PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Winseln



viola8
08.10.2003, 09:01
Hallo zusammen,
hab nochmal ne Frage:
In letzter Zeit winselt und jammert Kato öfter mal (in meinen Augen) unbegründet.
Wenn wir z. B. Gassi gehen wollen, merkt er das ja schon. Ich brauch ja aber immer noch ein bischen Zeit mich anzuziehen (grad jetzt wos kalt wird), Leckerchen einzupacken usw.
Und er sitzt dann im Flur und jammert, winselt, fiept.
Ich weiß auch er muß nicht nötig, weil das oben beschriebene auch eintritt, wenn wir grad erst vor ner Stunde unten waren.
Ist er einfach nur ungeduldig?
Wie reagiere ich am besten auf das fiepen?
Gar nicht? Beruhigen? Ich weiß nicht...

Ratlose Grüße
Viola

:cu:

Cockerfreundin
08.10.2003, 11:15
Hallo, Viola!

Wie alt (bzw. jung) ist Kato denn?

Basti hatte als Jungspund (so zw. 7 + 10 Monaten) auch mal so'ne Winsel-Phase ... vor allem beim Warten auf die U-Bahn oder dass der Bus los fährt oder auch an der Ampel .... Kam besonders gut bei Publikum an, deshalb hat er's auch nie gemacht, wenn wir alleine waren .... Warten ist ja soooooo langweilig ....

Ich hab es einfach ignoriert + irgendwann war's vorbei ....

LG von
Annette + Basti :-)

viola8
08.10.2003, 12:04
Hallo Anette,
KAto ist jetzt knapp 13 Monate und macht das VOR ALLEM wenn ich mit ihm alleine bin.
Ich werds einfach ignorieren, es kommt mir nämlich wirklich so vor als ob er das nur macht, weils ihm nicht schnell genug geht.
Und schließlich bestimme ich ja, was wann wo und wie lange gemacht wird, richtig?

Danke und liebe Grüße
Viola:cu:

Kerstin-Prisca
08.10.2003, 21:52
Ich glaube fast, dieses Gejammer und Gewinsel ist eine richtige Marotte bei manchen Hunden.
Unsere Schäferhündin (jetzt 3,5 Jahre) alt hat das leider auch drauf.

Wenn irgend was ist, was unserem Mädchen nicht paßt, sie zu lange warten muß oder so, fängt sie mit Winseln an.
Genau wie bei Euch gestaltet sich die Vorbereitung aufs Gassi-Gehen jeden Tag zu einer richtigen Zeremonie. Sie weiß zwar ganz genau, daß sie nicht jammern und drängeln darf, weil ich dann extra langsam mache....
Also legt sie sich zu meinen Füßen und fängt dann eben mit Winseln an, um ihrem Unmut Ausdruck zu geben....

Leider konnte uns noch niemand raten, wie wir den Hund davon abbringen können.

Anja75
10.10.2003, 10:02
hallo,

das mach maya (jetzt 5 monate, weimaranerin) auch. gerade gestern abend wieder, als wir futter kaufen waren. da winselt sie dann rum. ich halte ihr dann immer das maul zu und sage "aus". dann hört sie kurz auf und macht dann weiter. das macht mich wahnsinnig... da muß es doch sonst noch einen trick geben... ignorieren ist auch doof, weil das "gejaule" irgendwann doch nervt, ganz besonders andere menschen.

gruss von einer ratlosen anja

NinaV
10.10.2003, 10:24
ist hier tatsächlich das Beste. Aber es wird schwer fallen und dauern. Aber ich denke, dass es zu 99,9 % Erfolg haben wird.
Das Problem ist ja, dass der Hund davon ausgeht, dass sein Winseln dazu führt, dass
- er raus kommt
- es endlich weiter geht
- er Beachtung bekommt!!!!
Diese Beachtung kann positiv (siehe die ersten beiden Punkte, evtl. beruhigend gemeinte Worte etc.) oder negativ (Schnauze zu halten, schimpfen etc.) sein, das ist für den Hund irrelevant, hauptsache er hat seinen Willen (nämlich Beachtung etc.) bekommen, ergo hatte sein Verhalten ERFOLG. Da hilft wirklich nur totale Ignoranz, d.h. kein Wort, kein Anfassen, kein Blickkontakt!! Erst wenn er eine kurze Zeit nicht gewinselt hat, wird er gelobt und bekommt eine Aktion Eurerseits.
Wenn es sich um winseln z.B. vor dem Verlassen des Zuhauses handelt, muss natürlich sicher sein, dass der Hund nicht ganz dringend muss.
Wenn nicht Halsband (oder Geschirr) anziehen, Jacke an Leine in die Hand... ...der Hund winselt? Hinsetzen, Buch lesen, Fernseher anschalten, ignorieren! Der Hund ist ruhig? Auf gehts, geradewegs zur Tür raus.
Ich weiss, es ist langwierig und nervig, aber es funktioniert. Und wie bereits gesagt, ist in diesem Falle für die meisten Hunde sowohl eine negative Einwirkung, als auch eine positive Zuwendung ein Erfolg, also wird der Hund das Winseln weiter betreiben.

Gute Nerven wünscht
Nina
:cu:

mitton
13.10.2003, 13:16
hi viola

ignirieren ist das allerbeste
der hund muß lernen sich in geduld zu üben und warten zu können

du kannst auch noch andere geduldsspiele mit ihm machen.
wichtig ist nur den bogen am anfang nicht zu überspannen.

und laß bitte nicht den eindruck entstehen, das du jetzt mit ihm losgehst, weil er gewinselt hat.

der hund von meinem Freund ist jetzt 4 jahre und läßt es nicht mehr. und wenn man seinen hund überall mit hin nehmen möchte, kann das ganz schön nervig sein. auch für andere leute.

viele grüße Kerstin und nando

Anja75
13.10.2003, 13:28
Hi,

klingt ja alles gut mit dem Ignorieren, ist aber nicht immer umsetzbar.
Ich war gestern mit Maya in einem Laden, da fing sie an, laut kundzutun, daß sie gelangweilt ist. Da konnte ich leider nichts ignorieren. Das geht nur, wenn man irgendwo alleine ist und keine Menschen dabei stehen. Ich stell mir vor, ich würde dieses Jaulen in einem vollen Bus ignorieren, dann könnte ich aber ganz schnell aussteigen.

Viele Grüße

Anja

:?:

Cockerfreundin
13.10.2003, 16:57
Zitat
______

Ich stell mir vor, ich würde dieses Jaulen in einem vollen Bus ignorieren, dann könnte ich aber ganz schnell aussteigen.
______

Also, bei Basti hat es so gefunzt :-) ... wenn ich überlege, wie oft kleine Kinder im Bus/ U-Bahn rumnölen und niemand käme auf die Idee, Mutter und Kind hätten nun auszusteigen ...

Das geht schon :-) ... Einfach nur ruhig und konsequent bleiben :-)

LG
Annette + Basti :-)