PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Haben Fische auch mal nen schlechten Tag?



Rocky
21.11.2003, 09:00
Hallo Leute!
Wir haben ein 260 ltr.Aquarium mit Diskusfischen.Sie sind noch nicht allzu groß.Vorgestern schwamm ein fisch ständig schräg und sah total schlecht aus.
Er war nicht mehr leuchtend hellblau,sondern ging schon fast ins dunkelblau und leuchtete nicht mehr.
Wir haben uns Sorgen gemacht dass er die Nacht nicht überlebt.
Gestern morgen war er auf einmal wieder topfit.Er fraß ganz normal und leuchtete wieder mit seinem schönen hellen blau.
Es scheint als würde es Ihm wieder glänzend gehen.
Haben Fische auch mal einen schlechten Tag?


Viele liebe Grüsse Mone

Timo 2
22.11.2003, 14:05
Komisch.
Als ich nur den Anfang gelesen hatte dachte ich an irgendeine
Vergiftung oder so. Z.B Ammoniakvergiftung.
Aber wenn du schreibst, dass er am nächsten morgen
wie immer aussah, kann das ja nicht sein.
Habt ihr denn irgendwas gemacht?
Wasserwechsel?

Von schlechten Tagen bei Fischen hab ich noch nie was
gehört. Die können höchstens mal blass werden.
Abder das eigentlich nur, wenn sie verschreckt sind.
Sonst gibt es Verfärbungen noch in der Laichzeit.
Aber die dauert ja dann auch etwas länger als einen Tag?!

Naja, hoffe deinem Diskus geht's jetzt immernoch gut,
Ciao, Timo

Rocky
22.11.2003, 15:44
Hallo Timo!
Ja,stimmt,wir machten einen Tag zuvor Wasserwechsel,aber das hat Ihm noch nie etwas ausgemacht...
Ich fand es auch relativ seltsam,aber er ist echt wieder topfit!
Zum Glück!!
Er ist nämlich sehr schön!Und den hab ich mir ausgesucht...wäre schon traurig gewesen,aber es geht Ihm ja wieder gut!
Vielen Dank für Deine Info!


Viele liebe Grüsse Mone:D

Timo 2
22.11.2003, 17:02
Ich meinte eigentlich den Wasserwechsel
nachdem bzw. während es ihm schlecht ging.
Dann hätte es sein können,
dass die evetuellen Giftstoffe
verdünnt wurden
und es ihm deshalb danch besser ging.
Ich kann's mir sonst auch nicht erklären.
Ciao, Timo

pjelka
22.11.2003, 21:48
Hallo Mone,

Du schreibst, daß Du einen Tag bevor es Deinem Fisch schlecht ging einen Wasser wechsel gemacht hast .
Das könnte dafür sprechen, daß evtl. dieser Wasserwechsel etwas mit der Verfärbung und dem Schrägschwimmen Deines Fisches (vielleicht war er ja auch zuvor schon geschwächt und der WW war der Auslöser)) zu tun hat.

Ich weiß nicht wie Du Dein Wasser aufbereitest, aber vielleicht waren diesmal zuviele "Fischgifte" im Wechselwasser enthalten (bspw. Chlor, etc.). Bei einer Chlorvergiftung zeigen die Fische Schreckfärbung und eine taumelnde Schwimmweise.

Es könnte auch sein, daß z.Bsp. der ph-Wert durch diesen Wasserwechsel stark geschwankt ist (Symptom ist hier unter anderem Dunkelfärbung).

Es kämen noch eine ganze Reihe weiterer Ursachen in Frage, ohne jedoch die genauen Umstände zu kennen kann leider keine hilfreiche Diagnose gestellt werden. Grüße Pjelka

Rocky
23.11.2003, 16:59
Ja,das kann auch sein.Aber jetzt geht es Ihm wieder glänzend!
Egal,was es war-er hats geschafft.Aber das mit dem Chlor kann ich mir auch vorstellen....Naja,wird hoffentlich jetzt so bleiben...Danke für Eure Hilfe!


Viele liebe Grüsse Mone