Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Trauer um meinen Hund

  1. #1
    Registriert seit
    20.12.2018
    Beiträge
    1

    Unhappy Trauer um meinen Hund

    Hallo zusammen,
    am 10.12.2018 habe ich meinen gelieten Golden Retriever Benny verloren. Ich bin unendlich traurig und ich vermisse ihn sehr. Am 25.12 wäre er 16 Jahre alt geworden, und da ich 23 bin, hat er mich so gut wie mein komplettes Leben begleitet. Meine Trauer ist zur Zeit so groß, dass ich mir dachte, dass ich vielleicht auf ein paar offene Ohren in einem Forum stoße, die meine Trauer verstehen und teilen können. Ich mache hier so etwas das erste Mal, aber vielleicht hilft es ja, mit Menschen über diese Trauer zu sprechen. Habe mir 4 Tage nach seiner Einschläferung ein Tattoo, mit seinem Namen und Todestag in römischen Zahlen stechen lassen. Seit heute ist er in einer Urne auch wieder bei uns zu Hause. Er fehlt mir einfach sehr der Große. Ich vermisse es, wie er immer zu mir in die Küche kam, wenn ich gekochte habe, mit der Hoffnung immer einen kleinen Leckerbissen abzukriegen, den er natürlich immer bekommen hat. Mir fehlen die Spaziergänge mit ihm und wie er immer das letzte Stücke vorraus gelaufen ist und mich fröhlich an der Haustür erwartet hat. Mir fehlen die Schmuseinheiten mit ihm. Vorallem am Ohr liebte er es gekrault zu werden. Es ist momentan echt schwierig für mich, das alles zu verarbeiten. Mir fehlt einfach mein treuer Begleiter, mein bester Freund. Vorallem die letzten Wochen vor seinem Tod waren schwierig für mich. Ich wusste der Abschied naht, er fing an zu humpeln, hatte kaum noch Kraft. Kaum noch was gegessen und getrunken.
    Ich werde den Tag nie vergessen, als ich ihn vom Kofferraum auf die Trage getragen habe, wir er zuerst die Nakosespritze und dann die tödliche Spritze bekommen hat. Ich war vom Anfang bis zum Ende seines Lebens dabei.
    Zurzeit ist es für mich unvorstellbar jemals wieder einen Hund zu kaufen und zu lieben. Keiner wird an meinen Großen rankommen.
    Der Text wurde jetzt etwas länger als geplant, aber ich würde mich über paar Nachrichten freuen.

    Gruß,
    Marcel

  2. #2
    Registriert seit
    28.06.2017
    Beiträge
    70
    Alles gut Marcel, schreib dir alles von der Seele.. wir hören dir hier zu... Fühl dich gedrückt

  3. #3
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.832
    Hallo Marcel - ich denke jeder Hundebesitzer der so einen Abschied schon mal mitgemacht hat (bei mir waren es bisher 8 hunde die ich, im laufe meines lebens, hab gehen lassen müssen)kann deine Gefühle nachvollziehen. Es zerreisst einem jedes mal das Herz und man hat das Gefühl vollkommener Leere , die Zeit heilt da auch nicht alle Wunden aber es wird erträglicher. Irgendwann erinnert man sich wieder mit einem lächeln anstatt in Tränen auszubrechen. Ob, und wann, man wieder einen Hund in sein leben lässt ist da vollkommen unterschiedlich. Unsere Luna haben wir im Mai 2017 , mit 16.5 Jahren gehen lassen. da war Einar gerade 3 Tage bei uns und uns hat der (damals) kleine Clown sehr über den Verlust hinweggeholfen.

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  4. #4
    Registriert seit
    08.05.2015
    Ort
    Radebeul, Sachsen
    Beiträge
    2.434
    Hallo Marcel,

    fühl' dich ganz doll gedrückt

    Ich verstehe dich nur zu gut... Auch ich musste vor wenigen Wochen einen meiner Hunde gehen lassen, und der Gedanke daran sticht immer wieder unvermutet mitten ins Herz... So war es auch bei meinem ersten Hund, der vor 11 Jahren gehen musste...

    In meinem Fall ist es aber so, dass die Trauer mit der Zeit der Sehnsucht weicht. Ich will nach Hause kommen und schwanzwedelnd begrüßt werden, als käme ich von einer Weltreise zurück - selbst wenn ich nur 10 Minuten im Netto war... Ich will beim Essen mit großen traurigen Augen angeschaut werden, die von unerträglichem Hunger erzählen - selbst wenn die Futterschüssel erst vor drei Minuten gefüllt (und vor 2 Minuten 50 Sekunden geleert) wurde... Ich will, dass sich abends vor dem Fernseher ein Kopf unter meine Hand schiebt und Streicheleinheiten fordert...

    Nichts kann den Hund, der vorher da war, ersetzen. Aber jeder Hund, dem du dein Herz irgendwann öffnest und deine Liebe schenkst, wird sie dir hundertfach zurückgeben. Und dein Benny wird auf der anderen Seite des Regenbogens sitzen, mit dem Schwanz wedeln und sagen, "So ist es brav, Herrchen..."

    Weil ich daran ganz fest glaube, haben auch meine Hunde ein Testament:

    Wenn Menschen sterben, machen sie ein Testament, um ihr Heim und alles, was sie haben, denen zu hinterlassen, die sie lieben.

    Ich würde auch solch ein Testament machen, wenn ich schreiben könnte. Einem armen, sehnsuchtsvollen, einsamen Streuner würde ich mein glückliches Zuhause hinterlassen, meinen Napf, mein kuscheliges Bett, mein weiches Kissen, mein Spielzeug und den so geliebten Schoß, die sanft streichelnde Hand, die liebevolle Stimme, den Platz, den ich in jemandes Herzen hatte, die Liebe, die mir zu guter Letzt zu einem friedlichen und schmerzfreien Ende helfen wird, gehalten im liebenden Arm.

    Wenn ich einmal sterbe, dann sag bitte nicht: "Nie wieder werde ich einen Hund haben, der Verlust tut viel zu weh!"

    Such Dir einen einsamen, ungeliebten Hund aus und gib ihm meinen Platz. Das ist mein Erbe.

    Die Liebe, die ich zurücklasse, ist alles, was ich geben kann.


    Liebe Grüße
    Uta
    Wenn du einen reichen Freund nicht besser behandelst als einen armen; wenn du der Welt ohne Lüge und Täuschung gegenüberstehen kannst; wenn du sagen kannst, dass es in deinem Herzen keine Vorurteile gegen die verschiedenen Rassen und Religionen gibt; wenn du bedingungslos lieben kannst, ohne Druck auszuüben oder Erwartungen zu haben - dann, mein Freund, bist du fast so gut wie dein Hund.

    Alina und Renée mmmmmmmmund Artus (+ 2007) in liebender Erinnerung

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. UMFRAGE: Trauer beim Hund/ Katze
    Von Himawariko im Forum Allgemeine Diskussionen rund ums Tier
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.01.2010, 15:41
  2. wer kennt meinen hund
    Von katharina im Forum Hunde von A bis Z
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.09.2005, 13:20
  3. Sicherheitsgurt für meinen Hund
    Von Sarah05 im Forum Hunde - Gesetze & Verordnungen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 20.02.2005, 12:17
  4. An meinen Hund
    Von Faxeline im Forum Hunde - Trauer & Trost
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.06.2004, 15:09
  5. trauer um meinen hund
    Von tine im Forum Hunde - Trauer & Trost
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.04.2002, 01:34

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •