PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : kleine Stellen unter dem Kinn



sweet mouse
27.06.2005, 13:49
Hallöchen,

ich mache mir etwas sorgen um unseren Kater. vor einiger Zeit hatte er eine kleine Beule unter dem Kinn die dick mit Eiter gefüllt war, der TA hat uns eine Salbe gegeben und die hat auch super geholfen und auch das was unser Kater aufgekratzt hat ist super verheilt. Allerdings nur an der großen Stelle, die rundherum haben sich noch kleine offene Stellen gebildet auf denen sich zwar schorf bildet aber die nicht abheilen. Der TA hat gesagt ich soll mir da keine Gedanken machen das heilt schon, aber es dauert mir ehrlich gesagt schon zu lange und ich habe die befrüchtung das es nicht mal ebend so ist.
Kennt jemand das von seiner Katze ??? Oder weiss jemand was das sein kann ??? Unser Kater kratzt sich zwar ab und an mal dort, aber nicht sehr heftig und auch sonst scheint es ihn nicht zu stören oder sonderlich zu jucken.

wäre für ratschläge sehr dankbar !!

Butterling
27.06.2005, 14:16
Das klingt nach Kinnakne. Da ich da selber aber keine Erfahrung mit habe, würde ich empfehlen mal danach zu suchen hier im Forum.
Wenn du Plastiknäpfe hast könnte es z.B. daran liegen, weil sich in feinen Rissen im Plastik leicht Baktierien festsetzen.

sweet mouse
27.06.2005, 14:30
Hallo Butterling,

danke für deine Antwort. ich werde gleich mal im Forum danach suchen! Einen Plastikfutternapf hat er zwar nicht aber seine Wasserschüssel ist ein Mixtopf aus Plasik da könnte sich natürlich was festsetzten.

Dankeschön !!

Ramona Kreß
27.06.2005, 16:31
Hallo!

Also für mich klingt das auch sehr nach Kinnakne!

Ich habe irgendwo im Forum auch schon darüber gelesen, das das von Plastiknäpfen kommen kann. Ich wollte meine schon alle ausrangieren, obwohl Franzi das nicht hat. Mir wurde aber dann gesagt, daß es dafür anfällige Katzen gibt und es nicht sein muß.
Was hat Dein Tierarzt denn gesagt, hat er keine Diagnose gestellt?

Ramona, Dietmar und Tiger Franzi

Claudia
27.06.2005, 16:40
Hallo Ramona,

mein Kater bekommt diese sogenannte Kinnakne nur wenn
er ein bestimmtes Trockenfutter frisst.Das lasse ich halt nun
weg und es sind auch keine Pusteln mehr aufgetreten.

Vielleicht kannst Du ja auch über die Nahrung etwas erreichen.

Ansonsten soll Johanniskrautöl zur äußerlichen Anwendung
helfen(habe ich aber nicht ausprobiert).

LG Claudia

Katzenmammi
27.06.2005, 22:42
Unser Kater tendiert auch zur Kinnakne, allerdings "nur" zu kleinen schwarzen Punkten. Ich habe beobachtet, daß es besser wurde, als ich alle Freßnäpfe auf Edelstahl umgestellt habe. Außerdem hatte mir Anschla einen Tip von Frau Doc weitergegeben: Schwefelseife, und damit das Kinn waschen, bis die Pickel weg sind. Habe ich allerdings nicht ausprobiert, weil es bei uns wie gesagt nicht ganz so schlimm war.

Gruß

wiassi
28.06.2005, 12:27
Das hatten wir auch ganz schlimm. Mit den kleinen schwarzen Püntchen fängt es ann, aber wenn sie es aufkratzen, dann kann es ganz schön eitern.:eek:

Bei uns kam es auch von einem best. Trofu, da ich keine Plastiknäpfe habe. Nach absetzen des Trofu wurde es rasch besser. wichtig ist Hygiene zum Abheilen. Ich habe 3% wasserstoffperoxidlösung reichlich auf ein Tuch gegeben und damit das Kinn gereinigt. Danach habe ich es mit einer heilsalbe vom TA eingerieben, die eigendlich für Ziervögel ist, undbei Katze und Pferd genauso gute Dienste leistet.

Im Moment hat sich Ami an der Seite aufgekratzt, nach Milbenbefall:rolleyes: , da heilt jetzt alles schön zu dank Traumeelsalbe.

Momomaus
28.06.2005, 17:13
Hallo,

versuche es einmal mit Grapefruitkernöl, hat mit meine Züchterin empfohlen. Die Stellen damit betupfen. Das Öl hat eine antseptische und antibakterielle Wirkung.
Bei meinem Dicken hat es auch geholfen. Das Öl kannst du im Reformhaus oder BIO Laden bestellen.

Gruß von Claudi mit den acht Pfoten Feivel und Grady
;) :cu:

bosso
28.06.2005, 18:17
Hallo

Das kenn ich auch,aber meine Tobi die hats vom Katzenstreu bekommen.
Die ganzen Bentonitstreus verträgt sie nicht.
ich bin wieder auf ein Holzstreu umgestiegen und seither hat sie nichts mehr.
Aber ich glaube es kann auch vom Trockenfutter kommen,denn eine Freundin hatte auch so einen Kater mit Kinnakne und seit sie auf Nassfutter umgesteigen ist,ist die Akne weg.:cu: