PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : B]Anbellen von anderen hunden[/B]



Pulicella
27.04.2003, 22:50
Hallo!
Ich habe eine 2,5 Jahre alte Mischlingshündin namens Pulicella. Jetzt zu unserem problem: Wir besuchen 1 mal in der woche eine spielgruppe. während der spielstunde stellt sie sich mitten auf den Platz und bellt die anderen Hunden an. Sobald aber ein Hund auf sie zukommt wird sie ängstlich, zieht die Rute ein und weicht ein paar Schritte zurück. Ich entferne mich dann und sobald sie das merkt schaut sie mich an und kommt meistens dann zu mir. Ich habe es immer so gemacht, dass ich geclickt habe, wenn sie leise ist. Ich gehe mit Puli auch noch in eine Hundeschule, wo dieses problem nicht bsteht, weil sie die anderen Hunde alle kennt (in der Spielgruppe waren wir erst das 3. mal). auch beim Spazierengehen sind andere hunde eigentlich kein Problem. Kann es sein, dass ihr die spielgruppe zu stressig ist, weil sie keinen einzigen hund kennt? Würde mich über tipps freuen1
Kathrin

Maggie_HH
28.04.2003, 12:18
Sobald aber ein Hund auf sie zukommt wird sie ängstlich, zieht die Rute ein und weicht ein paar Schritte zurück.
Das ängstliche Verhalten deiner Hündin steht ja nicht im Gegensatz zum Bellen! Bellen ist oft ein Zeichen für Angst! Sie ist wahrscheinlich unsicher auf dem Platz, vielleicht braucht sie ein Weilchen bis sie auftaut! Vielleicht wurdet ihr beim 1.Mal von den anderen Hunden zu stürmisch begrüßt???
Ist vielleicht mal irgendwas auf dem Platz vorgefallen, was sie erschreckt hat?
Welche Rassen stecken denn in deiner Hündin? Hast du sie seit sie Welpe ist?
Ich würde mir erstmal keine Sorgen machen, du reagierst schon richtig. Du musst nur aufpassen, dass du gelassen bleibst und sie nicht in ihrer Angst bestätigst! Also nicht beruhigend einreden oder streicheln....ignorier die Angst, dann wird sie merken alles ist halbs so schlimm!
Henk war genauso in der Welpengruppe, die ersten Male hat er sich hinter mir versteckt und zitterte, er bellte zwar nicht, aber das ganze war ihm unheimlich! ;) Na ja, was soll ich sagen, später war er dann der frechste Welpe!!! :D

Juliane

Ilona
28.04.2003, 12:58
Hi liebe Kathrin,

ich kann Juliane nur Recht geben: mach Dir nicht so viele Sorgen:)

Du kannst ergänzend noch folgendes versuchen, um Deiner Puli das Leben ein wenig zu erleichtern:

Geht beizeiten zur Spielgruppe, damit Ihr alle, die dort ankommen, begrüßen könnt. So lernt Puli immer wenige Hunde auf einmal kennen. Laß sie, in Absprache mit den anderen Besitzern, an deren Hunden schnüffeln und das Begrüßungsritual abhalten. Anschließend geht Ihr gemeinsam auf den Platz.

Noch eine Möglichkeit: Berate Dich mit dem Trainer und bitte ihn, als erste auf dem Platz sein zu dürfen. Dann dürfen die anderen Hunde nach und nach dazu kommen. So fällt es Puli vielleicht leichter, die Situation zu verarbeiten.

Ansonsten denke ich mal, dass sich das unsichere Verhalten von Puli legen wird, wenn Ihr noch mehrmals hin geht zu der Spielgruppe.

Lieben Gruß,