Hallo, ich habe seit einer Woche einen 11 Wochen jungen Pomeranian. Immer, wenn ich mit ihm rausgehe, schnüffelt er ein bisschen rum, macht selten draußen sein Geschäft, fängt dann kurze Zeit später an zu weinen und will an meinem Bein hochklettern. Wenn ich ihn nicht hoch nehme, setzt er sich einfach hin und weint. Manchmal kann ich ihn dazu bewegen, noch ein bisschen weiterzugehen, aber meistens macht er sein Geschäft einfach nicht draußen. Ich weiß nicht, wie sein Züchter es vorher gehandhabt hat. Zu Hause macht er seine Geschäfte überall hin. Wenn wir draußen waren und wieder reinkommen, macht er innerhalb der nächsten paar Minuten in der Wohnung. Also muss er ja eigentlich, aber wieso weint er dann draußen und will auf den Arm genommen werden? Ich weiß, dass stubenreinheit etwas dauert, das ist auch ok. Aber wieso macht er draußen so ungern?

Liebe Grüße