PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ist das unsicherheit?



boxer
24.09.2003, 12:48
Hallo,

ich habe seit einiger Zeit ein kleines Problem mit meiner hündin. Sie läßt sich nicht mehr von allen fremden leuten streicheln, muß sie ja auch nicht.
Aber ich möchte schon gern wissen ob es nur einfach unsicherheit ist. Sie ist 9 monate alt, boxer, und hat mit fremden noch keine schlechte erfahrungen gemacht.
Sie wird auch viel mitgenommen wenn wir unterwegs sind, ist also fremde menschen gewöhnt.
Von manchen weicht sie nicht zurück, sondern leckt sie gleich ab und freut sich.
Jetzt meine frage wenn sie zurückweicht soll ich sie trotzdem streicheln lassen, oder sagen das sie das nicht mag?
Zuhause ist sie ganz anders sobald jemand am gartentor ist, wenn sie draußen ist wird hingerannt und nachgeschaut wer kommt.

Danke für die antworten
Tschüß
kerstin

Hovi
24.09.2003, 13:42
Hallo Kerstin,

wenn Dein Hund nicht angefasst werden möchte und sogar zurückweicht, dann verbiete den Leuten, ihn weiter zu bedrängen! Dein Hund hat ein Recht auf seine Individualdistanz zu Wildfremden! Wenn sie jemanden nicht mag, ist das völlig in Ordnung, dass sie das auch zeigt. Sie tut es ja nicht aggressiv durch knurren und schnappen, sondern geht in die Defensive.

Ich vergleiche das ein bißchen mit uns Menschen. Wie würden wir uns fühlen, wenn jeder X-Beliebige an uns rumfingern würde, weil wir so "niedlich" sind oder "so schöne Haare" haben? Wahrscheinlich würden wir uns diese Unterschreitung der Individualdistanz energisch verbitten und ggf. sogar Ohrfeigen verteilen!

Grüßle
Claudia

Siene
24.09.2003, 13:54
Hallo Claudia,

:wd: Dein Beitrag ist ja der Knaller!!!!

Ich kenne das von mir! Als ich noch langes gelocketes Haar hatte meinten die Spaziergänger und Passanten immer in meinen Haaren rumwurschteln zu müssen, gerade dann wenn ich die polangen Haare mit viel Mühe gewaschen und getrocknet waren.... :mad: :sn: Da wurde ich auch schon das eine oder andere Mal mächtig sauer!

Zurück zum Thema,

ich finde auch, dass das ein normals Verhalten ist. Wir mögen schließlich auch nicht jeden und nicht jeder ist uns sympathisch. Ich mag es z.B. überhaupt nicht gerne wenn einfach Leute daher laufen und meinen Hundi streicheln, sich über ihn beugen und "aaaccchhhh dat is abba ein ganz hüüüüüüüüübschet keeerrrrrlllchhäänn" brüllen!!! :sn:

Ich denke, wenn sie den größten Teil der Leute freundlich und offen begrüßt ist das kein Thema

Grüßli
Christine :cu:

boxer
24.09.2003, 14:45
Hi,

genauso sehe ich es auch, sie muß sich ja nicht streicheln lassen, wenn mich jemand frägt und ich merke das sie wieder zurückweichen will, sage ich schon das sie das nicht mag.
Aber soviele leute wie damals meinen Mann seine hündin
( ist ein labimix) als Welpen gestreichelt haben fragen je nicht,
vielleicht ist meine für die leute nicht so süß(ist mir aber auch egal).

gruß
kerstin
:cu:

Hovi
24.09.2003, 15:14
Hallo Kerstin,

wenn die Leute unbedingt einen Hund streicheln wollen:

Im Tierheim sitzen viele arme Seelen, die froh sind, eine Gassirunde und ein paar Streicheleinheiten zu bekommen.

Das sage ICH immer zu denen, die meine Hunde anfingern wollen ;).

Grüßle
Claudia

Mäusezahn
24.09.2003, 16:47
Hallo, Kerstin,
ich schließe mich den Vorrednern an: mein Hund muss sich nicht von "Hinz und Kunz" anfassen lassen! Bei Frizzi waren es vor allem Raucher: da wir ein absoluter Nichtraucherhaushalt sind (nicht mal die Opas rauchen) hat sie scheints der Rauchgeruch abgeschreckt, da halfen nicht mal Leckerli von absoluten Hundefans - trotz Cockerhunger hat sie sich geweigert, was zu nehmen. (Ohne dass ich ihr das irgendwie beigebracht habe) Zweite Ausnahme: Tierärzte und ihre Hundefriseuse, no chance, da macht sie den Mund gaaaanz fest zu und schnaubt noch verächtlich, bäh geh weg!
Manche Leute sind aber auch zu stur (oder beschränkt), selbst wenn man ihnen sagt, mein Hund möchte nicht angefasst werden, hören sie nicht auf, ihn anzutatschen, aber wehge, wenn er knurren würde.
Scönen Abend
Karin

Diva
25.09.2003, 11:04
Ich kenne das. Meinen "ach so süssen" Tibet Terrier wollen auch immer alle knuddeln, egal ob er gerade langes oder kurzes Fell haben oO(ach wie süss ...).

Leider mögen es die Tibets gar nicht, wenn fremde Leute sie betatschen. Zwar werden sie nicht aggressiv, weichen aber aus und ignorieren die "streichler".
Sag es den Menschen, wenn du das Gefühl hast, dass dein Hund das nicht mag. Ich tue das auch, ohne Rücksicht auf dumme Gesichter. Was ist nämlich, wenn es nicht nur dir sondern auch mal deinem Hund zuviel wird und er sich wehrt??