PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Amy FIP Titer 1:200



kleinerZoo
18.09.2003, 11:32
Hallo,

ich muß Euch leider wieder etwas nerven :(

Habe heute morgen beim TA angerufen und gefragt wann wir den mit Amys Genesung rechnen könnten. Wir haben sie ja fleißig entwurmt und irgendwie ist sie immer noch nur am schlafen. Habe Ihr auch gesagt das wir alle anweisungen brav befolgen usw.
Dann fragte sie ihren Mann ob die Ergebnisse vom Bluttest dawären, sie suchte sie raus und sagte mir dann das Amy einen FIV Titer von 1:200 hat.
An diesem Titer würde es vermutlich auch liegen das die Behandlungen so schlecht ansprechen.
Nun, ich habe gefragt was ich tun könnte und sie zählte halt verschiedene möglichkeiten auf. Ich sagte dann das wir noch 4 andere Katzen haben.

Die TÄ sagte dann zu mir: Also wenn sie sich wirklich nicht berappelt und immer weiter soviel schläft, dann wäre es besser für Amy sie einschläfern zu lassen:?:
Ich kann diese Antwort von der TÄ gut verstehen und nehme es ihr auch nicht übel, schließlich wollte ich eine ehrliche Antwort von Ihr!
Trotzdem bin ich jetzt sehr verwirrt und das schlimme ist,
das ich gerade nachhause komme und Amy hier durch die Gegend spaziert einen happen frisst usw.

Was sollen wir tun???

naturekid
18.09.2003, 11:54
Hallo Tanja,

jetzt mal keine Panik...

Die Aussage Deines TA kann ich, ehrlich gesagt, nicht so ganz nachvollziehen und würde Dir dringend raten mal einen anderen aufzusuchen. Es ist in solchen Fällen eh immer besser sich die Meinung mehrerer Ärzte einzuholen. Du kannst auch mal mit ihr in die Tierklinik fahren.

Ein FIP-Titer von 1:200 ist alles andere als dramatisch. Es bedeutet lediglich, dass Amy sich mit Coronaviren auseinandergesetzt hat und eine Erhöhung des Titers erfolgt bereits durch Stress oder andere Infektionen. FIP-Titer ist sowieso ein irreführender Begriff. Ich würde hier mal generell von Coronaviren-Titer sprechen.

Wünsche Deiner Maus gute Besserung !

VG, Susanne

katzenbande
18.09.2003, 11:56
Genau. Da kann ich mich nur anschließen. Das heißt noch lange nicht, dass sie an FIP erkrankt ist. Dazu sind auch mehrere Untersuchungen und Faktoren nötig, um es halbwegs sicher zu diagnostizieren.

samtpfote5
18.09.2003, 12:00
Hallo Tanja,

ich war jetzt doch geschockt! Es hieß doch, dass Amy eine simple Infektion hatte, dass die Blutwerte okay waren und der FIP-Titer nur gering sei.

Und jetzt sagt sie, es sei evtl. besser, sie deswegen einschläfern zu lassen????

Ich weiß nicht... ich hab nicht so ein gutes Gefühl, dass das alles so richtig ist. Zumindest müsste der TA doch erst einmal herausfinden, was Amy eigentlich wirklich fehlt.

Dass Amy immer noch sehr müde ist, können genausogut Nachwirkungen von den Medikamenten sein...

Ich würde dir raten, dich mit Amy an einen anderen TA zu wenden. Ich selbst habe auch gerade die Erfahrung gemacht, dass zwei TA dieselben Symptome ganz unterschiedlich diagnostizieren und behandeln.

Liebe Grüße

Heike

Frauke
18.09.2003, 12:01
Da schließe ich mich doch direkt mal an.

Naturekid hat es sehr treffend informiert.

Solange dein Kleiner keine anderen Symptome zeigt und es ihm ansonsten gut geht, besteht zu solch einer Maßnahme überhaupt kein Grund.

Lieben Gruß
Frauke

hexex111
18.09.2003, 12:16
Hallo Kleiner Zoo,

jetzt bin ich echt platt und kann mich Samtpfote nur anschließen.

Wenn ich so etwas lese bin ich tierisch wütend,(fehlt doch der rauchende Smilie), ich kann doch nicht einfach ein Tier einschläfern weil es müde ist und schläft:sn:

Sind denn alle TA's zu faul(ich entschuldige mich gleich bei denen die Ihre Arbeit gewissenhaft ausführen), zu suchen was denn die tatsächliche Ursache für das Matt sein ist.

Unsere Euronen nehmen Sie doch auch dann wird es mal
Zeit dafür auch was zu tun...

Was den FIP-TITER anbelangt, kennt Ihr alle meine Meinung

Bitte einen anderen TA aufsuchen, das kann es nicht sein.

Viele liebe Grüße von einer wütenden
Moni

was ganz selten vor kommt

kleinerZoo
18.09.2003, 12:24
Hallo,
danke für Eure schnellen Antworten!

Nun so schnell lasse ich mein Baby nicht einschläfern auch wenn der TA sagt, es wäre besser für uns und auch für die anderen Katzen. Bevor ich dieses tue, hole ich mir noch eine andere Meinung!

Vielleicht lag es wirklich an diesen Spulwürmern das Amy so krank geworden ist denn heute ist der erste Tag wo sie wirklich wach ist, ok jetzt schläft sie in der Sonne auf der Fensterbank aber um die Zeit ist hier Katzenmittagsruhe und wo sie relativ viel gefressen hat.

Ich werde Amy noch bis nächste Woche beobachten und wenn es nicht besser wird auf alle Fälle nochmal in die Tierklinik fahren und eine zweite Meinung einholen.
Zur Tierklinik fahre ich ansonsten immer nur wenn es um schwierige Behandlungen geht!

katzenbande
18.09.2003, 12:29
Wenn du bereit bist, bis nach Duisburg zu reisen, kann ich dir eine wirklich gute Tierklinik empfehlen.

kleinerZoo
18.09.2003, 12:32
Danke aber wir haben eine wirklich tolle Klinik in Hückeswagen!
Ich fahre auch dort mit Mable hin weil sie ja FIV hat und wenn es ernstere Sachen mit denn Katzen gibt, sause ich da auch schnell hin:cool:
Die sind wirklich fit und ganz lieb;)

katzenbande
18.09.2003, 12:35
Dann is ja gut. Ich habe nämlich auch mal mit Erschrecken feststellen müssen, dass es so viele Pappnasen gibt. Da ist eine gute Adresse gold wert.
Na, dann drück ich mal weiter feste die Daumen. Amy ist ja auch sooo süß!

samtpfote5
18.09.2003, 12:36
Nun so schnell lasse ich mein Baby nicht einschläfern auch wenn der TA sagt, es wäre besser für uns und auch für die anderen Katzen

Mit welcher Begründung rät der TA denn zum Einschläfern??? Ich verstehe das nicht!!! :confused:

Petra
18.09.2003, 12:47
Hallo,
vielleicht schreibst Du Frau Doc über das Tierarztformular an. Sie weiss sicher einen Rat.

Halte Euch die Daumen das es ihr bald besser geht.

Rebella
18.09.2003, 14:15
Hallo kleiner Zoo!

Das ist ja nicht schön!!!!

ich habe gerade mal meinen Thread "FIP Titer 1:400" hochgeschubst. Dort haben mir einige Foris klasse Links zum Thema gesendet. Schau da doch mal rein!

Paula hat ja auch vor ca. einem Monat die Diagnose 1:400 bekommen.....:o Ist zwar doof, aber bisher geht es ihr prächtig.

Gleich ans einschläfern denken finde ich aber sehr hart!!! ich würde da doch noch mal einen anderen TA aufsuchen. Vielleicht probierst Du es auch mal bei einer Heilpaktikerin. Wir haben nut beste erfahrungen damit gesammelt. Dort wurde das Immunsystem unserer Kleinen wieder richtig aufgepeppelt.

Alles Gute!!!!
:cu: Rebella

kleinerZoo
18.09.2003, 18:40
@samtpfote: Die TÄ riet mir das einschläfern deswegen weil Amy auf keine der Therapien wirklich angesprochen hat.
Ich hatte ja auch nur nachfragen wollen wie lange es in etwa dauert bis sie anfängt wieder fit zu werden aber weil ich halt auch alles wissen will habe ich weiter geforscht!

Den Beitrag FIP Titer 1:400 werde ich mir gleich mal durchlesen!

Danke:cu:

Berglöwe
18.09.2003, 19:01
Menno Tanja,

was für eine blöde TÄ . Wie drücken für Amy alle Daumen und Pfötchen .

hexex111
18.09.2003, 19:57
Hallo kleinerZoo,

was heißt denn bitte auf keine Therapien???

Ich therapiere doch im normalfall erst, wenn ich genau weiß,
was dem Tier fehlt bzw. was für eine Erkrankung vor liegt und
nicht einfach auf verdacht.

Ich habe mir alles über Amy noch mal durch gelesen und von einer genauen Diagnose keine Spur, deshalb meine Frage...

Ich kann solche Vorgehensweisen einfach nicht akzeptieren, sorry.

LG
Moni

kleinerZoo
19.09.2003, 17:43
Hallo,

also ich lag gestern schön gemütlich in der Badewanne und habe mir einen Artikel über Fip in einer Katzenzeitung durchgelesen. Da stand zwar drin wie in allen Artikel aber man weiß ja nie, vielleicht steht ja doch was anderes drinnen;)

Ich werde mit meinen Katzen auf alle Fälle nie wieder in diese Praxis gehen! Sie haben damals schon so einen ***** gemacht als ich Freitags abends angerufen habe und gesagt habe das mein Kater nicht mehr laufen kann. Wollt Ihr die Antwort wissen? Genau, kommen sie am Montag wieder :eek: Ich habe dann direkt in der Tierklinik angerufen und konnte sofort mit Charly kommen. Das Resultat, er hatte die Hüftgelenksugel gebrochen:rolleyes: Der arme wäre vor Schmerzen doch bis Montag gestorben. Das war vor zwei Jahren und ich dachte an das gute als wir mit Amy wieder in die Praxis gingen:sn:

Zurück zu Amy: Heute liegt sie die ganze Zeit auf der Couch schaut aber intressiert zu was ich mache:-* :-* :-*
Ich habe heute drei online Doktoren geschrieben wovon zwei mir auch direkt geantwrtet haben. Auch diese hielten die Begründung FIP-> einschläfern für sehr übertrieben.
Der eine TA schrieb mir sogar, das manche Katzen bis zu 22h am Tag schlafen*WOW*
Um das Immunsystem wieder in Gang zu bekommen, sollte ich Amy Echnacin-Liquid geben. Das werde ich mir dann auch morgen hier irgendwo besorgen!

Die Sache mit Amy nimmt mich wirklich sehr mit, weil ich auch stark an ihr hänge und daher werde ich auf solche Indikationen nicht eingehen. Klar, man liest soviel von FIP und eigentlich weiß ich mittlerweile auch etwas darüber aber wenn man dann doch gesagt bekommt: "Für Sie, die Katze und der anderen Katzen gegenüber wäre es vernünftig Amy einschläfern zu lassen." Es war wirklich ein Schock für mich und meinen Freund aber je mehr ich lese umso mehr ist mir klar dasdie TÄ echt ein Rad ab hat

:mad:

naturekid
19.09.2003, 19:24
Hallo Tanja,

Deinen Entschluss halte ich für die richtige Entscheidung. Suche mit Amy einen anderen TA auf und berichte uns auf jeden Fall weiter.

Nochmal zu FIP: FIP ist eine sehr komplizierte Sache. Ich bin da bis heute nicht richtig durchgestiegen. Je mehr man darüber liest, umso verwirrter wird man. Du hast sicherlich den Bericht aus der letzten Katzen-Extra-Ausgabe gelesen; stimmts ? Mache Dich aber wegen des 1:200-Titers bitte nicht verrückt !
Wenn es Dich beruhigen sollte, kannst Du mit ihr bei einem TA wenn sie wieder fit ist ein FIP-Screening machen lassen. Danach weisst Du dann genau, welche Art von Coronaviren es sind.

Alles Gute !

VG, Susanne

nKruemel
20.09.2003, 17:21
Hallöchen,

ich wollt auch mal was zum Thema FIP sagen. Vor ca. 2 Jahren habe ich eine Katze aus dem Tierheim gehohlt, die positiv auf FIP getestet wurde. Der Test war gemacht worden, als sie an Durchfall und Katzenschnupfen litt. Nachdem wir sie ein Jahr hatten, haben wir unseren Tierarzt einmal auf die Krankheit angesprochen. Er erklärte uns, dass die Tests, die heutzutage angewendet werden, nicht immer zuverlässig funktionieren, besonders dann nicht, wenn zum Zeitpunkt des Tests andere Krankheiten vorliegen. Deshalb haben wir uns zu einem weiteren Test entschlossen. Dabei kam raus, dass sich unsere kleine Susi mit großer Wahrscheinlichkeit nicht mit FIP infiziert hat.


Zunächst würde ich mir also nicht so dolle Sorgen machen und einen genauen Test machen lassen, wenn deine Mieze wieder völlig genesen ist.

Grüße,
nKruemel

Berglöwe
20.09.2003, 18:20
Hallo

Berliner nKruemel, auch dich frag ich jetzt einfach mal, hast Du vielleicht Interesse andere nette Berliner Katzenfans zu treffen ?
Dann schau einfach mal unter Kontake nach
;) , da gibt es einen Berliner Stammtisch :rolleyes: .

Hallo Tanja,

wie geht es denn Amy ? Hat sie wenigstens ein bisschen gefuttert ?

kleinerZoo
20.09.2003, 19:02
Hallo,

die Sorgen kommen ganz automatisch wenn man die kleine Maus so krank sieht. Da drehen sich alle Katzenkrankheiten durch denn Kopf, langsam wird mir echt schwindelig davon;)

Nun, Amy zeigt keine Veränderung zu gestern. Sie ist jetzt öfters wach und beobachtet alles, kommt auf mein rufen aus ihrer Ecke und lauscht auch schon der Geräusche des Dosen öffnens:) Bin wirklich schon froh das sie wenigstens reagiert und frisst:wd:
Eigentlich soll sie wegen der Nährstoffe wieder Kittenfutter bekommen aber das verweigert sie. Sie will lieber auch das Futter der Großen*gg* Und die Großen freuen sich über das Kittenfutter.
Heute haben wir ihr Echinacin besorgt und ihr die ersten Tropfen gegeben. Mal schauen wie sie darauf anspricht!
Zusätzlich gibt es ja auch täglich noch die Vitaminpaste. Das müßte also alles reichen um Amy fit zu bekommen.