PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nickhaut "rutscht" über das Auge



sussel
16.02.2005, 15:58
Hallo,
eine Freundin von mir hat einen Kater dessen Nickhaut Abends über das Auge rutscht.
Sie hat ihn erst seit Dezember mußte aber schon fast jede Woche mit ihm zum TA. Sie will jetzt erst mal abklären was das sein könnte und ob es nur vorübergehend sein könnte.

Hier mal ihre Beschreibung dazu:
Er frißt ganz normal und ist auch ansonsten gut drauf. Die Augen tränen sehr merkwürdig: Sie sind oft ganz trocken und dann auf einmal pitschnaß, als ob er heulen w+rde (ist ja auch alle zum heulen....) . Die Nickhaut ebenso. manchmal sieht man sie sehr stark-besonders Abends wenn wir ins Bett gehen und manchmal ist es ganz normal. Durch seine schlimme Ohrenentzündung (rechts) hält er den Kopf ja weiterhin schief 8wird wohl bleiben). Der Nickhautvorfall ist ebenfalls am rechten Auge.....

Danke schon mal für die Hilfe

Liebe Grüße Susanne, Rocky und Maggie

Juraschnecke
18.02.2005, 12:40
Oh je, da leidet der Kleine aber ganz schön, was? Wenn der Arme ständig zum TA muss.... ist ja auch psychischer Stress.
Ich weiss nicht, ob ich Dir helfen kann. Mir sagte meine TA mal, dass das starke Vorrutschen der Nickhaut ein Anzeichen für eine sehr starke Verwurmung sein kann.
Ob aber das Tränen der Augen damit in Zusammenhang steht, weiss ich nicht. Eventuell ist die Nickhaut deshalb ja schon übersensibilisiert und tränt aufgrund der Empfindlichkeit? Oder ist die Bindehaut entzündet???
Was sagt der TA?:rolleyes:

Pikephish
18.02.2005, 13:40
Hallo,
ein Nickhautvorfall ist immer ein Zeichen dafür, daß es einer Katze gar nicht gut geht (Gründe hierfür gibt's mehrere).
Wenn der Kleine die Ohrenentzündung rechts hat, und der Nickhautvorfall ebenfalls rechts ist, würde ich da eine Verbindung vermuten.
So wie sich das anhört, muß der Kater gründlich untersucht werden, um dann einen umfassenden Behandlungsplan zu erstellen. Solche Entzündungen können echt gefährlich werden, wenn sie nicht rechtzeitig behandelt werden. Mögliche Folgeschäden können zum Beispiel Herzschädigungen sein.
Um dem Kater die TA-Besuche zu erleichtern, wäre hier ein Versuch mit Rescue-Tropfen (aus der Apo ohne Alkohol oder Essig, einfach mit stillem Wasser) vielleicht hilfreich.
Gute Besserung!

foisseur
22.02.2005, 14:59
Jimmy hatte im Winter 2001 auch Probleme mit der Nickhaut.
Der Tierarzt hatte ihm daraufhin die Augensalbe Zovirax gegeben. Mußte ich ihm täglich ins Auge tun. Hat fast 2 Monate gedauert aber dann war es vorbei. Seitdem hatte er keine Probleme mehr mit der Nickhaut.