Ergebnis 1 bis 23 von 23

Thema: Nachbars Katze(n)

  1. #1
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.895

    Nachbars Katze(n)

    Hallo zusammen,

    vor Kurzem ist eine Familie in unsere direkte Nachbarschaft gezogen. Sie haben wohl drei Katzen.
    Ansich ist das super. Aber.....
    Einer der Katzen, ein graues Katerle, superlieb, zutraulich, schmusig versucht sich bei uns einzunisten.
    Er kommt einfach zur Haustüre und zur Katzenklappe rein.
    Wir haben zwar ein Chipklappe, haben aber die Selectionfunktion ausschalten müssen, weil unser Fannchen vor dem klackenden Geräusch Angst hat und die Katzenklappe verweigert, wenn
    wir die Selectionsfunktion aktivieren.

    Somit haben wir nur zwei Optionen:
    Entweder wir aktivieren wieder die Selektionsfunktion und Nachbars Katerle kommt nicht mehr rein. Aber Fannchen wird nur, wenn wir die Haustüre öffnen rein können, oder
    wir akzeptieren die Besuche des Nachbarskater, was wohl dazu führen wird, dass er sich bei uns einnistet, denn weder Fannchen noch Rickchen scheinen etwas gegen ihn zu haben.

    Was ist Eurer Meinung nach der bessere Weg. Er ist ein süßer, lieber, wunderschöner Grautiger.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  2. #2
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.604
    Würde sagen: herzlichen Glückwunsch zum Zuwachs
    Wenn Deine kein Problem mit ihm haben, er sich benimmt...Und Euch scheint er ja auch nicht irgendwie unangenehm zu sein... ich würde ihn lassen.

  3. #3
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.895
    Ja, es wird wohl die einzige Möglichkeit sein, den Katzen ihren Lauf zu lassen.
    Aber nachdem wir vor mehr als 10 Jahren eine Flohvasion hatten, fürchte ich, dass er uns Flöhe einschleppen könnte.
    Unsere beiden werden von März bis Oktober mit Spot-Ons gegen Flohbefall behandelt.
    Das darf ich natürlich bei einer "fremden" Katze nicht machen. Wäre er nachweislich ein Streuner, könnte er
    sofort mit "gleichen Rechten und Pflichten" einziehen".
    Aber er hat nun mal nachweislich ein Heim in der Nachbarschaft bei ganz lieben Menschen mit wirklich lieben Kindern.
    Und wenn Fannchen nicht das Problem mit der Katzenklappe hätte, würde ich schweren Herzens die Chipfunktion wieder an der Klappe wieder aktivieren.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  4. #4
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    630
    Falls ihr es nicht schon getan habt, würde ich den Besitzern Bescheid sagen, dass der Kater öfter mal bei euch ist. Nicht, dass sie irgendwann anfangen, ihn zu suchen. Und da könnte man im Gespräch auch überlegen, woran es liegt, dass Katerle euch besuchen kommt. Vielleicht ist es ihm zuhause zu trubelig, oder er ist bekanntermaßen sehr neugierig, oder hungrig oder oder oder... Es geht ja nicht nur darum, ob es euch und euren Katzen angenehm ist, sondern auch darum, wie die Familie das sieht...

    Eine fremde Katze hätte ich nicht gern in meiner Wohnung... Wenn er aber immer wieder reinkommt, würde ich darauf achten, dass er kein Futter bei uns bekommt, nicht übermäßig gestreichelt wird und einfach wieder raus gesetzt wird. Ein gezieltes "inaktives" Abwerben des Katers fände ich nicht ok. Vor allem nicht, wenn die Familie wirklich an dem Grautiger hängt, sich kümmert und nicht bescheid weiß.

    Ich weiß nicht, ob ich die Selektionsfunktion aktivieren würde... Eigentlich würde mir Fannchens Belieben vor gehen...

  5. #5
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.727
    Hallo Sabine!
    Ich würde auch mit den Besitzern reden. (Ich weiß leider selbst, wie schlimm es ist, nicht zu wissen, was meinen verschwundenen Katzen passiert ist )
    Zum einen könnt ihr in Erfahrung bringen, ob der Kater gegen Flöhe und Würmer was bekommt, zum anderen erfahrt ihr vielleicht, ob sich der Kleine tatsächlich in seinem Zuhause nicht wohlfühlt. Dann kann man ja, wenn alle Beteiligten einverstanden sind, an einem Umzug mit allen Konsequenzen basteln.
    Da bin ich ja gespannt. ..

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  6. #6
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.473
    da bin ich dabei, mit der sache mit dem reden.
    kastriert isser hoffentlich?

    dabei würde ich die flohprophylaxe ansprechen - machen die nüscht und er besucht euch weiter - drauf mit dem zeug.
    das ist reine notwehr, gelle.
    das merken die doch gar nicht.

  7. #7
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.895
    Wir werden jetzt erst mal die Wildtierkamera im Keller eine Woche lang aufstellen und dann auswerten, wann er kommt und wie oft.
    Aktiv anwerben werde ich ihn nicht. Bisher habe ich ihn, wenn ich ihn in der Wohnung gesehen habe, auf den Arm genommen und ihn umgehend vor die Türe gesetzt.
    Ganz neutral, ohne schimpfen oder streicheln.

    Nach einer Woche weiß ich dann, wie oft er kommt und wie lange er bleibt.
    Kastriert ist er.
    Dann werde ich, wenn es nicht nur anfängliche Neugier von ihm ist, mit der Nachbarin reden und Entscheidungen treffen.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  8. #8
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.895
    Die Wildtierkamera steht. Jetzt brauchen können wir nur noch warten, um zu sehen wer da wann ein-und ausgeht.
    In den letzten Tagen habe ich den Herren Grautiger tagsüber nicht gesehen.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  9. #9
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    630
    Ich bin gespannt, ob und wie oft Herr Grau die hochwohlgeborenen Ladys Fanny und Erica zu besuchen gedenkt.

  10. #10
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.895
    Gestern bräuchte ich keine Wildtierkamera. Ich war nachmittags im Keller und habe einen Sack Vogelfutter auf die drei Cilp&Close Boxen verteilt als ich dem hübschen Herrn Grautiger aus der Katzenklappe schlüpfen sah.
    Leider hatte ich ihn vorher nicht gehört und weiß daher nicht, wo er herkam.

    Später hörte ich die ehrenwerte Lady Fanny fauchen und Knurren - überhaupt nicht ladylike . Die ehrenwerte Lady Erica saß auf dem Schrank im Flur und die Katzenklappe vom Flur in den Keller klapperte. Ich bin in den Keller und sah Herrn Grautiger gerade auf dem Rückzug vor der Katzenklappe vom Keller ins Freie stehen.
    Die beiden Hoheiten, deren erstes Personal ich bin, scheinen nicht so erfreut zu sein,
    dass Herr Grautiger, so hübsch und lieb er auch sein mag, in ihr Revier erster Ordnung eindringt.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  11. #11
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.895
    Herr Grautiger kam doch regelmäßig zu uns in die Wohnung und vor allem Fannchen war über seine Besuche in der Wohnung nicht begeistert. Unsere Tochter, die bei uns 4 Tage zu Besuch war, hat eine Begegnung der Katzen live mitbekommen. Und das muss schon heftig gewesen sein. Wobei es nicht zum Kampf kam.
    Wir haben uns daher entschlossen die selektive Funktion der Katzenklappe wieder zu aktivieren.
    Allerdings hat im Moment die lange Zeit, die Fannchen ohne die selektive Funktion die Katzenklappe nutzen könnte zumindest im Moment eines bewirkt. Fannchen kommt durch die Katzenklappe auch mit der selektiven Funktion.
    Alles weitere müssen wir abwarten.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  12. #12
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    630
    Schade, dass es doch so spannungsgeladen ist. Herr Grau versucht jetzt hoffentlich nicht, über andere Wege in eure Wohnung zu gelangen.

    Es wäre schön, wenn Lady Fanny den Sinn den Klackens weiterhin als etwas Positives erkennt, beziehungsweise nichts Negatives.

    Es grüßt hochachtungsvoll die beiden Ladys und deren Diener,
    Prinzessin Ginis höfischer Futterlieferant

  13. #13
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.895
    Werte Höfische Futterlieferantin der edelen und ebenfalls verwöhnten Prinzessin Gini von und zu MiMiMi,
    Zum Glück gibt es außer der Haustüre keinen weiteren Zugang zu unserer Wohnung.
    Und wenn der hübsche Herr Grautiger an der Haustüre erscheint, müssen wir ihm leider freundlich erklären, dass die Werten Hoheiten in diesem Haus leider deutlich gezeigt haben, dass sie nicht daran interessiert sind, dass er ihnen den Hof macht.
    Nachdem er auch nicht mal den Anstand besessen hatte , ihnen eine Maus als Zeichen seiner Wertschätzung vor die Füße zu legen.

    Ihre Majestät Lady Fanny ist mit ihren 12 Jahren doch schon eine alte Jungfer, die an einem solchen ungehobelten Jungspund, der von Ettikette keine Ahnung hat, kein Interesse hat.

    Und immerhin hat ja die dritte Bedienstete ihre Stellung aufgegeben und ist zwecks Studium einfach ausgezogen.
    Und jetzt sind für die ehrenwerten zwei Ladies nur noch zwei Bedienstete da.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  14. #14
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    630
    Also wirklich: Erwarten, dass man bei den Ladys freundlich empfangen wird und dann kein angemessenes Geschenk der Wertschätzung mitbringen? Das kann ja wirklich nicht sein!
    Ich finde es auch unabhängig von den beiden Ladys gut und richtig, dass Herr Grau nicht mehr rein kommt. Wenn ich mir vorstelle, dass Gini Freigänger wäre und überall reinspaziert, während wir nicht wissen, wo sie steckt...

    Lass das Fannchen nicht hören, dass sie als "alt" bezeichnet wurde. Ich glaube, das neue Wort dafür ist "angeäldert" oder "erfahren". Vielleicht auch "spätjung"?

    Oh weh... nur noch 4 Hände für 2 Katzen? Das ist natürlich grenzwertig und bestimmt eine Umstellung. Aber immerhin kommt auf eine Lady noch ein Bediensteter.

  15. #15
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.473
    spätjung klingt gut

  16. #16
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.895
    Bisher gab es bei uns nur Freigänger. Natürlich wäre ich nicht begeistert, wenn unsere Flauschis woanders hereinspazieren würden. Aber Freigänger halten sich nun mal , noch weniger als Wohnungskatzen, daran von was ihr Personal begeistert ist.
    Sie sind wirklich frei. Und wenn Herr Grautiger hier so wie draußen behandelt worden wäre, hätte ich die Selektierfunktion an der Klappe nicht aktiviert. Dann hätte ich mit der Nachbarin gesprochen, wie sie das mit den Besuchen von Herrn Grautiger bei uns sieht.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  17. #17
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.473
    genauso würde ich damit auch umgehen.
    bleibt zu hoffen, dass herr grau nun nicht aus langeweile den mädels draußen auflauert....

  18. #18
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.895
    Ne, das glaube ich nicht. Herr Grautiger macht eigentlich einen friedlichen Eindruck.
    Ehrlich gesagt, ist es eher das Fannchen, das aus Angst in Abwehrhaltung geht.
    Dann fängt natürlich das pelzige Gegenüber auch an zu fauchen.
    Rickchen ist da robuster. Wobei sie auch nicht glücklich ist, wenn Herr Grautiger in ihr Revier erster Ordnung eindringt.
    Bin gespannt, wie das weiter geht. Seneca hatte es ja auch geschafft sich zuerst im Haus und dann in unseren Herzen einzunisten.
    Mir fehlen alle meine Regenbogenkinder.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  19. #19
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.473
    ach sabine, seneca...

    ich kanns nicht vergessen

  20. #20
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.895
    Ich auch nicht.
    Warum musste das Schicksal so grausam sein.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  21. #21
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.473
    als tierhalter setzt man sich diesem risiko leider aus.

    es ist ja eine sache, tiere gehen zu lassen, die ihren lebensbogen beendet haben - das tut weh, aber es gibt einen trost darin.
    und irgendwann ist der schmerz vorbei und man kann der tiere mit einem lächeln gedenken:
    meine-katze, tullia, claudi, ja selbst ivo mit seiner fip, die hunde billy, dina und moppel.
    selbst das verschwinden vom ach so geliebten carlo (natürlich ist er tot) hat mich nicht so schmerzhaft zurückgelassen, denn immerhin hatte ich die gnade - und auf dauer ist es das - nicht zu wissen, was ihm widerfahren ist. keine bilder im kopf...

    in diesem sinnlosem sterben aber ist kein trost.
    ich würde gern sagen, dass es irgendwann aufhört weh zu tun - aber das tut nicht, nie.
    man denkt seltener daran, aber die tage des schmerzes kehren doch immer wieder.
    einer meiner hunde wurde an der flexi auf beim überqueren der straße auf einem fußgängerüberweg überfahren, meinen mann hat das auto um zentimeter verfehlt.
    der hund war erst 3 und ich hatte ihn gerade 8 monate und liebte ihn über alles...
    ich habe nicht mal den trost des hasses auf den autofahrer (der am boden zerstört war und monate angerufen hat) - denn der überweg war relativ neu und auch ich habe mich mehrmals dabei ertappt, an dieser stelle gepennt zu haben.
    der allerwinzigste trost: er war sofort tot, genickbruch. er starb mit einem lächeln, denn in gedanken war er sicher schon beim toben auf der wiese mit seinen kumpels
    aber nicht mal dies bleibt dir....
    vielleicht und hoffentlich nur, dass er deine gegenwart noch einmal spüren durfte - des menschen, den er sich als freier kater selbst ausgesucht hat.
    ich hoffe, du kannst dir das behalten!

    das hat mich verändert, ohne zweifel.
    ich habe angefangen, einen zweiten teo zu suchen - obwohl ich weiß, dass es ihn nicht geben wird und kann.
    aber immer, wenn die stelle im herzen anfängt, wieder zu bluten, muss ich einen neuen hund drauf kleben.
    also habe ich fünf mittlerweile. ich weiß, dass das ein bißchen irre ist - aber solang ich ihnen gerecht werden kann - und das kann ich - ist es für mich der weg

    verzicht auf tiere wäre die einzige option diesem möglichen schmerz zu entgehen, der uns alle treffen könnte - aber das wäre auch verzicht auf all die liebe und zuneigung...
    undenkbar!

  22. #22
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    630
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Bin gespannt, wie das weiter geht. Seneca hatte es ja auch geschafft sich zuerst im Haus und dann in unseren Herzen einzunisten.
    Ich bin mir sicher, du meinst es nicht so, aber bitte bedenke: Herr Grau hat ein Zuhause. Er sucht keines, wie der ehrenwerte Herr Seneca seinerzeit... Herr Grau muss sich bei euch nicht wohlfühlen und die beiden Ladys müssen ihn in ihrem Reich nicht akzeptieren.


    Der Gedanke an Seneca lässt mich auch immer noch schwer schlucken...

  23. #23
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.473
    das kann man so nie wissen, livia hatte auch ein zuhause und hat sich dennoch entschieden, bei den nachbarn einzuzuziehen.

    wer wäre ich, ihr das zu verwehren, wenn dort ein platz für sie frei war?
    sie ist ja nicht verloren, nur an einem anderen ort.
    und manchmal besucht sie uns ja noch (also nicht mich, sondern männe )

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 26.04.2013, 17:44
  2. Kann ich Nachbars Katze behalten?
    Von Soi im Forum Katzen - Gesetze & Verordnungen
    Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 03.04.2011, 14:46
  3. Nachbars Katze
    Von ArianeH im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 17:24
  4. Nachbars Katze
    Von Deargi im Forum Hunde - Gesetze & Verordnungen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.10.2006, 18:56
  5. Markieren der Nachbars-Katze
    Von rosalie0209 im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.04.2004, 14:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •