PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Spuren am Kinn!!??



Savannah
15.04.2002, 21:21
Liebe Katzenfreunde:) ,

Mein Kater hat am Kinn immer schwarze "Teilchen". Zuerst dachte ich es ist getrocknetes Blut oder Schorf aber erstes habe ich keine Rangelei mit meiner zweiten Katze beobachtet und zweitens kommt es immer wieder. Er ist auch nicht verletzt oder sonstiges.:(

Weiß jemand ob das Kinn besonders anfällig für solche Verletzungen ist oder hat jemand schon einmal etwas ähnliches beobachtet. Ich putze Ihm täglich das Kinn aber es kommt immer wieder.:confused:

Vielen Dank für Eure Antworten,

Eine besorgte Katzenmama :(

Uli
15.04.2002, 22:07
Hallo!
Hierbei handelt es sich wahrscheinlich um Katzenakne. Diese ist aber nicht mit der bei Menschen vorkommenden Akne gleichzusetzen. Es gibt verschieden Ansätze vorher das kommen kann. Manche sagen von Pastikfressnäpfen , vom Futter oder einfach Veranlagung. Ich kann eigentlich nur letzteren zustimmen. Meine Erfahrung hat gezeigt, daß man eigentlich am besten gar nichts macht. Es geht sowieso nie ganz weg und der Katze "tut" nichts weh, die Akne stört sie einfach nicht. So lange sich nichts entzündet würde ich mir keine Sorgen machen. Sollte sich etwas entzünden einfach mit z, B. Betaisodanna-Seife waschen, die bekommt man in der Apotheke. Ein- bis zweimal die Woche. Das reicht vollkommen.. Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen.

Marlene
15.04.2002, 23:07
Hi Savannah,
auch für mich hört es sich nach Katzen-Akne an, erst einmal nicht weiter schlimm. Sollte es allerdings schlimmer werden (öfter, mehr, entzündet), würde ich auf jeden Fall einen Tierarzt hinzuziehen, bevor ich mit sonstigen Mittelchen mein Glück versuche (sorry Uli, ist nicht böse gemeint, aber was bei deinen Katzen vielleicht ein Erfolg war, muss bei anderen nicht zwangsläufig klappen).
Viel Glück und liebe Grüsse, Marlene

Uli
16.04.2002, 09:51
Hallo Marlene!
Das mit den Mittelchen ist ansichts Sache. Habe das von zwei unterschiedlichen Tierärzten empfohlen bekommen.
Zum Glück entzündet sich bei meiner Mietze die Akne nicht mehr. Ob´s bei einer anderen anschlägt weiß ich natürlich nicht.
Aspirin wirkt auch nicht bei jedem.

Savannah
16.04.2002, 15:27
:) Liebe katzenfreunde!

Ich danke euch für eure gute tips.Ich habe noch nie auf Katzen-Akne gehört:confused:.Also bis jeztz der Kinn ist noch nicht schlimm oder enzündet also muss ich ja nur jeden Tag mit Wattepad und Wasser abwischen oder?Denn hab ich keine sorge mehr.

LG,
Savannah & Co:)

Marlene
16.04.2002, 21:42
...wollte ja auch nichts in Abrede stellen... "Ansichtssache" sind bei mir persönlich nur Sachen, die mich persönlich betreffen (z.B.: ist Rauchen vielleicht doch gesundheitsfördernd etc.); was meine Katzen betrifft, vertraue ich erst einmal der/m TÄ/TA in Bezug auf den speziellen Einzelfall. Leider habe ich da auch schon mal ausgemachte Luschen kennengelernt, aber: im Zweifelsfall immer zum Fachmann(frau), bevor man Selbstversuche startet...
LG, Marlene

Gerdi
19.04.2002, 08:00
Good Morning!
Ich glaube auch, dass es Katzenakne ist. Das mit der Betaisodonna-Seife stimmt. Uff, ich melde mich zur Zeit oft im Forum (habe Urlaub...), hoffe, dass es niemandem stört, wenn ich meinen Senf dazu gebe, aber als Züchter hat man so seine einschlägige Erfahrungen ;) und wenns anderen hilft.... Eine meiner Katzen hat gleichfalls immer ein dreckiges Kinn, wobei es bei ihr keine Akne ist, sondern nur Dreck vom Naßfutter. Ich wasche ihr ab und zu das Kinn und kontrolliere regelmäßig, dass sich keine Entzündung bildet. Ich habe ihr mal einige Zeit lang kein NaßFu mehr gefüttert, nur TroFu und siehe da, es wurde merklich besser.
Wegen der Kinnakne kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen: immer kontrollieren auf Entzündung und ab und zu mit Betaisodonna-Seife (gibts anscheinend mittlerweile "farblos", nicht mehr so furchtbar durch das Jod gefärbt - Apotheker fragen) das Kinn waschen und vorsichtig, damit keine Verletzungen entstehen, mit einem Flohkamm auskämmen. Mit Betaisodonna-Seife macht man auf keinen Fall etwas verkehrt, die darf man ruhig ohne Rücksprache mit dem TA verwenden! Dadurch geht die Kinnakne nicht weg, wenn die Veranlagung da ist, aber Entzündungen, die sich unter den Krusten bilden könnten, wird dadurch vorgebeugt. Ein TA-Besuch muss nicht unbedingt sein, denke ich, schadet aber auch nicht, um andere Ursachen auszuschließen (Flöhe, Milben etc.). Sicherlich soll man keine "Mittelchen" ausprobieren, ohne vorher den TA kontaktiert zu haben, bei der Betaisodonna passiert aber wirklich nichts. Übrigens, zum Aspirin: stimmt, hilft nicht Jeden und für Katzen ist Aspirin sogar tödlich (wenn auch bei kleiner Dosis und einmaliger Gabe nicht gleich was passiert)! Katzen können das Aspirin nämlich nicht abbauen. Der Hinweis, dass nicht einfach immer "Mittelchen" (aus der Humanmedizin) ohne Rücksprache mit dem TA angewendet werden sollen ist daher vollkommen berechtigt! Viele Grüße

Savannah
23.04.2002, 08:29
Liebe Katzenfreunde!:)

Ich war heute morgen mit mein Kater(Jaden) beim TA gewesen und es ist stimmt das meine Kater hat Katzen-Akne! :( Ich habe von TA dieses Specialshampoo von Etiderm Pyodermie und Synulox-T4 für meine Kater bekomme.Mein Kater mag es überhaupt nicht!Hoffenlich wirkts dieses Medizin und Shampoo gegen die Akne!Ich danke euch für eure gute tips!:D Ich wunsche euch alle einen Schön Tag noch!



:) Liebe Grüße,

Savannah & Co

Augsburgerbine
13.07.2009, 08:50
Und?? Hat es gewirkt ?

sunnysu
13.07.2009, 09:59
@Augsburgerbine
Ich glaube nicht, daß du eine Antwort bekommen wirst .... der Threat ist aus 2002 ... gut 7 Jahre alt. ;)

Wenn du zu Kinnakne Fragen hast, dann mach doch einen eigenen Threat auf oder lies dich hier mal durch.

Augsburgerbine
13.07.2009, 10:34
Ja aber sie scheint ja noch angemeldet zu sein . Vielleicht stolpert sie ja nochmal drüber. Würd mich echt interessieren .. hab von Katzenakne noch nie was gehört.

Jacqueline
13.07.2009, 12:07
Ja aber sie scheint ja noch angemeldet zu sein . Vielleicht stolpert sie ja nochmal drüber. Würd mich echt interessieren .. hab von Katzenakne noch nie was gehört.

Ja wäre wirklich interessant, obs was geholfen hat. Aber sie war seit 7 Jahren nicht mehr aktiv, ich kann mir nicht vorstellen, daß sich das die nächste Zeit ändert. :hug::hug:

Augsburgerbine
13.07.2009, 16:54
Vielleicht hat ja jemand ein ähnliches problem .. oder nen erfahrungsbericht :man:

pc.lieschen
13.07.2009, 17:03
glaube auch nicht das sie noch antwortet.

unsere haben das auch, man muss es desinfizieren sonst gibt es böse entzündungen.

habe mit calendula tinktur einen spitzen erfolg erziehlt bei sunny

Augsburgerbine
13.07.2009, 18:00
Was mich interessiert... wie sieht sowas denn aus ? Wie Pickel bei Menschen ?

pc.lieschen
13.07.2009, 18:19
also sie können sich richtig entwickeln zu kleinen pickelchen

ansonsten sieht man eigentlich nur schwarze krümel im fell und auf der haut

Augsburgerbine
13.07.2009, 18:51
Oha und gibts auch verfärbung der Haut und oder juckreiz ?
Oder ist das prinzipiel den Katzen wurst ?

Vielen Dank

GabiLE
13.07.2009, 21:08
Es scheint unangenehm zu sein, denn es wird gekratzt. Und dabei scheinen auch die Entzündungen zu entstehen. Ich hab Lino mal ein richtig fettes Eiterteil ausgedrückt *würg* Ansonsten sind es schwarze Krümel, die ab einer bestimmten Menge das Kinn dunkler färben. Kinnakne scheint irgendwie nur bei weißen Kinnfell vorzukommen. Ein Wundermittel scheint es auch nicht zu geben. Manche meinen es kommt von Plastik- oder Metallnäpfen. Ich denke eher, dass es mit einem geschwächten Immunsystem zusammenhängt.

Augsburgerbine
14.07.2009, 08:19
Hi,
danke für deine Erfahrungen. Ich hab ja auch zwei mit weissen Kinn aber bis jetzt habe ich da noch nichts bemerkt. Kann die Akne unabhängig vom Alter auftreten ?

GabiLE
14.07.2009, 08:34
Ich denke schon. Bei meinen Katzen ist es aufgetreten, als der Allgemeinzustand angegriffen war. Cillie (15) bei ihrer Tumorerkrankung, Lino (5-7) hat seine Kinnakne aus Spanien mitgebracht. Seit sein Durchfall behandelt ist und er zugenommen hat, ist sein fell viel fluffiger und die Kinnakne weniger, aber nicht weg. Paul (11) wiederum hatte sie bisher noch nicht.

Augsburgerbine
14.07.2009, 08:50
Vielen Dank nochmal ... dann weiss ich aufjedenfall schonmal was ich zu tun haben falls meine fellnase es auch mal bekommen sollten.