Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Gartenteich mit Goldfischen

  1. #1
    Registriert seit
    01.01.2019
    Beiträge
    1

    Gartenteich mit Goldfischen

    Hallo,

    ich habe seit diesem Jahr einen kleinen Gartenteich in meinem Garten mit etwa 4 m³ Wasser und einer tiefe von etwa 2m !
    Was mich interessiert ist, ob ich über Winter das Füttern einstellen und die Pumpe ausschalten soll ?
    Für eure Hilfe wäre ich dankbar !

    Gruß Bernd

  2. #2
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.271


    Ja im Winter, wenns Wasser kalt wird, gehen die Fische nach unten und fallen sozusagen in Winterstarre. Bitte dann nicht füttern, weil das Futter sonst absinkt, fault und das Wasser umkippt. Dann gehen die Fische ein. Die Pumpe solltest Du rechtzeitig vor dem Frost rausnehmen, die friert Dir sonst kaputt. Wir haben mehrere Luftsprudler drinnen und einen Eisfreihalter auf dem Teich. Damit haben es die meisten Fische immer geschafft. Sollte es zu kalt sein, öffnen wir vorsichtig bei den Sprudlern das Eis, ggf kippen wir auch in dem Bereich abends vorsichtig einen Eimer heißes Wasser drauf. Dann friert es langsamer zu.

  3. #3
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    635
    Wasserbewegung im Winter kann problematisch werden. In ausreichend tiefen Gewässern bildet sich im unteren Bereich eine Zone, die nie kälter wird als 4°C (Dichteanomalie des Wassers). In dieser Zone überwintern deine Fische. Durch die Kälte ist ihr Stoffwechsel stark verlangsamt und sie benötigen nur sehr wenig Futter (das sie im Bodenmulm finden) und Sauerstoff. Der natürlich vorhandene Sauerstoff reicht aus, wenn der Teich nicht zu stark besetzt ist.

    Bei jeglicher künstlich erzeugter Wasserbewegung muss darauf geachtet werden, dass sich das wärmere Tiefenwasser nicht mit dem kälteren Oberflächenwasser vermischt. Deshalb ist eine künstlich erzeugte Wasserbewegung bei Frost problematisch: wird die 4°C-Zone durch Durchmischen vernichtet, erfrieren dir die Fische. Wenn das Wasser zu sehr verwirbelt wird, muss der Teich parallel geheizt werden.

    Aufhacken der Eisfläche wurde und wird leider oft praktiziert. Da sich die Schallwellen der Schläge jedoch in kleinen Teichen praktisch verlustfrei bis zu den Fischen vorarbeiten und die Tiere wecken und erschrecken, können sie für Todesfälle verantwortlich sein. Eisfreihalter und heißes Wasser sind dagegen problemlos in der Anwendung.

    Wie sicher sind die 2m Tiefe? Um was für einen Teich handelt es sich und wieviele wie große Fische leben darin?

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Fisch-Neuling mit Goldfischen im Miniteich
    Von Ischen im Forum Fische & Aquaristik - Gartenteich
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.06.2011, 10:05
  2. Rote Flecken bei Goldfischen
    Von Michi im Forum Fische & Aquaristik - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.08.2006, 17:57
  3. Alter von Goldfischen?
    Von Michi im Forum Aquaristik von A bis Z
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.04.2006, 17:39
  4. Blutegel in Teich & auf Goldfischen
    Von Gwen666 im Forum Fische & Aquaristik - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.05.2003, 11:31
  5. Fütterung von Goldfischen
    Von lobo im Forum Fische & Aquaristik - Ernährung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.06.2002, 09:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •