PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zahnwechsel?



Dagi
21.08.2002, 15:15
Hallo ihr erfahrenen Hundeleut,

unsere Kleine ist jetzt 16,5 Wochen alt. Die letzten zwei Tage hat sie nicht richtig gefressen, und ihre Rinderohren, Ochsenziemer überhaupt nicht angerührt, nur mal kurz ins Maul genommen, 1 m weitergeschleppt und wieder fallengelassen. An Trockenfutter und Leckerchen geht sie allerdings trotzdem ran.
Nun habe ich mich gefragt, ob bei ihr jetzt wohl der Zahnwechsel beginnt, und ihr ins Maul geschaut. Oben rechts schien mir das Zahnfleisch etwas geschwollen und rötlich. Kann das der beginnende Zahnwechsel sein? Kaut sie deswegen nicht an den Rinderohren & Co. weil es ihr vielleicht weh tut? Aber angeblich kauen sie doch dann besonders viel kaputt??? Und war das bei euren Hunden auch so, daß sie unter Appetitlosigkeit litten? Oder hängt das vielleicht mit der momentanen Hitze zusammen? Die Hundebücher geben leider über das Thema Zahnwechsel nicht viel her!
Bitte erzählt mir von euren Erfahrungen!

Es grüßt die etwas ratlose Dagi

Cockerfreundin
21.08.2002, 19:30
Hallo, Dagi!

Gut möglich, dass bei Deinem Hund der Zahnwechsel beginnt (so zwischen dem 4. und 6. Monat ist es soweit). Unter Umständen schmerzt das Kauen auf trocknen/ harten Gegenständen den Hund trotz Kaubedürfnis. Nimm doch mal ein altes Küchenhandtuch, mach es nass, in der Mitte nen dicken Knoten rein und gib das Deinem Hund zum Kauen. vielleicht hilfts ja.

Ich kann mich nicht daran erinnern, dass Basti während des Zahnwechsels weniger (Trockenfutter) gefressen hat. Aber bei ihm war das auch im Herbst soweit. vielleicht hängts tatsächlich mit der Hitze zusammen.

Alles Gute wünschen
Annette + Basti :)

doogidog
23.08.2002, 17:43
Hi Dagi,
meine Kleine plagt auch der Zahnwechsel. Sie hat auch nicht so viel Appetit und wenn, dann nur weiches Futter. Ich hab ihr ein paar Schweinerüssel:p besorgt, die werden weich, wenn sie drauf rumkaut. Scheint besser zu sein als die ganz harten Sachen. Hab irgendwo gelesen, dass es auch gut tut, einen Eiswürfel in eine alte Socke zu tun und zuzuknoten. Das Nasse und die Kühlung bewirken eine Linderung.
Alles Gute noch
doogidog & Jacky

gini_aiko
27.10.2002, 09:22
hallo dagi,

dein beitrag ist zwar so gesehen schon ein alter hut, aber aiko gehts seit gestern genauso wie es deiner amy ergangen ist.

*er sitzt weinend vor seinen kausachen
*sein trofu mag er auch nicht, aber da er etwas durchfall hat (kommt das wahrscheinlich auch vom zahnwechsel) bekommt er momentan eine hühnerfleisch-reis-karottenbrei-bananendiät und die schmeckt ihm prima. (man merkt auch das er hunger hätte, als er noch keinen durchfall hatte, hat er das trofu ins maul genommen und hin und her geschoben)

der durchfall wird zwar seit die diät bekommt wieder weniger, aber ich frage mich ob ich ihm wenn dieser weg ist, gleich wieder sein trofu hinstellen soll, wenn ihm das kauen weh tut. einweichen bringt auch nix, da innova nicht quellt.

wie habt ihr das gemacht??

lg claudia mit gini und aiko

gini_aiko
27.10.2002, 09:24
achja, das homöpathische mittel scheint ihm wirklich prima zu helfen, da die zähne jetzt einfach schneller nachwachsen, aber es dauert halt eben seine zeit bis der mund wieder *voll mit zähnen* ist!

lg claudia mit gini und aiko (mittlerweile fast zahnlos)

Dagi
27.10.2002, 11:00
Hallo Claudia,

jetzt ist es doch tatsächlich schon schwer, sich mal zwei Monate zurückzuerinnern. Mhm, also mit dem Appetit (Amy war ja eh noch nie die tollste Fresserin), hat sich das nach ein paar Tagen von selbst gegeben. Ich hatte ihr dann Flocken, NaFu und Trofu gemischt, sie hat aber das Trofu im Napf gelassen. Nach drei Tagen hat sie aber wieder alles gegessen. Nur hat sie dann mal morgens oder mittags nur einen kleinen Haps gegessen. An die Knabbersachen ist sie ebenfalls so ca. 1-2 Woche nicht drangegangen. Und gejammert hat sie ab und zu.

Ich habe mir dann einen Tip hier aus dem Forum zu Herzen genommen: ein nasses Küchenhandtuch fest geknotet - da hat sie gerne drauf rumgenuckelt. Das hat wohl ein wenig Linderung gebracht.

Wir haben so einen selbstgebauten Kratzbaum (war der erste, sollte eh' jetzt mal weg). Der Fuß ist aus Holz, und da hat sie dann drauf rumgekaut (durfte sie auch, habe ich ihr zugewiesen, nachdem sie es am Bettfuß ausprobieren wollte). Immer wenn es sie jetzt also ein wenig "gejuckt" hat, ist sie da dran gegangen. Oder hat sich mal ein Stöckchen aus dem Wald mitgenommen und da dran rumgenagt. Aber insgesamt haben diese Anfangsbeschwerden nach 1 Wo. nachgelassen, und es war alles ziemlich normal.

Immer wenn sie mal etwas gejammert hat, wußte ich: aha, da ist wieder was mit einem Zahn. Dann ging sie zum Kratzbaum. Und meistens habe ich dann 1 Stunde später entweder einen gefunden, oder beim Nachsehen eine neue Lücke entdeckt.

Bei ihr kommen jetzt gerade noch die restlichen unteren Schneide- und Reißzähne (komisch, daß die am längsten gebraucht haben, ich dachte immer die Backezähne kommen am Schluß). Jetzt ist das Zahnfleisch wieder ein wenig geschwollen, und sie hat mal ein wenig gejault (kurz), aber heute ist es schon wieder gut.

Also, so wirkliche Probleme haben wir damit nicht gehabt. Wenn sie halt mal eine Mahlzeit nicht so toll gefuttert hat, dann ist's ja nicht so tragisch. Durchfall hatte sie nur einmal. Das nächste Häufchen ist aber wieder ok gewesen.

Ich denke, daß Deine Reis-Hühnchen-Diät schon ganz gut ist. Nudeln findet Amy auch klasse. Und Aiko muß nicht auf so was hartem rumknabbern. Misch doch das nächste mal wieder etwas Trofu drunter, dann siehst Du auch, ob er wieder dran geht. Wie gesagt, Amy war es dann ein paar Tage lang einfach zu unangenehm. Aber das gibt sich wieder!

Stürmische Grüße aus Hildesheim
senden Dagi + Amy

gini_aiko
27.10.2002, 11:55
hallo dagi,

danke für deine schnelle antwort. das küchentuch findet aiko auch spitze.

achja bezüglich ausfallende zähne - gestern hat er vor mir einen zahn in die wiese gespuckt. leider war die doooooofffffe wiese so hoch, dass ich das beißerchen nicht mehr gefunden habe.

lg claudia mit gini und aiko (der gerade am küchentuch nuckelt)

p.s.: bei uns ist das wetter im moment noch sodala, aber für den späten nachmittag gibts starke sturmwarnung (und das kenn ich von uns gar nicht)

Tasi2002
27.10.2002, 14:34
Kann ich mir gut vorstellen! meine hat zwar alles gefressen, sie kaut auch mehr an festen dingen (zb an holz)
lege ihr doch mal einen ast ins zimmer, meine kleine ist auch am zahnen und liebt das!