Ergebnis 1 bis 18 von 18

Thema: Kater pinkelt direkt sobald er was nicht bekommt

  1. #1
    Registriert seit
    21.07.2019
    Beiträge
    3

    Kater pinkelt direkt sobald er was nicht bekommt

    Hallo zusammen.

    Ich bin echt ratlos. Mein Kater macht seit mehr als einem Monat auf unseren Teppich und lässt sich nicht davon abhalten. Haben schon Zeitung ausprobiert, TA hat Krankheiten ausgeschlossen.
    Hier die Situation:
    Wir haben ihn zusammen mit seinem Bruder letzten November adoptiert. Zuerst war auch alles super. Dann hat der kleine allerdings angefangen auf unser Bett zu machen. Wir haben das erstmal auf den Umzug geschoben, die neue Umgebung und neue Menschen. Als es aber nach zwei Monaten immer schlimmer geworden war, und wir alles ausprobiert haben, was uns eingefallen ist sind wir zum TA. Davor haben wir drei Katzentoiletten aufgestellt, Katzenstreu gewechselt, Futter gewechselt, Spielzeiten ausgedehnt aber nichts hat geholfen. Der TA hat aber eine Krankheit ausgeschlossen.
    Da die beiden zu zweit waren wussten wir uns nicht mehr anders zu helfen, als das Schlafzimmer zur Sperrzone zu erklären, also morgens dürfen sie zum kuscheln rein und auch abends bevor wir schlafen.
    Siehe da, das pinkeln hat aufgehört und eine neue Stelle wurde auch nicht gesucht. Was waren glücklich!

    Dann ist vor anderthalb Monaten sein Bruder gestorben. Wir haben alles getan um die Situation für ihn so angenehm wie möglich zu machen. Haben ihn sich verabschieden lassen und danach haben wir uns frei genommen und mit ihm sehr viel gespielt und ihn betüddelt.
    Und dann ging es mit dem Pinkeln los. Der Teppich musste dafür herhalten. Es passierte nur wenn wir nicht da waren. Gut, uns beiden war dann klar dass er offensichtlich nicht alleine sein kann. Deswegen haben wir uns relativ schnell auf die Suche nach einem Spielgefährten gemacht, was natürlich auch gedauert hat weil wir ja einen passenden finden wollten.
    Dann hat sich das aber letztes Wochenende so sehr gesteigert, dass er vor unseren Augen auf den Teppich gepinkelt hat. Und das vermehrt in Situationen wo er nicht das bekommen hat was er wollte. Beispielsweise mussten wir das Katzennetz unserer Terrasse reparieren und er durfte nicht raus. Gepinkelt. Er wollte Futter haben, ging nicht schnell genug. Gepinkelt.
    Und im Nachhinein sind uns die Situationen ins Gedächtnis gekommen, als er aufs Bett gepinkelt hat. Er wollt gestreichelt werden nachts, wir haben nicht reagiert. gepinkelt.

    Immer wenn er offensichtlich etwas nicht bekommt, pinkelt er.
    Wir haben jetzt seit Mittwoche einen neuen Kater. Die Eingewöhnung läuft noch. Wir haben die Hoffnung dass es sich besser sobald wir die beiden Zusammengelassen haben.
    Hat trotzdem jemand Tipps?
    Bachblüten haben wir ihm nach langen hin und her gegeben, auch in Bezug auf die Eingewöhnung und die ganzen Veränderungen.
    Ein Feliway Stecker ist auch schon bestellt aber ich weiß halt nicht wie sehr das wirken wird.
    Zeitungspapier liegt auch schon auf dem Teppich aber das interessiert ihn nicht. Da pinkelt er einfach drauf. Das stört ihn nicht weiter. Mittlerweile guckt er einen dabei schon direkt an.
    Für jegliche Tipps und Hilfen bin ich echt dankbar. Wir lieben unseren kleinen Frechsdachs echt aber das ist nicht so schön wenn wir ständig vollbepinkelte Teppiche haben.

  2. #2
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    5.709
    Wie alt ist denn der Kater und ist er kastriert? Was wurde beim Tierarzt untersucht? Wie reagiert ihr und womit reinigt ihr die Stellen? (Jetzt mal nur auf die Schnelle, es gibt hier aber auch einen Pinkelfragebogen).

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

  3. #3
    Registriert seit
    21.07.2019
    Beiträge
    3
    Unser Kater ist knapp 1 Jahr alt, wurde im Dezember kastriert. Wir waren direkt beim Tierarzt wo sowohl seine Blase untersucht wurde als auch eine Urinprobe genommen wird. Den Teppich reinigen wir mit Teppichreiniger und einem Geruchsneutralisierer.
    Wo finde ich den Pinkelfragebogen denn?

  4. #4
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    5.709
    http://forum.zooplus.de/showthread.p...nkelfragebogen

    Ok, also ich kenne das nur von meinem Kater von früher, als er noch nicht kastriert war. Den Bogen habe ich dir verlinkt.

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

  5. #5
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.894
    Ich warte mal auf die Antworten aus dem Pinkelfragebogen.
    Spontan schoss mir die Frage durch den Kopf, ob die viele Aufmerksamkeit als Verstärkung für das Pinkeln empfindet?
    Und dann ist meines Wissens ein Geruchsentferner kein Enzymreiniger, der Uringeruch wirklich beseitigt.
    So kann es sein, dass ihn der verbleibende Geruch im Teppich immer wieder zum Pinkeln annimiert.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  6. #6
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    439
    Immer wenn er offensichtlich etwas nicht bekommt, pinkelt er.
    Paulchen hatte das anfangs auch gemacht wenn er raus wollte und ich ihn nicht rausgelassen hatte. Nachdem ich dann nachts das Schlafzimmerfenster offen stehen ließ war alles gut.
    Naja, bis wir ins Haus umzogen. Die 1. Nacht wollte ich ihn drinnen lassen aber wer ein richtiger Kater ist, der hat seinen eigenen Kopf Das kleine Biest saß auf meinem Bett, ließ sich schön streicheln, machte einen Schritt beiseite und da lag eine schöne feste Wurst dort wo er vorher gessen hatte
    Was ich damit sagen will, Paulchen hat mich gut erzogen, er hat eine Katzenklappe (das 1. was ich gekauft hatte als ich die Zusage für das Haus bekommen hatte) und im Moment läuft alles richtig gut
    Grüße
    Monika

  7. #7
    Cappu Guest
    Hi,

    das ist wirklich keine schöne Situation, in der du da steckst.

    Der Pinkelfragebogen und der Tipp mit dem Enzymreiniger wären auch meine ersten Ideen gewesen

    Was man aber ganz klar sagen muss: Katzen machen nicht wissentlich irgendwo hin, um uns Menschen zu "erziehen". Unter Katzen ist Fremdpieseln keine Kommunikationsform, wenn man von Markierverhalten und dem kätzischen Infoblatt absieht, die aber beide nur reiner Informationsaustausch sind.
    Wenn etwas, körperliche Gesundheit vorausgesetzt (die Urinuntersuchung war sehr wichtig), daneben geht, dann sind seelische Probleme die Ursache. Echtes "Protestpinkeln", wie es in manchen Ratgebern noch heißt, gibt es in Wirklichkeit nicht. Katzen sind normalerweise sehr saubere Tiere, die es selbst sehr stört, wenn etwas daneben geht.
    Meistens sind körperliche Probleme die Ursache, Blasenentzündungen, Schmerzen im Bewegungsapparat... Dann natürlich Markierverhalten bei unkastrierten Tieren. Und dann gibt es noch die seelischen Ursachen. Eine große Ursache wird eure momentane Situation, der Tod seines Freundes und der Einzug einer fremden Katze, sein. Es kann sein, dass es ihn beruhigt, wenn er seinen Urin verteilt - was nach mir riecht, ist auch ganz sicher meins. Kennst du Zylkene? Es wirkt nicht bei allen Katzen, aber denen, bei denen es wirkt, kann es über schwierige Zeiten hinweg helfen.
    Der Pinkelfragebogen kann uns helfen, andere Drehschrauben zu finden, mit denen du ihm etwas mehr Sicherheit geben kannst.

    Bitte sei aber nicht böse auf ihn. Er macht dir nicht absichtlich Kummer. Er weiß es nur nicht besser.

  8. #8
    Registriert seit
    21.07.2019
    Beiträge
    3
    Vielen Dank für die Antworten. Uns ist selbstverständlich klar dass er es nicht mit Absicht macht deswegen könnten wir ihm niemals böse sein. Trotzdem ist es kein schöner Zustand und wenn es ihm wirklich an etwas fehlt oder ihm etwas fehlt wollen wir ja auch dass sich das ändert.
    Hier ist übrigens der ausgefüllte Fragebogen

    1. TA waren wir
    2. keine Ergebnisse vom Tierarzt
    3. Kater ist ca. 12 Monate alt (genaues Alter nicht feststellbar, da wir ihn adoptiert haben und er auf einem Bauernhof gefunden wurden)
    4. Seit November 2018
    5. Wurde auf einem Bauernhof gefunden, mehr ist nicht bekannt
    6. Haben im März angefangen ihn und seinen Bruder an den Freigang zugewönnen, nachdem sein Bruder aber aller Wahrscheinlichkeit nach angefahren wurden, haben wir den Freigang auf die Terrasse beschränkt, das Pinkeln ist deutlich weniger wenn er raus darf. Es scheint ihm nicht zu fehlen, da er stundenlang entspannt auf der Terrasse liegt.
    7. Ja, seit Dezember 2018
    8. Kater
    9. Sitzen
    10. Im Bett Anfang Dezember, hat sich damals aber lediglich auf das Bett beschränkt. Dann nachdem wir ihn nur noch beschränkt Zugang zum Bett gelassen haben hatte es aufgehört und nach dem Tod seines Bruders Anfang Juni fing es wieder an.
    11. Mittlerweile seit Mittwoch ja
    12. Zusammenführung findet gerade statt. Am Anfang gefauche und geknurre von unserem kleinen aber keine Angriffe. Hat aber nachgelassen bzw. Seit gestern gar nciht mehr. Da der neue Kater aber erst so kurz bei uns ist kann man noch nichts wirkliches sagen
    13. 2 Personen, meine Zeiten schwanken immer da ich Studentin bin
    14. Max. Am Wochenende aber auch nicht sonderlich häufig.
    15. Wir haben die Futterstelle auf den Teppich verlegt. 2 mal täglich, Nassfutter, Trockenfutter stellen wir 1x in der Woche max. Hin
    16. Ja
    17. In der Küche neben dem Trockenfutter
    18. Geschlossene Toiletten, eine offene
    19. 3
    20. Eine steht im Wohnzimmer hinter der Tür, eine im Schlafzimmer, und eine im Flur
    21. Wir benutzen Hygiene Streu von Edeka und haben es im April gewechselt
    22. Dreimal am Tag, morgens, wenn der erste nach Hause kommt (ist einer den ganzen Tag zu Hause dann mittags) und abends vor dem Schlafen gehen, alle zwei Wochen wird die Toilette komplett gereinigt
    23. Mit einer Schaufel , die Pinkelstellen mit Teppichreiniger und Geruchsneutralisierer
    24. Zuerst im Bett mittlerweile auf den Teppich im Wohnzimmer, einmal auch auf eine Decke die auf dem Sofa liegt
    25. Unterschiedlich, die letzten tage 2-3 mal am Tag
    26. Seit ca einer Woche passiert das auch wenn wir dabei sind, davor nur in Abwesenheit
    27. Unmittelbar vor dem Pullern jammert er rum weil er etwas will. Beispielsweise heute wollte er raus aber wir mussten das Netz reparieren deswegen konnte er nicht. Gestern wollte er unbedingt ins Schlafzimmer, wo der neue Kater momentan wohnt, als wir ihm das verwehrt haben da es ein sehr schüchternes Kerlchen ist und er erstmal vertrauen zu uns fassen Soll. Ab morgen werden die beiden aber zusammengebracht
    28. Im Mai sind neue Nachbarn eingezogen, ansonsten war die einzige Veränderung der Tod seines Bruders
    29. Wir spielen jeden Abend eine Stunde immer zu einer bestimmten Uhrzeit
    30. Unterschiedlich, max 8 Stunden
    31. Wenn wir ihn direkt dabei erwischen verscheuchen wir ihn ansonsten machen wir es einfach sauber ohne dass wir ihm gegenüber darauf reagieren also kein Ausschimpfen.

  9. #9
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.726
    Hallo Merle 202!
    Nach dem Lesen des Pinkelfragebogens sind mir 3 Sachen aufgefallen, die ich persönlich ändern würde. Sie müssen gar nichts mit dem eigentlichen Problem zu tun haben, können aber vielleicht trotzdem etwas bringen.
    Ich würde als erstes die geschlossenen Toiletten in offene verwandeln, weil in den geschlossenen der Mief "stehen" kann, was den reinlichen Katzen im wahrsten Sinne stinken kann und sie somit diese Toiletten äußerst ungern bis gar nicht benutzen.
    Du schreibst, es gibt 2x täglich Nassfutter. Wieviel Gramm sind das ungefähr bei euch? Es wäre gut möglich, dass er Hunger hat, vor allem, wenn die erste Mahlzeit gleich verputzt wird und er lange warten muss, bis es die nächste gibt. Er ist noch sehr jung, da ist der Bedarf noch groß. Auch, weil Katzen oft essen und meist kleine Portionen, sollte immer etwas bereitstehen.
    Und dann würde ich im Haus mehrere Wasserschalen verteilen, vor allem weg vom Futter. Katzen haben sich auch da ihre Ursprünglichkeit bewahrt und mögen es nicht, wenn Futter- und Wasserstellen beieinander liegen.

    Ich wünsche euch auf jeden Fall, dass ihr schnell die Ursache für das Pullern finden und handeln könnt!

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  10. #10
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    439
    Was man aber ganz klar sagen muss: Katzen machen nicht wissentlich irgendwo hin, um uns Menschen zu "erziehen".
    Das ist schlichtweg Unfug!
    Katzen wissen schon wie sie uns Menschen erziehen damit es ihnen gut geht. Es heißt nicht umsonst das jede Katze ihren Sklaven braucht.
    Grüße
    Monika

  11. #11
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.894
    Ich hatte gerade ein deja vue. Wir hatten mit unseren Jungkatzen vor vielen Jahren auch ein Pinkelproblem.
    Wir hatten unsere Terrasse mit Katzennetz eingezäunt und wollten unsere beiden Jungkatzen nur begrenzten Freigang gewähren und wir hatten damit ein Pinkelproblem bei den beiden Schwestern heraufbeschworen. Auf Anraten unseres TAs bekamen sie unbegrenzten Freigang. Das Problem war gelöst.
    Daher halte ich es durchaus für möglich, dass sich das Problem Eures Katers so auch lösen lässt.
    Er weiß ja nicht, dass er keinen Freigang mehr bekommt, weil Ihr Euch um ihn sorgt.

    Und dann würde ich den Teppich mal aus der Geruchsbereichs des Katers bringen, z.B in den Keller, oder wirklich alle Stellen, an denen er gepinselt hatte, mit Enzymreiniger (Urin Frei, Biodor Animal) mehrmals reinigen., dass für den Kater nichts mehr nach seinem Urin riecht.

    Den Matratzenbezug würde ich nach Möglichkeit mit Biodor Animal waschen, oder auch gut reinigen.

    Heike (Plüschi) hat vollkommen recht. Protestpinkeln gibt es bei Katzen nicht. Entweder sie pinkeln fremd, wenn sie sich nicht anders zu helfen wissen.
    Oder das Fremdpinkeln würde öfter mit einer für die Katze angenehmen Reaktion verbunden, z.B. Katze pinkelt und bekommt mehr Aufmerksamkeit.

    Ich wünsche Eurem Katerle und Euch, dass Ihr das Problem in den Griff bekommt.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  12. #12
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.726
    Der nun auf die Terrasse beschränkte Ausgang ging mir auch durch den Kopf. Ich hatte den Gedanken jedoch wieder beiseite geschoben, weil ich es so verstanden hatte, dass auch während der Zeit des Freigangs und als der Bruder noch lebte, ebenfalls schon Pinkelunfälle passierten. Aber es ist trotzdem durchaus möglich, dass das Problem mit Freigang gut gelöst werden könnte!

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  13. #13
    Cappu Guest
    Sorry Merle für das OT an Monika
    Ich hoffe sehr, die Tipps der anderen helfen dir bei eurem Problem!

    Zitat Zitat von Sybille Beitrag anzeigen
    Das ist schlichtweg Unfug!
    Katzen wissen schon wie sie uns Menschen erziehen damit es ihnen gut geht. Es heißt nicht umsonst das jede Katze ihren Sklaven braucht.
    Grüße
    Monika
    Nein, ist es eben nicht! Ja, Katzen können manipulativ sein und wissen das auch. Aber sie erziehen sich eben NICHT gegenseitig durch Femdpinkeln und wenden es auch nicht als Erziehungsmethode gegenüber ihren Menschen an. Ihnen das zu unterstellen bedeutet nur, sie zu vermenschlichen und ihre wahren kätzischen Eigenheiten zu ignorieren und zu missachten.
    Und Katzen wollen mit Sicherheit auch nicht, dass der Mensch ihnen ein Sklave ist. Falsch gehaltene und nicht verstandene Katzen zeigen aber oft Verhaltensauffälligkeiten bis hin zur Verhaltensstörung, die der (wieder vermenschlichend deutende Mensch) fälschlich als Tyrannei interpretiert.

    Sorry, dass ich mich über so etwas derart echauffiere. Aber leider wird so oft eine Katze für etwas bestraft, was der Mensch verbockt hat... (nicht vor dir, Merle. Katzen sind manchmal schwer zu lesen und du gibst dir alle Mühe ).

  14. #14
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.894
    Heike: Aber die erst Pinkelphase war, wenn ich das richtig gelesen habe, zu Ende, als die Schlafzimmertür geschlossen wurde. Es wurde ja, glaube ich, auch nur die Matratze bepinkelt.
    Da kann es durchaus sein, dass er immer wieder dorthin gepinkelt hat, weil kein Enzymreiniger zum Entfernen der Urinflecken verwendet wurde und er es dann nicht mehr so gerochen hat, als die
    Schlafzimmertüre zu war.

    Wie gesagt, es sind nicht die Katzen, die uns durch ihre Verhaltensweisen erziehen. Sondern unsere Reaktionen auf Ihre Verhaltensweisen führt dazu, dass die Katze eine erfolgreiche Verhaltensweise
    (unsere Reaktion war für die Katze angenehm) weiter verwendet. Und Katzen lernen schnell.

    Wann war denn die letzte Urinuntersuchung?
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  15. #15
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    439
    Ja, Katzen können manipulativ sein und wissen das auch.
    Da sind wir uns einig. Vielleicht nennst Du es Manipulation und ich Erziehung. Letztendlich läufts aus Gleiche raus - die Katze bekommt was sie will oder pinkelt wohin sie will.

    Aber sie erziehen sich eben NICHT gegenseitig durch Femdpinkeln
    Davon hatte ich nichts geschrieben und auch da sind wir uns einig.
    Grüße
    Monika

  16. #16
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.469
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Wie gesagt, es sind nicht die Katzen, die uns durch ihre Verhaltensweisen erziehen. Sondern unsere Reaktionen auf Ihre Verhaltensweisen führt dazu, dass die Katze eine erfolgreiche Verhaltensweise
    (unsere Reaktion war für die Katze angenehm) weiter verwendet. Und Katzen lernen schnell.
    viel besser kann man es nicht ausdrücken.
    und: anders funktionieren wir menschen auch nicht!
    wir meinen das nur, weil uns 2000 jahre religion irgendeinen unsinn von "krone der schöpfung" vorgeschwafelt haben.

  17. #17
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.894
    Hallo Merle,
    also, Zusammenführung hin oder her. Als erste Maßnahme würde ich ihm wirklich wieder unbegrenzten Freigang gewähren.
    Dann würde ich wirklich den Teppich rausnehmen und den Urin nochmals untersuchen lassen.
    Ich hoffe, dass das hilft.
    Außerdem solltet Ihr ihn bewusst ignorieren, wenn er pinkelt und ihn belohnen, wenn er sich gut verhält.
    Und ihm bitte nicht das Gefühl geben, dass er unbegrenten Freigang bekommt, weil er pinkelt.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  18. #18
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    439
    @Pampashase
    Das war wohl anfangs ein Missverständniss in der Wortwahl. So wie Du hatte ich das auch gemacht und es funktionierte. Und es funktioniert jetzt richtig prima weil Paulchen eine Katzenklappe hat.
    Grüße
    Monika

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. BKH Kater bekommt Gesellschaft und ich weis nicht ob alles so i.O. ist :(
    Von Kitty Kaley im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 27.07.2015, 09:03
  2. Kater pinkelt nicht immer ins Katzenklo
    Von Sybille im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 27.02.2014, 16:55
  3. Kater (oder Katze) pinkelt wo sie nicht soll.
    Von Cola im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.08.2013, 10:05
  4. Katze will nicht mehr spielen, sobald Kater hinzu kommt
    Von tomekk00 im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.06.2011, 09:57
  5. Kater Pinkelt direkt an seinem Trinken
    Von miga im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.05.2005, 14:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •