PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Futter-Inhaltsstoffe



Jungle
23.04.2002, 12:37
Ich bin wegen einer wahrscheinlichen Futterallergie meiner Katze gezwungen, das Futter umzustellen - und sowieso der Meinung, daß das auf lange Sicht besser ist. Sie macht da auch keine Probleme, nur weiß ich trotz allem Herumlesens hier und anderer Informationen (Test-Zeitungen, Beratungen im Fachgeschäft, bei Tierärzten usw.) immer noch nicht wirklich, worauf ich achten muß und worauf nicht.

Den Katzenkatalog von zooplus habe ich regelrecht durchgearbeitet, alle Inhaltsstoffe durchgesehen und bin zu dem Schluß gekommen, daß kein Futter danach wirklich einwandfrei ist. Aber wo kann man großzügiger sein und wo nicht? Daß "tierische Nebenerzeugnisse" oder "Zucker" wohl nicht das beste ist, weiß ich selbst, aber wer kann mir helfen, den Unterschied zwischen "tierischen Nebenprodukten" und "tierischen "Nebenerzeugnissen" zu klären, ich habe immer noch keine Ahnung von "Rohprotein", "Rohfett", "Rohasche" und "Rohfaser". Was fange ich an mit "Kaliumchlorid", "Natriumchlorid" und ähnlichen chemischen Begriffen. Was ist "Maisglutenfutter" oder "DL-Methionin"? Bei manchen Begriffen kann ich mir ja etwas denken, aber woher weiß ich, ob das auch wirklich gut ist und vor allem notwendig und nicht nur ein billiges Verlängern des Futters. Und ist wirklich alles deklariert oder kann sich da noch etwas verbergen, selbst wenn keine "tierischen" oder "pflanzlichen Nebenprodukte" aufgeführt sind?

Das Problem ist auch, daß die Allergie meiner Katze sich wahrscheinlich auf Soja und/ oder Mais bezieht, da muß ich noch schauen, Eure Premium-Futterempfehlungen aber diese Stoffe oft gerade enthalten (die anderen wahrscheinlich auch, getarnt als "pflanzliche Nebenerzeugnisse" oder "Getreide") und ich im Augenblick einfach ratlos dastehe.

Wer kann die Inhaltsstoffe erklären und mir z.B. sagen: "Dieser Inhaltsstoff ist zwar nicht so gut, aber man kann ihn akzeptieren, wenn das Futter sonst gut ist." Ich weiß einfach nicht, was ich einkaufen soll.

Frauke
23.04.2002, 13:19
Hallo Jungle,

dir hier alles aufzuschreiben wäre mit viel Zeit verbunden. Aber ich kann dir eine sehr gute Homepage empfehlen.

Die Inhaberin dieser Homepage ist Elina Sistonen, die auch ein sehr gutes Buch darüber geschrieben hat.

Aber auf ihrer Homepage ist auch fast alles aufgeschrieben.

Sie vertreibt übrigens auch selbst hochwertige Futtersorten, die sie alle aus Amerika bezieht und auf verschiedene Bedürfnisse von verschiedenen Katzen abgestimmt sind. Diese Sorten bekommst du fast nur bei ihr. Leider nicht bei Zooplus oder ähnlichen Firmen.

Gabi
23.04.2002, 13:30
Hi Jungle, eine seeeehr informative und ausführliche Beschreibung über Ernährung findest Du unter www.savannahcat.de
Dort wird u.a. auch von der Fütterung von Eintagsküken (grusel) und Rohfutter berichtet - alles in allem sehr lehrreich. Dazu sind die Savannah-Katzen recht faszinierend, ein Besuch der Seite lohnt sich allemal....

LG Gabi :)

Lisa
23.04.2002, 14:15
Hallo Jungle!

Es gibt ein Futter, das keinen Mais und kein Soja enthält. Es heißt Felidae. Vielleicht wäre das etwas für deine Katze. Ich möchte meine auch darauf umstellen, vorausgesetzt sie fressen es.

LG, Lisa

Virgilswelt
23.04.2002, 14:22
Hallo,

mir ging es vor ein paar Monaten ähnlich. Aber nicht alles, was ungewöhnlich klingt ist schlecht. (Z.B. Maisgluten sind Überbleibsel bei der Herstellung von Maisstärke und enthalten hochwertiges Eiweiß. )

Wenn du Interessen hast melde dich mal bei mir, ich nenne dir dann die Seite auf der du dieses und noch vieles anderes findest. (nennen möchte ich sie hier nicht, da zooplus den Beitrag dann evtl. löscht.)

Viele Grüße
Mandy

geronimon@web.de

Virgilswelt
23.04.2002, 14:43
Hallo,

ich bins nochmal. Habe gerade auf oben genannte Seite geschaut und dort findest du Links zu allen Seiten, die ich dir auch genannt hätte. Vor allem die Seite über Futtermittelettiketten ist sehr interessant.

Viele Grüße
Mandy

Tina
23.04.2002, 14:53
Hallo Jungle,

zunächst sollte vom TA festgestellt werden, gegen welche Inhaltsstoffe im einzelnen Deine Katze allergisch ist. Erst dann kannst Du mit Deinem TA zusammen genau bestimmen, welche Sorten geeignet sind und welche nicht. Gerade bei Allergien muß oft Spezialfutter gefüttert werden (z. B. Diätserie von Hill's Science Diet / Kattovit Low Protein usw.), viele dieser Sorten bekommt man nur beim TA.

Mehr über gesunde Ernährung findest Du auch auf meiner Homepage www.hurricane-und-co.de. Sehr detailliert ist das Buch "Ernährung von Hund und Katze. Leitfaden für Tierärztinnen und Tierärzte" von Case/Carey/Hirakawa. Hier kann man so richtig in die "Eingeweide der Katzenernährung" eintauchen

Viele Grüße :)

Isabell
24.04.2002, 19:32
Hallo Jungle,

ich hatte am Anfang auch das Gefühl, man müsste ein Studium absolvieren, um den Durchblick zu bekommen. Ich habe absolut interessante Infomationen bekommen, dort erklärt Elina Sistonen-Schasche wie man Futteretiketten richtig deutet ( so nach dem Motto " bitte auch das klein gedruckte lesen..."):( und Du bekommst dort auch das Buch aus dem GU Verlag "Leckeres für Katzenzungen". Elina hat in den USA Katzenernährung studiert und - ich denke - sie weiß wovon sie spricht.

Ob nun "tierische Nebenerzeugnisse" oder " tierische Nebenprodukte", es ist ein und der gleiche eklige Kram. Schau Dir hierzu mal die Bilder unter www.olfie.de/ernaehrung.htm an:eek: GRUSEL! Nebenerzeugnisse/Produkte sind Schlachtabfälle, wenn's nur Innereien wären (Herz, Leber etc.) ginge das ja noch, aber man "verwurstet" wirklich alles: Kadaver von Pelztieren, Hufe, Hörner, Wolle, Fruchtblasen, Gedärme, Geschlechtsteile und, und und..:mad:

Wichtig ist vor allem genau festzustellen worauf Deine Mieze definitive allergisch reagiert!!

Ich war am Anfang genau so "verwirrt" wie Du - aber - man bekommt den Durchblick und Dein viebeiniger Tiger wird's Dir danken

Viele Grüße
Isabell und "Lilly" :p

Jungle
30.04.2002, 01:37
Danke, danke, danke!
Ich bin vor lauter Sichten der Infos gar nicht dazu gekommen, mal zu antworten. Genau solche Infos habe ich gesucht! Meine Beiden werden jetzt jedenfalls bald zu "Versuchstieren" der netteren Art: "Und, schmeckts? [...] Nein, das wird jetzt aufgefressen! [...] Nein, ich bin NICHT herzlos! [...] Doch, ich habe Euch lieb!" ;)

P.S. @ Isabell: Die Bilder der "tierischen Nebenprodukte" schaue ich mir lieber nicht an. Mir reicht meine Phantasie da völlig aus. :eek: