PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Flöhe auch bei Hauskatzen?



angibaertl
28.08.2002, 08:46
guten morgen :) ,

mit erschrecken mußte ich am sonntag feststellen, das meine 3 jungs flöhe haben.

die können sie aber noch gar nicht lange gehabt haben, da ich beim kuscheln immer nachsehe, ob mit fell und haut alles in ordnung ist.
ich habe bolfo flohpuder und floh-shampoo geholt und sofort angewendet. von den kleinen krabblern ist jetzt nichts mehr zu sehen. auch ein umgebungsspray habe ich noch besorgt.

wie können hauskatzen überhaupt flöhe bekommen? bei freigängern soll es ja normal sein das sie ab und an mal kleine besucher mitbringen, aber wie meine jungs an die flöhe (oder umgekehrt) gekommen sind ist mir ein rätsel.

gibt es übrigens ein besseres,evtl. chemiefreies flohmittel als bolfo? hab mir das zeug bei meiner mam geborgt-die hatte es für ihren hund gekauft, weil es wie gesagt sonntag war und ich nicht in den tierladen konnte.

viele grüße

Anja789
28.08.2002, 09:23
Hallo Angi,


du bringst die Flöhe von draussen mit rein,das ist mir leider auch mal passiert :(
Sie sind in den Klamotten und du merkst da absolut nichts von.
Gerade wenn ich von Besuchen mit Freilaufkatzen nach Hause komme,dann suche ich meine Fellgurken regelmäßig danach nach Krabbeltieren ab.

Es gibt ein super Flohmittel das in den Nacken gegeben wird.
Leider habe ich jetzt den Namen vergessen :confused:
Aber das wird dir hier bestimmt jemand anders nennen können.
Sorry,das ich dir jetzt nicht weiterhelfen kann :rolleyes:

Gruß,
Anja

maxi2002
28.08.2002, 09:30
Hallo, das Flohmittel für den Nacken (der Katzen) heißt Frontline und gibts beim TA.
Meine beiden sind auch reine Wohnungskatzen und trotzdem...
Meine Eltern haben einen Hund und der schnappt immer mal kleine Blutsauger auf und die springen mich mit Vorliebe an! Wer weiß, ich zieh ja auch Mücken an und bin vollkommen zerstochen.
Auf jeden Fall hab ich auch des öftern "Überträger" gespielt. Aber seit wir das Frontline haben ist vieeeel besser geworden.

Liebe Grüße,

Maxi

Ich hab in einem anderen Beitrag heute erst den Tip gelesen, man soll sich als Mensch doch Flohhalsbänder um die Knöchel machen :D :D :D :D

Fand ich total lustik :p

maxi2002
28.08.2002, 09:31
Peinlich!
Lustig wird natürlich mit "g" geschrieben.
Verzeiht mir. Sitze gerade an meiner Diplomarbeit und kann kaum noch schreiben :) Maxi

Anja789
28.08.2002, 09:38
*lol* :D :D :D

zu meiner Schande muss ich gestehen,das mir das jetzt gar nicht aufgefallen ist;)


Anja:p

angibaertl
28.08.2002, 09:55
hättest du auf deinen rechtschreibfehler nicht extra hingewiesen wärs mir auch nicht aufgefallen! :D

und dieses frontline wirkt am ganzen körper auch wenns nur in den nacken gegeben wird? den puder den ich hatte mußte ich überall einreiben, in den weißen fellstellen meines einen katers hab ich die flöhe rennen sehen als ich das zeug einmassiert hab, die sind halt einfach dahin gerannt wo kein puder war.

bekomme ich das mittel einfach so beim ta oder muß ich die kater mitnehmen? und nur aus neugier: was kostet es so im durchschnitt?

danke euch natürlich auch für den tip.

:)

Anja789
28.08.2002, 10:01
Juhu..

es wirkt am ganzen Körper weil es ins Blut geht und ist am besten und schonensten für die Katze/ Hund.
Leider hört man über Puder & Co nicht immer nur gutes.

Am besten rufst du deinen TA an und fragst ob du deine Mieze mitbringen sollst.
Was das kostet weiß ich leider auch nicht - da ich den Fall erst einmal hatte und kurzentschlossen( es war Samstag Mittag) ein Halsband gekauft habe.


Gruß Anja

angibaertl
28.08.2002, 10:09
hello again...:D

hm, es geht ins blut? dann ist bestimmt auch eine menge chemie drin oder?

ja das puder nicht so das wahre ist hab ich schon oft gehört, deswegen will ja was ungefährlicheres.
mein ältester kater hat eine allergie auf chemische stoffe (welche genau konnte mir meine damalige tä nicht sagen) deshalb bin ich lieber etwas vorsichtig was diese mittel angeht, den puder hat er gut vertragen, nur haben alle drei den ganzen tag geschlafen, nachdem sie gebadet waren und den puder drauf hatten.:confused: :confused: :confused:

meine mam nimmt für ihren hund immer knoblauch, er frisst das gerne und seit ers bekommt hat er nur ganz ganz selten mal eine zecke. früher war er ein luxushotel für zecken :)

würde das auch bei katzen funktionieren? und vor allem: wie würde ich sie dazu kriegen, das zu fressen?

Anja789
28.08.2002, 10:23
und noch mal Hallöle :D

ja es geht ins Blut ist aber das verträglichste Momentan.
Wir hatten das auch früher immer bei unsern Hund.
Es ist aber glaube ich ein wenig teurer als die Halsbänder & Co - es hilft aber einige Monate.
Das kannst du dir wirklich ohne große Gedanken besorgen.
Besser als jedes Puder und Halsbänder ist es alle mal.

Tja Knoblauch ......
also meine Dicke würde alles fressen was ich ihr hinsetze.
Aber Knoblauch verträgt leider nicht jeder. Mir liegt es wie ein Stein im Magen...
Wer weiß ob deine Mieze es im Magen verträgt..?!? Hunde haben da ja den robusteren Magen.

Rufe am besten dein TA an und frage sie ob du Kätzken mitbringen muss und was es kostet.

Anja

:p

angibaertl
28.08.2002, 10:42
ok, danke dir ;)

den preis wollte ich wie gesagt nur aus neugier wissen. eigentlich ist mir für meine süßen nichts zu teuer, solange es wirklich gut und verträglich ist.

außerdem würde dieses puderzeugs auch arg ins geld gehen:
bei zooplus kostet eine dose ca. 7 euro, 1 dose brauche ich, wenn ich alle drei einmal einpudere. man soll das ganze ja mind. 2x pro woche machen und später zur vorsorge 2-4x im monat. also käme da auch ein stattliches sümmchen zusammen.

halsbänder wollte ich auf gar keinen fall nehmen, da darin ja auch wirstoffe drin sind die ins blut gehen und das wollt ich halt lieber vermeiden. puder wirkt ja nur äußerlich oder bin ich da fehlinformiert?

und zum knoblauch: der hund meiner mam frisst immer 1 zehe pro woche.

ich glaub kaum das meine jungs das machen werden, zumindest zwei davon werden auf die barrikaden gehen wenn ich ihnen das zeug vorsetze, mein monty allerdings hat mal sogenanntes knoblauchöl( war ganz normales öl, nur sind ein paar knoblauchzahen drin rumgeschwommen) aufgeschlabbert und fands wohl lecker.

naja, ich werd auf alle fälle den ta fragen.

Wheatenmummy39
28.08.2002, 10:50
Hallo,

das Frontline bekommst Du in der Apotheke. Bei uns kostet eine Packung mit 3 Ampullen 14,28 €. Man macht es einmal im Monat in den Nacken der Katzen. Es hilt auch gegen die Flohspeichelallergie weil ein leichtes Medikament in der Flüssigkeit enthalten ist.

Ich selber wende es bei meinen 2 Hunden und meinen 2 Kater an und bin sher zufrieden, es ist wirklich soweit ich weiss noch das harmloseste Produkt auf dem Markt.

Frontline gibt es auch als Spray den Preis weiss ich nicht da meine Kater bei Spray flüchten gehen.


Sei lieb gegrüsst

Anja und ihre Fellmonster Dizzy und Lucky

Anja789
28.08.2002, 10:53
ja mach das mal.

also... soweit ich mich erinnere haben wir dieses Flohzeug so bekommen und mussten den Hund nicht extra mit schleppen :p
Es hat mich allerdings nie interessiert wie teuer es war :D
Aber es gibt wohl kaum was ekligeres wie Flöhe und da wäre mir der Preis dann auch schnuppe - Hauptsache sie verschwinden wieder ;)


Anja

Renate W.
28.08.2002, 12:48
Hallo Angibaertl,

es gibt auch noch Advantage. Das ist auch ein Präparat, das im Nacken auf die Haut aufgetragen wird. Dieses Mittel gibt es für Katzen unter 4 kg (Advantage 40) und über 4 kg (Advantage 80).

Ganz wichtig ist aber, dass du die Umgebung flohfrei bekommst. Ich habe mit Umgebungssprays keine guten Erfahrungen, ich kaufte damals eine Unmenge dieser Pumpflaschen, geholfen hat es nichts.

Ich griff dann zu einer "Floh-Bombe", erhältlich beim Tierarzt.
Einziger Nachteil, du musst mit den Tieren die Wohnung verlassen, während dieser "Flohnebel" alles was da kreucht und fleucht vernichtet.

Aber, nach Anwendung dieses "Foggers" - Wohnung flohfrei

:D :D

angibaertl
28.08.2002, 15:59
hallo renate,

eine "flohbombe"?:D :D :D hört sich ja total lustig an.
is aber bei mir nicht so gut anwendbar, ich müßte außer meinen drei katern auch noch fünf meerschweinchen und eine kleine kornnatter, die ich pflege habe, evakuieren, ok, ich könnte die schweinchen in den garten in ihren auslauf setzen, kommt halt darauf an, wie lange genau man die wohnung nicht betreten darf.

frontline gibts bei uns in der apotheke leider nicht, bin schnell in der mittagspause rübergeflitzt und wollte es besorgen, als alternative wurde mir die schleckerfiliale neben der apotheke empfohlen- die hätten dort die bolfo-produkte :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: .

also ich habe auch schon eine flasche umgebungsspay verbraucht, und habe alles gewaschen was ich in die waschmaschine stecken konnte. nur meine matratze passte nicht rein:D :D :D ,
(die kater schlafen alle in meinem bett)

nun denn, beim ta werde ich hoffentlich mehr glück haben.

danke euch allen für eure hilfe

bis bald

Anke
28.08.2002, 21:31
Hallo,

Du kannst Deine Jungs auch mit Kieselerde aus der Apotheke einpudern. Die trocknet die Flöhe aus. Noch weniger Chemie gibt es nicht.

Als Umgebungsspray empfehlen wir "Indorex" von der Firma virbac. Es ist wirklich super, allerdings auch nur beim TA erhältlich.

Dadurch das ich ständig "Wildkatzen" im Auto zur Kastration bringe muss ich da sehr drauf achten. Habe wirklich gute Erfahrung mit diesem Mittel.

LG Anke

Sleeper
29.08.2002, 16:40
Hallo,

ich habe gerade mit meiner Apotheke telephoniert wg Frontline. Den Apotheker kenne ich sehr gut und er erscheint mir kompetent. Sein Rat ist eindeutig BOLFO ( obwohl er auch FRONTLINE verkauft), das wesentlich preisgünstiger ist und von der Katze gut vertragen wird. Eine gute Nachricht: Katzenflöhe vertragen anscheinend kein Menschenblut und gehen nach einem Biss zugrunde. Das eingeschleppte stirbt also aus, sobald die Katze wieder sauber ist.

Grüße

Sleeper

Sue22
06.09.2002, 08:54
Hallo!

meine 2 süßen haben auch gerade flöhe (beide wohnungskatzen):(
Also ich muß auch sagen frontline ist wirklich super!!!
Ich hab mir auch mal so ein spray geholt von beaphar für die umgebung, aber um die flöhe(larven und eier) in der wohnung zu beseitigen hilft nicht nur so ein spray, staubsaugen, am besten 2 mal täglich, vor allem liegeplätze wo die katze häufig ist. Staubsaugerbeutel aber bitte min. alle 2 tage entfernen!
Und die katze am besten auch 2 mal täglich mit einem flohkamm kämmen, dafür ein schälchen seifenlauge daneben stekken und den kamm zwischendurch reintauchen(danach bitte unbedingt vorm weiterkämmen trockenputzen).
Und so zeug wie fogger würde ich nicht benutzen weil es wirklich giftig ist!
also ich kan nur empfehlen saugen, saugen, saugen.

Cinniemaus
17.09.2002, 09:34
Hi zusammen,

hatte den Beitrag erst jetzt gesehen.

Ich kann Dir auch nur den Tipp mit der Floh-Bombe geben. War zwar bei mir ein Drama, da ich niemanden hatte, wo ich meine zwei Mäuse hinbringen kann, aber dafür durften sie zum ersten Mal den ganzen Hausflur auf den Kopf stellen.

Ich hatte auch die ganzen Mittelchen ausprobiert, von wegen Flohpuder und Umgebungsspray. Ist wirklich nur Geldmacherei. Bin dann für die Katzen bei Frontline bzw. Advantage hängen geblieben. Und für die Wohnung eben die Flohbombe.

Allerdings solltest Du alle Schränke und so aufmachen. Ich hatte vergessen, den Bettkasten aufzumachen, wo die beiden immer geschlafen haben und promt, nachdem ich mit dem Wäschewaschen durch war, hoppelt mir wieder so ein Mist-Floh über den Weg. Da war ich allerdings dann kurz vorm Nervenzusammenbruch.

Laut TA sollten die Katzen dann noch mindestens 3 Monate mit Frontline weiter behandelt werden. Und auch mit Program oder so, das die Flöhe sterilisiert und weiterhin täglich saugen. Ist zwar nervtötend, aber mittlerweile hab ich nach knapp drei Monaten keine Flöhe mehr.

Hoffe nur das es bei dir nicht so dramatisch war.

Liebe Grüße
Cinniemaus
:)

Marita1
25.09.2002, 13:53
Hier noch ein Tipp wegen des Staubsaugens:

Ein Stück von einem gängigen Flohhalsband in den Staubsauerbeutel hineinstecken; dann braucht man
die Beutel nicht so oft zu wechseln. Meine Erfahrung mit Frontline & Co. ist ebenfalls sehr gut, jedoch das Plätze absaugen ist auch sehr wichtig.
Grüße
Marita1:cool: