlich GF. Bezüglich der Phenole werde ich die Apothekerin morgen auch noch einmal befragen. Mal sehen, was sie dazu sagt. Aber ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass ein Nahrungsergänzungsmittel für Tiere so schädlich sein kann. Gut, diese Haltung mag blauäugig sein, aber Michaeal's THP hat ja ausschließlich positive Erfahrungen gemacht.

Ich werde berichten :cu:

Mullemiez
19.07.2005, 20:19
Original geschrieben von Zwergpirat
wenn dir nur antworten hilfreich erscheinen, die dir genehm sind, brauchst du keine fragen zu stellen.



Wo ist denn Deine Antwort, bzw. Dein Tipp für mich?

Außer den Hinweisen, dass Du Terrakraft und PetMun LV für wirkungslos und zu teuer hältst, habe ich leider nichts gefunden, dass mir bei meinem Problem weiterhelfen könnte.

ema
19.07.2005, 20:22
Hallo,
ich kann die Datei leider nicht mehr finden und bin mir auch nicht sicher über die Phenole und das Traubenkernextrakt. Aber die Taurinzugabe kann ich Dir auf jeden Fall empfehlen. Damit kannst Du der Katze nicht schaden. Du wirst Dich über ihre Fellqualität in ein paar Wochen freuen :) LG ema

Mullemiez
19.07.2005, 20:28
Original geschrieben von ema
Hallo,
ich kann die Datei leider nicht mehr finden und bin mir auch nicht sicher über die Phenole und das Traubenkernextrakt. Aber die Taurinzugabe kann ich Dir auf jeden Fall empfehlen. Damit kannst Du der Katze nicht schaden. Du wirst Dich über ihre Fellqualität in ein paar Wochen freuen :) LG ema

Ich bin schon bei einem Shop fündig geworden:D Danke Ema:cu:

ema
19.07.2005, 20:35
Hallo Mullemiez,
ich habe jetzt wieder entdeckt, was mit den Trauben ist (Trauben, nicht Traubenkernextrakt).
http://www.tierfreunde-dachau.de/html/vorsicht__.HTM
Es ist nicht sicher, warum Hunde (und Katzen?) sich an Weintrauben und Rosinen vergiften. Evtl. könnte es auch was in den Kernen sein -? Ich wäre da lieber vorsichtig, das Risiko muß man ja nicht eingehen.
Mit dem Taurin liegst Du jedenfalls richtig :tu:
LG ema

Suse
19.07.2005, 20:35
Original geschrieben von Mullemiez


Ich bin schon bei einem Shop fündig geworden:D Danke Ema:cu:

Kann man auch einfach in der Apotheke bestellen.:cool:

:cu: Suse

Mullemiez
19.07.2005, 20:37
Original geschrieben von Suse


Kann man auch einfach in der Apotheke bestellen.:cool:

:cu: Suse

Auf so einfache Dinge komm ich schon gar nicht mehr:D

Suse
19.07.2005, 20:39
Original geschrieben von Mullemiez


Auf so einfache Dinge komm ich schon gar nicht mehr:D

:D :D :D
Bestellelse bist ;)

:cu: Suse

michi2
19.07.2005, 20:58
Original geschrieben von ema
Hallo Mullemiez,
ich habe jetzt wieder entdeckt, was mit den Trauben ist (Trauben, nicht Traubenkernextrakt).
http://www.tierfreunde-dachau.de/html/vorsicht__.HTM
Es ist nicht sicher, warum Hunde (und Katzen?) sich an Weintrauben und Rosinen vergiften. Evtl. könnte es auch was in den Kernen sein -? Ich wäre da lieber vorsichtig, das Risiko muß man ja nicht eingehen.
Mit dem Taurin liegst Du jedenfalls richtig :tu:
LG ema

Hallo Ema,

ich hab mir die Seite mal durchgelesen, da hatte 1 Hund ca. 232 g Rosinen gefuttert, da ist eine ganze Tüte!
Herr Terhardt von der Firma Terrapharm gab mir persönlich den Tip, Molly im akuten Stadium ihrer Pankreatitis 2x tgl. 10 ml Terrakraft zu geben.
De Höchstdosis bei Katzen laut Angabe liegt bei 3x3 TL tgl. Ein TL sind ca. 2 ml, hab ich mal abgemessen, das wären dann insgesamt über den Tag verteilt 18 ml. Molly bekam 2x tgl. insgesamt 20 ml und nach 3 Tagen ging es ihr schon viel besser. Keine Spur von Vergiftungserscheinungen. Das hätte ich bemerkt, damit hab ich nämlich letztes Jahr leider Erfahrungen sammeln müssen wegen Vergiftungen und ich weiß in der Zwischenzeit, wie meine Katze reagieren würde, hätte sie eine Vergiftung. Sie zeigte aber keinerlei Symptome bis auf die, das sie plötzlich viel besser darauf war.
Ich kann mir nicht vorstellen, daß in insgesamt 18 ml Terrakraft soviel Phenole drin sind, die schädlich sein könnten.
Wie gesagt, meine THP würde mir nie ein Mittel verordnen, das irgendwie schaden könnte und sie wendet es seit Jahren an.

LG Michaela

Zwergpirat
19.07.2005, 21:25
Original geschrieben von Mullemiez


Wo ist denn Deine Antwort, bzw. Dein Tipp für mich?

Außer den Hinweisen, dass Du Terrakraft und PetMun LV für wirkungslos und zu teuer hältst, habe ich leider nichts gefunden, dass mir bei meinem Problem weiterhelfen könnte.
natürlich hast du nicht mehr gefunden, denn ich habe auch nicht mehr geschrieben.
aber der hinweis, dass diese beiden dir empfohlenen mittel wirkungslos und teuer sind halte ich für durchaus wichtig. er kann eigendlich nur durch den hinweis übertroffen werden, dass die mittel teuer und schädlich sind, was ja inzwischen auch nicht mehr ausgeschlossen werden kann. (siehe jüngste diskussion)
aber sei unbesorgt, ich habe durchaus registriert, dass du auf anmerkungen von mir verzichten willst.

Suse
19.07.2005, 21:31
Original geschrieben von Zwergpirat


aber sei unbesorgt, ich habe durchaus registriert, dass du auf anmerkungen von mir verzichten willst.


Ich auch :D

:cu: Suse

Mullemiez
21.07.2005, 18:30
Original geschrieben von Mullemiez




Ich werde berichten :cu:

sooooo, ich habe heute zum ersten Mal Taurin gefüttert. Aus der Apo (danke für den Tipp Mitbestellelse Suse:D)

Ich habe die Apothekerin auf die Phenole angesprochen und sie konnte sich nicht vorstellen, dass schädliches in Nahrungsergänzungsmitteln vorkommen könnte.....wie sich diese Stoffe aber auf Katzen auswirken konnte sie aber auch nicht sagen.

Im nachhinein musste ich aber an die Vitamin-E Erkenntnisse aus der letzten Zeit erinnern. Früher wurde gesagt, dass man (Mensch) Vitamin E in rauhen Mengen zu sich nehmen können, mittlerweile ist erwiesen, dass sogar Menschen an den Folgen vom Vitamin-E "Mißbrauch" verstorben sind......ihr Tod wird zumindestens darauf zurückgeführt.....

Insofern bin ich Terrakraft gegenüber leicht verunsichert, füttere jetzt aber das Taurin dazu.....und hoffe bald die allergesündesten und fluffigsten Katzen zu haben:D Zum Herbst hin werde ich dann Engystol geben.

Dem Muff gehts dank der Ohrentropfen auf jeden Fall schon besser:) :cu:

michi2
21.07.2005, 19:25
Hallo Britta,

ich hab Herrn Terhardt von der Firma Terrapharm eine Mail geschrieben und geschildert, was hier für Infos bezüglich Terrakraft gegeben wurden, auch in Bezug auf Phenole und schädlich.
Er will mir eine Infobroschüre bezüglich erfolgreicher! Behandlungen von Terrakraft bei Hunden und Katzen zukommen lassen. Da sind auch Quellenangaben drin.
Auf die Vergiftungserscheinungen von den Hunden in Amerika meinte er, es könne sehr gut sein, daß sie zuviel "Schwefel" abbekommen haben (das gleiche meinte auch meine THP), die meisten Rosinen sind ja leider geschwefelt. Und Weintrauben in großen Mengen sind eigentlich auch nicht für Tiere gedacht. 1- 2 Weintrauben machen überhaupt nix, aber eine größere Menge kann schon Unverträglichkeiten hervorrufen. Und wenn ein Hund ca. eine Tüte Rosinen futtert, muß ihm alleine davon schon schlecht werden. Oder hast Du schon mal eine ganze 200 g Tüte gefuttert? Ich nicht.

Er meinte auch, die Phenole, die z. B. in Terrakraft enthalten sind, sind in so geringen Mengen enthalten, daß sie gar nicht schädlich sein können.
Außerdem schreibt Dr. Becvar in all seinen Büchern von der durchaus positiven Wirkung von Terrakraft auf Tiere, egal, ob groß oder klein.

Herr Terhardt meinte auch, wenn das Terrakraft in irgendeiner Weise schädlich sein sollte, dann wären im Laufe der Jahrzehnte, seit er dieses Mittel vertreibt, schon ganze Herden von Tieren eingangen und das ist eben nicht der Fall.

Ich bin überzeugt von Terrakraft und konnte es selber erfahren, wie es besonders der Molly geholfen hat, sonst hätte ich Dir gar nicht erst meine Erfahrungen geschrieben.
Und ich hab jetzt mal eine kleine Pause gemacht mit Terrakraft und prompt zog sich die Molly einen leichten Infekt mit Mandelenzündung zu. Das war mir eine Lehre. Jetzt bekommen beide Miezen Terrakraft wieder prophylaktisch und es geht ihnen gut.

Ich habe meiner THP davon erzählt und sie hat nur den Kopf geschüttelt. Sie sagte auch, sie wendet das Mittel seit Jahren an und es hat bisher keinem geschadet.

Wenn ich die Infos haben, kann ich Dir gerne was zukommen lassen. Müßtest mir halt Deine Email-Addi geben, falls es Dich noch interessiert.

LG Michaela

Mullemiez
21.07.2005, 19:53
Original geschrieben von michi2



.

Wenn ich die Infos haben, kann ich Dir gerne was zukommen lassen. Müßtest mir halt Deine Email-Addi geben, falls es Dich noch interessiert.

LG Michaela

Gerne doch Michaela, brittagelhaar@yahoo.de Danke:cu:

michi2
21.07.2005, 20:08
Original geschrieben von Mullemiez


Gerne doch Michaela, brittagelhaar@yahoo.de Danke:cu:

Ok, sobald ich was habe, melde ich mich bei Dir per Email.

LG Michaela :cu:

siamese
02.02.2007, 01:58
Terrakraft bzw. OPC
Ich kenne OPC schon seit längerem für Menschen. Habe in einem Naturheilkundebuch für Katzen gelesen, dass OPC alkoholfrei ist und die flüssige Variante besser vom Körper aufgenommen wird. Daraufhin in der Apotheke gekauft. Erst zuhause gemerkt: 40Vol% Alkohol !!!
Weiss jemand welches Produkt (genaue Handels-Bezeichnung und Hersteller!) ich kaufen kann - pulverisiert oder flüssig, dass ohne Alkohol hergestellt wurde, von hoher Qualität ist und von den Katzen gerne gefressen/getrunken wird. Mein Schätzchen ist sehr, sehr heikel !!
Vielen Dank für jeden Tipp !!!

Rubina
06.02.2007, 21:00
Hallo OPC gibt es auch in Kapselform, das ist ja das was im Terrakraft das gesunde ist. OPC ist eines der wirksamsten Antioxidantien neben Vit C, A und E und Selen. Also noch wirksamer als diese vier Antioxidantien.
Ich selber hab Terrakraft bei mir angewandt, zuerst, und dann bei den Katzis. Als Kapseln gibt es Terrakraft ja auch bei der Firma Sanco, genauso wie das wässrige flüssige extrakt, das natürlich ohne Alkohol ist und ganz geschmacksneutral ist.
Meinen Katzis hats nur geholfen. Sowohl Gatto als auch Knuffi , Minka und Sarabi. Allen vieren hat es nur geholfen.
Aber das war zu erwarten, es wird in einigen Büchern angepriesen und ich denke die Leute wissen was sie schreiben.
Ich kenn die Bedenken dass Weintrauben giftig wären (Terrakraft ist ja kein Weintraubensaft und auch kein Traubenöl sondern fermentiert und enthält wertvolle Pflanzenhumine die eben reich an OPC sind) und deshalb kein Terrakraft verfüttert werden darf. Aber das ist meiner Ansicht nach Blödsinn. Denn wie Paracelsus schon schrieb Auf die Dosis kommt es an.
Und auch in der Homöopathie gibt es einige giftige Dinge und trotzdem hp aufbereitet sind sie sehr wirksam und heilend bei unseren Tieren.
Bei mir hab ich mit Terrakraft meine hartnäckige Verstopfung beseitigt. Hatte seither nie auch nur die kleinste Erkältung (seit Oktober nahm es als kur 6 Wochen lang) und mein Haarausfall wurde auch absolut gestoppt ganz zu schweigen vom Glanz den meine Haare bekommen haben,
fast so schön wie der Glanz im Fell meiner Katzis.
Terrakraft kann ich neben Echinacea Globuli in hoher Potenz (also C Potenz) als Immunstimulans nur empfehlen.
Lg Rubi

Frisby
15.02.2008, 01:11
Hallo für alle, die sich für Terrakraft interessieren, ich habe ein Onlineshop gefunden, der das original Terrakraft der Fa. Sanco direkt vom Hersteller Sanco bezieht und vertreibt!

Schaut mal auf:


LG
Christine

Maltesergirl
02.10.2009, 16:57
http://www.terrapharm.de/terrapharm/html/katalog_online.html^

Im Gesamtkatalog von Seite 6-12 ist alles genau beschrieben zu Terrakraft, auch wissenschaftliche Studien stehen dort dabei.


Auch wenn der Thread schon vier Jahre alt ist, will ich doch mal kurz anmerken, daß ich nirgendwo in diesem Link etwas zu Terrakraft gefunden hab - weder Studien noch Erfahrungsberichte o.ä...

Katzenzahn
02.10.2009, 19:29
Auch wenn der Thread schon vier Jahre alt ist, will ich doch mal kurz anmerken, daß ich nirgendwo in diesem Link etwas zu Terrakraft gefunden hab - weder Studien noch Erfahrungsberichte o.ä...

Was du da von michi2 zitierst ist aber aus dem Jahre 2005.
Manche Firmen ändern gelegentlich ihre Produkt-Palette. :D

Und der letzte Beitrag VOR deinem ist auch schon aus dem Februar 2008.

Gelegentlich mal aufs Datum gucken :bl: