PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bin jetzt verunsichert



Steffi-Anna
08.09.2003, 11:24
Hallo!

Gestern war ich mit Leon im Garten meiner Eltern. Da kam meine Oma vorbei. Sie sagte: Ui, der hat aber zugelegt :eek: :(

Ich verneinte dass. Zuhause erzählte ich es meinem NG. Der meinte das auch nicht. Wir haben Leon dann gewogen und er wiegt 5 Kilo. Er wiegt immer so 5-6 Kilo.

Ist das zuviel für einen kastrierten Kater? Er ist halt nicht der größte (in meinen Augen zwar schon ;) ).

:confused:

samtpfote5
08.09.2003, 12:06
Hallo Steffi,

also 5 bis 6 kg hört sich nicht zuviel an. Es kommt ja auch auf die Größe und die Konstitution des Katers an.

Wenn er von oben gesehen, eine Gurkenform mit Taille hat und du, wenn du ihn streichelst, seine Rippen spüren kannst, dann ist er keinesfalls übergewichtig!

Liebe Grüße

Heike

Steffi-Anna
08.09.2003, 12:08
Hallo Heike!

Das ist ja das "Problem"! Ich kann keine Rippen fühlen. Nur wenn ich ein bisschen "fester" fühle. und die Gurke erkenne ich nicht wirklich.

Oje. Light-Futter mag er aber gar nicht. Was mach ich denn da?

:confused:

Sleepy73
08.09.2003, 12:12
Mein Kleiner ist uach nicht gerade sehr dünn - kann die Rippen auch nur nach etwas Drücken fühlen. War vor zwei Wochen beim TA und habe gefragt, ob er zu dick ist. Sie meinte, etwas schon aber noch nicht so, daß ich ihm Diätfutter geben müsste. Soll die Portionen ein wenig verringern und aufpassen, daß er nicht ständig am Napf von seinem Bruder frisst.

Birgit Fritsch
08.09.2003, 12:15
Hallo Steffi,

5 - 6 kg hören sich für mich auch nicht zuviel an. Mein Felix wiegt auch 5,5 kg, ist jedoch ziemlich groß (lang und hochbeinig) ohne jedoch dick zu sein.

Mein Tigerle bringt 4,5 kg auf die Wage, die jedoch für diese kleine Katze eindeutig zu viel sind; ich nenne sie öfters "mein kleines Moppelchen", was natürlich durch den Kastrations-Hängebauch noch optisch aufgepeppt wird. ;)

Beim TA hängen meistens Plakate mit Abbildungen zu-dünner/ gerade richtiger/ zu-dicker Katzen ´rum; ggf. kannst Du da mal einen Vergleich ziehen. Ansonsten lass´ Leon so wie er ist, wenn er sich wohl fühlt und achte nur darauf, dass er nicht extrem weiter zunimmt. Im Zweifel halt auch mal nur 80% der sonstigen Futtermenge hinstellen ...

Steffi-Anna
08.09.2003, 12:25
Tja, das werde ich demnächst wohl machen müssen. Immer aufpassen. Leon stibbizt nämlich auch gerne aus Gismo´s Napf.

Die wiegt genau 4 Kilo und sieht auch genau richtig aus (bis auf den kastrationsbedingten Hängebauch ;) ).

Ok, mal schauen, ob ich ihn wieder dünner bekomme mit weniger Futter.

Ist es eigentlich schlimm, wenn er jetzt langsam auf 4 Kilo runterkommt? Oder ist das zu extrem?

samtpfote5
08.09.2003, 12:39
Hallo Steffi,

1 kg Gewichtsabnahme entspricht ja schon 20 % des Gesamtgewichtes. Das ist wirklich sehr viel.

Ich würde an deiner Stelle Leons Futterration nicht verringern, sondern versuchen, ihn ein bisschen mehr laufen zu lassen. Animier ihn doch einfach mehr zum Spielen.

Liebe Grüße

Heike

samtpfote5
08.09.2003, 12:42
PS: Unser Merlin ist auch ein Moppelchen, bei dem man die Rippen auch eher erahnt als erfühlt, während seine Schwester eine ganz zierliche Katze ist und sie die gleiche Menge Futter bekommen. Merlin steht nicht einmal auf Leckerchen. Manche Katzen sind wahrscheinlich von Natur aus besser gepolstert. ;)

Esther-Hasi
08.09.2003, 12:46
Hallo Heike!

Also ich kenne dieses Problem vom Kater meiner Mom! Im Gegensatz zu meinen ist er ziemlich pummelig, und wir haben uns anfangs auch ziemliche Sorgen gemacht! Und meine Mom hat das selbe Problem wir Du - Light Futter NEIN DANKE!
Wir haben uns mit dem TA beraten, und er meinte auch, daß der Kater fast schon ZU pummelig ist, aber so lange er sich wohl fühlt; d.h. er wie immer herumtollt, nicht zu schnaufen beginnt wenn er läuft, .....
Kurz: Wenn er lustig und fröhlich ist, ist es nicht so schlimm!
Trotzdem sollte man natürlich schauen, daß er - wenn es ohne qual geht - ein bisschen abnimmt!

Liebe Grüße und viel Spaß noch!

Esther