PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Spiel mit Welpen



Rüsselterriene
07.10.2003, 11:50
Nun hab ich mir einiges durchgelesen, auch mal meinen Senf dagelassen, um nun selbst mal ein paar Meinungen zu hören.
:?:
Es geht dabei um meine Zweitälteste (1 Jahr und 4 Monate) und ihr (in meinen Augen) verkorkstes Spielverhalten.
Sie war zugegebenermaßen noch nie ein "einfacher" Hund, weil sie schon immer aus der Reihe fiel, speziell was ihr Verhalten angeht.
Folgende Situation: Sie wird von unserem 13 Wochen alten Welpen zum Spielen aufgefordert (vorne runter hinten hoch, Gekläff) steigt darauf ein, rennt dann zwei drei Runden ihren Fang über seinem Genick durchs Zimmer, stoppt, fixiert ihn, stürzt sich lautlos drauf und besteigt ihn. Die dazugehörigen "Bewegungen" fehlen natürlich auch nicht. Dasselbe passiert, wenn die beiden in einem Körbchen schlafen und wach werden. Sie mustert ihn und steigt auf.

Dazu die Frage: Ist das normal? Soll man da eingreifen?
Klein Keno lässt das übrigends alles über sich ergehen, hat also kein sichtbares Problem damit.

Im Voraus dankend, Anke mit ihren vierbeinigen Streitkräften :p

Mäusezahn
07.10.2003, 12:55
Hallo, Anke,
welche ist denn Deine Zweitälteste? Eine der Jackies oder der Border? Und der Kleine? Ich halte das Aufreiten für Dominanzverhalten und der Kleine lässt sich das (noch!) gefallen, eben weil er der "Kleine" ist. Was sind denn die sonstigen "Auffälligkeiten" Deiner Hündin? Und wie war das mit dem Spielen: Sie
"rennt dann zwei drei Runden ihren Fang über seinem Genick durchs Zimmer, stoppt, fixiert ihn..."
da bin ich der Meinung, dass auch das nicht mehr Spielen, sondern dominieren ist! (Wenn ich Dich richtig verstehe, dass sie ihren Fang über das Genick des Kleinen legt und ihn so durchs Zimmer drängt) Sie zeigt ihm dadurch meiner Meinung nach: "Lass mir meine Ruhe", ich kann mich natürlich auch irren, da ich es nicht gesehen habe.
Zeigt sie dieses Spielverhalten auch den anderen, älteren Hunden gegenüber?
Du siehst, mehr Fragen als Antworten, bestimmt wissen andere mehr!
Schönen Gruß
Karin

Loona1
07.10.2003, 12:56
Das macht unser 3 jähriger rüde mit meiner 1 jährigen loona auch das ist normales rangfolgen getue das ist voll okay gibt sich irgendwann wieder !

Rüsselterriene
07.10.2003, 14:48
@Karin: Sie ist ein JRT, genau wie der Kleine. Sonstige Auffälligkeiten wären da zu nennen: Unsicherheit gepaart mit der Unfähigkeit sich zu unterwerfen (besser geworden seit wir Samweis(Australian Shepherd) haben), extreme Verhaltensweisen: wie dieses Aufreiten, Box beschmutzen, mehr Drohverhalten im Repertoire als sonst ein Hund... etc.

Das das was mit Machtdemonstration zu tun hat ist auch mir offensichtlich, so gesehen hast du recht, was das Dominanzverhalten angeht. Es ist mir nur deshalb "unangenehm" aufgefallen, weil keiner meiner Hunde dieses Verhalten zeigt und ich dachte es wäre eine Geste einer eher dominanten Hündin. Unangenehm auch deshalb, weil es kein kurzes rauf und gegessen ist, sondern minutenlang andauert. (Ehrlichgesagt mach ich mir Sorgen um den Kleinen, was soll der bloss von uns denken :?:)
Sie besteigt auch gelegentlich ihre "Vorgesetzte" (auch JRT, 2 Monate älter). Nur bei Samweis wagt sie Derartiges nicht.

Wenn das als "Spielverhalten" durchfällt, dann frag ich mich ob der Hund überhaupt spielt... es sieht zumindest wie Spiel aus.

billymoppel
07.10.2003, 15:33
hallo,
cooler nick!
aber zum thema: ist natürlich aus der entfernung schlecht zu beurteilen, auch weil ja bei dir einige hunde zu hause sind und das verhalten der hunde dementsprechend sehr komplex ist, genauso wie ihre beziehungen untereinander.
sie scheint ja ein bißchen von der rangordnung her der hund in der sandwich-position zu sein: nicht oben, nicht unten.
möglich ist schon, dass sie mit dieser position nicht wirklich glücklich ist, nach höherem strebt, ihr dies aber verwehrt ist. also kriegt es der schwächste ab, mehr als irgendwie nötig ist.
und es gibt auch immer wieder hunde, die nicht ganz zu begreifen scheinen, dass man seine stellung nicht so deutlich demonstrieren muss, weniger eben mehr ist.
klar ist, dass sie sich hauptsächlich als nr.3 mit nr.4 auseinandersetzen muss, denn die rangfolge ist durchaus linear, d.h. nr.1 "spricht" mit nr.2, nr.3 mit nr.2 und nr.4, das deckt sich auch mit deinen beschreibungen.
allerdings zeigt auch mein rüde meiner hündin gegenüber bisweilen deutliches dominanzverhalten. davon ist sicher auch ein teil sexuelles ersatzverhalten (er ist nicht kastriert), ein teil aber eben auch dominanz. sie ist allerdings auch nicht von pappe und wenn sie genug hat, zeigt sie es ihm auch. der kleine wird sicher eines tages das auch nicht mehr so bieten lassen.
die frage, was du tun sollst, finde ich schwierig, ich würde dazu tendieren, nicht einzugreifen, da du ja auch schreibst, dass der kleine nicht verängstigt wirkt und sich auch zu ihr hingezogen fühlt, da er mit ihr im körbchen schläft. solange sie ihm nicht weh tut oder ihn gar verletzt, würde ich es so belassen und auf den tag warten, wo er contra gibt.

lg
bettina

Rüsselterriene
08.10.2003, 15:52
:) Bettina, da ist was Wahres dran.
Das arme Ding hat für ihren sensiblen Charakter wirklich ne ziemlich ungünstige Position eingenommen.
Mal sehn, wie sich die Beziehung zwischen ihr und dem Kleinen weiterentwickelt.

Wie behandelt man so einen "Sandwichkandidaten" eigentlich korrekt? Nr.1 kommt zuerst und Nr.4 zuletzt... aber wie geht man korrekt mit der Mitte um, ohne das die Mitte zu sehr gequetscht wird? :?:

das hab ich nu davon... :D 4 zum Rätselraten....
Anke

Rüsselterriene
03.11.2003, 20:51
:rolleyes: Also, ich will nur mal schnell am Fortgang dieses Verhaltens teilhaben lassen:

Wie gesagt, ich lass die Beiden machen. Es wird immer ausgefeilter, das Besteigen.
Mittlerweile tauschen sie auch mal die Positionen!

Ich bin jedenfalls zu dem Schluß gelangt: Das ist Hundetechnischer Sexualkundeunterricht! :p

Als ich dies beschloss, fiel mir eine Geschichte meiner Jackie-Züchterin ein. Sie erzählte mir, wie eine ihrer Hündinnen (zufällig die Mutter von Casanova-Keno) ihren Welpen beibringt, wie DAS funktioniert. Sie dreht die Welpen in die richtige Position und "taktet" sie ein...

Anke ... (unterschätzt mir bitte diesen Trieb nicht! Wirklich einer der wenigen, bei denen ich nicht wüßte, wie man da "abhelfen" kann!) :cu: