PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welli putzt sich ständig



sister3
29.03.2004, 12:01
Der eine meiner zwei Wellis putzt sich ständig. Nun habe ich in einem Fachbuch gelesen, das dies auch Milben sein können. Auf Anraten eines Bekannten habe ich das Federkleid mit einer Lupe untersucht.Die Federn und auch die Haut sahen recht gesund aus. Mein zweiter Wellensittich verhält sich ganz `normal`. Jetzt ist meine Frage. Was könnte er haben ,und woran erkennt man überhaupt Milben?:confused:

Beatem
29.03.2004, 18:30
Ich hatte auch schon mal einen Welli mit Milben.
Das Gefieder so ganz normal aus, man konnte es nur am
Schnabel und an den Füßen sehen.:(
Die sahen so komisch "schuppig" aus.

Am besten gehts Du zum TA.:)

WelliDesi
03.04.2004, 14:19
Er könnte allerdings auch etwas anderes haben .
Geh lieber mal mit ihm zum Ta !

Gruss

Spatz
14.04.2004, 13:17
Zum einen gibt es noch andere Hauterkrankungen neben Milbenbefall, die so einen
Juckreiz auslösen können (im einfachsten Fall Federlinge;auch Pilzbefall oder Stoffwechselstörungen
sind möglich);zum anderen müßtest du-solltest Du durch Milben verursachte Veränderungen
selbst entdecken (z.B. borkige Hautauflagerungen,Federverlust )- zur Behandlung
sowieso einen Tierarzt aufsuchen.

WelliDesi
14.04.2004, 15:53
Und warst du beim Ta ?????

Mfg

sister3
17.04.2004, 09:18
War bei 2 Tierärzten . Der erste, bei dem ich auch Jahrelang mit meiner Katze war hat nur gemeint, das sie gesund aussehen. Das hat mir aber nicht gereicht. Bin dann zu einem anderen . Der hat auf den ersten Blick gesehen, das sie Räudemilben haben. Wurden mit der Spot -on -Methode behandelt. Zu dem ersten Tierarzt werde ich bestimmt nicht mehr gehen!:sn:

Chestnut
18.04.2004, 09:36
Hallo,

wo hat dein Welli denn die Räudemilben ? Bisher hattest du ja nur geschrieben, dass er sich häufig putzt. Deshalb hätte ich da eher die rote Vogelmilbe vermutet.

Wenn der zweite TA Räudemilben diagnostiziert hat, dann wird er wohl recht haben. Und auch die Behandlungsmethode ist die richtige. Unsere Räudemilben sind wir damit erfolgreich losgeworden. Allerdings musste die Behandlung zweimal wiederholt werden, damit auch die Milbeneier abgetötet werden.

Dein erster TA scheint nicht gerade vogelkundig zu sein. Das liegt daran, dass Vogelkunde im TA-Studium nicht zum normalen Stoff gehört und extra belegt werden muss. Mit Hunde und Katzen lässt sich wahrscheinlich auch mehr Geld verdienen. Deshalb spezialisieren sich nur wenige auf Vögel und gute Vogelärzte sind wirklich schwer zu finden ...

Viele Grüße, Chestnut

sister3
19.04.2004, 16:11
Meine 2 Wellis haben die Räudemilben am Schnabel. Ich muß auch noch ein zweites zur Behandlung hin. Scheinen die Vögel aber gut vertragen zu haben. Bin echt zufrieden , das ich jetzt einen Arzt gefunden habe, der sich auskennt. :p