PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verhalten Sich Eure Katzen im Moment auch so merkwürdig?



Ramona Kreß
27.06.2005, 09:17
Erlebt ihr im Moment auch solche komischen Sachen mit Euren Lieblingen wie wir? Ich möchte es mal kurz schildern:

Gestern zu Beispiel hat Franzi wieder sehr viel geschlafen, von 4.15 Uhr bis 11.00 Uhr, dann raus, rumgelaufen, etwas gealbert, auf der Terasse gefressen. 12.00 Uhr wieder rein, geschlafen bis 18.30 Uhr. Raus auf die Terasse, gefressen, Pergola erklommen, mit mir von oben gepfötelt und gealbert sowie Hascher gespielt. 19.45 Uhr rein, auf den Hausboden gelegt. Da habe ich wieder einmal festgestellt, das ihre Ohren und die Nase wieder ganz warm, fast heiß, waren. Sie ist dann aufs Fensterbrett vom Hausbodenfenster und hat wieder bis gegen 21.30 Uhr geschlafen. Dann ist sie runter und raus. Sie kam dann nochmal kurz schreienderweise, wie sie das immer so macht, zum schmusen gekommen. Dann ist sie auf die Pirsch.
Sie kam dann diese Nacht wieder dreimal rein, da waren die Ohren wieder kalt und auch die Nase normal.
Ich weiß echt nicht mehr, was sie hat. :0( :0(
Sie frißt auch sehr gut, hat auch an Gewicht zugelegt (von 3,6 kg auf 3,9 kg).
Ich muß heute nachmittag zum TA wegen Wurmkur und Frontline, weil sie am Sonnabend für 2 Wochen wegen unserem Urlaub in die Tierpension geht. Unser TA muß sie heute nachmittag nochmal untersuchen.
Ich kann mir einfach nicht vorstellen, was unsere Kleine haben könnte.:?: Bin aber irgendwie sehr unsicher.

Ob ich nach unserem Urlaub mal Blut abnehmen lassen muß? Franzi wird 4 Jahre.

Sie hatte aber vor kurzem auch eine Sommergrippe ohne Fieber
ob das noch damit zusammenhängen kann?
Der TA hat mich aber bis jetzt immer beruhigt, daß sie nichts ernstes hat, hat sie auch immer richtig abgehört und abgetastet.

Ramona, Dietmar und Tiger Franzi

Saraa
27.06.2005, 10:06
Wenn einer Katze warm iat (bei dem Wetter ganz normal), dann werden natürlich auch die Öhrchen sehr heiss. Wenn dann ein kühler Wind um die Ohren bläst, wird die Wärme an den Ohren natürlich "abgegeben" und die Öhrchen kühlen sich wieder ab.

Ronjakatze
27.06.2005, 11:17
Hallo Ramona,

stell Dir doch ganz einfach mal vor, DU müsstest bei DIESEM WETTER (schöööööööön !!!!!!!) mit einem dicken Pelzmantel draußen Sport treiben....
Da würden Dir auch die Öhrchen kochen.....*lach*.
Keine Sorge, die Ohren sind halt so gut wie nicht bepelzt, könne daher auch etwas zur Kühlung beitragen und auf der ansonsten leicht feuchten Nase verdunstet die Flüssigkeit halt dauernd, daher wirkt diese im Moment immer so heiß und trocken.
Was bei einem Hund natürlich schon als Alarmsignal zu werten wäre, ist bei einer Katze in diesem Fall völlig normal.
Meine beiden "kleinen Biester" gehen i.M. auch nur in der Früh und spät abends auf ihre Terasse. Den Rest des Tages wird irgendwo in der Wohnung auf den kühlen Fliesen abgehangen, teilweise hecheln sie dabei sogar wie kleine Hunde.
Sieht gerade bei der dunklen Ronja zu süß aus, die kleine rosa Zunge in dem fast schwarzen Mäulchen............
Was bin ich da doch froh, daß ich ein "Dosi" bin, barfuß, kurze Hose und Sonnentop..............*lach*

Liebe Grüße

Susanne
und die schwitzenden "kleinen Biester" Ronja & Silvester

Ramona Kreß
27.06.2005, 11:28
Danke für Eure Antworten. Ich habe mich nur gewundert, weil es gestern gar nicht so warm war bei uns.
Ich bin bestimmt ein bißchen verrückt und überbesorgt, hat mein Mann übrigens gestern auch schon gesagt.
Ansonsten ist sie ja auch mobil, sie weiß nur nicht richtig was sie will im Moment. So grass habe ich das noch nie bemerkt.

Ramona, Dietmar und Tiger Franzi

Sima
27.06.2005, 12:40
Hallo Ramona,

bei uns sind die Öhrchen zur Zeit auch öfter heiß ;) ...is ja auch kein Wunder...
Und dass Franzi etwas unentschlossen und vielleicht auch mal quengelig ist, kann ich gut nachvollziehen...so bin ich nämlich auch, wenn's mir zu warm ist...da find ich alles doof und keiner kann's mir recht machen :p

Schmusekatze83
27.06.2005, 13:19
Ich hab hier interessiert mitgelesen und muss sagen auch ich wurde hier beruhigt. Meine zwei Kater toben wie verrückt um die Wette (reine Wohnungskater leider kein Balkon) und hecheln dann wie die Hunde. Und haben auch heiße Öhrchen, aber nicht immer. Dafür klatschnasse Nasen, aber auch nur wenn ich oder der andere Dosi zugeschnurrt werden. Ansonsten auch euch noch viel Spaß mit zuviel tobenden Katzen die wie kleine Hunde hecheln usw. meine beiden sind noch jung, die wissen nie wann schluss ist. Aber es sind halt zwei Süße.:rolleyes:

Ramona Kreß
27.06.2005, 13:20
Da bin ich aber froh, daß es bei Euren Lieblingen ähnlich ist.
Ich bin in dieser Beziehung unmöglich.

Ich habe aber gleich noch eine Frage an die Besitzer von Freigängern. Unsere Franzi geht auch bei Regen raus, sie kommt dann manchmal pitschenaß rein und wir trocknen sie dann immer ab, weil sie oftmals erkältet war (also schnell einen Schnupfen hatte) Mein Mann fragt sich jetzt allerdings, ob das richtig ist, sie abzutrocknen. Er denkt, daß wir mit dem Abtrocknen die Fettschicht auf dem Fell abrubbeln und daß sich Franzi dadurch erst recht erkältet, weil dann das Oberfell nicht mehr wasserdicht ist.
Habt Ihr auch dazu noch ein paar Ratschläge?

Ramona, Dietmar und Tiger Franzi

Gloriaviktoria
27.06.2005, 14:26
Hallo,

unsere beiden sind zur Zeit auch eher ruhig. Bei Lily sind mir auch die heißen Öhrchen aufgefallen, sie ist aber auch viel aktiver als der faule Tiger, daher kommt das wahrscheinlich. Ansonsten wird auch gern auf den Küchenfliesen gelegen. Tiger hat im Moment noch nicht mal zum Clickern Lust. Unseren Katzen muss wohl mal einer sagen, dass sie ursprünglich aus der Wüste stammen, das haben die wohl vergessen :D

Ronjakatze
27.06.2005, 16:11
Hi,

@Schmusekatze: meine beiden "kleinen Biester" sind auh erst 9 Monate alt, daß mit dem "nicht wissen, wann Schluß ist" kenne ich guuuut.....:rolleyes: :rolleyes:

@ Ramona: meine "bisherigen" waren auch draussen und kamen "dementsprechend" nach Hause. Ich hab dann nur dafür gesorgt, daß die Schlafzimmertür zu ist (gaanz fies bin...*gg*), "trocken legen" durften sie sich alleine. Ich glaub, das Abrubbeln hätte ihnen aber auch nicht sonderlich gefallen....
Die "jetzigen" sind Stubentiger, haben aber eine ca. 55qm große Dachterrasse als "Außenbezirk", die sie auch sehr gerne bei Wetterlagen aufsuchen, die selbst unsere Hündin Sandy abschrecken (die spinnen.....*tststst*). Und auch die beiden kommen ab und an pitsche-patsche-nass wieder rein, wieder Schlafzimmer zu und jetzt noch die Ledercouch "retten" (dicke Decke drauf). Putzen dürfen aber auch die beiden sich alleine.
Krank geworden ist aber noch nie einer davon,

Liebe Grüße

Susanne
und die "kleinen Biester" Ronja & Silvester

PS: bei uns auf der D-Terrasse hat's im Moment 43°, laaangsam wird's sogar mir zu warm.... :sporty:

Ramona Kreß
28.06.2005, 06:16
Entwarnung!

Wir waren gestern beim Tierarzt (Wurmkur und Frontline wegen Urlaub). Also Franzi ist gesund. Von ihrer Bronchitis ist sie vollkommen auskuriert.

Habe auch gefragt, wegen dem Abtrocknen. Unser TA meinte, gerade weil Franzi so anfällig ist, wäre es, wenn sie es sich gefallen läßt (und das läßt sie zu gern), sehr ratsam das Abrubbeln zu betreiben.

Sie ist zwar auch ein Rabauke, trotzdem ist der TA der Meinung, daß sie so auf uns fixiert ist, daß sie manchmal sehr sensibel reagiert. Deshalb wäre es von Vorteil, sie während unseres Urlaubs in die Tierpension zu geben, weil sie dort für 2 Wochen nicht raus kann und nicht noch auf die Idee kommt, uns zu suchen, wenn sie zu Hause betreut wird.

Hoffen wir, daß alles gut geht! Sie hat jetzt auch schön zugenommen, so daß sie auch was zum zusetzen hat, wenn sie mal ein bißchen weniger frißt in dieser Zeit.

Danke für Eure Antworten.

Ramona, Dietmar und Tiger Franzi