PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ich glaub's nicht - Zahnstein?



Katzenmammi
15.06.2003, 16:54
Hallo zusammen,

gestern fiel mir bei Sammy, als er wieder mal herzhaft gähnte, ein komischer Fleck am Zahnrand auf. Das Zeug sieht aus wie Kalk mit einem silbernen Punkt (fast wie eine Mini-Plombe) und läßt sich nicht abkratzen. Das Zahnfleisch ist auch ein wenig gerötet. Und ein weiterer silberner Punkt ist auf der Kaufläche eines anderen Zahns. Da werden wir wohl mal zur TÄ tapern....

Da ich Zahnstein usw. bei Katzen noch nie gesehen habe - sieht das bei Euren Katzen auch so aus?

Gruß

Sima
15.06.2003, 17:19
Hallo Ina,

silberner Fleck ? Komisch...
also meine Miezen sind ja leider auch Zahnstein-technisch belastet und bei denen sieht er so weiß-gelblich aus. Eben so ein dicker, verhärteter Zahnbelag.
Was silbernes konnte ich noch nicht entdecken...

Viele Grüße, Sima

SilkeC
15.06.2003, 17:51
Hallo Ina!

Meine beiden Mädels haben nach 5 Jahren jetzt auch allmählicht etwas Zahnstein angesetzt. Der ist allerdings - wie bei Sima - gelblich und sitzt am Rand zum Zahnfleisch hin.

Deine übrige Beschreibung paßt ja schon, aber hat sich Sammy vielleicht zusätzlich noch irgendetwas in den Zahn hingebissen, oder so? Ich würde das an deiner Stelle aber vielleicht auch lieber vom Arzt abchecken lassen. Nicht das er sowas wie Karies o.ä. hat.

Ich drück´ die Daumen, daß es "nur" Zahnstein ist!

Grüzis,

Silke mit Roddy und Ivy

Katzenmammi
15.06.2003, 19:50
An Karies habe ich auch schon gedacht, aber es ist doch recht unwahrscheinlich. Es gibt nix, wo Zucker o.ä. drin ist. Und es ist ja silber, nicht schwarz. Gelblich ist der Belag auch nicht, es erinnert mich eher an Kalkablagerungen, wie man sie an Armaturen sieht.

Wir werden auf jeden Fall den Doc mal draufsehen lassen.

Danke für die Antworten & viele Grüße

sir james
15.06.2003, 20:49
hallo ina,
also wenn es aussieht wie kalkablagerungen am wasserhahn würde ich auf jeden fall auf zahnstein tippen.
bei katzen wird dieser bestimmt nicht anders aussehen als bei menschen:) und somit trifft o.g. beschreibung +zahnfleischrötung auf zahnstein
lg manu

Birgit Fritsch
15.06.2003, 22:44
Hallo Ina,

wir kennen Zahnstein bei Katzen auch nur gelblich-braun und richtig festsitzend ...

Aufgrund Deiner Beschreibung denke ich eher, dass Sammy an irgendwas silbrigem gekaut hat und sich da was in den Zahnschmelz gefressen hat; ggf. auch unter´s Zahnfleisch oder zumindest "angeritzt".

Wahrscheinlich gehst Du echt am Besten zum TA und lässt es mal checken.

Wir wünschen auf jeden Fall gute Besserung!

elvis
16.06.2003, 10:50
Hallo,bei meinem Lou habe Ich auch schon mal Zahstein entfernen lassen müssen und der sah gelblich/bräunlich aus .Das wurde unter Vollnarkose gemacht.:(
Da war der Lou 4Jahre alt.
Gruß Heike,Alina,Bella;Lou und Elvis

Katzenmammi
16.06.2003, 18:42
Ich habe unserem Sammy heute mal die "Zahnbürsten" von Whiskas gegeben. Da da kein Zucker drin ist, darf es halt auch mal was vom Supermarkt geben... Der Witz ist, daß der komische kalkige Belag, den ich mit dem Fingernagel nicht abkratzen konnte, weg ist. Allerdings ist der Zahnfleischrand ein wenig gerötet und die silbernen Flecken sind auch noch da.
Und Sammy kämpft noch mit diesen Gummidingern, irgendwie hat er es noch nicht so richtig raus, wie man die frißt!

Da wir unserem Dicken bei der Hitze die Autofahrt zum TA ersparen wollen, warten wir mal noch ein paar Tage ab, natürlich nicht ohne weiter zu beobachten.

Viele Grüße

Katzenmammi
20.06.2003, 20:06
So, wir waren heute bei der TÄ - und sie bestätigte, daß Sammy ein klein wenig Zahnstein hat. Verstehe ich eigentlich nicht. Im Futter ist kein Zucker, Leckerlies bekommen beide nur sehr wenig - und dann das mit etwa 9 Monaten. Toll! Ganz nebenbei haben wir dann auch festgestellt, daß er einen Pips hat. Leichtes Fieber, Kehlkopf etwas gerötet. Also ein Antibiotikum gespritzt und noch Tabletten für zuhause. Die TÄ meinte, bei diesem Wetter wäre das nichts Ungewöhnliches. Die Tiere liegen schon mal auf kühlem Boden oder im Durchzug, da holen sie sich schnell mal was weg - ähnlich wie bei uns Menschen. Und dann gibt es da noch eine komische Stelle am hinteren Bein, die er sich öfters knabbert und an der ich so komische weiße Schuppen entdeckt habe. Falls das mehr wird, werden wir wohl mal auf Pilzkultur machen.

Tja, das war es denn eigentlich auch schon...

Viele Grüße

Enya
20.06.2003, 20:45
Hallo Ina,
erst einmal gute Besserung für euren Sammy.
Leider verkühlen sich Katzen bei dem Wetter schnell.

Zahnstein ist nicht nur vom Alter und der ERnährung abhängig. Manch einer hat auch eine Veranlagung dazu.
Ramirez wohl auch. Dafür mußte ich bei meiner Shila in 16 Jahren nur einmal Zahnstein entfernen lassen.

Ist bei Menschen ja auch unterschiedlich.

Kopf hoch, das wird wieder.

Hier sind 20 Pfötchen und vier Daumen gedrückt.

Katzenmammi
21.06.2003, 09:25
Hallo Birgit,

na, das wäre ja nicht so schön, wenn Sammy eine solche Veranlagung hätte. Denn ich habe ehrlich gesagt wenig Lust auf einen Kater, der dauernd zum Zahnsteinentfernen muß. Ist ja nicht schön für ein Tier, wenn es dann immer wieder narkotisiert werden muß, vor allem später im Alter. Wir versuchen es jetzt mal mit Dentabits, vielleicht können wir mit konsequenter Gabe etwas erreichen.

Viele Grüße

kleinerZoo
21.06.2003, 14:48
Also mit dem Zahnstein ist es genauso wie beim Menschen.
Der eine hat viel der andere hat wenig.
Beim Menschen sitzen die Speicheldrüsen recht weit vorne unter der Zunge und oben je links und rechts am 6´ten Backenzahn.
Wenn viel Speichel da ist,ist oft wenig Zahnsein vorhanden.

Zucker fördert zwar die Bildung vom Zahnstein aber wenn Katzen zb. viel Trockenfutter oder ähnliches fressen ist die Bildung von Zahnstein sehr gering weil durch das kauen ja auch vermehrt Speichel ensteht und daher die weichen Beläge fortgespült werden.

sabine136
21.06.2003, 15:30
stimmt. zahnstein ist individuell vierschieden. aber die silbernen dinger?? du wirst ihm doch wohl nicht einen brilli draufgepappt haben?? ist bei manchen mensch ja "in"... ;-)

spass beiseite - es empfiehlt sich bei deinem katzentierchen, zumindest einmal pro jahr zwecks zahnstein zum ta.

kleinerZoo
21.06.2003, 17:06
Vielleicht war es auch nur eine einfache dunkle Verfärbung auf dem Zahn wir Menschen haben das ja auch öfters:)

Katzenmammi
21.06.2003, 19:36
@Sabine: nö, die Brillis trage ich lieber am Finger.....

@kleinerzoo: Sammy mag Tofu nicht so besonders - nur in Notfällen wie nachts, wenn es nix anderes gibt. Da die TÄ aber auch meinte, er wäre "ganz gut dabei", ist der Mitternachts-Snäck vorläufig gestrichen. Und die Flecken sind zum Glück keine Karies, sondern irgendwelche Ablagerungen.

Tja, wir werden beobachten und notfalls auch mit der Katzenzahnbürste arbeiten - da kenne ich nix! Muß er eben durch, das ist besser als regelmäßig Narkose und OP.

Viele Grüße