PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!



Roter_Neon
10.07.2002, 21:01
hi ihr!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
mit meinem guppyweibchen stimmt etwas nicht!sie ist unnatürlich dick, ihre schuppen stehen ein bisschen ab und sie schwimmt in nur bodennähe.kann mir jemand sagen was sie hat??????????????????

WICHTIG !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
!!!!!!!



:) :( :o :D ;) :p :cool: :rolleyes: :mad: :eek: :confused:

NicoleB
11.07.2002, 18:32
Hallo,

es könnte evtl sein das sie junge bekommt, genau weiß ich es leider auch nicht,aber würde auch nicht die abstehenden schuppen erklären? Rufe doch mal bei einem tierarzt an und frage nach ob es etwas bedrohliches ist, sicher wirst du ihn aber hinbringen müssen.

Alles gute
Nicole :rolleyes:

Lisa
11.07.2002, 20:25
Hallo!

Wie lange hast du denn die Guppys schon?

Es kann ohne weiteres sein, dass sie ablaichen möchte und nicht kann. Du kannst durch einen Wasserwechsel probieren, den Ablaichvorgang auszulösen. Aber es kann auch sein, dass sie eingeht.
Zu einem TA würde ich aber ehrlich gesagt nicht mit einem Guppy gehen. Es ist ja wahrscheinlich nicht ein teurer, wertvoller Hochzuchtguppy. Und im Normalfall kennen sich normale TA's nicht wirklich besonders mit Fischen aus. Da wäre die einzige Möglichkeit ein spezialisierter TA oder die Veterinärmedizinische Universität.

Guppys sind einfach keine besonders langlebigen Zeitgenossen. Wenn du bei jedem sterbenden Fisch die Krise bekommst, dann suche dir bitte eine andere Fischart, die länger lebt, als Lebendgebärende.

Liebe Grüße, Lisa

NicoleB
12.07.2002, 00:11
Hi,

wo du eben das thema "sterben" oder "nicht lange leben" angesprochen hast, so möchte ich doch noch mal etwas fragen. Wir sind vor einer woche umgezogen-mit Aquarium keine leichte angelegenheit. Die 4 letzten Salmler wo ich im Aquarium hatte gingen mir am nächsten morgen auch ein. Die beiden roten neons, ließen sich mehr oder weniger vom wasser treiben und die Rotkopfsalmler hatten eigentlich vor lauter streß keinen roten kopf mehr. Ich habe schon gehört das diese arten sehr streßanfällig sind-die platys und guppys aber nahmen keinen schaden-nicht mal die jungen. Ich wollte nach dem Umzug den schwarm der jeweiligen beiden arten auch wieder vergrößern, aber nun halte ich mich eher an die platys.

Tschau Nicole

PS: Mollys sind doch eigentlich verträgliche fische, aber ich hatte ein männchen das nur "Terror" machte, von daher sind mir wohl auch einige salmler eingegangen, von den mollys sind aber im moment nur noch die jungen da, die erwachsenen tiere waren doch etwas zu "störrig"

Lisa
12.07.2002, 17:54
Hallo Nicole!

Wenn bei den Guppys beispielsweise Wildfangguppys eingekreuzt wurden, bzw. du sie schon seit mehreren Generationen hast, dann sind sie nicht so anfällig. Die meisten der im normalen Handel erhältlichen Guppys werden aber in sogenannten Antibiotikabecken gezüchtet. Es wird nur geschaut dass die gewünschten Merkmale vorhanden sind, nicht aber ob die Fische gesund, auch genetisch gesund, sind. Sobald du dir solche Fische dann in ein normales Aquarium holst, wo eben keine Antibiotika drinnen sind, werden sie total anfällig und leben nicht mehr lange.
Im Durchschnitt haben Guppys und Platys eine Lebenserwartung von ca. 1-3 Jahren, während andere Fische locker 10 Jahre alt werden können.

Liebe Grüße, Lisa

Annette
13.07.2002, 20:55
Hallo!

Wenn bei Fischen die Schuppen abstehen und sie irgendwie "aufgebläht" aussehen kann dies auch auf Schuppensträube,eine Krankheit, hindeuten.Früh erkannt,könnte man es vielleicht behandeln (am besten im Zoogeschäft nachfragen,Tierarzt ist unsinnig,weil viel zu teuer und meistens ham die keine Ahnung).Ich hoffe natürlich,daß Dein Weibchen bloß trächtig is'.Auf jedenfall immer im Tierladen nachfragen,bin bis jetzt immer top beraten worden,egal wo.Und:Fragen kostet da garnix!!!!

Lisa
14.07.2002, 09:01
Hallo!

Ich möchte nur mal anmerken, dass Schuppensträube keine Krankheit ist, sondern ein Symptom, das z. B. bei Tuberkulose auftritt ist. Für Tuberkulose würde auch der aufgeblähte Bauch sprechen.
Fischtuberkulose wird genauso wie beim Menschen von Mykobakterien verursacht. Sie bricht vorwiegend bei Schwächezuständen des Organismus, schlechten Lebensbedingungen und Vitaminmangel aus. Falls dein Aquarium sehr überbesetzt ist, oder du viel Mulm, Futterreste oder auch tote Fische (nehme ich nicht an) im Becken hast, könnte diese Krankheit auftreten.

Liebe Grüße, Lisa

Petra
25.07.2002, 11:53
Hallo,
ich hätte auf Bauchwassersucht getippt.

Wie geht es Deinen Fischen jetzt?