PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zu anhänglich?



tascha
18.06.2002, 17:34
Hallo!

Seit ca. 1 Wo. habe ich einen Bearded Colli - Welpen.(12 Wo.)
Eer ist einfach toll, aber ich beunruhigt, daß er voll auf mich gerichtet ist. Er läuft mir die ganze Zeit nach, heute wollte er sogar freiwillig!!! mit mir unter die Dusche.
Bis jetzt war er noch nie allein, aber irgendwann muß ich ihn allein lassen können...
Wie soll ich mich hier richtig verhalten?
Ich würde mich sehr über ihre Tipps freuen.

Tascha

klasu
19.06.2002, 11:05
Hi tascha,
geniesse die Zeit, in der Dein Hund voll und ganz auf Dich konzentriert ist ;) .
Das Verhalten ist aber völlig normal, der Hund folgt seinem Rudelführer, es wird aber mit Sicherheit die Zeit kommen, wo Hundchen alleine die Welt entdecken will.
Zum Thema alleinlassen schau mal in den Thread "Fertig mit den Nerven",dort stehen einige Tipps zu diesem Thema.
Viele Grüsse
klasu

Cockerfreundin
19.06.2002, 18:03
Hallo, Tascha!
Das ist ganz normal. Schließlich bist DU für Deinen Kleinen jetzt die ganze Welt!!
Mit dem Alleinebleiben-Üben fang am besten SOFORT an, auch, wenn es Dir mindestens genau so schwer fällt wie Deinem Hund.
Ich hab meinen hund damals auch mit 12 Wochen bekommen und mir 4 Wochen Jahresurlaub genommen. Die Züchterin hat damals zu mir gesagt (und da bin ich ihr bis heute dankbar für): "Wenn Sie wissen, dass Ihr Hund nach 4 Wochen 4 Stunden alleine bleiben muß, müssen Sie mit dem Üben SOFORT anfangen - heisst: am 2. oder 3. Tag (natürlich am Anfang nur ein paar Sekunden)".

So haben wir es dann auch gemacht. Die Anhänglichkeit hat darunter übrigens nicht gelitten!

Alles Gute wünscht Annette

Mascha
19.06.2002, 20:30
Hallo Tascha!

Ich kann mich meinen VorrednerInnen hier nur anschließen; die Anhänglichkeit gehört sich so. ;)

Ein Buchtipp, der mir ganz viel geholfen hat, als mein Hund noch klein war: "Welpen brauchen Prägungsspieltage" von Ute Narewski. Darin sind viele Übungen für Welpen und Junghunde beschrieben und erklärt.

Viel Spaß!

tascha
20.06.2002, 10:21
Ich schaffe es einfach nicht!
Ab übernächste Woche muß er für mind. 3Std. alleinbleiben.
Gestern haben wir mit dem Üben begonnen, wenn ich in der Wohnung bin und die Tür hinter mir zumache, hat er kein Problem damit, aber sobald ich aus der Wohnung bin fängt er an zu jauln und bellen.
Das haben wir ja schon ca.5 Mal ausprobiert. Und jedes Mal komme ich nach 30Sek. wierder rein und lobe ihn...
Ich bin verzweifelt, habe ich eine Chance ihn in 2 Wo. allein lassen zu können?

Hovi
21.06.2002, 11:34
Hallo Tascha,
dass Du ihn so bald allein lassen musst, ist allerdings ungünstig. Mit 16 Wochen ist er noch arg, arg jung, und das Alleinbleiben erfordert Training! Kannst Du denn keinen Hundesitter aus der Nachbarschaft engagieren, der sich des Kleinen während Deiner Abwesenheit annimmt? Er ist nun auch in der Phase, in der er sich Unarten an- oder auch abgewöhnt. Wenn ihm während dieser 3 Stunden langweilig ist, oder er stark unter seelischem Stress steht, kann es passieren, dass er zum Dauerkläffer oder zum Zerstörer der Wohnungseinrichtung wird:( . Der beste Weg wäre wirklich, jemanden zu finden, der sich um den Kleinen kümmert... so lange, bis es mit dem Alleinsein klappt. Und dazu mußt Du schon noch etliche Wochen einkalkulieren.