Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 120 von 125

Thema: Schwellung am Katzenkopf, Bauchspeicheldr├╝senentz├╝ndun g

  1. #81
    Cappu Guest


    Alles Ermessenssache, aber ich glaube, so wie du ihn schilderst, h├Ątte ich ihn auch noch nicht einschl├Ąfern lassen. Solange er alles gerne macht, was er fr├╝her auch gemacht hat, hat er Lebensqualit├Ąt. Dass er komisch aussieht und dass er angez├Ąhlt ist, wei├č er ja nicht.

    Achte auf die Zeiten, in denen er abgeschlagen wirkt. Vielleicht werden diese unter Metacam k├╝rzer. Ich w├╝rde eine Schmerzmedikation zumindest ausprobieren. Katzen sind soooo gut im Verstecken von Schmerzen...
    Falls die Zeiten l├Ąnger werden oder du den Eindruck hast, dass er immer ├Âfter nicht mehr machen mag, was er sonst f├╝r gew├Âhnlich gemacht hat, dann w├╝rde ich mir Gedanken ├╝ber seinen letzten Tag machen. Falls er tats├Ąchlich Schmerzen haben sollte, auch.

    Ganz wichtig zu wissen: ein Auf und Ab ist in solchen Phasen des Lebens ganz nat├╝rlich. Es gibt gute Tage und es gibt schlechte Tage. Gute Tage sind ein Grund zum Freuen, aber nicht zum Hoffen: es ist eine Abw├Ąrtsspirale, ohne Wenn und Aber.
    Da wir die Pl├╝schis nicht fragen k├Ânnen, wann ihnen das Ab zu viel wird, m├╝ssen wir das f├╝r sie entscheiden. Ich pers├Ânlich w├╝rde immer lieber "zu fr├╝h" einschl├Ąfern lassen als dass ich meinem Tier Leiden zumute, das ich ihm h├Ątte ersparen k├Ânnen. Andere Menschen warten lieber bis es wirklich gar nicht mehr geht und das Tier nur noch schlechte Tage hat. Ich denke, du tendierst wie ich eher zum ersten
    Beim TA sind sie oft munterer und wirken manchmal gar nicht mehr krank. Das ist das Adrenalin. Lass dich, sollte es bei euch so sein, nicht davon t├Ąuschen. Wenn ihr zu Hause, in Ruhe und mit Bedacht, die Entscheidung gef├Ąllt habt, dann zieht sie durch.

    Dem Orko und euch noch ganz viele sch├Âne Tage und Wochen

  2. #82
    Registriert seit
    07.10.2011
    Ort
    Niedersachsen
    Beitr├Ąge
    2.118
    Ich les hier immer mit und weiss nicht was ich schlaues schreiben kann.
    Du und Dein Mann Ihr werdet zur richtigen Zeit, die richtige Entscheidung treffen.

    Erst einmal w├╝nsche ich Euch ein sch├Ânes, sorgenfreies Wochenende.
    LG von Marianne



    Alle meine Lieben
    Jigme und Tashi, Mausi meine Sternenkatze, Panos und Ion

  3. #83
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beitr├Ąge
    2.545
    ja, ich w├╝rde das metacam auf verdacht geben - du wei├čt ja nicht, ob er noch innerlich tumore entwickelt hat...
    probier es doch einfach mal paar tage, ob er damit einen besseren eindruck macht.

  4. #84
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beitr├Ąge
    30.724
    Wenn man wenigstens eine Diagnose h├Ątte Ich w├╝rde es auch einfach mal mit Metacam versuchen. Was habt Ihr zu verlieren? Probiere es aus und beobachte ihn

  5. #85
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beitr├Ąge
    5.839
    Ich danke euch allen! Seit gestern gebe ich morgens Metacam. Hm, kann nun nicht sagen, dass sich was gro├č ver├Ąndert hat, aber ich denke auch - zu verlieren haben wir nichts Er hat aber den Kopf nicht mehr gesch├╝ttelt gestern und heute, da es aber vorher auch nicht so oft war, wei├č ich nicht, ob ein Zusammenhang besteht.

    Ja eine genaue Diagnose w├Ąre sch├Ân gewesen, aber ich bin schon sicher, dass das nun ein Tumor ist, der sich zu Anfang wohl tats├Ąchlich entz├╝ndet hatte. Was das an den Fu├čgelenken ist, keine Ahnung, aber eine Arthrose ja nicht. Immerhin haben wir R├Ântgenaufnahmen des ganzen Katers nun Orko hatte heute einen richtig guten Tag, gut gefressen und hat das sch├Âne Wetter auf der Terasse genossen. Er ist auch fast ├╝berall mit dabei und lungert sogar oft vor dem Klo, wenn ich da zu lange drin bin... Ich hadere auch nicht mehr mit der nicht vorhandenen Diagnose usw., wir hatten wirklich viel Gl├╝ck wegen Herz und Diabetes (da war er ja weit apathischer ├╝ber Wochen, aber man hatte halt eine Chance auf Heilung es wir hatten Gl├╝ck) und Orko ist nun ein richtiger alter Haudegen (und sieht auch so aus )

    @Cappu: Ja, ich bin auch ein "fr├╝her" Bef├╝rworter und wenn mir jemand vor zwei Monaten gesagt h├Ątte, dass ich hier ruhig tippe w├Ąhrend Orki einen walnussgro├čen Tumor am Kopf hat der sein Auge zuschwellen l├Ąsst, h├Ątte ich vielleicht gedacht "was, das w├╝rde ich doch gar nicht zulassen, dass es soweit kommt???!" aber so einfach ist es eben nicht. Hm, ich frage mich, ob man nicht zuhause dann schon etwas Beruhigendes geben k├Ânnte, damit das Tier auf dem Weg zum Tierarzt keine Angst hat und sich nicht so aufregt. Andererseits darf man wohl bei fast 18 Jahren die letzten Minuten dann auch nicht "├╝berbewerten."

    Danke Marianne, ja es sieht im Moment ganz gut aus f├╝r die Ostertage

    Danke f├╝r die sch├Âne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

  6. #86
    Cappu Guest
    Nein, so einfach ist das leider nicht.
    Man darf Tiere in Deutschland nicht f├╝r einen Transport ruhig stellen, weil sie beim Transport nicht richtig ├╝berwacht werden k├Ânnen. Es k├Ânnte zu Erbrechen oder anderen Nebenwirkungen kommen. F├╝r Orko sind Tierarztbesuche etwas, das er kennt, das er teilweise als normal empfinden wird, aber vielleicht kommt dein TA auch ins Haus? Zumindest falls der letzte Tag einigerma├čen planbar sein sollte, schadet es sicher nicht, alle m├Âglichen Optionen durchgesprochen zu haben.
    Hier beschreibt ein Tierarzt, warum es manchmal sogar gut sein kann, in die Praxis zu kommen: https://www.tierarzt-rueckert.de/blo...dul=3&ID=19942

  7. #87
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beitr├Ąge
    5.839
    Hm... Ja fr├╝her habe ich mir das immer f├╝r meine beiden "gew├╝nscht" und hatte auch eine tolle Haustier├Ąrztin am Start grunds├Ątzlich. Bei Merlin war es aber so ein Notfall, dass ich eh direkt mit ihm in die Tierklinik fahren musste bzw. meine Mutter konnte ich gl├╝cklichweise fahren. (Soviel zu meinem Plan-Wahn...)

    Der Tierarzt hier kommt leider nicht, aber vielleicht ist insbesondere das mit dem geeigneten "Platz" (aus dem verlinkten Artikel) nicht von der Hand zu weisen und auch, dass man dann immer die Wohnung damit in Verbindung bringt, hm... Der TA wohnt nur f├╝nf Fu├čminuten von hier entfernt, ich muss nichtmal mit dem Auto fahren und ja, Orko kennt das schon. das ist vielleicht hilfreich. Letztes Mal wurde er nur ger├Ângt, keine Spritzen Habe auch ├╝berlegt, noch eine mobile Tier├Ąrztin dazuzuholen, aber ich denke, ich bleibe nun bei diesem bis "zum Schluss". Vor ein paar Wochen war Orko halt zuhause sehr apathisch (als er die Bauchspeicheldr├╝senentz├╝ndun g hatte) und auf dem Weg zum Tierarzt die reinste Sirene. Vor dem Einpacken dachte ich noch "hm, vielleicht kann ich ihn gar nicht mehr mit nach Hause nehmen", aber sobald er in der Box war dachte ich "ok, so schlecht geht es ihm gar nicht" Aber damals hatte er auch noch keinen so gro├čen Tumor am Kopf

    Ich schaue nun Woche f├╝r Woche, Tag f├╝r Tag... Danke euch!!

    Danke f├╝r die sch├Âne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

  8. #88
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beitr├Ąge
    5.839
    Hallo ihr Lieben,

    ich habe dem TA nun mal ein Foto bzw. zwei gesendet und um Rat gefragt, das Auge sieht schon arg aus. So einfach ist das alles nicht, weil er vom Verhalten her fast normal wirkt. Fast, weil er beispielsweise gestern Abend noch im Dunkeln auf die Terasse wollte, aber ist ja nun auch w├Ąrmer. Und heute Nacht hat er sich l├Ąngs auf mein Kopfkissen gelegt (noch nie gemacht!), als ich aufs WC bin ist er mit mir aufgestanden und flugs wieder zur├╝ck"gelaufen", damit er ja nur wieder als Erster aufs Kopfkissen kommt. Zumindest war das mein Eindruck.

    Hier das Bild als Link - Achtung, nichts f├╝r zarte Gem├╝ter Aber ich finde am Gesichtsausdruck merkt man eben, dass er noch "da" ist. Vielleicht w├Ąre auch ein st├Ąrkeres Schmerzmittel als Metacam noch gut, quasi zur Sicherheit. F├╝r das "Auge" geben wir auch eine Retinol-Salbe vom TA . Mal schauen, ob der TA sich noch meldet.

    Danke f├╝r die sch├Âne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

  9. #89
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beitr├Ąge
    5.839
    Ok, der TA hat sich gemeldet und wir gehen am Samstag den letzten Gang. Ich hoffe, er bleibt bis dahin stabil... Im Moment liegt er auf dem Balkon und genie├čt die Sonne. Danke f├╝r eure Unterst├╝tzung in den letzten Wochen Es wird zwar schwierig werden, aber Orko hat fast 18 gute Katzenjahre gehabt, hat HCM und Diabetes in Schach gehalten und es ist okay, wenn er nun hoffentlich in Frieden gehen darf.

    Danke f├╝r die sch├Âne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

  10. #90
    Registriert seit
    27.05.2017
    Ort
    Wohne in Schleswig-Holstein
    Beitr├Ąge
    861
    Ich w├╝nsche Dir viel Kraft!
    Herzliche Gr├╝├če von Angela



    Die Liebe, die ich zur├╝ck lasse, ist alles,
    was ich geben kann.

    (Margaret Trowton)

  11. #91
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beitr├Ąge
    6.806
    Oh man, das tut mir so leid. Ich w├╝nsche dir viel Kraft und St├Ąrke! Gib dem tapferen Orko bitte einen ganz dicken Knuddler von mir mit auf die Reise!

    F├╝r eine Zeit halten wir deine Pf├Âtchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Gr├╝├če von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    F├╝r immer im Herzen und im Kopf ....Pl├╝schi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  12. #92
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beitr├Ąge
    2.545
    ich kann deine entscheidung nachvollziehen - auch wenn es vermutlich nicht die meine w├Ąre, noch nicht.
    aber ich sage "vermutlich" - weil ich ganz einfach nicht in deiner situation bin.
    orko hatte ein langes und gutes leben - man kann ihn gehen lassen, ohne dass er ganz "runter" sein muss - vielleicht ist das sogar weise.
    ich w├╝nschte heute, ich h├Ątte mich bei claudi auch zwei, drei tage fr├╝her entscheiden k├Ânnen.

    machs gut, orko-gro├čkater, deine dosine hat sich gut um dich gek├╝mmert und sie wird bei dir sein bis zum ende - so vielen katzen w├╝nscht man das.
    auch am ende deines lebensbogens hast du gl├╝ck und wirst nicht allein sein.

  13. #93
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beitr├Ąge
    6.051
    Kerstin, ich w├╝nsche Euch auch viel Kraft.

    Es ist jetzt alles so gekommen, wie es kommen sollte. Es ist bestimmt der richtige Zeitpunkt ihn gehen zu lassen.
    Auch ich sitze hier und es laufen die Tr├Ąnchen. Er ist uns einfach durch das, was Du ├╝ber ihn berichtet hast, sehr nahe gekommen.
    Orko, mach┬┤s gut im Regenbogenland! Du wirst bestimmt wieder jung und gesund ├╝ber die goldenen Steppen laufen.
    Liebe Gr├╝├če von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - f├╝r immer im Herzen

  14. #94
    Registriert seit
    07.10.2011
    Ort
    Niedersachsen
    Beitr├Ąge
    2.118
    Liebe Kerstin nachdem ich das Foto gesehen habe, kann ich Deinen Endschlu├č voll und ganz verstehen.
    Niemand muss warten bis es zum ├äu├čersten kommt.
    Am Samstag denke ich ganz fest an Euch.
    LG von Marianne



    Alle meine Lieben
    Jigme und Tashi, Mausi meine Sternenkatze, Panos und Ion

  15. #95
    Cappu Guest
    Die Schwellung ist wirklich gro├č, kaum vorstellbar, dass das Auge nicht dr├╝ckt.
    Katzen sind soo gut im Verstecken von Unwohlsein. Ich w├╝rde ihn auch gehen lassen, bevor es ihm dauerhaft sichtbar schlecht geht. Das letzte Liebevolle, was du f├╝r ihn tun kannst, ist, ihm Leid zu ersparen und bis zum Ende bei ihm zu sein und ihm Ruhe zu geben.
    Alles Gute und ganz viel Kraft f├╝r die n├Ąchste Zeit. F├╝r euch drei. Katerb├Ąr, gr├╝├č mir die meinen von mir, wenn du sie siehst.

    Ach mensch, mir laufen auch schon wieder die Tr├Ąnen. Ich dr├╝cke dich ganz fest

  16. #96
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beitr├Ąge
    5.839
    Ihr Lieben, erst wollte ich hier gar nichts schreiben "vorher", weil ich mir dache, ich halte das nicht aus, eure Antworten zu lesen, aber nun m├Âchte ich jedem Einzelnen danken, dass ihr an uns denkt. Das gibt mir tats├Ąchlich Kraft!

    Ich habe mir die Entscheidung sehr schwer gemacht und stand letzte Woche schon kurz davor. Auf dem Bild sieht man erst nur das Auge, aber er hat auch den Tumor, das sieht man an der Stirn recht gut, die w├Âlbt sich fast eiergro├č nach vorne und von der Seite sieht es wirklich gro├č aus und er sch├╝ttelt den Kopf seit drei Tagen ├Âfter. Dort wo die "Augenbrauen" sind, ist eine Mulde und alles spannt sich ganz arg, die Haare sind da auch fast alle ausgefallen. Das Auge ist auch ganz "gespannt" und unbeweglich, ich kann die Haut oberhalb des Auges auch nicht bewegen. Das Auge wird immer mehr rot, also diese Haut und ich habe Angst, was passiert, wenn das noch mehr dr├╝ckt

    Nun ist es seit gestern so, dass sein Verhalten definitiv anders ist: Er l├Ąuft unruhig umher, dann wieder stundenlang nur liegen, dann ganz unruhig, so wie ich ihn eigentlich nicht kenne. Und er legt sich auf den Stein, nicht auf die ganzen weichen Bettchen und Decken (und wir haben viele davon...) Er ist heute eine Terassentreppe runtergegangen, die er vorher noch nie gehen wollte und legt sich dort ganz unten vor den Zaun. Als w├╝rde er weglaufen wollen? Dann "rennt" (also f├╝r seine Verh├Ąltnisse) er die Terasse auf und ab. Normalerweise sitzt er tags immer ein paar Stunden neben mir am Schreibtisch, weil ich ja von zuhause aus arbeite. Heute gar nicht.

    Ich versuche nun, f├╝r ihn innerlich Ruhe auszustrahlen. Ich danke euch, ihr Lieben!!

    Danke f├╝r die sch├Âne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

  17. #97
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beitr├Ąge
    30.724
    Die Schwellung ist schon arg Aber wenn er noch so "da" ist... Er ist ein K├Ąmpfer... Vielleicht w├╝rde er eine OP schaffen Au├čer viel Geld habt ihr da nichts zu verlieren Andererseits mag man ihn evtl leiden lassen, nur weil er es nicht zeigt? Die Entscheidung ist schwer Geh in Dich und rede mit ihm. Sie verstehen so viel Ich w├╝nsche Dir ganz viel Kraft. F├╝hl Dich gedr├╝ckt und geht den Weg zusammen - egal welchen. Liebe bleibt im Universum erhalten - immer.

  18. #98
    Cappu Guest
    Puh, so eine starke Verhaltens├Ąnderung?
    Schau, wie sie sich entwickelt, notfalls w├╝rde ich nicht bis Samstag warten. Wenn Katzen sich etwas anmerken lassen, dann beeintr├Ąchtigt ihr Zustand sie schon so gravierend, dass sie es nicht mehr schaffen, ihn zu verstecken.

  19. #99
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beitr├Ąge
    5.839
    @lammi: Er hat ja auch geschwollene Hinterbeine ohne erkennbare Ursache, ein Bein ist so gro├č wie ein (kleines H├╝hnerei) also das Gelenk, dazu die HCM und er trinkt sehr viel seit Wochen, aber laut Blutbild sind ja Nieren und Zucker ok. Vieleicht h├Ąngt es doch irgendwie zusammen oder er hat noch wo was. Wenn sonst nichts w├Ąre, w├Ąre eine eine OP vielleicht eine Option, aber so haben wir das ausgeschlossen. Ich denke, Orko war immer wohlbeh├╝tet, nie ein "Draufg├Ąnger" (im Gegensatz zu Merlin), immer schnurrig, verschmust, ich denke, es ist so nun richtig.

    Ja, er geht nun oft an Orte, wo er sonst nie hingeht, eben wollte er unbedingt auf die Fensterbank Aber wenn man ihn dann in den Arm nimmt und streichelt wird er schon ruhig und schnurrt auch ganz routiniert (denke nicht aus Schmerz, denn er schnurrt ja nur beim Streicheln). Danke euch

    Danke f├╝r die sch├Âne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

  20. #100
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beitr├Ąge
    6.051
    Guten Morgen Kerstin,

    Es ist eine Gnade, dass unsere Lieblinge ├╝ber die Regenbogenbr├╝cke gehen d├╝rfen, wenn der behandelnde TA aufgrund der gesamten Einsch├Ątzung des Krankheitsverlaufes und der Verfassung des Tieres, auch eine Hilfe dabei f├╝r gerechtfertigt h├Ąlt.
    Es ist ein gro├čer Liebesbeweis, wenn Du Orko jetzt nicht mehr l├Ąnger festh├Ąltst und ihn Ihn helfen l├Ą├čt.
    Liebe hei├čt auch loszulassen.
    Liebe Gr├╝├če von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - f├╝r immer im Herzen

  21. #101
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beitr├Ąge
    5.839
    Danke Sabine! Heute Nacht lag er wieder komplett auf meinem Kopfkissen, was er vorgestern das erste Mal machte. Aber... nun liegt er eben immer noch dort und normalerweise kommt er und will mit mir am Schreibtisch sitzen, wir haben da so "Rituale", w├Ąhrend ich mir Tee mache, geht er in seinen "Fahrstuhl" (ein rundes Katzenbett, in dem ich ihn immer hochhebe und das passt perfekt auf meinen Schreibtisch) und wartet. Aber nun bleibt er einfach im Bett liegen, gestern war er auch nicht am Schreibtisch, nur drau├čen. Das ist f├╝r ihn schon sehr ungew├Âhnlich und ich denke, dass das auch ein Zeichen ist und ich nicht zuviel hineininterpretiere, auch wenn ich nat├╝rlich aktuell schon arg hadere. Gestern war ich ganz sicher, heute zweifle ich. Das liegt auch daran, dass meine Nerven ziemlich "am Ende" sind und ich mich manchmal frage, ob ich ihn vielleicht nur darum einschl├Ąfern lasse, weil es mir "zuviel" wird. Weil mir das Herz bricht, wenn er sich an der Beule kratzt und dabei das Gleichgewicht kaum halten kann. Oder wenn er aufsteht und dann den Kopf ganz stark sch├╝ttelt, weil es ihn st├Ârt. Oder wenn er schnauft beim Gehen und ich Angst habe, dass das bald auch im Liegen der Fall sein wird. (Irgendwie steht das Ding ja mit der Nase in Verbindung anscheinend). Und dieses andere Verhalten gibt mir innerlich den Rest. Auch wenn es f├╝r Au├čenstehende vielleicht nicht so erkennbar w├Ąre - eine Katze, die woanders liegt oder pl├Âtzlich f├╝r einige Minuten unruhig hin und her streift und sich dann in die K├Ąlte legt, das ist nichts Dramatisches. Aber ich gucke mir mein kleines Beulen-Einhorn an und es bricht mir das Herz und frage mich: Wie lange soll ich warten, wie schlecht soll es ihm gehen?

    Nat├╝rlich steckt mir das mit Merlin letztes Jahr noch im Blut. Ein panisch vor Schmerzen schreiender Kater ich h├Ątte viel gegeben, um Merlin das zu ersparen, aber doch war es auch "notwendig", damit ich ihn erl├Âsen lassen konnte und er hat "nur" wenige Stunden gelitten (ich kam ja von der Arbeit nachhause) und war vorher "fit" (naja... aber weeeeeit fitter als Orko!). Und dann, beim Arzt, war er wieder ganz ruhig, aber irgendwie "abwesend", als w├╝rde er mich nicht sehen, als w├Ąre er schon ein wenig weg. Und dieses "ein wenig weg sein", das meine ich nun bei Orko oft zu bemerken.

    Danke f├╝r die sch├Âne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

  22. #102
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beitr├Ąge
    6.051
    Nein, Du bist nicht der Mensch, der sich mit dem Gedanken befasst, seinem geliebten Tier auf dem Weg ├╝ber die Regenbogenbr├╝cke helfen zu lassen, nur weil es leichter f├╝r Dich ist.
    Orko hat, so wie es hier r├╝ber kommt, einen schnell wachsenden Tumor und noch weitere schwere Erkrankungen.
    Der TA w├╝rde ihm nicht helfen ins Regenbogenland zu gehen, wenn es nicht richtig w├Ąre.

    Die Entscheidung lastet immer schwer auf dem Herzen und immer sind Zweifel dabei.

    Aus Erfahrung: Wenn Du Orko jetzt vom TA helfen l├Ąsst, wirst Du mit der Entscheidung lange k├Ąmpfen. Wenn Du diese Entscheidung nicht triffst, wirst Du genauso damit k├Ąmpfen, ihn vielleicht unn├Âtig lange leiden gelassen zu haben.
    Aber, wenn Du ihn ansiehst und aus Deinem Gef├╝hl heraus wirst Du zusammen mit dem TA die richtige Entscheidung treffen.

    Ich w├╝nsche Dir ganz viel Kraft.
    Liebe Gr├╝├če von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - f├╝r immer im Herzen

  23. #103
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beitr├Ąge
    2.865
    Ach Kerstin, das ist echt ├╝bel und furchtbar traurig eigentlich wurde schon alles gesagt, was ich auch empfinde. Dennoch wei├č ich auch, dass jedes einzelne Wort wichtig ist und hilft.
    Du hast einen schweren Gang vor dir, so oder so, wie schon Sabine schrieb. Aber nach allem was du schreibst, sehe ich hier keine oder kaum noch Lebensqualit├Ąt f├╝r orko er leidet merklich unter alldem was du aufz├Ąhlst und er baut ab. Er hat sicherlich Schmerzen und es f├Ąllt ihm alles immer schwerer. Auch scheint er einen Platz zu suchen, an dem er einfach liegen bleiben und sterben kann. Zudem sucht er deine N├Ąhe, nachts, um sich zu verabschieden. All das hat nala auch gemacht. die verhaltensver├Ąnderung und der furchtbare Tumor, das Bild ist grauenhaft, geben dazu den Rest. Sicher w├╝rde er noch eine Weile durchhalten, aber zu welchem Preis und w├Ąre das nicht nur noch siechen? Helle Momente, ja... Die gibt es bestimmt bis zum Ende.... Aber f├╝r mich z├Ąhlt das ganze und keine Ausschnitte,um zu beurteilen ob es noch Sinn macht.
    Klar, OP k├Ânnte man trotz aller risiken noch versuchen, vielleicht entscheidet es dann schon die Narkose... Aber selbst wenn das alles gut verliefe, bliebe alles andere noch ├╝brig, was ihm zu schaffen macht. Was h├Ątte man da gewonnen...
    Wenn der Tierarzt zum beenden r├Ąt und es ist eindeutig, dass er keine andere M├Âglichkeit sieht, dann denke ich kann und sollte man auch loslassen. So schwer es auch ist.
    Ich glaube, ich w├╝rde es tun, auch wenn ich nicht in deiner Situation bin.... Der Tumor wird ja nur noch schlimmer und was dann folgen w├╝rde, mag ich mir nicht vorstellen
    Ich kann dich nur gaaaanz feste in den Arm nehmen und dir alle Kraft w├╝nschen. Verlebt noch einen letzten, gemeinsamen Tag in aller Liebe und verabschiedet euch. Bitte kraul ihn auch noch einmal von mir und sag ihm, dass es sehr sch├Ân war ihn kennen zu lernen.
    Ich dr├╝ck dich, du arme und werde an euch denken
    Liebe Gr├╝├če Steffi mit Mellon und Honey
    (und meinem "Mausje" Nala --- auf ewig unvergessen!)



  24. #104
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beitr├Ąge
    5.839
    Ihr Lieben, seid mir nicht b├Âse, dass ich es gestern nicht geschrieben habe mehr, aber ich habe ihn heute Vormittag schon einschl├Ąfern lassen. Ich habe das gestern Nachmittag mit der Tierarztpraxis besprochen. Der Samstag-Termin war schrecklich, ich dachte die ganze Zeit: Hoffentlich passiert bis Samstag nichts Schlimmes, ist es zu lang? Heute sind hier 14 Grad k├Ąlter als gestern, wo Orko noch in der Sonne gelegen hat. Heute h├Ątte er nur drin bleiben k├Ânnen. Ich wei├č, das klingt komisch, aber ich fand sch├Âner, wenn er einen "unbeschwerteren" letzten Tag hat und heute w├Ąre ich, das merkte ich gestern, die ganze Zeit "unter Strom" gewesen wegen morgen

    Er ist die ganze Nacht wieder auf meinem Kopfkissen gewesen Sch├Ân, aber.. er ist eben auch danach auf dem Kopfkissen geblieben und nicht wie sonst mit mir aufgestanden usw. Er wollte dann mal raus, dann ist er in den Regen und mochte ihn nicht und dann ist er wieder ins Schlafzimmer. Beim Tierarzt ging die Narkose unerwartet schnell, in 2 Sekunden war er "weg". Vorher hat er sich ganz friedlich das Bein f├╝r den Katheter rasieren lassen unter viel Gestreichel von mir und der Helferin, das war nicht schlimm f├╝r ihn, denke ich. Der TA hat mir vorher nochmal mehrfach bekr├Ąftigt, dass jetzt der Zeitpunkt richtig ist. (Und er kennt ihn schon mit Beule...) Naja, nun bin ich wieder hier. Ich werde wohl bald die Sachen von ihm wegr├Ąumen weil es seltsam ist, wenn sie da ohne ihn stehen Ich bin traurig, aber ich denke, es war so gut und ich habe heute Nacht und heute Vormittag noch viel mit ihm "geredet" und abgesehen von dem kurzen Weg zum TA, der ihn etwas aufgeregt hat, war es dann alles friedlich.

    Ich h├Ątte mir keinen tolleren Kater w├╝nschen k├Ânnen, als ich ihn im Alter von 3 Jahren bekommen habe.

    Danke f├╝r die sch├Âne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

  25. #105
    Cappu Guest
    Es war richtig. Er hat dir gezeigt, dass es f├╝r ihn Zeit ist zu gehen und du hast ihm zugeh├Ârt und gehandelt. Das ist der letzte Liebesdienst, den wir einander erweisen k├Ânnen. Es ist ein gro├čes Gl├╝ck, dass wir unseren Tieren eine derartige Gnade zuteil werden lassen k├Ânnen.

    Gute Reise, kleiner gro├čer Orkoschatz

  26. #106
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beitr├Ąge
    6.806
    Kerstin, ich dr├╝cke dich ganz fest.
    Ich habe mir so gedacht, wie schrecklich muss es f├╝r dich sein, mit dem Wissen, Sa ist "der Tag". Bis dahin ist man doch nicht mehr man selbst!
    Du kanntest Orko, konntest sein Tun und Lassen am besten einsch├Ątzen und ihn "lesen".
    Auch wenn es unsagbar traurig ist, einen langj├Ąhrigen Lebensgef├Ąhrten gehen zu lassen, noch schlimmer ist es, ihn leiden zu sehen.
    Du hast es dir bestimmt nicht leicht gemacht. Ich denke, f├╝r dich und auch Orko, ist alles gut, so wie es nun ist.

    F├╝r eine Zeit halten wir deine Pf├Âtchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Gr├╝├če von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    F├╝r immer im Herzen und im Kopf ....Pl├╝schi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  27. #107
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beitr├Ąge
    5.839
    Ja, es f├╝hlt sich auch "richtig" an. Schade, dass ich ihn nicht im Garten vergraben kann wie Merlin. Das hat mir sehr beim Verarbeiten geholfen, auch wenn es schr├Ąg klingt. Und damit meine ich auch, dass ich eben selbst sehr lange gegraben habe und dann eben noch den schon einen Tag toten Merlin nochmal angefasst habe Dadurch glaube ich, habe ich in der Wohnung dann nie gedacht "gleich kommt er um die Ecke". Orko wird einge├Ąschert und dann vergrabe ich die Asche (inkl einem Schnurrhaar ) neben Merlin.

    Habe nun auch den zweiten L├Âwen geordert f├╝r den Garten in Trier.

    https://i.ebayimg.com/images/g/ehAAA...6G/s-l1600.jpg

    Auf Merlins Grab steht der linke, Orko bekommt den rechten. ich finde es sch├Ân, wenn die zusammen sind.

    Pl├╝schi: Ja, genau so ging es mir. Das war wie ein Henkersbeil f├╝r knapp zwei Tage ├╝ber meinem Kopf. Da war ich leider nicht stark genug, um das noch auszuhalten.

    Danke f├╝r die sch├Âne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

  28. #108
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beitr├Ąge
    30.724
    F├╝hle Dich feste gedr├╝ckt, Kerstin

    Komm gut auf die goldenen Steppen, Orko. Gr├╝├č mir meine Lieben da oben und habt viel Spa├č zusammen.

  29. #109
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beitr├Ąge
    5.839
    Hier mal ein Bild (Oktober 2018) speziell f├╝r @Cappu, die Orko den perfekten Schreibtisch-Assistenz-Arbeitsplatz gemacht hat



    Dann noch zwei Bilder, die ich mir gestern anschaute und die mir nochmal bewusst gemacht haben, dass Orko in den letzten Wochen ein anderer geworden ist Eine Katze kann auch mal m├╝de sein etc., aber diesen wachen Blick hatte er nicht mehr (und das lag nicht nur am Auge...)

    Februar 2018:


    Juni 2018:

    Danke f├╝r die sch├Âne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

  30. #110
    Registriert seit
    17.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beitr├Ąge
    10.145
    Das tut mir sehr leid liebe Kerstin. Ich habe mitgelesen und mit gehofft. F├╝hle dich lieb in den Arm genommen.

    Stille Gr├╝├če Susanne
    F├╝r immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  31. #111
    Cappu Guest
    Er war so ein pr├Ąchtiger Kater
    Nat├╝rlich hat er auch ein Filzbettchen gebraucht, um gepflegt zu chillen, die beiden MUSSTEN einfach eines bekommen
    Wie er den L├Âwen anschaut. L├Âwe zu L├Âwe und Orko zu Merlin. Die vier (f├╝nf mit dem sitzenden L├Âwen) passen sehr gut zusammen. Ich finde die Idee mit den Figuren sehr sch├Ân.

    Alles Liebe und viel Kraft! Lass die Trauer zu, Orko hat es verdient, dass du um ihn weinst. Er war gro├čartig und wunderbar!

  32. #112
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beitr├Ąge
    6.051
    Ach Kerstin,

    Ich finde es sch├Ân, dass er neben Merlin liegen darf. Die Idee mit den L├Âwen finde ich sch├Ân.
    Er hat jetzt keine Schmerzen mehr und durfte in Frieden gehen.
    Es war gut, dass er jetzt schon gehen durfte. Wer wei├č, wie es ihm bis morgen gegangen w├Ąre.

    Nimm Dir Zeit f├╝r Dich, nimm Dir die Zeit, die Du zum Trauern brauchst. Aber tu Dir auch Gutes. Orko h├Ątte das so gewollt.
    Und eines Tages wirst Du sagen:"Wei├čt Du noch, wie Orko.... ." Und es werden die sch├Ânen Erinnerungen sein, die Dein Herz w├Ąrmen.

    Komm gut im Land hinter der Regenbogenbr├╝cke an, Orko. Run free. Und gr├╝├če unsere
    Regenbogenkinder.
    Liebe Gr├╝├če von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - f├╝r immer im Herzen

  33. #113
    Registriert seit
    07.10.2011
    Ort
    Niedersachsen
    Beitr├Ąge
    2.118
    Kerstin, es war bestimmt gut das Du schon gestern den Weg mit Orko gegangen bist.
    ich hab gestern oft gedacht, hoffentlich passiert nicht noch was.
    Das er so friedlich gegangen ist, zeigt doch auch das es der richtige Zeitpunkt war.
    F├╝hl dich umarmt, wenn Du magst

    Orko nun bist Du sicher schon bei Merlin. machs gut. Run free du sch├Âner Kater
    LG von Marianne



    Alle meine Lieben
    Jigme und Tashi, Mausi meine Sternenkatze, Panos und Ion

  34. #114
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beitr├Ąge
    2.865
    Kerstin.... .... Ich glaube auch fest daran, dass es genau so richtig gewesen ist. Alle Zeichen haben darauf hingedeutet. Sch├Ân dass er so friedlich gehen durfte.
    Auch ich finde die Idee mit dem Grab sehr sch├Ân. Das passt finde ich sehr gut. F├╝hle Dich ganz lieb gedr├╝ckt und ich sende Dir ganz viel Kraft.
    Liebe Gr├╝├če Steffi mit Mellon und Honey
    (und meinem "Mausje" Nala --- auf ewig unvergessen!)



  35. #115
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beitr├Ąge
    2.545
    alles ist gut so wie es ist.
    es war ein friedlicher abschied, auch das hat er dir noch geschenkt.

    du wirst um ihn trauern, hast es vielleicht auch schon die letzten tage, als er noch am leben war.
    und dann wirst du ihm den platz in deinem herzen und deinen erinnerungen geben, wo er hingeh├Ârt - wirst dich an die guten zeiten und mit einem l├Ącheln erinnern.
    so ist das auch richtig und nichts anderes hat er verdient - als dass man sich in liebe genau der liebe erinnert, die er dir gegeben hat.

  36. #116
    Registriert seit
    09.12.2003
    Ort
    Auenland
    Beitr├Ąge
    5.562
    Kerstin, ich dr├╝ck dich still.....
    Einem Tier zu helfen ver├Ąndert nicht die ganze Welt. Aber die ganze Welt ver├Ąndert sich f├╝r dieses Tier..
    Astrid &


    Meine Unvergessenen...sie fehlen...Mary und Tigerle, Amadeus, Sindbad und Cindy und viel zu fr├╝h Flusi.

  37. #117
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beitr├Ąge
    113.435
    Ach Gottchen, Kerstin
    Ich hab's erst grad gelesen
    Ist er nun doch heimgegangen ....
    Es war genau der richtige Moment: weder zu fr├╝h, noch zu sp├Ąt
    Ihr habt ihm alles gegeben, was ihr geben konntet - das wird er euch nie vergessen.
    Und er hat euch euer kleines "Tr├╝ffelchen" geschickt.
    Er wird zwischen euch sein und auf euch 3 aufpassen. Ich w├╝nsche euch viel Kraft f├╝r die n├Ąchste Zeit
    Liebe hei├čt leider auch loslassen
    LG von Renate, Muffin & Bonny-No├źlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  38. #118
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beitr├Ąge
    5.839
    Ich danke euch allen f├╝r eure lieben Worte! Habe manchmal noch ein wenig Schwierigkeiten mit dem Thread hier

    Ja, im Nachhinein bin ich schon auch sicher, dass es richtig war, auch wenn Orko mir nat├╝rlich fehlt. Bettina, ja ich habe schon die letzten Wochen vor seinem Tod getrauert, weil ich ja wusste, dass er nicht mehr lange hier bleiben kann. Aber ich denke, Orko hatte dennoch noch ein paar sch├Âne Tage, auch noch in Sonne auf der Terasse, und auch dass er die letzten beiden N├Ąchte auf dem Kopfkissen schlief, was er sonst nie gemacht hat, finde ich tr├Âstend. Im Alltag sind oft Momente, in denen ich - mein Mann aber auch - denke: "Jetzt h├Ątte Orko das gemacht!" Orko hat auch immer so toll gegurrt, wenn man ihn angesprochen hat Diese Woche ist es schon hart, weil nun mein Mann auch noch auf einem Kongress ist bis Samstag.

    Auf dem Weg zum Tierarzt habe ich mir immer wieder im Kopf was aus Goethes Faust vorgesagt, das hat mich beruhigt Muss ich gerade dran denken. Vielleicht lese ich gleich noch ein bisschen

    Danke f├╝r die sch├Âne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

  39. #119
    Registriert seit
    03.07.2010
    Ort
    D├╝sseldorf
    Beitr├Ąge
    7.929
    Habe lange nicht reingeschaut


    Kerstin, es tut mir sehr leid , f├╝hl dich ganz lieb gedr├╝ckt.

    Du hast alles richtig gemacht
    **Zahme V├Âgel tr├Ąumen von Freiheit... Wilde V├Âgel fliegen! **
    Besucherk├Ątzchen

  40. #120
    Registriert seit
    03.07.2007
    Ort
    dem B├╝ro, sogar mit Fenster
    Beitr├Ąge
    9.093
    Kerstin ich dr├╝ck Dich
    Orko nun kannst Du unbeschwert und ohne Schmerzen ├╝ber die goldene Steppe mit all Deinen Kumpels toben

    Kerstin ich danke Dir noch f├╝r Deinen ausf├╝hrlichen Bericht auch wenn es f├╝r Dich nicht einfacher ist aber so kann ich doch das eine oder andere f├╝r Muttis Kater mitnehmen...
    Viele Gr├╝├če von Tina mit der Rasselbande Kr├╝mel, Jeanny, Hasi, Mamile, Prinz Leo und Boxer




    F├╝r immer im Herzen:
    Schnecke 2007, Brummi 2011, M├╝mmel 2/2014 mit Lola 4/2014
    Cessy 7/2014, Wuschel 7/2016, X-Man 2017
    Ich werde Euch nie vergessen

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, G├Ąste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.07.2016, 23:54
  2. Bauchspeicheldr├╝senentz├╝ndung
    Von SusanneL im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.12.2009, 21:40
  3. Akute und schwere Bauchspeicheldr├╝senentz├╝ndung
    Von Biene13 im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.02.2006, 12:41
  4. chronische Bauchspeicheldr├╝senentz├╝ndung
    Von Janis1 im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.11.2005, 14:10
  5. Welches Futter nach Bauchspeicheldr├╝senentz├╝ndung
    Von Tigerente im Forum Katzen - Ern├Ąhrung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.10.2005, 15:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anh├Ąnge hochladen: Nein
  • Beitr├Ąge bearbeiten: Nein
  •