PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie oft füttern??



Tyna83
26.09.2003, 10:14
hallo!!

ich habe goldfische im gartenteich. jetzt haben diese nachwuchs bekommen, und ich habe die 8 kleinen fische mit nach hause genommen (werden aber später wieder in den teich gesetzt) . jetzt würde ich gerne wissen, wie oft man die kleinen füttert.
vielleicht weiß ja jemand mehr darüber.

Sabine
26.09.2003, 11:17
Erst einmal wie groß ist das Aquarium in dem die Fische jetzt sind und ist ein Filter drin und wie ist es eingerichtet?

Tyna83
26.09.2003, 12:13
die sind in keinem richtigen Aquarium sondern in einem großen Glasbehälter. Und es ist auch kein Filter drin (ich wächsle das wasser täglich) . Wie gesagt, es ist nur für die Übergangszeit, weil ich gehört habe, dass die größeren Fische die Kleinen auffressen können. Deshalb halte ich sie getrennt. Spätestens in einem Monat kommen sie wieder in den Gartenteich. Wie schnell wachsen Fische überhaupt??

Sabine
26.09.2003, 14:44
Hofentlich ist es kein Rundes Glas! In einem Monat ist es zu kalt um die Fische noch raus zu setzten. Entweder du setzt sie sofort wieder in den Teich oder du kaufst ein richtiges Aquarium mit Filter und allem was dazu gehört, denn wenn dann müsstest du sie bis nach den Eisheiligen nächstes Jahr in Aquarium lassen. Das Aquarium müsste eine Kantenlänge von 80 cm haben, für Jungfische reicht es bis zum Frühjahr. Futter brauchen Jungfische übrigens täglich so viel wie nach wenigen Minuten gefressen ist.

Tyna83
26.09.2003, 19:58
wieso darf es denn kein rundes Glas sein?? sorry, hab überhaupt keine ahnung von fischhaltung zuhause. unsere fische hatten noch nie nachwuchs. meinst nicht, dass, wenn ich sie jetzt schon in den teich setze, sie wohlmöglich gefressen werden?
Die anderen fische überwintern doch auch im teich.

danke für deine antworten!!!!

Sabine
27.09.2003, 09:19
Rundes ist wie ein zerspiegel, die Fische sehen um das Aquarium nur Monster rumschwimmen auserdem fehlen rückzugsmöglichkeiten. Wenn die Fische erst in der Wohnung gehalten werden, gewöhnen sie sich an wärmeres Wasser und bekommen dann einen Schock wenn sie wieder in den Teich kommen. Es ist unmöglich in Aquarium in der Wohnung die selben Temperaturen wie im herbstlichen Teich zu haben.
einige werden wahrscheinlich gefressen, aber normalerweise überleben immer ein paar.

Gerbillus
30.09.2003, 11:39
Hallo,

junge Goldfische bei Zimmertemperatur benötigen viel und häufig Futter. Natürlich bei jeder Fütterung nur so viel, dass nach ein paar Minuten wirklich alles weg ist, das kann und sollte bei Junfischen aber auf jeden Fall mehrmals am Tag sein - je öfter desto besser. Ich würde sie wenigstens 5x am Tag füttern, aber nie mit zu großen Portionen - sie sind nicht in der Lage, Futter auf "Vorrat" zu fressen, sondern darauf eingerichtet, den ganzen Tag über ständig etwas Futter aufzunehmen.

Aber Sabine hat recht: wenn die kleinen sich an die warmen Temperaturen im Haus gewöhnt haben, dürfen sie dieses Jahr auf keinen Fall mehr in den Teich zurück - ich finde es bei Jungfischen im ersten Winter sowieso sicherer, sie im Haus zu behalten und durchzufüttern, dann sind sie im Frühjahr schon erheblich größer und kräftiger, wenn sie wieder raus kommen. Aber natürlich nur in einem richtigen Aquarium mit gutem Filter und häufigem Wasserwechsel!

Gruß, Stefan

Tyna83
30.09.2003, 12:44
vielen dank für die tipps!!!

in ein aquarium kann ich sie nicht setzen, deshalb werde ich sie demnächst wieder in den teich befördern. sie sind zwar noch sehr klein, aber ich hoffe trotzdem, dass einige überleben. die wachsen auch ziemlich langsam, oder kommt mir das nur so vor.

schöne grüße, tyna!