PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie bittere Tabletten verabreichen



Bima
13.06.2003, 14:38
Hallo,

Mio hat Durchfall und der TA hat Giardien festgestellt (Einzeller im Darm). Nun muss Mio acht Tage lang morgens und abends eine Tablette bekommen.

Beim ersten Mal hat es noch in ganz wenig feiner Leberwurst geklappt. Heute morgen war der Kerl schon so raffiniert und hat die Leberwurst abgelutscht und die Tablette wieder ausgespuckt.

Hat jemand einen Tipp?

katzenliebe
13.06.2003, 15:17
Hallo Bima,

die Tricks der Katzen - oh ja das kenn ich auch.

Vielleicht probierst Du es mal mit Malzpaste,Käsepaste oder Vitaminpaste. Das klappt bei mir immer ganz gut.

Bei meinem großen habe ich die Tabletten in frisches Tatar gehüllt - und schwups weg waren sie.

Bima
13.06.2003, 15:25
Oh ja, ich versuchs mal mit frischem Tatar.

Nee, aber echt - manchmal kommt man selbst nicht auf die einfachsten Dinge.:D :D :D

scorpiolara
13.06.2003, 20:35
Hallo,

mein TA hat mir den Tipp gegeben Tabletten in Käse, z.B. Camembert oder Brie ohne Rand zu verabreichen. Ermeinte er hätte noch keine Katze gesehen, die die Tabletten daraus bekommen haben, weil's so schön klebrig und schmierig sei.
Mußte den Tipp aber noch nicht ausprobieren. Hat auch so geklappt.

Liebe Grüsse
Heike

jacky-manu
14.06.2003, 11:17
Hallo Birma,

und, hat's mit dem Tatar geklappt?
Ich war auch schon mal am verzweifeln mit diesen gemeinen Tabletten.
Mein Trick war:
Bei Aldi gibts diese Katzensticks, die riechen (finde ich) ganz fürchterlich, aber Jacky mag Sie. Bekommt Sie auch nur ab und an. Das gute an denen ist, die sind ganz weich, sodaß man darin die Tablette ganz gut "verstecken" kann.

... und was noch ganz wichtig ist, du mußt Dein "Pokergesicht" aufsetzen, nach dem Motto: "du bekommst jetzt eine Belohnung, weil..." :D

LG
Manuela

jacky-manu
14.06.2003, 11:21
.. ach und noch gaaanz wichtig, die Tablette heimlich verstecken. -> hab das einmal vor Ihren Augen gemacht,.....:rolleyes: , da war erstmal ein paar Stunden Ablenkung nötig.

LG
Manuela

Kayleigh
14.06.2003, 13:54
Habe mit Baghira das gleiche Problem - mußt Du Metrnidazol geben???

Bei Baghira ist einfach nichts zu machen. Die Tablette in Leckerlies, Lebensmittel o.ä. zu verstecken geht GAR NICHT. Sie kaut immer alles sehr gründlich und spuckt es dann wieder aus, wenn sie merkt das die Dinger da drin sind.

Festhalten, Mäulchen auf und reinschmeißen geht auch nicht bei ihr (liegt wirklich nicht an mir, bei Merlin kriege ich es auch hin, aber Baghira ist ein echtes Problem).

Tablette mörsern, mit Malzpaste vermischen und auf die Pfote schmieren: klappt bei Merlin, Baghira schüttelt sich aber das meißte ab.

Panacur Tabletten sollen angeblich geschmacksneutral sein und sich gut unter´s Futter mischen lassen. Die Dinger sind aber bei Giardien für die Katze nicht zugelassen, sondern nur für Hunde. Habe meinen TA danach gefragt, er meinte aber die wirken nicht. Also habe ich bei der Herstellerfirma angerufen: In den meißten Fällen sollen sie wirken.

Ich versuche es bei Baghira jetzt über´s Wochenende weiter mit Metronidazol, und Montag werde ich dem TA mal auf die Füße treten. Wenn sie das M. nicht nimmt, dann MUSS man ja wohl was anderes ausprobieren!

LG

Kay

P.S.: Lt. meiner Freundin ist die Zulassung wohl sehr teuer (sie ist Pharmareferentin) und sie meint das deshalb wohl oft darauf verzichtet wird.

Kayleigh
14.06.2003, 13:56
Ach ja: Habe das Metronidazol selbst probiert. Es schmeckt selbst für Menschen unbeschreiblich ekelhaft. Ich hab den Geschmack auch ziemlich lange nicht aus dem Mund gekriegt :mad: . Das Zeug ist wirklch der Horror!

LG

Kay

sabine136
14.06.2003, 19:05
1. pille in speiseöl drehen (rutscht wesentlich besser)
2. klappe auf
3. gut zielen
4. pille schön weit hinten einwerfen
5. klappe zu
6. kuss auf klappe
7. warten bis schlucken
8. belohnung verabreichen.
9. nachsehen, ob die pille nicht um die ecke entsorgt wurde

keine sorge, die feline brut gewöhnt sich an die prozedur.

wat hab ick nich alles an verstecken ausprobiert!! irgendwann haben sie mich immer überlistet.

Kayleigh
15.06.2003, 13:19
@Sabine

Das klappt bei Merlin auch ganz wunderbar - aber was macht man mit einer Katze die sich schon verstecken geht wenn man nur einen Schritt auf sie zumacht????

LG

Kay

sabine136
15.06.2003, 18:44
hartnäckig sein. hilft leider wirklich nix.... und vielleicht immer die zeiten wechseln. mal vor dem eigentlichen futter, mal wenn sie gerade kommt, mal schnappen..... einfach keine "fang"-routine aufkommen lassen.

Birgit Fritsch
15.06.2003, 22:49
Hallo Bima,

viele gute Tipps wurden ja schon gegeben! Ich hab´ einen Kater bei dem´s (fast) problemlos mit Leberwurst, Vitaminpaste, Käse und so klappt.

Nur mein Tigerle (auch eine Katze) muss ich regelrecht zwingen; bisher nur 1/4-jährlich zur Wurmkur! Ich wickle sie dazu in ein großes Tuch (will ja nicht wie der Kratzbaum aussehen) und benutze einen "Tablettengeber" (gibt´s beim TA oder im Fachhandel). Nach den ersten zögerlichen Versuchen (meinerseits :p ) klappt das auch ganz gut!

nimue1957
16.06.2003, 05:08
versuchs mal mit auflösen. besorg dir eine 2ml spritze und
gib der süssen die flüssigkeit ins maul das klappt meistens.
leckerli und streicheleinheiten inklusive.

Bima
16.06.2003, 08:10
Hallo, HILFE - MIO MAG KEINEN TATAR...

man - habt Ihr gute Tipps auf Lager:D

Bis jetzt hat Mio erst eine einzige Tablette bekommen:mad:

Ich rufe heute Mittag beim TA an und frage nach, ob man nicht auch ein Medikament spritzen kann. Ist mir echt egal wenns teurer ist.

Wenn es keine Spritzen gibt, werde ich als nächstes den Trick mit dem Camembert versuchen. Und dann mit "in Flüssigkeit auflösen und ins Mäulchen spritzen".

Ich halt Euch auf dem Laufenden;)

Steffi-Anna
16.06.2003, 08:29
Hallo Sabine!

Wie wäre es, wenn du die Tablette zerbröselst und dann in Leberwurst verteilt? Dann kann er die kleinen Stücke nicht finden.

Oder stimmt es, dass die zerbröselten Tabletten nicht mehr die gleiche Wirkung haben?

Birgit Fritsch
16.06.2003, 13:31
Hallo Sabine,

ich hoffe, Du kannst Mio doch noch irgendwie überlisten!

Ich musste meinem Felix auch Spritzen (Antibiotika) verabreichen und hab´ mich ehrlich gesagt sehr davor gescheut. Hab´ dann immer meine liebe Nachbarin (MTA) geholt ... nur war die dann mal nicht da ... O.K. dann musste ich selbst d´ran; war auch gar nicht soooo schwer, aber halt total ungewohnt!

Also ich gebe lieber Tabletten, wenn´s irgendwie möglich ist!!!

Anikke
16.06.2003, 15:59
Hallo Bima,
ich musste meinen beiden heute eine Wurmkur verpassen :mad:
Luca bekam als Baby noch Banminth-Paste, das ging einigermaßen, obwohl ich schon einen Horror davor habe, wenn der mal ausgewachsen ist, dann wird das noch echt ein Problem. Er wehrt sich wie verrückt.
Mikka hat eine Drontal-Tablette bekommen (eigentlich für Hunde ab 10Kg ?). Seit der letzten Drontal mag er keine Leberwurst mehr. Da hat er nämlich voll auf die Tablette gebissen und fing furchtbar an zu sabbern, das muss echt furchtbar sein das Zeug. Ich habe die Tablette also zermörsert und mit Joghurt vermischt. Dann habe ich noch etwas Puderzucker dazu gegeben (ich wei0 ja, dass Zucker nicht gut ist, sollte eine Ausnahme sein). Aber MIkka war nicht zu überzeugen. Am Ende habe ich das Ganze in eine Spritze aufgezogen und ihm ins Maul gespritzt - er wehrt sich zum Glück nicht so doll. Die Reste, die noch in der Schüssel waren habe ich mit kleinen Stücken gebratenen Huhn abgewischt, das hat er dann gefressen. Es war eine Tortur.

Ich habe mal gehört, man solle die Tablette eine Weile ins Tiefkühlfach legen, dann schmeckt sie nicht mehr so stark. Danach zermörsern und unter das Lieblingsfutter mischen.
Ich werde das mit dem Tiefkühlfach das nächste mal machen, aber dann werde ich die Tablette zermörsern, mit etwas Wasser vermischen und mit einer Spritze einflößen. Ich glaube, das verkürzt die Prozedur für die armen Tiere und mich auch. Das Blöde ist nämlich, wenn man sie erst mal mit Futter vermischt hat und die Biester es nicht fressen ist die Tablette futsch.

Viel Erfolg für Dich!
LG Anikke

sabine136
18.06.2003, 13:49
mädels, so wird das nix. tiefgekühlt, zermörsert und unters futter hats es in 0,nix wieder raumthemperatur. so schnell könnt ihr gar nicht mixen.... er wird nicht rangehen. auch auflösen und mittels spritze oral eingeben verursacht fürchterliches gespeichel. gerade die bitteren pillen verursachen - in leckerlis gemixt und gefunden - nur, dass das leckerli nicht mehr genommen wird. also: in öl drehen, klappe auf.....

Anikke
18.06.2003, 16:09
@Sabine,
ich glaube ja auch, dass es die einfachste Methode ist, aber die letzte Wurmtablette, die ich bekommen habe war eigentlich für Hunde gedacht (siehe auch mein Thread dazu) und daher so dermaßen groß, dass Mikka wahrscheinlich daran erstickt wäre. Ich wollte sie zerteilen, aber dabei ist sie schon zerbröselt :mad:

Das nächste mal bestehe ich beim TA auf eine andere Tablette. Die ticken doch irgendwie nicht ganz richtig.

LG Anikke

sabine136
18.06.2003, 17:23
@annikke
da hilft wirklich nur eine katzenklappekompatible pille :-)))