PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Katzennetz



Julianne
18.05.2004, 07:13
Hallo zusammen,
ich wohne im Dachgeschoss eines Hauses. Es ist ein Mehrfamilienhaus und die Wohnungen gehören unterschiedlichen Vermietern. Vorher wohnte ich im Erdgeschoss, und die Vermieter waren ziemlich Katzenunfreundlich. Es gab auch Probleme mit Schimmel, und dass ich deswegen die Miete gekürzt habe tragen sie mir heute noch nach. Jedenfalls ist mein neuer Vermieter (Dachgeschoss) sehr nett und hat mir auch ausdrücklich Haustiere erlaubt. Auch gegen ein Balkonnetz hatte er nichts einzuwenden, solange niemand anders sich dran stört. Nun meine Frage, ich musste, da über dem Balkon kein Dach war sondern nur ein Dachvorsprung, ein paar Balken anbringen dass das Netz befestigt werden konnte. Von Außen sieht es natürlich nicht soooooooo toll aus, aber ich weiß, dass die anderen Mieter und auch mein Vermieter nichts dagegen haben. Könnte aber einer der anderen Vermieter (wenn einer blöd macht, dann mein Ex-Vermieter) etwas dagegen sagen und die Sache von der Eigentümergemeinschaft verboten werden wenn es mir doch mein Vermieter erlaubt hat? Wie sieht da die Rechtslage aus?

Jolly
19.05.2004, 12:05
Hallo,

ich glaube da müßte er auf der Eigentümergemeinschaft schon eine Mehrheit zusammenbekommen die gegen das Netz ist.
Das kann ich mir fast nicht vorstellen daß er das schafft!

RotFuchs
19.05.2004, 12:34
Hallo,

es kann nur sein, das der auf der Eigentümerversammlung Streß macht, wenn Du etwas am direkten Aussehen des Hause veränderst, sprich, wenn Du anfängst die Balken so zu befestigen, das Löcher an der Hauswand entstehen.
Da mußt Du drauf achten, das wäre dann nämlich, trotz Erlaubnis Sachbeschädigung.

WIr hatten diese Diskussion auch schon. Mein NG hat seine eigene Eigentumswohnung.
Bei der Eigentümversammlung hat er dann auch wegen dem Katzennetz gefragt, auch der Balkon unterm Dach.
Die meinte, er dürfe nichts an der Außenwand verändern, aber wenn er eine Möglichkeit hat, dann solle er es versuchen.
Man würde es sich dann anschauen und dann entscheiden, ob es das Äußere vom Haus zu sehr verändert.

Miez
05.06.2004, 23:07
Katzennetze muss der Vermieter erlauben da man sie wieder beseitigen kann beim Auszug.

Anders sieht es wohl bei festen baulichen Veränderungen aus.
Schäden am Haus darf man natürlic
h nicht verursachen.

Mein Nachbar hatte z.B gedacht dass er eine Dachpfanne rausnehmen könnte und in dem Loch seine Satelitenschüssel verankern.
Ich hätte dann dummerweise aus meinem Fenster nur noch ne Schüssel mit 2 m Durchmesser gesehen.
Ausserdem wäre das Dach undicht gewesen.
Kurz nachdem ich dem Schwachkopf dann grad klar gemacht hatte dass das wohl nicht geht fiel das Ding vom Dach und es hatte sich erledigt.....

Ich war auch mal in ner Verhandlung da klagte ein Nachbar aus nem gegenüberliegenden Haus gegen einen der seinen Balkon mit undurchsichtigem Glas verkleidet hatte. So Wintergartenähnlich. Der musste es wieder abbauen .....

Heike S.
08.06.2004, 16:07
Also ich denke das gegen ein Katzenschutznetz nichts zu sagen ist. Vorraussetzung natürlich das keine bauliche Veränderung stattfindet und es darf " den Gesamteindruck" des Hauses nicht beeinträchtugen. Also klarer gesagt zeigt das Katzenetz zum Hinterhof hast Du gute Karten. Aber ich befürchte auch das wenn in der Eigentümerversammlung die Mehrheit dagegen ist Du keine Chance hast. Leider.

Liebe Grüße Heike S.