PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kastrationswunde etwas angeschwollen



Rebella
23.08.2003, 13:40
Hallo!!

Paula ist am Montag kastriert worden und bis jetzt ist alles sehr gut verlaufen.

Heute Morgen habe ich aber das Gefühl , dass die eine Seite neben ihrer Kastrationsnarbe etwas angeschwollen ist.:o Der Gnubbel fühlt sich hart an.

Sonst get es ihr jedoch gut. Sie frisst, spielt, schnurrt und läuft hier rum wie immer.

Was kann das sein? Sollten wir noch am WE zum Nottierarzt oder ab wann sollten wir dahin? Kann man feststellen, ob das was schlimmes ist?!

:cu: Rebella

niki
23.08.2003, 14:05
Hallo Rebella,

das kann eine Reaktion auf die Fäden sein. Normalerweise geht das nach einigen Wochen von selbst weg. Ist der Knubbel denn sehr groß? Ich würde ihn beobachten, und wenn er sich vergrößert, dann kannst du ja immer noch zum Not - TA.

emma42
23.08.2003, 16:11
hallo rebella,
das scheint normal zu sein. emma hatte das auch. ich hab's auch immer mal wieder von anderen katzen gehört.
es ist, glaube ich, eine wasseransammlung im bindegewebe, die nach wenigen wochen wieder verschwindet.
sollte aber nicht größer werden. wenn das der fall ist, lieber noch mal den TA draufschauen lassen. (so hat man's mir damals erklärt)

lg
maren

Rebella
23.08.2003, 17:34
Aha! Die Beule ist nicht groß, aber auch nicht zu klein. Ich beobachte das.

Wir müssen am Dienstag eh hin wegen der Fäden, dann kann sich der TA das gleich mal ansehen.

Vielen Dank für die schnellen Antworten!

:cu: Rebella