Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Fast kahle Stellen

  1. #1
    Registriert seit
    08.05.2015
    Ort
    Radebeul, Sachsen
    Beiträge
    2.429

    Fast kahle Stellen

    Hallo ihr Lieben,

    ich bin's mal wieder, die aus dem Hundeforum, deren Freundin einer Katze die Dosen öffnen darf...

    Besagte Miez hat neuerdings zwei fast kahle Stellen im Fell, eine kleine an der linken Schulter und einen Streifen links auf dem Rücken bis runter zum Schwanzansatz. Jetzt machen wir uns ein wenig Sorgen, was da los ist... Parasiten sind nicht zu finden, Hautveränderungen erkenne ich auch nicht... Von der Lage her könnte es sein, dass sie sich dort verstärkt leckt - kann sich eine Katze selbst das Fell weglecken? Und wenn ja, warum? Sie steht eigentlich nicht sonderlich unter Stress, jedenfalls nicht mehr als sonst... Futter ist auch das gleiche wie immer...

    Hat jemand eine Idee? Ich hab's versucht zu fotografieren, aber auf den Bildern erkennt man es nicht, weil die Stellen halt nicht wirklich kahl sind...

    Liebe Grüße
    Uta
    Wenn du einen reichen Freund nicht besser behandelst als einen armen; wenn du der Welt ohne Lüge und Täuschung gegenüberstehen kannst; wenn du sagen kannst, dass es in deinem Herzen keine Vorurteile gegen die verschiedenen Rassen und Religionen gibt; wenn du bedingungslos lieben kannst, ohne Druck auszuüben oder Erwartungen zu haben - dann, mein Freund, bist du fast so gut wie dein Hund.

    Alina und Renée mmmmmmmmund Artus (+ 2007) in liebender Erinnerung

  2. #2
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.546
    klar, nichts leichter als das für eine katze.
    schon ein hund kann sich fell weglecken und ausbeißen - eine katzenzunge ist wie ein reibeisen.
    so putzt sich die katze ja auch.

    allerdings würde man es irgendwie merken, wenn die katze zu leck-exzessen neigt.
    meine ex-katze, die bei den nachbarn eingezogen ist, hatte das vor jahren auch gemacht.
    grund: vermutliche flohstichallergie.
    so schlimm, dass sie sich selbst einen abzeß verursacht hat.
    sie hat damit noch lang weiter gemacht, als alle flöhe langst passe und der abzeß verheilt war. rein psychisch.
    das war aber auch deutlich zu merken, man hatte schon fast keine lust mehr, die katze zu sehen, weil sie immer an ihrer flanke am rummachen war.

    haut- und haarveränderungen sind ein weites feld - es gibt halt sehr sehr viele ursachen.
    futtermittelallergien z.b sind ja nicht immer da - sie kommen halt irgendwann.
    mit denn allergenen ist es wie mit dem krug, der zum wasser geht...

    aber das ist nur eine mögliche ursache.

    wer findet keine parasiten? der ta?
    ein milbenbefall ist für den besitzer nicht nachzuweisen, das kann nur der ta (außer herbstgras - die findet auch ein blinder) - und auch nicht jedes hautgeschabsel ist aufschlußreich.
    sogar demodexmilben gibts in spezieller ausformung für die katze - wenn auch viel seltener als beim hund

    ist die miez freigänger bzw. gartenkatze?

    diabetes (anders als beim hund durchaus nicht so selten bei der katze), kann selbstredend zu haut- und haarveränderungen führen...
    schilddrüsenüberfunktionen.. .

    du merkst schon: ohne umfangreiche diagnostik...

    natürlich könnte man auch erst mal als schuß ins blaue ein milbenpräperat nutzen über mindestens 8 wochen.

  3. #3
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.063
    Guten Morgen Uta,

    Bettina hat ja schon viel angesprochen, was die kahlen Stellen verursachen kann, wohl gesagt "kann".
    Um tatsächlich mehr sagen zu können, sollte mehr von den Lebensumständen der Katze bekannt sein,
    Sprich:
    Freigänger oder Wohnungskatzen,
    Einze-oder Mehrkatzenhaushalt,
    Nass-oder TroFu, mit Getreide, ohne Getreide.
    Alter der Katze
    Was hat sich kurz bevor die kahlen Stellen aufgetreten sind, verändert?

    Unser Kater Mikesch hatte mal eine kahle Stelle am Bauch zwischen den Hinterbeinen. Die verschwand nachdem wir das Futter gewechselt haben.

    Wir hatten 2008 eine "Flohvasion". Wir fanden aber keine Flöhe auf den Katzen, nur Flohkot.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  4. #4
    Registriert seit
    08.05.2015
    Ort
    Radebeul, Sachsen
    Beiträge
    2.429
    Hallo zusammen,

    schonmal danke für diese ersten Gedanken Ich hatte schon befürchtet, dass wir mit ihr zum TA müssen - das ist nur immer so ein irrer Stress für sie... (Dabei trainieren wir das sogar schon und es wird besser - aber allein die Fahrt dahin macht Lily jedes Mal fertig... )

    Zu euren Fragen:
    Lily müsste jetzt 5 oder 6 Jahre alt sein und ist eine reine Wohnungs- (mit Balkon) und Einzelkatze.
    Sie kriegt sowohl Nafu als auch Trofu. Sorten muss ich nachschauen - mach ich dann gleich, wenn ich sie füttern gehe.
    Die einzige nennenswerte Veränderung in letzter Zeit war der Einzug eines neuen Mannes. Das war aber schon vor 6 Monaten und die Fellveränderung tritt erst seit, ich würde sagen 2-3 Wochen auf...
    Beim TA waren wir wie gesagt noch nicht, wir haben nur selbst auf sichtbare Parasiten geprüft. An Milben hatte ich noch gar nicht gedacht...
    Wenn du einen reichen Freund nicht besser behandelst als einen armen; wenn du der Welt ohne Lüge und Täuschung gegenüberstehen kannst; wenn du sagen kannst, dass es in deinem Herzen keine Vorurteile gegen die verschiedenen Rassen und Religionen gibt; wenn du bedingungslos lieben kannst, ohne Druck auszuüben oder Erwartungen zu haben - dann, mein Freund, bist du fast so gut wie dein Hund.

    Alina und Renée mmmmmmmmund Artus (+ 2007) in liebender Erinnerung

  5. #5
    Registriert seit
    08.05.2015
    Ort
    Radebeul, Sachsen
    Beiträge
    2.429
    Ergebnis der "Recherche": Trofu ist Purina One, Nafu verschiedene Sorten K Classic.
    Wenn du einen reichen Freund nicht besser behandelst als einen armen; wenn du der Welt ohne Lüge und Täuschung gegenüberstehen kannst; wenn du sagen kannst, dass es in deinem Herzen keine Vorurteile gegen die verschiedenen Rassen und Religionen gibt; wenn du bedingungslos lieben kannst, ohne Druck auszuüben oder Erwartungen zu haben - dann, mein Freund, bist du fast so gut wie dein Hund.

    Alina und Renée mmmmmmmmund Artus (+ 2007) in liebender Erinnerung

  6. #6
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.813
    Hallo Uta!
    Eine "doofe" Eigenschaft bei Katzen ist, dass sie lange still leiden können, egal ob der Körper oder die Psyche zwickt. Der Ausbruch kommt, wenn man gar keinen Zusammenhang zwischen Ursache und Wirkung mehr herstellen kann. In dem Fall KANN sogar der neue Partner deiner Freundin Ursache sein, auch wenn er schon 6 Monate bei Miezi wohnen darf.
    Auch Trockenfutter ist eine Möglichkeit für Kahllecken, weil dort gerne mal Futtermilben versteckt sein können.
    Es ist, wie Bettina schon anklingen ließ, die Suche nach der Nadel im Heuhaufen.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  7. #7
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.813
    Ich habe mir eben mal die Inhaltsstoffe von Purina one angesehen. Zwar weiß ich nicht, welche Sorte deine Freundin gibt, aber ich denke, soooo groß wird der Unterschied vielleicht gar nicht sein. In "meinem" Beispiel war der Weizenanteil so hoch wie der Huhnanteil, nämlich 14%. Dazu Mais, Weizenkleber, Maiskleber, Sojamehl, Rübenschnitzel. Da klingeln bei mir die Alarmglocken! Das sind Stoffe, die nichts im Katzenfutter verloren haben, zumindest nicht in dieser Größenordnung. Der Darm einer Katze ist auf Verdauung von Fleisch ausgelegt und nicht von einer großen Menge Kohlenhydraten. Fehlernährung wird auch über die Haut/Fell angezeigt. Unabhängig davon, ob Untermieter im Fell der Katze sind oder Miez den männlichen Zweibeiner am liebsten von Hinten sieht, empfehle ich deiner Freundin, auf hochwertiges Nassfutter umzustellen. Zum Beispiel ist Feringa, das man hier bei Zooplus bekommt, eine Möglichkeit, der Katze ein sehr gutes und sehr günstiges Futter anzubieten. Auch Leonardo, Macs, Granatapet, .... sind prima.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  8. #8
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.546
    so recht hat sie...
    und bis sich dann eine fellveränderung wirklich bemerkbar macht, dauert es ja auch seine zeit.


    immerhin kann man flöhe/flohstichallergie für eine balkonkatze ausschließen - es sei denn, der balkon wäre auch für andere katzen zugänglich.
    auch die meisten milbenarten scheiden so eher aus.

    ich würde bei psyche/futter anfangen und zuallererst das futter wechseln, weg von dem supermarktkram.
    trofu würde ich eigentlich gar nicht füttern - aber wenn, empfehle ich hier von zp gern das purizon huhn/fisch.
    jede katze, die ich bisher hatte, hat das gemocht. (außer der einen, die überhaupt kein trofu frißt ). im angebot ist es auch wirklich nicht teuer.

    https://www.zooplus.de/shop/katzen/k...futter/purizon

    das ist vielleicht nicht spitzenklasse - aber doch oberliga.
    einfach mal schauen, ob sich da was bessert und beim einkauf von nafu fürs erste drauf achten, dass es zumindest getreidefrei ist - das sind auch viele billigfutter.
    das ist weit weg von ausschlußdiät - aber sowas würde ich ernstlich erst anreißen, wenn sich die hinweise auf eine futtermittelunverträglichkeit verdichten.

    fürs erste erspart das auch den ta....

  9. #9
    Registriert seit
    08.05.2015
    Ort
    Radebeul, Sachsen
    Beiträge
    2.429
    Hallo zusammen,

    vielen Dank nochmal, ich hab's weitergegeben Wir werden also als erstes mal nach einem anderen Futter schauen...

    Lily hat zwar fast keine Zähne mehr, mag aber tatsächlich Trofu lieber als Nafu Und mit Trofu kann man sie auch gut beschäftigen... Das kann man durchs Zimmer werfen, dass sie hinterflitzt, und verstecken, und als Leckerlie beim Training geben (ich übe mit ihr TA-Besuch, also anfassen, ins Mäulchen und in die Ohren schauen usw., und bringe ihr ein paar Tricks bei, damit sie geistig was zu tun hat)...
    Da ich meinen Hund barfe, werden wir auch mal testen, ob Lily reines Fleisch nimmt - und verträgt - und wenn ja, bringe ich ihr halt immer mal ein Kilo von unserem Hundefleischer mit...

    Nächsten Monat ist Lilys Impftermin; wenn sich bis dahin nicht schon signifikant was ändert, lassen wir die TÄ nochmal draufschauen... Bei genauerem Nachdenken ist mir eingefallen, dass auf dem Balkon Spatzen nisten - womöglich hat sie sich von denen was eingefangen...

    Den neuen Mann mag Lily eigentlich sogar ganz gern... Der kuschelt mit ihr und seit er da ist, ist sie tagsüber auch nicht mehr so lange alleine...
    Wenn du einen reichen Freund nicht besser behandelst als einen armen; wenn du der Welt ohne Lüge und Täuschung gegenüberstehen kannst; wenn du sagen kannst, dass es in deinem Herzen keine Vorurteile gegen die verschiedenen Rassen und Religionen gibt; wenn du bedingungslos lieben kannst, ohne Druck auszuüben oder Erwartungen zu haben - dann, mein Freund, bist du fast so gut wie dein Hund.

    Alina und Renée mmmmmmmmund Artus (+ 2007) in liebender Erinnerung

  10. #10
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.063
    Ihr könntet beim TA auch ohne Katze im Schlepptau ein Spot on holen, das gegen verschiedene Parasiten wirkt, wenn sich Lili was von den Spatzen eingefangen haben könnte.
    Unsere Katzen bekommen als Freigänger von März bis Oktober prophylaktisch Stronghold. Ob das jetzt gegen Parasiten wirkt, die von den Spatzen kommen könnten, weiss ich allerdings nicht.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  11. #11
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.546
    genau, das wollte ich auch vorschlagen.

    milben und andere parasiten sind zwar i.d.r. artspezifisch - katzenflöhe, hundeflöhe, menschenflöhe... (dito die meisten milben) - aber wir hundehalter wissen, dass wenn es dem hundefloh zu langweilig wird, er uns auch gern mal "benutzt".
    1-2x ein spot-on schadet nicht, kann aber viel nutzen.
    zur sicherheit würde ich auch mal entwurmen, wenn das nicht regelmäßig geschieht - was bei einer wohnungskatze ja zu vermuten ist.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kahle Stellen
    Von balulutiti im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.02.2008, 14:55
  2. kahle Stellen ???
    Von naemberch im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.12.2006, 09:47
  3. Kahle Stellen
    Von cikey im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.01.2005, 10:03
  4. Kahle Stellen
    Von friedl im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.02.2004, 17:24
  5. Kahle Stellen
    Von Bina im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.08.2003, 23:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •