Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Mein Cancan ...

  1. #1
    Registriert seit
    23.07.2018
    Beiträge
    1

    Mein Cancan ...

    Hallo liebe Forenmitglieder,

    leider habe ich nicht so wirklich viele Menschen in meinem Umfeld, mit denen ich über meinen Cancan reden kann, so dass ich hier schreibe, in der Hoffnung, dass es mich ein wenig erleichtert. Viele Menschen wissen nicht, wie sie umgehen sollen mit der Trauer anderer Menschen, bzw. können eine derartig tiefe Trauer um ein Tier nicht nachvollziehen.

    Cancan ist gestern über die Regenbogenbrücke gegangen. Er war schon seit ca. einem Jahr sehr krank, er litt an einer Lungenfibrose. Unser Tierarzt hatte zwar schon angekündigt, dass er diesen Sommer wahrscheinlich nicht mehr überleben wird, aber in den letzten Wochen ging es ihm verhältnismäßig gut, so dass ich ein wenig Hoffnung geschöpft hatte. Aber im Laufe der letzten Woche ging es ihm von Tag zu Tag schlechter, so dass ich mich am Sonntag früh entschieden habe, ihn gehen zu lassen. Ansonsten bestand nämlich das Risiko, dass er erstickt und das wollte ich unter keinen Umständen riskieren, das hätte er nicht verdient.

    Ich war bis zu seinem letzten Atemzug bei ihm. Er hatte einen sanften Übergang, er hat nichts gespürt, wofür ich sehr dankbar bin. Auch wenn ich einerseits erleichtert darüber bin, dass er nun nicht mehr so leiden muss, zerreißt es mir das Herz, wenn ich an ihn denke. Er wäre heute 12 Jahre alt geworden, aber er hat es nicht geschafft. Ich sehe ihn in der ganzen Wohnung, sehe ihn im Feld laufen und springen. Sein Körbchen und seine ganzen Spielsachen weg zu tun habe ich noch nicht geschafft.

    Ich habe noch eine weitere Hündin, meine Lilli, aber das Verhältnis zu Cancan war besonders. Er war einer der liebsten Hunde, die ich jemals kennen lernen durfte. Schon als Welpe war er ein mutiger, fröhlicher, gutmütiger kleiner Kerl, der mit jedem, egal ob Mensch oder Tier, Freund war. Stundenlang konnte ich ihn streicheln, ohne dass er jemals genug bekommen hätte. Manchmal trieb er mich in den Wahnsinn mit seinem Dickkopf aber immer und zu jeder Zeit habe ich ihn über alles geliebt. Und ich weiß, dass es umgekehrt genauso war. Wir haben uns gegenseitig vertraut und geliebt.

    Nächste Woche wird er beerdigt auf einem Tierfriedhof hier in der Nähe. Ich habe leider keinen eigenen Garten, wo ich ihn begraben kann. Und eine Einäscherung kommt für mich nicht in Betracht. Einer meiner schlimmsten Tage steht mir nun also noch bevor.

    Ein so großes Loch hat sich nun vor mir aufgetan, dass ich nicht weiß, wie ich es schaffen soll, ohne ihn. Die Wohnung ist so leer, still und leise ohne ihn. Meine Lilli hat ein ganz anderes Wesen, sie ist zwar auch sehr lieb, aber eine eher ruhige Hündin.

    Ich kann nicht schlafen, nicht essen, muss ständig weinen. Ich weiß dass es mit der Zeit besser werden wird aber ich habe so große Angst vor der Zeit bis dahin.

  2. #2
    Registriert seit
    08.05.2015
    Ort
    Radebeul, Sachsen
    Beiträge
    1.845
    Hallo Leyla,

    erstmal Du wirst hier bestimmt viele Menschen finden, die dich verstehen...

    Es ist immer furchtbar traurig, ein Tier gehen lassen zu müssen, und es ist anfangs kaum ein Trost zu wissen, dass man ihm Leid erspart hat... Aber das wird, ganz sicher Nimm dir ruhig Zeit zu trauern - auch deine Lilli wird ihren Kumpel vermissen und merken, wie traurig du bist... Bestimmt wird sie dich trösten... Mit der Zeit wirst du bei der Erinnerung an Cancan lächeln, statt zu weinen - und dann steht Cancan auf der anderen Seite des Regenbogens und wedelt mit dem Schwanz, weil er sich freut, dass du wieder lächelst...

    Nochmal
    Wenn du einen reichen Freund nicht besser behandelst als einen armen; wenn du der Welt ohne Lüge und Täuschung gegenüberstehen kannst; wenn du sagen kannst, dass es in deinem Herzen keine Vorurteile gegen die verschiedenen Rassen und Religionen gibt; wenn du bedingungslos lieben kannst, ohne Druck auszuüben oder Erwartungen zu haben - dann, mein Freund, bist du fast so gut wie dein Hund.

    Alina und Renée mmmmmmmmund Artus (+ 2007) in liebender Erinnerung

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mein Boxer Mädchen ist weg und mein Herz mit ihr
    Von nikago im Forum Hunde - Trauer & Trost
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.02.2016, 17:19
  2. HILFE mein Kater pieselt auf mein Sofa
    Von hexsa im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.05.2004, 15:29
  3. Mein Bärle!
    Von Rocky im Forum Katzen - Trauer & Trost
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.11.2003, 15:11
  4. Mein Käfig
    Von Kruemelschen im Forum Kleintiere - Haltung & Pflege
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.10.2003, 16:31
  5. Mein Beo
    Von sanada im Forum Vogel - Haltung & Pflege
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.09.2003, 11:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •