PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kann mir jemand helfen? Tierheimkater nur krank



mickylein
18.05.2005, 17:20
Hallo zusammen.
Ich habe vor ca. 2-3 Monaten 2 Kater aus dem Tierheim geholt, die mir als komplett gesund vermittelt wurden." Lediglich ein paar Ohrmilben, die man in ca. 2 Wochen in den Griff bekommen wird." war die Aussage des Tierheims.
Seit ich die 2 habe bin ich ca. 1 x pro Woche beim Tierarzt und habe schon mehr als 200 EUR dort gelassen. Den weissen Kater Leo hat es schlimmer erwischt. Wir haben ungefähr alle Medikamente die ein Tierarzt so hat versucht. Mittlerweile sind die Ohren besser und wir dachten es wäre überstanden, jetzt haben sie seit zwei wochen grabmilben um den Mund herum. Zusätzlich hat Sammy (der andere Kater) eine ganz unebene Ohrschleimhaut und aussen am Ohr ganz krustige Haut.
Sie kratzen sich beide nach wie vor im Ohr und unten am Hals. Ich habe es auch schon mit verschiedenen Globuli und Bachblüten versucht. Es ist zwar mittlerweile mit den Ohren besser aber wie lang soll das denn noch gehen, das muss doch irgendwann alles ganz weg sein.
Die 2 waren nur 1 Woche im Tierheim. Ich vermute, dass die zwei das ganze schon länger haben, sonst wäre es nicht so langwierig oder???
Leo hat zusätzlich noch weichen Stuhlgang der auch nicht besser wird.
Die Zwei sind aber trotz all diesen Sachen, total gut drauf, fressen, spielen, schnurren, schmusen.....
Ich weiss mir langsam nicht mehr zu helfen.
Hat jemand mal etwas ähnliches erlebt.?
Ich hoffe jemand kann mich beruhigen.
Mache mir langsam schon Sorgen, ob man die zwei überhaupt wieder gesund bekommt.

Viele Grüße
Micky

Berglöwe
18.05.2005, 17:34
Hmh :?:

Futtermittelallergie :confused:

mickylein
18.05.2005, 17:41
hmm...
bezogen auf die ohren oder auf den durchfall?
ich kann mir irgendwie nicht vorstellen dass beide das haben und der tierhalten vor dem tierheim hat alles gefüttert... ...

MB79
18.05.2005, 17:55
naja und vielleiht haben sie das ja genau deswegen!
Frag doch mal euren Doc ob er die beiden nicht mal testen kann was sie nicht vertragen....

mickylein
18.05.2005, 17:57
die ärztin hat es dann auch zwischendrin vermutet aber nachdem beide immer unterschiedliche sachen haben und sammy ja gar keine darmprobleme hat hat sie die idee wieder verworfen....
kann man denn genau testen gegen welche s fleisch bzw. welche inhaltsstoffe eine katze allergisch ist?

Berglöwe
18.05.2005, 17:57
Also Futtermittelallergie betrifft meistens die Ohren, den Kopf, den Hals und Dünnpup kann natürlich auch auftreten :rolleyes: . War auch nur so ein Gedanke von mir. Aber wenn es beide haben, sehr merkwürdig, aber nicht unmöglich, oder ???

mickylein
18.05.2005, 18:03
ne das nicht... also es ist auch kein durchfall sonder eher weicher wie normaler katzenstuhl.
ich denke nun auch immer öfter an eine allergie... aber ich hab schon soviel verschiedenes futter ausprobiert und es wird nicht 100 % gut.
Wir haben ja auch schon eine besserung, obwohl ich jetzt kein anderes futter mehr versucht habe und es waren ja definitv milben und bakterien in den ohren. Leo hat immer noch bißchen milben, die den gehörgang sehr tief befallen haben.

Berglöwe
18.05.2005, 18:14
Wie schaut´s denn mal mit selber kochen aus? Hähnchenbrustfilet´s kochen und den Raubkatzen zum fressen vorwerfen :D Hilft oftmals meistens gegen weichen Katzenstuhlgang;)

mickylein
18.05.2005, 18:15
hab ich schon versucht... die zwei schauen frisches fleisch (weder roh noch gekocht) nicht einmal mit dem Hinterteil an.
Ich wollte ihnen mal eine freude machen und hab das versucht.... die haben mich angesehen wie wenn ich sie vergiften hätte wollen :-(

Berglöwe
18.05.2005, 18:18
Was für verwöhnte Viecher :D , meiner ist genauso:rolleyes:

mickylein
18.05.2005, 18:23
;) menschenfutter ist total uninteressant ausser schokopudding und spaghetti mit pesto (das liebt leo mehr wie sein eigenes futter)
ich gebe ihm es allerdings nicht mehr wegen des weichen stuhls...

kann es vielleicht sein dass es auch vom trofu kommt?

Berglöwe
18.05.2005, 18:49
Original geschrieben von mickylein
;)
kann es vielleicht sein dass es auch vom trofu kommt?

Jo, auch das kann´s sein. Viele Mietzies vertragen halt kein Tro-Fu, musste halt ausprobieren. Ich bin dann jetzt erst mal wech, weil ich muss Menschenfutter zubereiten, sonst bekomme ich mit meinen Männern Ärger :D

mickylein
18.05.2005, 18:55
auf jeden fall mal vielen Dank
Ich habe jetzt auch noch gelesen, dass kattovit gastro ganz gut sein soll... habe das jetzt mal bestellt....

Berglöwe
18.05.2005, 19:02
Kattovit-Feline-diet-GASTRO wurde speziell entwickelt für Katzen, mit gastrointestinalen Problemen (Magen-Darm-Bauchspeicheldrüse), in einer besonders leicht verdaulichen Zusammensetzung auf Basis von Ente (70 %) und Fasan ( 20 % ), sowie Reis ( 5 % ) . Bei Katzen mit akuten Problemen befragen sie bitte ihren Tierarzt.:D

Peppels
18.05.2005, 20:31
Hallo,

also eine Allergie und dann beide Katzen, kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Wurden die Knirpse mal auf Hautpilze untersucht?

Hatte damals unser Spike auch. Das waren krustige, schorfige Stellen, hauptsächlich an den Ohren und am Hals.

Nur eine Idee, aber wenn du eh ständig beim TA bist würde ich das mal abklären lassen.

mickylein
19.05.2005, 19:37
Also bei leo wurden bereits mehrere tests in den ohren gemacht, keine pilze, mittlerweile auch keine bakterien mehr . Die ärztin sagt es seien auch keine viecher mehr in den ohren. Aber sie vermutet noch milben, weil er noch diese schwarzen brocken im ohr hat.
Bei sammy ist gar nix mehr im ohr, bloss die ohrschleimhaut ist völlig "kaputt" - ganz uneben. Die ärztin hat es mich sehen lassen.

mickylein
19.05.2005, 19:40
Original geschrieben von Berglöwe
Kattovit-Feline-diet-GASTRO wurde speziell entwickelt für Katzen, mit gastrointestinalen Problemen (Magen-Darm-Bauchspeicheldrüse), in einer besonders leicht verdaulichen Zusammensetzung auf Basis von Ente (70 %) und Fasan ( 20 % ), sowie Reis ( 5 % ) . Bei Katzen mit akuten Problemen befragen sie bitte ihren Tierarzt.:D

Ich denke es schadet aber nicht wenn man es zur unterstützung gibt und auch für die zukunft ist es denk ich interessant, oder?

Seit heute ist es glaub ich eh bisserl besser, er bekommt seit vorgestern so ein pulver dass man übers futter streut (stinkt furchtbar), das vorverdaut das futter sozusagen. Mein Gefühl sagt mir, dass es hilft. Mal weitersehen.

Manuela
20.05.2005, 00:02
Mein Kater hat von Milben den inneren Gehörgang für immer kaputt (durch Milben), weil das von mehreren Tierärzten nicht richtig erkannt wurde. er musste eine Woche in der Tierklinik Hannover bleiben auf der Intensivstation und Monate danach musste ich ständig zum Tierarzt. In Hannover wurde FIV festgestellt. Ich hatte meinen Kater auch als "gesundes Tier ? " aus dem Tierheim bekommen in 2001. Ich habe auch viel Geld bezahlt, bis mein Kater einigermaßen wieder fit war (In der TiHo allein fast 800 Euro), dann noch die Nachbehandlung und vorher die TA-Kosten.
Andererseits ist mein Kater seit zwei Jahren jetzt beschwerdefrei , mit seiner leichten Kopfschiefhaltung kann er leben.
Aus einem anfangs scheuen, kranken Kater ist ein sehr zutraulicher Kater geworden, der sein Leben geniest.
Ich hatte mich zuerst auch sehr geärgert über das Tierheim, dass es mir (unwissentlich, aber dennoch...)einen FIV-Kater vermittelt hatte.
Aber heute möchte ich meinen Kater nicht mehr hergeben, so sehr liebe ich dieses Tier, vielleicht gerade deshalb, weil er leiden musste.

LG

Manuela

cynthi
20.05.2005, 09:37
Hallo

Karli leidet zur Zeit auch unter Milben. Und er hat auch Verkrustungen um die Ohren und direkt an den Ohren - die Milben jucken und er kratzt und verletzt immer wieder die Haut. So langsam ist fast alles weg, weil die Milben fast weg sind.

Kannst du denn die Ohren behandeln oder musst du immer zum TA ?
Karli lässt nur den TA an seine Ohren (die Helferin hat ihn allerdings auch im Schwitzkasten) - somit ist es langwieriger, als wenn ich ihn zu Hause behandeln könnte.

Die Krusten werden garantiert weniger.

Wenn sie ganz schlimm waren, habe ich immer Kamillentee gekocht - abkühlen lassen und mit einem Wattebausch betupft - da heilt es noch schneller ab.

mickylein
20.05.2005, 16:10
Hallo Manuela,

was ist denn FIV genau?
Was sind da denn die Sympthome?

Ich liebe meine Kater sehr, gerade deswegen tut es mir so leid, wenn ich sie immer zu TA bringen muss.

Ich denke dass meine zwei, die milben schon seit dem Babyalter haben, sie sind nämlich auf nem Bauernhof geboren. Der Vorbesitzer hat sich wohl nicht so sehr darum gekümmert, die zwei Wohnungskater waren nämlich auch nicht kastriert, d.h. der hatte 2,5 Jahre lang unkastrierte Kater in der Wohnung!!!!!!, also wird es ihm wohl auch sonst nicht so wichtig gewesen sein, was mit Hygiene usw. zu tun hatte.
Wahrscheinlich haben sich die Milben so festgesetzt und zusätzlich haben sich ja auch noch bakterien gebildet.

Es soll ja angeblich besser sein, aber sie kratzen immer noch wie wild. Die ohren sind offen. Hinterm ohr ist schon kein fell mehr.
Was ich bloss merkwürdig finde ist, dass das erst seit sie behandelt werden so schlimm ist... Als ich sie im Tierheim gesehen habe, hatten sie keine kratzwunden... Aber bei der Abschlussuntersuchung hieß es, sie hätten milben, und seit wir mit verschiedenen Medikamenten behandeln ist es so schlimm geworden.

mickylein
20.05.2005, 16:14
Hallo Cynthia,

ich kann sie selbst behandeln. Der Tierarzt hatte mir da nen Tip gegeben: In eine Wolldecke einwickeln. Das hilft.

Die Krusten sind bei uns auch schon viel besser, Leo hatte anfangs sogar im Aussenohr fast nur schwarze Krusten (nachdem wir die Behandlung begonnen hatten, vorher war nichts) .

Das mit dem Kamillentee ist eine gute idee, das ist dann nicht so schlimm wenn sie das abschlecken. Weil mich würds nicht wundern, wenn das mit den ganzen Hammermitteln zusammenhängt, dass leo noch immer durchfall hat.

Die Grabmilben unter der Nase und am Kinn kamen nämlich auch vom putzen, weil sie wegen den salben dauernd am Ohr rum tun und dann verteilen sie die milben natürlich.

Berglöwe
20.05.2005, 16:16
Original geschrieben von mickylein
Hallo Manuela,

was ist denn FIV genau?


FIV = Katzenaids

Google doch mal !!!

bosso
20.05.2005, 17:37
@ mickylein

Vielleicht reagiert er auch auf das Milbenmittel das ihm die Tierärztin gibt und verträgt es nicht.

Hast du keine Ringelblumensalbe?
Die mache ich selber mit Melkfett und wenn meine Tobi wieder mal ihr Ohr aufgekratzt hat creme ich das Ohr damit ein und am nächsten Tag ist es fast weg.
Vielleicht würde das helfen.Ringelblume ist gut gegen entzündete Verletzungen.

Ich hab noch einen Tip für Dich.
probier doch mal das Stroghold,das sind Spots die man in den Nacken tropft,gibt es auch beim Tierarzt.

Das ist ein Spot,der hilft gegen Flöhe,Milben,Herzwürmer.
Im Sommer mach ich es bei meinen manchmal in den Nacken,da ich mit ihnen in den Garten gehe.

Oder er hat doch eine Allergie.
Denn meine Tobi ist auch so eine und sie hat auch extrem viel Ohrenschmalz und das ist sehr dunkel.
Sie hat aber keine Milben.
Sie verträgt das Getreide im Trockenfutter nicht und im Nassfutter darf kein Getreide oder Gemüse drin sein sonst bekommt sie Durchfall.

Früher als sie so 1-2 Jahre alt war hab ich ihr immer als Trockenfutter die Brekkies oder Whiskas mit Käseknakies gegeben.
Da hatte sie das mit den Ohren extrem.
Sie kratzte sich dauernd und die ganzen Haare ausen am Ohr gingen ihr aus.
Innen hatte sie immer rote Ohren und Krusten.

Ich füttere ihr nun das Sanabelle sensitive,da sie auf Reis im Trockenfutter ganz stark reagiert.
Das verträgt sie noch am besten.
Hab vor 2 Wochen das Hills probiert und heute morgen hatte sie wieder eine blutige Stelle ausen am Ohr.

So ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

Berglöwe
20.05.2005, 18:17
Original geschrieben von mickylein




Seit heute ist es glaub ich eh bisserl besser, er bekommt seit vorgestern so ein pulver dass man übers futter streut (stinkt furchtbar), das vorverdaut das futter sozusagen. Mein Gefühl sagt mir, dass es hilft. Mal weitersehen.

Ich denke mal das ist so ein Enzymepulver und riecht nach Katzenpipi :D

Heißt das Pulver zufallig Almazyme ???

Mein Kater würde lieber verhungern, als dieses Zeug im Futter mit zu fressen :cool:

mickylein
20.05.2005, 20:49
Original geschrieben von Berglöwe


Ich denke mal das ist so ein Enzymepulver und riecht nach Katzenpipi :D

Heißt das Pulver zufallig Almazyme ???

Mein Kater würde lieber verhungern, als dieses Zeug im Futter mit zu fressen :cool:

ja so heisst das... leo frisst das ohne probleme...
aber seit heute ist das mit dem Durchfall wieder schlimmer,
es kommt was hart raus und dann immer was weiches helles noch dazu....

mickylein
20.05.2005, 20:52
Original geschrieben von bosso
@ mickylein

Früher als sie so 1-2 Jahre alt war hab ich ihr immer als Trockenfutter die Brekkies oder Whiskas mit Käseknakies gegeben.
Da hatte sie das mit den Ohren extrem.
Sie kratzte sich dauernd und die ganzen Haare ausen am Ohr gingen ihr aus.
Innen hatte sie immer rote Ohren und Krusten.

Ich füttere ihr nun das Sanabelle sensitive,da sie auf Reis im Trockenfutter ganz stark reagiert.
Das verträgt sie noch am besten.
Hab vor 2 Wochen das Hills probiert und heute morgen hatte sie wieder eine blutige Stelle ausen am Ohr.

So ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

das strong hold hat sie ihm schon gespritzt.
Vielleicht kommt es doch vom Futter...
Das hört sich bei dir ja so ähnlich an wie bei mir....
Ich probier jetzt mal das kattovit gastro... da ist allerdings auch reis drin....
von kattovit gibt es aber auch ein sensitive futter...
ist halt auch schwierig... weil ich müsste ja beiden katzen das gleich geben... und sammy ist eh sooo dünn.... und wenn ihm das nicht schmeckt.... supi....
aber vielen Dank mal

mickylein
20.05.2005, 21:04
Original geschrieben von bosso
@ mickylein

Sie kratzte sich dauernd und die ganzen Haare ausen am Ohr gingen ihr aus.
Innen hatte sie immer rote Ohren und Krusten.

Ich füttere ihr nun das Sanabelle sensitive,da sie auf Reis im Trockenfutter ganz stark reagiert.
Das verträgt sie noch am besten.
Hab vor 2 Wochen das Hills probiert und heute morgen hatte sie wieder eine blutige Stelle ausen am Ohr.



das hört sich wirklich wie bei mir an...
ich füttere zur zeit als trockenfutter Hills oder Royal Canin
und als nassfutter Animonda oder Miamor, manchmal auch whiskas...

leo mag nassfutter so gern von Sanabelle gibt es leider nur nassfutter....

Jetzt versuche ich mal kattovit gastro,
es muss ja nicht vom getreide kommen, es können ja auch andere inhaltsstoffe sein...
ich kauf jetzt einfach mal keine großen mengen mehr von futter...
merkt man schnell nen unterschied, wenns am futter liegt???
oder muss man das erst über wochen geben

Berglöwe
20.05.2005, 22:43
Original geschrieben von mickylein


ja so heisst das... leo frisst das ohne probleme...
aber seit heute ist das mit dem Durchfall wieder schlimmer,
es kommt was hart raus und dann immer was weiches helles noch dazu....

Vielleicht ist ja auch die gesamte Darmflora aus dem Lot gekommen.

Da könnte dann evt. LC1 Joghurt helfen. 3 x täglich aber nur ein bisschen sonst kann das nämlich auch Durchfall auslösen

mickylein
21.05.2005, 08:27
Das könnte ich mir auch vorstellen,
drum ist er vielleicht auch so anfällig... in der darmflora sitzt ja das immunsystem.

Er hat ja sehr viel antibiotika bekommen, als tablette, spritze und als Ohrentropfen....

aber der durchfall(weicherer Stuhl) war ja eigentlich von anfang an da...

Manuela
07.06.2005, 13:33
Hallo micylein,

sorry, dass ich erst jetzt antworte, aber ich kann leider nicht mehr oft online gehen, seit ich Hartz IV bekomme.

FIV ist eine ziemlich schlimme Infektionskrankheit, auch Katzenaids genannt.

Die Symptome können ganz vielfältig sein. Das Immunsystem wird geschwächt, einfachste Erreger können nicht mehr bekämpft wrerden. Jede Krankheit kann lebensbedrohlich werden, weil der Körper nur minimale Abwehrkräfte hat durch FIV.

Ich hab einen Cousin, der auch Aids hat seit einigen Jahren,
er lebt ganz gut damit (sofern man das so sagen kann für diese Krankheit, mit 45 Jahren "echter" Frührentner).
Doch zwischen Tier- bzw. Humanmedizin klaffen noch Welten, allein finanziell. Die monatlich benötigten Medikamente für meinen Cousin kosten z.B. mehrere tausend Euro.
Selbst ein einigermaßen gutverdienender Bürger müsste irgendwann kapitulieren, egal wie sehr er sein Tier liebt.

Insofern bin ich froh, dass mein Kater so stramm durchhält.

Für dein Miezel wünsche ich deshalb nur das Gute.

LG

Manuela

Nuk
10.06.2005, 08:04
Als mein Kater damals Ohrmilben hatte, hat mein TA sehr lange in die Ohren reingeschaut; irgendwann sagte er auf einmal: Ja da ist eine. Sind scheinbar nicht so ohne weiteres zu entdecken, man muß halt länger danach suchen. Hat Dein TA sich diese Mühe gemacht?

Bei einem anderen Kater meinten wir das auch mit den Milben, da es die gleichen Symptome waren, schwarze Ohren, dauernd Kratzen. Da hat sich dann nach einer Untersuchung rausgestellt, daß er einen Tumor im Ohr hatte! Ganz hinten schon am Trommelfell. Der wurde dann rausoperiert. Aber wie gesagt, die Symptome deuteten erstmal vom Aussehen her auf Milben hin.

Und was ich mir noch vorstellen kann, Du sagst, daß sie es wahrscheinlich schon ewig haben: Daß es zwischenzeitlich chronisch geworden ist, und gar nicht mehr wegzukriegen?!

Ob das allerdings was mit Durchfall zu tun hat, weiß ich nicht.

Ich habe mir mal irgendwann eine HP über Katzen- und Hundetipps abgespeichert, habe grade mal unter "O" nachgeschaut, aber nix Brauchbares gefunden. Aber vielleicht sind das Leute, die eine Idee haben könnten, wenn Du Ihnen mal ein Email schickst?

Hier der Link:

http://www.katzenundhundetipps.de/frame.htm

Wenn´s nix nützt, schaden kann es ja auch nicht, und man muß doch jede Möglichkeit nutzen, die man hat für die Lieblinge.

LG

Nuk