Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Wie kann ich 6jährigen Kater an Katzenklappe gewöhnen?

  1. #1
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    440

    Wie kann ich 6jährigen Kater an Katzenklappe gewöhnen?

    Hallo,
    demnächst werde ich umziehen und habe für Paulchen eine Katzenklappe bestellt. Katzenklappen kennt er gar nicht.
    Ich hatte mir gedacht das ich das hier noch mit ihm übe indem ich die Katzenklappe auf seinen Chip programmiere und in die etwas geöffnete Terrassentür stelle. Damit er nicht drüber springen kann müsste ich oben etwas anbringen. Ob das funktioniert?
    Wie habt ihr eure Katzen an die Katzentür gewöhnt?
    Grüße
    Monika

  2. #2
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.517
    soviel ruß würde ich nicht machen.
    am anfang solltest du die klappe nach einbau einfach offen haben, ich habe ja einen tunnel und klemme die mittels hölzern oben an die decke des tunnels. du musst dir halt was anderes einfallen lassen, z.b hochbinden
    das größere problem könnte das geräusch des riegels sein - am besten bewegst du ihn im spiel immer mal nah genug vorbei, als dass der riegel schon reagiert.
    katze einfach mal durch die klappe schieben funktioniert übrigens auch - empfiehlt sich aber nur bei wirklich zahmen examplaren, die nicht die kralle auspacken

    alte regel: raus haben die das ganz schnell kapiert - die motivation ist hoch genug, gelle
    rein dauert immer was - es gibt ja das liebe personal, was einem immer so zuvorkommend die türe öffnet, wenn man nur armselig genug maunzt oder guckt

  3. #3
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.752
    Wir hatten anfangs einen großen Karton mit einer einfachen Klappe präpariert und in den Karton Leckerchen gelegt. So sollten die Katzen das Pendeln der Tür und das Prinzip des Aufstoßens selbiger lernen.
    Als wir eine Chipklappe in die Wand gesetzt hatten, haben wir diese programmiert aber hochgebunden. So sollte das Klicken bei jedem Durchlaufen zur Normalität werden. Je nachdem, auf welcher Seite die Katzen waren, wurde die Klappe immer weiter runtergelassen, so dass sie dann auch mit dem Kopf in Berührung kam. Den Rest hat der Ruf der Freiheit erledigt. Ich würde die Katzen keinesfalls mit Nachdruck durchschieben. Irgendwann siegt die Neugier und sie haben den Bogen raus. Bei mehreren Katzen klappt es auch durch "Abgucken". Bis jetzt hat es noch jede Katze kapiert, die eine schneller, als einem lieb war , die andere etwas langsamer.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  4. #4
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    440
    Danke ihr Beiden!

    am besten bewegst du ihn im spiel immer mal nah genug vorbei, als dass der riegel schon reagiert.
    Das hatte ich mir auch so überlegt.

    Plüschi, das mit dem Karton ist sicher eine gute Idee, die ich ausprobieren werde, könnte mir aber vorstellen das die Angst darin gefangen zu sein größer ist als die Leckerlielust.
    Grüße
    Monika

  5. #5
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    440
    2 Abende hatte ich versucht herauszubekommen wie ich die Katzenklappe auf Paulchens Chip programmiere. Heute Mittag sah ich mir in der Pause einen Video an und es war ganz einfach – Leckerlies in den Tunnel legen, warten bis Paulchen den Kopf in den Tunnel steckt um die Leckerlies zu nehmen und schon ist der Chip programmiert? Jedenfalls hatte der Riegel ein paar Mal reagiert bis Paulchen dann auf die Idee kam die restlichen Leckerlies mit dem Pfötchen rauszufischen *lach. Wirklich ausprobieren kann ich das im Moment nicht ob der Chp jetzt programmiert ist. Was meint ihr?
    Grüße
    Monika

  6. #6
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.517
    wenn der riegel reagiert, ist doch alles gut.
    es scheint ihn ja nicht zu stören das geräusch....

    solltest du das gefühl haben, das er auf das geräusch empfindlich reagiert, kannst den riegel auch mit stärkerem klebeband anfänglich nach unten kleben. batterie raus funktioniert nicht, da ist der riegel immer oben - jedennfalls bei meinem älteren modell (eines meiner kritikpunkte an der sure flap - was, wenn die batterie den geist aufgibt und man ist nicht heeme???) dann lieber waschbär und katze im haus aus die miezen vorm haus...
    ich mache das immer anfänglich mit dem runterkleben, hatte ich nur vergessen, habe ja schon 1jahr! keine katze neu an die klappe gewöhnen müssen

  7. #7
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    440
    Das schien mir alles zu einfach zu sein. Aber es funktioniert. Die Klappe steht noch hier um und Paulchen geht immer mal wieder nachsehen ob Leckerlies im Tunnel liegen Das Geräusch stört ihn schon aber die Lust auf Leckerlies ist größer.
    Grüße
    Monika

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Gewöhnen an Katzenklappe
    Von Zoran im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.09.2008, 11:44
  2. Kann man sich an Katzen gewöhnen?
    Von supakaya im Forum Katzen von A bis Z
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.12.2004, 16:38
  3. Wie kann ich Hund und Katze zusammen gewöhnen???
    Von rina2710 im Forum Hunde - Haltung & Pflege
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.02.2004, 14:13
  4. Wie kann ich zwei Katzen aneinander gewöhnen?
    Von felipaul im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 08.08.2003, 14:13
  5. meint Ihr, man kann Kitten ans Autofahren gewöhnen?
    Von RotFuchs im Forum Katzen von A bis Z
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.07.2003, 14:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •