Ergebnis 1 bis 20 von 20

Thema: Schreckmoment

  1. #1
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.289

    Schreckmoment

    stöpsel its ja im allgemeinen sehr zuverlässig, er hört auch, wenn man ihn reinruft. in hörweite ist er eigentlich immer, zumindest wenn ich mit meinem kräftigen stimmchen brülle.
    normalerweise kommt er gegen halb acht morgens von seinen exkursionen heim.
    frühstückszeit.
    selten, dass er sich ein paar minuten verspätet und noch seltener, dass ich ihn rufen muss.
    gestern kein stöpsel.
    ich rief. ich brüllte.
    es wurde neun, zehn...zum glück habe ich gestern von zuhause aus gearbeitet, konnte also bei allen nachbarn schon mal vorbeiklingeln, dass die ihre schuppen/keller kontrollieren.

    ich war in sorge, denn mir war eingefallen, dass in der nacht vorher, so nach elf - als stöpsel grade raus war - ein hubschrauber fast ein stunde kreise geflogen ist - welchen sinn das auch hatte.
    mehre minuten stand er auch direkt über unserem haus.
    stöpsel ist geräuschempfindlich, staubsauger treiben ihn mehr oder minder in helle aufregung.
    natürlich hatte ich angst, dass er in panik irgendwo hin gerannt ist.

    unser nachbargrundstück, das katzenparadies, ist zur zeit wieder völlig überwuchert, ab mittag begann ich mir kleidung rauszulegen, die einen erkundsungsgang dort ermöglichen. mach braucht ja vollschutz als mensch.
    im moment wird an den gbäuden dort gebaut. nicht, dass sie wirklich saniert würden - zum glück für alle tiere, die da leben, von mauersegler und fledermaus über marder bis waschbär. aber die dächer werden neu gedeckt.
    männe sagte mir dann, dass er früher käme und den gefährlichen gang machen würde. wir kommen ja auch nicht so ohne weiteres auf das grundstück, da es deutlich tiefer liegt als unseres. das ist schon tricky.
    gegen fünf schmiß männe sich dann in vollschutzmontur und traf nur weniger meter später einen erschöpften stöpsel, der sich grade nach hause schleppte.
    er war sehr durstig (an sich gibt es genug offenes wasser dort und auf dem folgenden domgrundstück - zisternen und fischteiche, alle gut zu erreichen) und natürlich auch völlig ausgehungert.

    und dann fiel mir wie schuppen aus den haaren, was passiert sein muss:
    ich hatte beide kater schon auf dem gerüst erblickt, wahrscheinlich machen die bauleute leitern bei arbeitsende nicht hoch - weil ja eigentlich niemand auf das gelände kann.
    wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass die katers leitern laufen... aber ich habe beide schon auf der zweiten und dritten stufe wandeln gesehen.
    für die kater ist das natürlich ein spass, das zugewachsene grundstück ist für sie zur zeit ja auch anstrengend. gegen sieben in der früh kommen die bauarbeiter, gestern kurz vorher gab es aber ein kleines gewitter.
    fabio ist nach hause, er ist ziemlich regenfest und war auch nass gestern morgen. und auch nicht geräuschempfindlich.
    stöpsel, der bruder hasenfuß, ist wahrscheinlich ins gebäude und hat sich dann nicht mehr rausgetraut, er ist ja eher schüchtern mit fremden. und dann hat er da irgendwo gehockt, bis die weg sind.



    ende gut, alles gut

  2. #2
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.600
    Oh man, wie kenne und hasse ich dieses Gefühl!
    Um so mehr freue ich mich mit dir und deinem Männe, dass Stöpsel wieder zuhause ist!

    Übrigens. ...toller Blick und gemütliche Ecke!

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  3. #3
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.289
    mittlerweile wurde mir übrigens nach studium des örtlichen käseblättchens der grund für die dauer-schraubhuber-attacke erzählt: ein alte verwirrte dame war abhanden gekommen und das war der polzeihubschrauber.
    mit super-technik, der hat einen filter, dass man am boden die suchscheinwerfer nicht sieht...
    aber offenbar keinen geräuschfilter
    omi ist auch wohlbehalten gefunden worden, sie war ohne schuhe unterwegs. aufgrund der wärme aber ohne gesundheitliche schäden, nur ein paar kratzer. aufmerksame passanten haben sie letztlich aufgelesen.

    ich hasse katzen, habe ich das schon erwähnt?

    zur belohnung habe ich mir mit männe dann den größten verfügbaren schawarma-teller beim araber reingezogen, ich hatte so einen hunger nach dem schreck.
    den tag über habe ich ja nicht viel runter gekriegt.

    natürlich kommt es immer mal vor, dass die katzen länger weg bleiben - aber gestern passte halt viel nicht zusammen. abends der hubschrauber, tagsüber schrecklich heiß und sonnig - kein wetter, um draußen die zeit zu verschlumpern.
    fabio auch zuhause und irgendwie erschien es mir, dass er auch nicht entspannt war.
    deswegen habe ich mir auch gleich sorgen gemacht.

  4. #4
    Registriert seit
    03.07.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    7.732
    Gott sei Dank , Stöpsel ist wieder da

    Oh je, das wäre auch nix für mich gewesen. wie oft habe ich meine Freigänger damals im Dorf gesucht . Bin mit der Taschenlampe los. (Die Mallorquiner haben mich für bekloppt gehalten) Einige sind auch nie mehr nach Hause gekommen

    Belohnung muß sein Mußtee aber googeln nach dem schawarma-teller sieht ja echt lecker aus

    Toller Holunderbusch auf dem Grundstück dort ,wenn ich mich nicht irre. Habe gerade Holunderblütengelee gemacht, lecker

    LG
    **Zahme Vögel träumen von Freiheit... Wilde Vögel fliegen! **
    Besucherkätzchen

  5. #5
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.289
    ja, ist ein holunder.

    "gehört" meine nachbarn rechtgs, zu denen meine livia gezogen ist. die haben den gepflanz, auch zur nachmittäglichen beschattung ihres grundstücks. ist ziemlich genau im westen
    wir haben alle eher kleine gärten und betreiben in dem grundstück so ein bißchen wild-gardening
    es gibt noch obstbäume aus zeiten, wo es noch bewirtschaftet wurde, den apfel sieht man ja. eine sauerkirsche wächst an meinem grundstück (mein schattenbaum) und wird auch von mir beerntet.
    den apfel haben die übernächsten nachbarn rechts. ich habs nicht so mit äpfeln.
    einen sehr großen nussbaum, den wir uns teilen, gibts auch. und haselnüsse, jede menge.
    das grundstück ist ja noch etwa 3x so groß wie der bildausschnitt.
    ich habe letztes jahr eine quitte gepflanzt, die bei freunden übrig war, als die ihren kleingarten aufgeben mussten. die hat den winter auch überlebt. *freu*
    hat auch schön geblüht und es hängt auch was dran.
    die böden sind durch lange jahre der extensiven nachhaltigen bewirtschaftung (war ja mal eine richtige mehrstufige terassenanlage mit trockenmauern aus kalkstein, steht als grünbereich auch unter denkmalschutz) extrem gut.
    da muss man nix düngen.
    als ich die quitte gepflanzt habe, konnte ich es kaum fassen.
    und es gibt wasser, eine große offene zisterne, durch die eine ader fließt. home of kröte und frosch, ich liebe dieses nächtliche konzert. das fließt dann weiter in die domteiche
    übrigens jagen meine beiden katzenmädels beide gern frösche (die braunen grasfrösche) und schleppen die auch zu uns in den garten. ich bin echt gut im fröschefangen mittlerweile. denn natürlich müssen die zurück, in meinem garten hätten sie kein leben oder nur ein kurzes.
    es gibt auch einige sehr hohe bäume, die schlafbäume für eine krähenkolonie sind
    wir wissen natürlich, dass unsere tage als wildgärtner gezählt sind vielleicht landet der immobilienboom ja auch mal bei uns...

    bis dahin ist es unser aller paradies, wenn auch ein stachliges im sommer

  6. #6
    Registriert seit
    03.07.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    7.732
    Carlo

    ganz neidisch bin ich aber jetzt auf dein Paradies . Ich liebe es wenn alles ein bißchen wild ist . Vor allen Dingen ein super Paradies für dei Fellnasen . Was sich dort auch noch für andere Vierbeiner tummeln
    Ich habe hier ein ganz kleines Minigärtchen ober mit Terrasse und unten ist es auch Natur sehr zum ärger meiner Nachbarin. Es könnten ja Löwenzahnsamen rüber auf ihren Rasen fliegen Mir egal Ich sag dann, ist ein Naturgarten und für die Bienen ist es gut

    Aber wie man sieht ist es schell passiert dass ein Katz in dem " Paradies " verloren geht
    **Zahme Vögel träumen von Freiheit... Wilde Vögel fliegen! **
    Besucherkätzchen

  7. #7
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Ostsachsen ist noch nicht Polen :D
    Beiträge
    531
    Ooooh, so schöner Garten... Kann ich mir den ausleihen? Oder kopieren, ausschneiden und an meine nächste Wohnung kleben? Ich such dann auch was, das Parterre ist! *spaaaaß*

    Geht es dem Hasenfuß wieder gut? Und euch Dosis nach dem Schock natürlich auch?

  8. #8
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.289
    ja, ja, hasenfuß ist wieder gut drauf.
    am abend des tages war er ein bissl schaumgebremst - aber nachts dann schon wieder auf achse

    wir waren von freitag bis heute mittag nicht da - ich habe mir dezent schon ein bissl sorgen gemacht, da ich einem funkloch (echt, noch nicht mal handyempfang in der nähe von altenburg/leipzig - also nicht im tiefsten gebirge!) gefangen war und die katzenbetreuung mich nicht erreicht hätte - als ich heim kam, lungerte er aber im flur rum. ist ja auch seine schlafenszeit.

  9. #9
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.455
    Bettina, ich hoffe, es ist alles wieder im grünen Bereich und Euer und das Gemüt von Stöpsel ist weiter im grünen Bereich.
    Mit Freigängern braucht man echt starke Nerven.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  10. #10
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.289
    yo, mein stöpselchen ist wieder ganz der alte.
    er hat sich wirklich gut entwickelt, er ist ein richtig lieber kater geworden, nachdem er das erste jahr doch irgendwie wild wirkte. sehr schmusig.
    und die hunde! stöpsel ist ein ganz großer hundekater, er fängt uns auch gern auf der abendrunde mal ab, dann wird erst mal jeder hund angeschmust
    vor allem hat er zu mir und männe eine wirklich sehr tiefes vertrauensverhälnis aufgebaut - das merkt man z.b. beim tierarzt.
    da ist er so brav, obwohl er die autofahrt mega schice findet, aber schon im wartezimmer ist er wieder im kater-element, schaut neugierig oben aus der box raus und zuckt bei keiner spritze. läßt sich ins maul gucken - da kann sich auch so der eine oder andere hund ein scheibchen abschneiden
    (gutes thema übrigens, da fällt mir ein, dass mit ihm noch die leuko-impfung machen muss in den nächsten tagen)
    und er ist nie auch nur eine sekunde nachtragend, egal, was man mit ihm veranstaltet.
    freßsüchtig ist er leider nach wie vor , da ist fabio das ganze gegenteil. er wirkt auf mich immer so, als wöger er mindestens 8kg, tatsächlich sind es nur 5,5kg - also ganz so schlimm fett ist er nicht. nur moppelig um die hüfte.
    und, was ich ganz erstaunlich finde: er hat seine augenfarbe gewechselt, habe ich grade beim bildergucken bemerkt und in subjecto (er grunzt grade auf der küchenbank) noch mal überprüft: ursprünglich waren seine augen ja so orange-gelb, jetzt sind sie grün!

    (bilder juli 2016 - 8 monate, mai 2017 - 1,5 jahre, märz 2018 - 2 jahre und 3 monate)






  11. #11
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.455
    Mein Gott ist der schnuckelig. sei froh, dass ich nicht weiß wo Du genau wohnst.
    Der würde alleine schon von der Farbe her gut zu unseren dreien passen.
    Toll, dass er sich so entwickelt hat. Aber er hat halt auch die Chance dazu bekommen.
    Apropos Chance bekommen: Was ist eigentlich aus Betty geworden?
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  12. #12
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.289
    na ja, er hat einen kleinen kopf - schöne katerköpfe sind anders

    betty ist übrigens seit einiger zeit schon vermittelt, habe ich ganz vergessen zu schreiben, sorry

  13. #13
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.455
    Der ist genau richtig, wie er ist. sag ihm mal, dass er hier einen großen Fan hat.

    Dann wünsche ich Betty viel Glück in ihrem neuen Heim. 🍀
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  14. #14
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.289
    aber sicher, muss ja auch kleinkopferte geben!
    ich habe ihn auch dolle lieb

  15. #15
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.455
    Weiß ich doch, dass Du alle Deine Katzen ganz doll lieb hast!

    Ich hatte noch nie Kater mit echten Katerköpfen. Selbst der relativ spät kastrierte SeneKater hat keinen ausgeprägten Katerkopf.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  16. #16
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.455
    Wer Grammatik beherrscht ist echt im Vorteil. Es muss natürlich " mit echtem Katerkopf heißen".
    Ein Kater hat ja nie mehrere Köpfe!
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


  17. #17
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.289
    das ist genetisch bedingt. mit kastras hat das wenig zu tun.
    fabio, der ja genauso frühkastrat ist wie stöpsel, bekommt sicher einen katerkopf.
    sein kopf ist auf einem guten weg , er ist jetzt ja etwa 10 monate. ohnehin hat er viel früher irgendwie "fertig" gewirkt als stöpsel - aber er ist eher auch der der kompakte kater. kurz und stämmig
    auch war er geistig immer irgendwie reifer, gesetzter als stöpsel als jungkater - was ihn auch immer hat erwachsener hat wirken lassen

  18. #18
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    557
    *hüstel* was bin ich froh, dass auch andere Leute Kater mit so winzigen Köpfen haben - Fussel ist auch eher merkwürdig proportioniert

    Schön, dass alles gut ausgegangen ist und all die Sorgen völlig umsonst waren. Solche Sorgen sind die besten Sorgen

  19. #19
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.289
    isch gloob, seither zweifelt stöpsel an meinem verstand: ich muss ihn nämlich dauernd hernehmen und herzen und küssen.
    der hält mich für plemplem - weil er kommt rein und ich nehme ihn hoch und beiße in ihn rein - ohne senf und ketchup.
    mir steckt das noch in den knochen.
    natürlich ist es auch anderweitig schon vorkommen, dass er mal länger abgängig war - aber da waren die umstände eben auch andere. dann waren die anderen katzen auch viel draußen - und irgendwas spannendes ging vor.
    oder die mausesaison war am kochen im zeitigen frühjahr, aber das ist ja jetzt vorbei. für mäusejagd ist das grünzeug zu hoch.

  20. #20
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.455
    Das ist bei Katzen wie mit dem TA. Wenn es vorbei ist, ist es vorbei. Katzen haben die Gabe der selektiven Demenz.
    Während bei uns Menschen wirken solche Erfahrungen noch lange nach.
    Aber bitte, beiß in den Armen Stöpsel nicht rein. Sonst kommst Du noch irgendwann auf den Geschmack. Und dann vielleicht irgendwann mit Senf und Ketch Up.
    Und dann hat der arme Kater Löcher.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    und den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schreckmoment beim Gassi gehen
    Von Knubbelnase im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.04.2017, 13:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •