PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tränende Augen bei Perserdame



Mausi
24.06.2003, 19:34
Hallo!
Eine von unseren Süssen Katzendamen ist eine reine Perserkatze.Leider haben wir immer wieder probleme mit ihren stark tränenden Augen.Waren auch schon oft beim Tierarzt.Wenn wir dann 14 Tage Augentropfen gegeben haben,fängt es meist 10 tage später wieder an zu tränen.Habt Ihr vielleicht noch ein paar Tips?
Gruß Mausi

Caprice
24.06.2003, 21:39
Hallo Mausi!

Ich bin zwar kein Perser-Kenner, aber falls es eine "Platt-Nasen"Perser ist, sind die Tränenden Augen völlig NOrmal (soweit es als normal bezeichnet werden kann).
Durch die Zucht der Plattnäsigen Perser, haben sich die Tränenkanäle verengt bzw. so verändert, daß vermehrt Tränenflüssigkeit auftritt.

Hab mal gelesen, daß man am besten mit einem weichen,feuchten Tuch täglich die AUgen reinigen soll.

Vielleicht meldet sich ja noch der ein oder andere Perser-Kenner.

LG

Tina 2
25.06.2003, 06:52
Hallo Mausi,
auch bei meinem Perser tränen die Augen manchmal obwohl er eine Nase hat.
Anfangs hatten wir vom TA Augentropfen aber sie brachten nichts und jetzt wische ich ihm einfach mit einem feuchten Tuch die Augen vorsichtig ab und gut.

Merline
25.06.2003, 07:29
Hallo Mausi,

Kimba tränen auch immer ein bisschen die Augen, obwohl er auch ein Näschen hat.

Bei der Mama von Barny, ist der eine Tränenkanal verstopft, eben durch diese blöde "Perserknicknase" (allerdings hat sie auch eine Nase, wenn auch nur eine kleine), so das sie immer ein tränendes Auge hat, da helfen auch keine Tropfen, einfach nur immer wieder vorsichtig abwischen.
Aber trotzdem ab und zu vom TA kontrollieren lassen, damit rechtzeitig eingegriffen wird, wenn sich eine Bindehautentzündung einschleichen sollte.
Barny hat es glücklicherweise gar nicht, ich vermute allerdings, dass durch die vielen "Plattnasenzüchtungen" die Tränenkanäle auch bei Persern mit Nasen ein wenig degeneriert sind...

cindy.glaser
25.06.2003, 07:50
Ich habe das gleiche Problem bei meinem Perserkater.
Seit kurzem benutze ich ein Produkt mit Aloe. Damit reinige ich seine Augen. danach ist es besser und hält auch einige TAge an. Man wird wahrscheinlich nichts finden, das für immer hilft. Man muß doch regelmäßig was dagegen tun.

kleinerZoo
25.06.2003, 11:22
Hallo,
unser Knöpfchen hat auch dieses Problem(auch mit Näschen)
und auch mit dem sauber machen komm ich mittlerweile gar nicht mehr hinterher.
Hatte letztens kurz mal mit der TÄ gesprochen und sie sagte mir halt auch das die Tränenkanäle verstopft sein können durch denn Stopp.
Sie sagte auch, das wenn es sehr schlimm wäre, man die Tränenkanäle durchstechen könnte.
Na mal abwarten*gg*
Am Freitag gehts erst mal zum Doc und dann schauen wir weiter!!

Shiva90
25.06.2003, 15:13
Ich habe seit 13 Jahren Perserkatzen mit und ohne Nase.Tränende Augen haben sie alle mehr oder weniger.Ich reinige die Augen täglich mit einem in lauwarmem Wasser getränkten Wattepad.Ich habe auch schon viele andere Mittelchen ausprobiert,aber die haben eigentlich auch nicht viel mehr gebracht.Wenn man sich für eine Perserkatze entscheidet,muß man sich mit diesem Problem einfach abfinden.Allerdings treten die tränenden Augen doch verstärkt bei den Katzen ohne Nase auf.
:wd: :mg: Liebe Grüße

Mausi
25.06.2003, 16:42
Hallo !
Vielen Dank für Eure Antworten.Das mit dem Durchstechen der Tränenkanäle hat unsere Tierärztin auch gesagt.Würde ich aber nur machen lassen im Falle sie sowieso eine Narkose bekommen müsste.Ich habe mir einen kleinen Wimpernkamm aus der Kosmetikabteilung besorgt,damit kommen wir Beide auch prima zurecht.
Grüße von Mausi und den Mietzen Trixi,Lili und Mausi