PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Caliciviren



baby81
03.02.2005, 21:35
Hallo Ihr Lieben,

ich war schon lange nicht mehr da, da wir entschlossen haben zu heiraten un da gehört viel Vorbereitung zu aber das gehört hier nun nicht hin.

Also ich war heute auch beim Tierarzt mit meinen beiden und ehrlich gesagt bin ich ein bißchen geschockt. Dachte meine wären immer gesund. Meine Katze ist gesund.

Unsere beiden kriegen immer morgens ein Schälchen jeder (80 g) und Trockenfutter.

Mein Kater wiegt 7 kg und der Arzt sagt er müsste für seine größe 5-5,5 kg wiegen und unsere Katze wo ich dachte sie wäre normal (nur ein Hängebauch von der Kastration) wiegt 5,5 und sollte so einen Kilo abnehmen.

Aber das ist nicht das was mich geschockt hat. Das was mich geschockt hat ist das mein Kater Caliciviren hat. Hat das jemand schon mal gehört? Was macht ihr dagegen? Habe Tabletten bekommen.

Das sind so kleine Bläschen im Mund die das Immunsystem schwächen und dies ist ein bißchen schon auf die Lunge geschlagen. Da gegen kann man nur versuchen das Immunsystem zu stärken. Habe Tabletten für täglich bekommen weiß gar nicht wie ich ihm die geben soll hätte sonst Spritzen mitnehmen können aber das kann ich ja noch viel weniger. Hat jemand eine Idee wie ich sie ihm am besten gebe?

Mein Katerchen hatte auf der Fahrt im Auto wieder so viel Angst das er sich vollges... und Pippi gemacht hat. Er tut mir so leid in 3 Wochen müssen wir noch mal hin zum Nachimpfen von Leukose. und denke mal nicht das die Autofahrt da anders wird. Hat irgendwie so aus dem Korb gemacht das er den Sitz voll gemacht hat, mein Schatz fand das gar nicht toll.

Er sagt wenn das Immunsystem nicht gestärkt wird und er sich mal ein Schnupfen holt würde es bei anderen Katzen eine Bronchitis auslösen bei ihm kann es dann direkt zur Lungenentzündung werden.

Was soll bzgl. des abnehmens machen? Wie macht ihr das? Wiegt ihr sie dann regelmässig? Er hat mir eine Firma genannt die man auch nur beim Tierarzt kaufen kann. Hat jemand damit Erfahrung?

Sorry für die vielen Fragen aber ist mir wichtig.

Danke

LG bin etwas verwirrt mache mir Sorgen

Jessi

Redbaron
03.02.2005, 23:33
Hallo Jessi,

laß Dich mal unbekannterweise drücken.
Wenigstens hat Dein TA das festgestellt und Du gehst es schon an, also kann es ja eigentlich nur gut werden. :)

Zu den Viren kann ich Dir leider nichts sagen, die sind mir unbekannt, aber zum Abnehmen dann schon.
Selber habe ich eine liebe Rentnerin unter meiner Katzenbande und sie kam mit deutlich Übergwicht zu uns.
Wir haben sie dann auf "Diät" gesetzt, bei uns gibt es für sie nur RC Light-Futter (Huhn) und sie futtert es gerne und hat damit auch gut abgenommen.
Ich weiß ja nicht, was das Futter vom TA kostet, ich denke, aber mehr.
Ohne Hunger zu leiden, denn sie läßt immer wieder auch was im Napf zurück.
Und sie beklaut unseren Persermix ab und an, aber nach der Abnahme schadet es ihr nicht, das Gewicht hat sich gut eingependelt und sie ist von guten 8,5 Kilo (Norwegerin, sehr groß), nun bei 6 Kilo angelangt, die gut zu ihr passen.

Drücke Dir die Daumen, das das mit den Viren schnell Geschichte ist und das Du hier noch einige gute Tips bekommst zu Deinen Problemen.

baby81
04.02.2005, 08:05
Hallo,
vielen Dank für deine Antwort.

Ja zu den Viren hat er nur gesagt das man das Immunsystem aufbauen sollte weil es bei ihm zu gering sei. Meine Katze hat ein besseres und gutes Immunsystem.

Beim Tierarzt würde es auch RC geben aber was es kostet weoß ich noch nicht. Wollte da später mal anrufen und nachfragen was es kostet.

Wo holst du den RC? Im normalen Futterhaus/Fressnapf? Gibt es da dann auch Trockenfutter und Nassfutter von?

Darf ich mal fragen wie lange ungefähr die Abnahmezeit gedauert hat?

Also mein Kater stürzt sich immer auf alles. Bin ja schon froh das sie auch etwas abnehmen kann/darf sonst hätte ich ja noch das Problem der Futterteilung.

Hast du sie dann zu Hause selbst immer gewogen oder immer damit zum Tierarzt? Müsste mir dann mal eine Digitalewaage anschaffen.

Freue mich auf Antwort.

LG Jessica

Saraa
04.02.2005, 09:12
Hallo Jessica,
beim Nassfutter kannst du einfach auf fettarme Sorten zurückgreifen, das sind meist die Fischsorten. Und es gibt auch Light Nasfuttersorten hier bei Zooplus. Anschauen musst du dir da immer den Fettgehalt. Da aber Nassfutter, eh grundsätzlich viel weniger Fett als TroFu hat, könntest du auch das TroFu ganz absetzen und eine reine Nassfütterung versuchen. Meine nehmen davon auch ab.
Da könntest du sogar das gewohnte Futter weitergeben und evtl. 2-3 mal pro Woche Fisch (z.B. Schmusy, Animonda....)

mk75
04.02.2005, 09:21
Hallo Jessi,

zu den Viren kann ich dir nichts sagen, aber ich hätte einen Tipp für dich für den nächsten TA-Besuch.
Wenn dein Katerle so Angst vor der Autofahrt hat, dann kannst du einige Tage vor dem TA-Besuch anfangen ihm Notfalltropfen (Bachblütenmischung aus der Apotheke) mehrmals am Tag zu geben.
Das beruhigt und hilft dem Tier diese Stresssituation besser zu verarbeiten. Mein Kater hat früher bei den Autofahren immer so angefangen zu hächeln, dass er fast hyperventilierte. Das macht er nun nicht mehr, klar gefallen tut ihm die Fahr trotzdem nicht, aber er bleibt ruhig.

Gute Besserung und viele Grüße
Micha
Jeanie und Aladin

ChristianeS
04.02.2005, 09:41
Hallo,

diese Caliciviren sind, soviel ich weiß, sehr hartnäckige Viren, außerdem ansteckend für andere Katzen. Bei uns im Tierheim werden betroffene Katzen immer gesondert von anderen gehalten.
Auf jeden Fall solltest Du die Tabletten sorgfältig verabreichen, damit Deine Katze sie los wird (die Viren).

Alles Gute!
LG
Christiane mit Jenny, Maya, Milena und Einstein