PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : PKD - Cysten in der Niere



Maulwurfi
01.10.2004, 19:01
Hallo ihr alle!

Schon lange verfolge ich was in diesem Forum geschrieben wird und habe mich nun entschlossen dem Forum selber beizutreten! Großes Lob an die fleißigen SChreiber hier im Forum, ich bin begeistert!

Tja leider bin ich seit gestern ziemlich traurig. Bei meinem 2 jährigen Maine Coon Kater (der auch schon Struvitsteine hat) wurde gestern nun auch noch PKD festgestellt!
Er hat Cysten in der Niere (noch weiß man nicht wie groß und wieviel, auf jeden fall sind beide nieren befallen).
Ich habe mich schon ein wenig infofmiert und weiß dass die Krankheit eine Dominant-Autosomal vererbte Krankheit ist, dh. eines oder beide Elterntiere haben die Krankheit auch.
Eigentlich soll sie ja auch eher bei Perser auftreten aber ich hab da wohl den Pechvogel erwischt.
Nicht nur einen Krallenbruch und Struvitsteine jetzt leidet der Kleine noch mehr!
Z.zt. gebe ich ACE Hemmer. Jojo atmet jetzt wieder besser und sein Herzschlag ist auch wieder ruhiger. Am Montag werde ich wieder mit dem TA telefonieren. Er soll nochmal sediert werden und dann näher untersucht werden.

Nun meine Fragen: Gibt es jemanden in dem Forum der eine Katze mit dieser Krankheit hat? Ich würde gerne Erfahrungsberichte hören!
Wie steht die Lebenserwartung meiner Katze? Das durschschnittsalter in dem die Krankheit ausbricht soll 7 Jahre sein! Jojo ist doch aber erst ZWEI!
Und weiß jemand was nun so gefüttert werden soll? Ich gebe doch schon diät futter wegen den Struvitsteinen!
Und wie sieht sowieso allgemein die Behandlung aus?

Ach mein armes kleines würmchen...

Ich würde mich freuen wenn ich eine Antwort erhalte!

Viele Grüße
Der Neuling Katja :cu:

Caprice
01.10.2004, 21:48
Hallo Katja,
erstmal herzlich willkommen hier im Forum, auch wenn kein erfreulicher Anlaß ist....

PKD kommt "leider" nicht nur bei Persern vor, sondern geht schon durch fast alle Rassen...

Auch wenn mich jetzt sicherlich einige Coonie-Züchter steinigen werden, so denke ich, daß in den Coonie-Linien irgendwann mal Perser mit eingekreuzt wurden... Mein Luke hat z. B. eine extreme Unterwolle, die Coonies sooo nicht haben sollten....

Auch wenn ich Dir soo direkt nicht helfen kann, weil ich keinerlei Erfahrung mit PKD habe, drücke ich Euch trotzdem die Daumen.

Caprice
01.10.2004, 21:53
Oups, vergessen...

Hier findest Du vielleicht noch einige Infos : http://www.house-of-blue-eyes.de/tierforengesundheitesforen.htm

Maulwurfi
02.10.2004, 09:04
Vielen Dank!

Die Links werde ich gleich mal anschauen!

Liebe Grüße
Katja

Renate W.
02.10.2004, 18:40
Hallo Katja,

auf meiner Homepage unter "Krankheiten", "PKD" findest du Infos.

http://members.chello.at/mypersians

Und wenn du schon beim Lesen bist, dann schau dir die Infos unter "Chronische Niereninsuffizienz" an. Die wichtigste und informativste Seite zu dieser Krankheit ist Helen's Site - auch verlinkt.


Z.zt. gebe ich ACE Hemmer. Jojo atmet jetzt wieder besser und sein Herzschlag ist auch wieder ruhiger. Am Montag werde ich wieder mit dem TA telefonieren. Er soll nochmal sediert werden und dann näher untersucht werden.

ACE-Hemmer ist schon einmal gut. Welcher ACE-Hemmer?

Hat dein Tierarzt schon einmal in Richtung HCM gedacht?
Auch diese Untersuchung würde ich auf jeden Fall machen lassen. Bei Maine Coon leider noch immer keine Seltenheit .....

http://www.gukamien.de/hcm_hkm.htm

Warum muss er sediert werden, wenn eine Ultraschalluntersuchung gemacht wird?

Es ist unbedingt notwendig, eine Blutuntersuchung zu machen (bitte nicht nur Harnstoff, Kreatinin und ein Leberwert), um gezielt eine Behandlung vorschlagen zu können.

Vielleicht meldest du dich in der Yahoo-Group "Nierenkranke Katze" (Link auf auf meiner HP) an.


Wie steht die Lebenserwartung meiner Katze? Das durschschnittsalter in dem die Krankheit ausbricht soll 7 Jahre sein! Jojo ist doch aber erst ZWEI!

Es tut mir leid, dass dein Jojo zystische Nieren hat. Aber die Zahl "7" ist ein Durchschnittsalter .........


Und weiß jemand was nun so gefüttert werden soll? Ich gebe doch schon diät futter wegen den Struvitsteinen!

Ohne Blutbild kann ich dir keinen Rat geben. Nur eines, dass es nicht unbedingt notwendig sein muss, Nierendiät zu füttern.

Außerdem haben sich bei Chronischer Niereninsuffizienz - CNI (und da ist es egal, ob es nun PKD oder eine "normale CNI" ist)
homöopathische Mittel bewährt ........
:cu: