PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Flocken oder Granulat?



Jojo-Maus
18.04.2004, 11:52
Ich habe früher Goldfische gehabt, die leider eingegangen sind weil es im Sommer so heiß war.
Nun habe ich versch. Lebendgebärende und 2 Harnischwelse.

Früher habe ich meie Goldis mit Folckenfutter gefüttert, weil sie die Tabs ständig im Ganzen verschluckt haben.

Nun wollen meine neuen Fischis diese Flocken nicht, sondern fressen nur das Granulat, was sie früher bekommen haben.

Was ist denn besser, Granulat, Flocken oder Tabs? Besonders wegen der Wasserveschmutzung?

und kann ich den Welsen noch etwas anderes außer Welstabs geben?


Danke im Voraus für die Antworten

Jojo

silke27
18.04.2004, 17:53
Hi, ich schon wieder,

also ich mach das folgendermaßen:

bei mir kommt fast jeden Tag was anderes ins Becken. Flocken(verschiedene Anbieter und Sorten, ich hab ne halbe Zoohandlung an Futter hier stehen :D) Granulat, Tabletten, ab und zu auch mal Lebend- oder Gefrierfutter.

Deine Welse kannst du auch mit kleinen Gurkenstückchen, abgebrühten Salatblättern usw. füttern. Allerdings mußt du dann darauf achten, nicht gefressenes Futter nach einiger Zeit (die meisten Welse fressen eh über Nacht) wieder aus dem Becken zu fischen, da es sonst leicht fault.

Ansonsten: weniger ist oft mehr. Gerade bei Granulat kann man sich sehr leicht in der Futtermenge verschätzen, deshalb ist da meiner Meinung nach etwas Vorsicht angebracht, genau wie bei allen Futterarten. Wenn du zu viel fütterst, ist das Wasser nach einiger Zeit sprichwörtlich im Eimer. Mußt halt ausprobieren. Normalerweise sollte das Futter innerhalb weniger Minuten gefressen sein.

Viele Grüße

Silke

Jojo-Maus
18.04.2004, 21:04
Wegen der Futtermenge:

meine Mutter hat einmal die Fische gefüttert... unglaublich, wieviel diese kleinen Tierchen in 5 min. an Granulat fressen.... und es war wirklich ALLES weg.......

also so einfach ist das nicht... danke für die Tipps.....

Grace
21.04.2004, 16:17
Ich habe meine Fische bishernoch nie mit Granulat gefüttert. Bisher habe ich nur viele verschiedene Flockenfuttersorten, Gefrier- bzw. Lebendfutter oder Tetra Delica gefüttert. Die Welse bekommen zusätzlich kurz bevor das Licht ausgeht einige Welstabletten (sind ja nachtaktiv). Wenn du dir über die Wasserverschmutzung Sorgen machst.. also ich denke nicht, dass es da große Unterschiede gibt, schließlich versuchen die Hersteller das Futter möglichst >Fischfreundlich< zu machen.

MfG Grace :rolleyes:

silke27
29.04.2004, 19:16
Hallo,

ich glaube, ich bin falsch verstanden worden wg. dem Granulat:

Eigentlich meinte ich es folgendermaßen:

1.
Ein Fisch verbraucht kaum Energie. Er schwimmt im Wasser, hat also mit der Erdanziehungskraft nicht zu kämpfen.

2.
Granulat ist konzentrierte Nahrung, und zwar in allen Bestandteilen.

3.
Es ist also möglich, daß sich die Fische förmlich "überfressen". Granulat quillt im Magen auf. Daher ist es umso wichtiger, die Dosierung genau zu beachten. Fische fressen meist gierig alles, was ihnen vor die Nase gehalten wird.

Ich habs zumindest mal so gelesen.

Hoffe, dir trotzdem weitergeholfen zu haben,

LG

Silke